Beamte sollen Fans geschlagen haben

Vorwürfe gegen Polizei

Bremen - Haben Polizisten Bremer Fußball-Fans gezielt ins Gesicht geschlagen? Einem entsprechenden Vorwurf geht die Bremer Innenbehörde nach. Laut Schilderung von Mitgliedern des Bremer Fan-Projektes und des Dachverbandes Bremer Fan-Clubs ist es am Samstag vor dem Bundesliga-Spiel zwischen Werder Bremen und Borussia Dortmund zu den angeblichen Gewalttätigkeiten gekommen. Ein Mitglied des Bremer Fan-Projektes will nun Strafanzeige stellen.

Die Polizei hatte bereits nach dem Spiel berichtet, dass es bei dem Versuch, eine Gruppe Fans über einen anderen Weg als sonst zum Stadion zu geleiten, zu Tumulten gekommen war. Bremer Ultras hätten sich einer Pferdestaffel in den Weg gestellt, Pferde getreten und Polizisten mit Flaschen beworfen. An anderer Stelle und zu einer anderen Zeit hat es angeblich aber auch gezielte Schläge gegen Fans gegeben – „ohne ersichtlichen Grund“, wie es in einer Mitteilung des Bremer Fan-Projektes heißt. Die Vorfälle haben sich demnach vor dem Eingang zum Ostkurvensaal, wo auch das Bremer Fan-Projekt seine Räume hat, ereignet.

csa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare