Bänderdehnung im linken Knie

Bargfrede: „Das passt mir überhaupt nicht“

+
Doch nicht nur eine Lappalie: Die Verletzung, die sich Philipp Bargfrede am Dienstag im Training zugezogen hatte, entpuppte sich als Innenbanddehnung im linken Knie.

Bremen - Es ist doch schlimmer als gedacht: Mittelfeldmann Philipp Barg-frede wird Werder wegen einer Innenbanddehnung im linken Knie „wohl mindestens zwei Wochen fehlen“, wie Trainer Thomas Schaaf gestern Mittag mutmaßte.

„Natürlich ist das total ärgerlich, mitten in der Vorbereitung – ein ganz ungünstiger Zeitpunkt. Das passt mir überhaupt nicht“, seufzte Bargfrede, der zunächst lediglich von einer Mini-Blessur ausgegangen war. Doch eine Kernspintomografie sorgte gestern für Klarheit.

Bilder vom Test gegen Aberdeen

Testspiel: Werder Bremen gegen Aberdeen

Bargfrede hatte sich schon am Dienstagvormittag im Training das Knie leicht verdreht, konnte nach einer kurzen Behandlung von Physiotherapeut Holger Berger aber weitermachen und auch die Einheit am Nachmittag absolvieren. „Das ging alles noch gut“, erzählte der 23-Jährige, „aber nachts bekam ich dann Schmerzen – und beim Aufstehen habe ich es richtig gemerkt.“

Die Verletzung ist für Bargfrede ein herber Rückschlag. „Ich habe mich richtig gut gefühlt, besonders in dieser Woche“, urteilte er. Im Kampf um einen Stammplatz hielt er sehr gute Karten in den Händen, schien im neuen System als zentraler defensiver Mittelfeldspieler fest eingeplant zu sein. Und im Testspiel am Freitag gegen Cottbus (1:1) durfte er sogar die Kapitänsbinde tragen.

Doch nun ist er erst mal zum Zuschauen verdammt – und dabei schon jetzt ungeduldig. „Ich hoffe, es dauert nicht so lange.“ Ein bisschen Aufmunterung gab es von Sportchef Klaus Allofs: „Philipp ist jetzt leider verletzt – aber wir haben trotzdem die große Hoffnung, dass seine Entwicklung so gut weitergeht.“ Dazu gehöre allerdings auch , so Allofs, „permanent zu spielen“. · mr

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Plötzlich werden die Sechser knapp

Plötzlich werden die Sechser knapp

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Kommentare