Ayik überlegt, ob er bleibt

Onur Ayik

Bremen - Onur Ayik ist Werder Bremen „natürlich dankbar“. Sportchef Klaus Allofs hat dem 22-jährigen Offensivmann angeboten, den auslaufenden Vertrag um ein Jahr zu verlängern.

Und das ist laut Ayik, der in der abgelaufenen Saison ausschließlich in der U 23 zum Einsatz gekommen war, nicht selbstverständlich: „Schließlich war ich lange verletzt – und die Saison insgesamt nicht berauschend.“

Ob er die Offerte aber tatsächlich annimmt und in Bremen bleibt, weiß Ayik noch nicht: „Es sind gewisse Angebote da, aber noch nichts Konkretes. Ich überlege, was ich mache. Aber erst mal will ich jetzt fit werden.“ Der gebürtige Walsroder hatte in dieser Saison Riesenpech mit Knieverletzungen: Erst erlitt er einen Kreuzbandriss, dann einen Innenbandriss, den er inzwischen fast auskuriert hat. Wenn’s richtig gut läuft, kann Ayik in dieser Woche wieder ins Teamtraining einsteigen. · mr

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Milos Veljkovic fährt zur U21-EM

Milos Veljkovic fährt zur U21-EM

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Kommentare