Aussprache zu Polizei-Debatte

Mäurer plant Treff mit Filbry

Bremen - Anfang September will sich Bremens Innensenator Mäurer mit Klaus Filbry treffen. In der Aussprache mit Werders Clubchef möchte der SPD-Politiker noch einmal die Entscheidung des Senats erläutern, der eine Beteiligung der DFL an den Polizeikosten bei Risikospielen vorsieht.

Definitiv muss darüber erst die Bremer Bürgerschaft abstimmen – voraussichtlich ebenfalls im September. Doch Mäurer steht zu dieser Position – und wiederholte das gestern in der „Sport Bild“. Denn trotz aller Kritik sieht sich der Senator bestätigt: „Nach der ersten Runde steht es 3:0 für Bremen. Wir haben ein Thema angestoßen, über das eine Debatte längst überfällig war. Wir haben zweitens eine breite Unterstützung in der Bevölkerung erfahren. Und drittens haben die Medien bundesweit über die Problematik der Polizeieinsätze bei Fußballspielen und die damit verbundenen Kosten berichtet“, meinte Mäurer.

Dass der DFB Bremen in der Folge das für November im Weserstadion geplante Länderspiel gegen Gibraltar entzog und die Partie nach Nürnberg verlegte, nannte Mäurer eine „gewisse Form der Nötigung“, die die Arroganz und Überheblichkeit einiger Akteure“ zeige. Zudem widersprach er DFL-Chef Christian Seifert, der meinte, Bremen wolle nur seine leere Haushaltskasse füllen: Schließlich gehe es nur um eine „Handvoll“ jener Risikospiele wie gegen Hannover, den HSV, Frankfurt und Hertha. Das Ziel sei eher, weniger Polizisten einsetzen zu müssen. Dazu könne beitragen, die Tickets für Auswärtsfans von jetzt zehn Prozent auf fünf Prozent bei Risikospielen zu reduzieren.

Dass Ligapräsident Reinhard Rauball den juristischen Gang durch alle Instanzen androhte, wertet Mäurer als Zeichen der Nervosität: „Dass man gleich mit dem Bundesverfassungsgericht kommt, zeigt, dass man die eigene Position offensichtlich als nicht so sicher einschätzt.“

ck

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Kommentare