Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach

Start nach Maß für Werder-Frauen

+
So jubeln Saisonauftakt-Siegerinnen: Werder-Frauen gewinnen in Gladbach.

Das Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz, und mit einem 3:0 (1:0)-Sieg bei Aufsteiger Borussia Mönchengladbach hat Frauenfußball-Bundesligist Werder Bremen am Sonntag einen ersten Schritt in diese Richtung gemacht.

Reena Wichmann (3.) sorgte zum Saisonauftakt für einen Bremer Blitzstart, Gabriella Toth (88.) und Lisa-Marie Scholz (90.+3) machten schließlich den Deckel auf die Partie.

Die drei Tore bescherten dem in der Sommerpause personell stark veränderten Bremer Team den erhofften Einstand nach Maß. Nun müssen aber weitere Siege folgen. Gegen die kommenden Gegner Bayer Leverkusen– wie Gladbach ein Aufsteiger – und MSV Duisburg hat Trainerin Carmen Roth jedenfalls weitere Punkte fest eingeplant: „Wir treffen zu Saisonbeginn direkt auf drei Teams, die es zu schlagen gilt.“

Schon gelesen?

Neue Kurvenshows - Fan-Kunst und Konfliktstoff

Kohfeldt gefällt der Nürnberger Mut

Osabutey schießt Werders U23 zum Sieg

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Neubau-Mieten für viele Durchschnittsverdiener viel zu hoch

Neubau-Mieten für viele Durchschnittsverdiener viel zu hoch

„Die Fantastischen Vier“ in der ÖVB-Arena

„Die Fantastischen Vier“ in der ÖVB-Arena

Machtprobe in Venezuela: USA und EU stützen Opposition

Machtprobe in Venezuela: USA und EU stützen Opposition

FC-Bayern-Fußballer dürfen Audi e-tron ausprobieren: Ist er der neue Dienstwagen?

FC-Bayern-Fußballer dürfen Audi e-tron ausprobieren: Ist er der neue Dienstwagen?

Meistgelesene Artikel

Kapino im Interview: „Meine Chance wird kommen“

Kapino im Interview: „Meine Chance wird kommen“

Kruses indirektes Treue-Versprechen

Kruses indirektes Treue-Versprechen

„Die Eggesteins werden die richtige Entscheidung treffen“

„Die Eggesteins werden die richtige Entscheidung treffen“

Skepsis bei Ex-Werder-Stars: „Noch nicht reif für Europa“

Skepsis bei Ex-Werder-Stars: „Noch nicht reif für Europa“

Kommentare