Schaaf: „Claudio macht, was er kann“

Mit Ball und Belastung: Fortschritte bei Pizarro

Bremen - Thomas Schaaf hielt sich streng an sein Gelübde. Informationen über den Fitnesszustand Claudio Pizarros sind in diesen Tagen Geheimsache. Nur eines sagte der Werder-Trainer: „Claudio macht im Moment, was er kann.“

Soll heißen: Die Belastung im Einzeltraining ist so hoch wie möglich und so niedrig wie nötig.

Das gepaart mit den Bildern von Pizarros Solo-Einheit am Morgen, ergab dann aber doch eine Information. Denn der Torjäger, der an einer Innenbandverletzung im rechten Knie laboriert, zog gestern schon wieder die Fußballschuhe an und arbeitete mit dem Ball. Freilich waren es die ungefährlichen Übungen, die ihm der Physiotherapeut auferlegte, aber der Fortschritt ist erkennbar. Auch im kurzen Statement des Torjägers zum eigenen Befinden. „Mir geht es gut“, ließ Pizarro auf der Club-Homepage „werder.de“ verlauten. · csa

Rubriklistenbild: © nph

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Kommentare