Beamte sollen Fans geschlagen haben

Vorwürfe gegen Polizei

Bremen - Haben Polizisten Bremer Fußball-Fans gezielt ins Gesicht geschlagen? Einem entsprechenden Vorwurf geht die Bremer Innenbehörde nach. Laut Schilderung von Mitgliedern des Bremer Fan-Projektes und des Dachverbandes Bremer Fan-Clubs ist es am Samstag vor dem Bundesliga-Spiel zwischen Werder Bremen und Borussia Dortmund zu den angeblichen Gewalttätigkeiten gekommen. Ein Mitglied des Bremer Fan-Projektes will nun Strafanzeige stellen.

Die Polizei hatte bereits nach dem Spiel berichtet, dass es bei dem Versuch, eine Gruppe Fans über einen anderen Weg als sonst zum Stadion zu geleiten, zu Tumulten gekommen war. Bremer Ultras hätten sich einer Pferdestaffel in den Weg gestellt, Pferde getreten und Polizisten mit Flaschen beworfen. An anderer Stelle und zu einer anderen Zeit hat es angeblich aber auch gezielte Schläge gegen Fans gegeben – „ohne ersichtlichen Grund“, wie es in einer Mitteilung des Bremer Fan-Projektes heißt. Die Vorfälle haben sich demnach vor dem Eingang zum Ostkurvensaal, wo auch das Bremer Fan-Projekt seine Räume hat, ereignet.

csa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Kommentare