Austria ohne Arnautovic

Bremen - Wenn sein Nationalteam am 10. August gegen die Slowakei spielt, muss Marko Arnautovic zu Hause bleiben. Werders österreichischer Stürmer zählt nicht zu dem Aufgebot, das Nationaltrainer Dietmar Constantini für die Partie in Klagenfurt nominierte. „Arnautovic ist weiterhin kein Thema.

 Er soll zur Ruhe kommen und zeigen, dass er sein Potenzial in den Spielen abrufen kann“, begründete Constantini gestern seine Entscheidung: „Ich habe mich fürs Kollektiv entschieden, und das bleibt aufrecht.“

Ebenfalls nicht für Österreich dabei ist Werders Sebastian Prödl – doch das ist verständlich: Schließlich kehrte der Abwehrspieler nach langer Verletzungspause erst vor kurzem wieder ins Mannschaftstraining zurück. n ck

Rubriklistenbild: © nordphoto

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

Kommentare