Babbel vor dem Aus

Markus Babbel

Sinsheim - Es sieht nicht gut aus für Markus Babbel. Was 1899-Manager Andreas Müller gestern nach dem 1:4 gegen Werder zur Situation des Trainers sagte, klang sehr nach bevorstehender Entlassung.

Er habe ein „fast lebloses Team“ gesehen, meinte Müller, er sei „sehr enttäuscht“. Und er könne „so kurz nach dem Spiel nicht seriös beantworten“, ob Babbel auch am Freitag im Auswärtsspiel beim Hamburger SV noch der Hoffenheimer Trainer sein wird: „Klar ist, dass wir uns zusammensetzen und reden müssen.“ Wir, damit meinte er die Club-Verantwortlichen. Babbel selbst sagte, dass er „gerne mit den Jungs weiterarbeiten“ möchte: „Ich bin der Letzte, der von Bord geht, wenn es schwierig wird.“ · csa

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare