Ayik überlegt, ob er bleibt

Onur Ayik

Bremen - Onur Ayik ist Werder Bremen „natürlich dankbar“. Sportchef Klaus Allofs hat dem 22-jährigen Offensivmann angeboten, den auslaufenden Vertrag um ein Jahr zu verlängern.

Und das ist laut Ayik, der in der abgelaufenen Saison ausschließlich in der U 23 zum Einsatz gekommen war, nicht selbstverständlich: „Schließlich war ich lange verletzt – und die Saison insgesamt nicht berauschend.“

Ob er die Offerte aber tatsächlich annimmt und in Bremen bleibt, weiß Ayik noch nicht: „Es sind gewisse Angebote da, aber noch nichts Konkretes. Ich überlege, was ich mache. Aber erst mal will ich jetzt fit werden.“ Der gebürtige Walsroder hatte in dieser Saison Riesenpech mit Knieverletzungen: Erst erlitt er einen Kreuzbandriss, dann einen Innenbandriss, den er inzwischen fast auskuriert hat. Wenn’s richtig gut läuft, kann Ayik in dieser Woche wieder ins Teamtraining einsteigen. · mr

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Bereit für Dortmund

Bereit für Dortmund

Für Tuchel beginnt in Bremen die Reifeprüfung

Für Tuchel beginnt in Bremen die Reifeprüfung

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Kommentare