Bargfrede noch außer Gefecht

Bremen - Der Einsatz von Philipp Bargfrede am Sonntag in Leverkusen wird immer unwahrscheinlicher. Werders „Sechser“ laboriert weiterhin an den Folgen seiner Oberschenkel-Blessur, die ihn beim Bundesliga-Auftakt am Sonnabend gegen Kaiserslautern zur Pause außer Gefecht gesetzt hatte.

„Ich hab's heute probiert“, berichtete der 22-Jährige von seiner individuellen Einheit auf einem Nebenplatz. „Aber ich habe noch Beschwerden.“ Offenbar handele es sich nicht nur um einen Pferdekuss im linken Oberschenkel, „sondern auch das Hüftgelenk hat wohl etwas abbekommen“. Heute setzt Bargfrede noch einmal mit dem Mannschaftstraining aus. Neben ihm fehlt am Sonntag auch Tim Borowski: Der Mittelfeldmann plagt sich weiter mit seiner Sprunggelenksverletzung herum. · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare