Avdic und Bargfrede stehen auf der Kippe

Bremen (flü/kni) · Werder bangt vor dem Heimspiel morgen gegen Schalke 04 um den Einsatz von Denni Avdic (21) und Philipp Bargfrede (22). Stürmer Avdic, (Jochbeinprellung) hat weiterhin mit den Folgen des Ellbogenschlags von Maik Franz aus dem Spiel in Frankfurt zu kämpfen.

„Es sind noch große Probleme vorhanden“, sagte Trainer Thomas Schaaf gestern: „Wir müssen sehen, wie wir ihn wieder an die Belastung heranführen können. Da müssen wir sehr sorgsam sein.“ Avdic klagt seit Tagen über Kopfschmerzen und konnte nicht trainieren. Sein Einsatz morgen gilt als unwahrscheinlich.

Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Was auch auf Philipp Bargfrede zutrifft. Der Bremer Mittelfeldspieler plagt sich seit Tagen mit einer Erkältung herum. „Und die ist sogar noch schlimmer geworden“, erklärte Schaaf: „Da müssen wir jetzt abwarten.“

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

Franke auf dem Weg zu Werder?

Franke auf dem Weg zu Werder?

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Kommentare