Bargfrede fehlt nach OP länger als erwartet

Bitteres Saison-Aus

Bremen - Philipp Bargfrede ist in Augsburg bei Kniespezialist Ulrich Boenisch bereits am gerissenen Meniskus operiert worden – das ist die gute Nachricht.

Die schlechte: Werders „Sechser“ wird länger fehlen als erwartet, die Saison ist für den 26-Jährigen vorzeitig beendet. „Er wird die komplette Rückrunde ausfallen. Es ist keine ganz normale Meniskusverletzung, es dauert etwas länger“, sagte Sportchef Thomas Eichin gestern, ohne ins Detail zu gehen. Sorgen um die Karriere von Bargfrede, der bereits zum siebten Mal an einem der Menisken operiert werden musste, macht sich Eichin nicht. Sein erneut langes Fehlen trifft Werder aber sehr hart. Eichin: „Das ist natürlich ganz bitter – für ihn und für uns.“

mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Kommentare