Der Beckham der Ukraine coacht jetzt Werder: Viktor Skripnik.

Das ist Viktor Skripnik

+
Der Beckham der Ukraine coacht jetzt Werder: Viktor Skripnik.

Werder Bremen hat einen neuen Cheftrainer: Viktor Skripnik. Der bisherige U23-Coach übernimmt das Amt von Robin Dutt und soll die Grün-Weißen aus der Krise führen.

Familienstand: verheiratet, zwei Kinder.

Stationen als Spieler: Dnipro Dnipropetrowsk (1987 - 1988 und 1994 bis 1996), Metalurg Saporoschje (1989 bis 1994), Werder Bremen (1996 - 2004, 138 Bundesligaspiele, sieben Tore), ukrainische Nationalmannschaft (1994 - 2003, 24 Spiele, zwei Tore).

Größte Erfolge: Deutscher Meister 2004, DFB-Pokalsieger 1999 und 2004 – jeweils mit Werder.

Karriere als Trainer: Der 44-Jährige beendete nach dem Double-Gewinn 2004 seine aktive Laufbahn und wechselte als Trainer ins Werder-Leistungszentrum. Er war Co-Trainer der U15 (2004 - 2005) und coachte später teilweise parallel die U21 (2005 - 2007), die U16 (2006 - 2008) und die U18 (2007 - 2008). 2008 übernahm er die U17 und führte sie 2011 zur deutschen Vizemeisterschaft. Seit 2013 war er für die U23 zuständig und wurde mit ihr in der vergangenen Saison Vizemeister in der Regionalliga Nord.

Spitzname: Beckham der Ukraine

Das sind Viktor Skripnik und Torsten Frings

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare