Transferfenster schließt ohne lauten Knall

Auxerre? Silvestre wollte nicht

Bremen - Am letzten Tag der Winter-Transferperiode blieb es gestern ruhig bei Werder Bremen. „Wir sind durch“, verkündete Geschäftsführer Klaus Allofs schon am frühen Nachmittag. Es blieb also bei den Zugängen Francois Affolter (Young Boys Bern) und Zlatko Junuzovic (Austria Wien) sowie den Abgängen Andreas Wolf (AS Monaco) und Sandro Wagner (1. FC Kaiserslautern).

Dafür, dass Allofs zu Jahresbeginn Veränderungen im Kader noch nahezu ausgeschlossen hatte („Zu 90 Prozent werden wir nichts machen“), wurde dann doch ziemlich viel gemacht. Und es hätte noch mehr sein können. So bestätigte der Franzose Mikael Silvestre gestern, dass der AJ Auxerre kurzfristig Interesse an seiner Verpflichtung angemeldet hatte. Doch die Rückkehr nach Frankreich erschien ihm wenig attraktiv: „Ich war nicht interessiert.“ Deshalb bleibt der 34-Jährige bis zu seinem Vertragsende im Sommer bei Werder. Das Transferfenster schloss ohne lauten Knall.

Auch Marko Marin trägt mindestens noch fünf Monate das Werder-Trikot. Völlig entspannt habe er in den vergangenen Wochen verfolgt, welche Meldungen, Gerüchte und Spekulationen aus England über die Nordsee nach Bremen schwappten. Tottenham und Liverpool waren als potenzielle Käufer des Ex-Nationalspielers im Gespräch. „Aber das hat mich nicht interessiert. Ich wusste ja, was ich wollte – deshalb bin ich weiter hier“, erklärte Marin gestern.

Ein Sonderthema bleibt der Brasilianer Wesley – in seinem Fall ist (siehe Artikel unten) das letzte Wort gewiss noch nicht gesprochen. · csa/ck

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Fallou Diagne gibt erfolgreiches Debüt für FC Metz

Fallou Diagne gibt erfolgreiches Debüt für FC Metz

Luca Caldirola: Ein Comeback im Schnee

Luca Caldirola: Ein Comeback im Schnee

Kommentare