Bargfrede gibt sich Rätsel auf

Werder-Bremen - FUNCHAL (flü) n Am liebsten wäre Philipp Bargfrede im Erdboden versunken. In der 64. Minute tauchte der Mittelfeldspieler frei vor Funchals Keeper Rafael Bracali auf, schob den Ball aber aus zehn Metern am Tor vorbei.

Es war die zweite von drei Großchancen für den 20-Jährigen, aber eindeutig die klarste. Sie vergeben und damit die Entscheidung zum 3:0 verpasst zu haben, konnte er selbst nicht fassen. „Ich habe mich in diesem Moment gefragt: Mensch, warum haust du das Ding nicht rein?“, sagte Bargfrede später. Das konnte auch Trainer Schaaf nicht begreifen. „Ich habe ihn gefragt, ob er das Tor nicht schießen wollte…“

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Meistgelesene Artikel

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Kommentare