Ayik ärgert Werder

+
Sokratis (links) war wenig begeistert, wie schwer ihm Güven Ayik das Testspiel-Leben machte.

Bremen - Es wird höchste Zeit, dass diese Werder-Saison endet. Gestern schrammten die Bremer im vorletzten Testspiel bei einem künftigen Siebtligisten knapp an einer Riesenblamage vorbei.

Gegen Landesliga-Absteiger Jahn Schneverdingen reichte es vor 3 000 Zuschauern durch Tore von Felix Kroos (32.) und Johannes Wurtz (42.) nur zu einem kümmerlichen 2:1 (2:0). „So etwas darf nicht passieren – egal, gegen welchen Gegner“, schimpfte Stürmer Nils Petersen. Held bei den Gastgebern war der Ex-Werderaner und Ex-Brinkumer Güven Ayik, der zum 1:2 traf (61.). „Werder war heute ein bisschen blind“, feixte Ayik, der vorher ein Tor angekündigt hatte.

Werder: Mielitz (46. Strebinger) - A. Stevanovic (46. Gebre Selassie), Pavlovic (46. Sokratis), Lukimya, Ignjovski (46. Schmitz), Kroos, Bargfrede, Wurtz, Aycicek (54. Junuzovic), Hartherz, Petersen. · mr

Bremen gewinnt nur 2:1 in Schneverdingen

Bremen gewinnt nur 2:1 in Schneverdingen

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Dubais neue Freizeitparks

Dubais neue Freizeitparks

Meistgelesene Artikel

Luca Caldirola: Ein Comeback im Schnee

Luca Caldirola: Ein Comeback im Schnee

Clemens Fritz: Ausruhen ausgeschlossen

Clemens Fritz: Ausruhen ausgeschlossen

Vorteil für Zetterer in der Torwartfrage?

Vorteil für Zetterer in der Torwartfrage?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Kommentare