Ayik ärgert Werder

+
Sokratis (links) war wenig begeistert, wie schwer ihm Güven Ayik das Testspiel-Leben machte.

Bremen - Es wird höchste Zeit, dass diese Werder-Saison endet. Gestern schrammten die Bremer im vorletzten Testspiel bei einem künftigen Siebtligisten knapp an einer Riesenblamage vorbei.

Gegen Landesliga-Absteiger Jahn Schneverdingen reichte es vor 3 000 Zuschauern durch Tore von Felix Kroos (32.) und Johannes Wurtz (42.) nur zu einem kümmerlichen 2:1 (2:0). „So etwas darf nicht passieren – egal, gegen welchen Gegner“, schimpfte Stürmer Nils Petersen. Held bei den Gastgebern war der Ex-Werderaner und Ex-Brinkumer Güven Ayik, der zum 1:2 traf (61.). „Werder war heute ein bisschen blind“, feixte Ayik, der vorher ein Tor angekündigt hatte.

Werder: Mielitz (46. Strebinger) - A. Stevanovic (46. Gebre Selassie), Pavlovic (46. Sokratis), Lukimya, Ignjovski (46. Schmitz), Kroos, Bargfrede, Wurtz, Aycicek (54. Junuzovic), Hartherz, Petersen. · mr

Bremen gewinnt nur 2:1 in Schneverdingen

Bremen gewinnt nur 2:1 in Schneverdingen

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Kommentare