Bargfrede und das gute Gefühl

BREMEN n Philipp Bargfrede hat wieder „ein gutes Gefühl. Endlich ist alles gut“, sagte der Bremer Mittelfeldmann gestern.

Nach überstandener Reizung der linken Achillessehne absolvierte der 23-Jährige gestern sein erstes „kleines Läufchen“ und stellte erfreut fest: „Ich habe keine Schmerzen mehr und denke, dass ich das Programm langsam steigern kann.“ Mit der Mannschaft wird Barg-frede in dieser Saison aber nicht mehr trainieren. n mr

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare