Ein Spiel so lecker wie schimmeliges Brot

+
Claudio Pizarro

München / Bremen - Aus der Schockstarre in das überflüssigste Spiel des Jahres: Nach dem „Drama dahoam“ müssen sich die verkaterten Stars des FC Bayern München zum „Arjen-Robben-Wiedergutmachungsspiel“ gegen die niederländische Nationalmannschaft (Dienstag, 20.30 Uhr/ARD live) aufraffen.

Drei Tage nach der Bayern-Pleite im Finale der Champions League gegen den FC Chelsea (4:5 n. E.) ist der Kick eine Farce sondergleichen – zumal der Hauptdarsteller auch noch geschont werden soll. „Arjen ist fix und fertig. Es ist vertraglich festgelegt, dass er spielen muss. Aber es steht nirgendwo, wie lange“, verkündete Bondscoach Bert van Marwijk im EM-Vorbereitungscamp in Lausanne: „Ich bestimme, wann er reinkommt.“ Die Bayern werden versuchen, das Spiel einigermaßen mit Anstand über die Bühne zu bringen – und fangen ansonsten damit an, nach drei zweiten Plätzen eine bessere Zukunft zu planen. Zunächst haben sie den Angriff verstärkt. Offenbar kehrt Claudio Pizarro von Werder Bremen zurück. Der 33-Jährige soll bei den Bayern, für die er von 2002 bis 2007 in 174 Ligaspielen 71 Tore erzielte, einen Einjahresvertrag erhalten. Die „Bild“ berichtete, dass sich Pizarro schon seit Tagen mit seinem Berater Carlos Delgado zu Verhandlungen in München aufhält. Laut „kicker“ haben sich die Bayern für Pizarro entschieden, weil sie von Olivier Giroud letztlich nicht restlos überzeugt waren. Der 25 Jahre alte französische Nationalspieler, mit dem HSC Montpellier gerade Meister geworden, war mehrmals beobachtet worden. sid/dapd

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Kommentare