Augsburg bangt um Jentzsch

+
Simon Jentzsch

Augsburg · Der FC Augsburg bangt vor dem Heimspiel gegen Werder Bremen um den Einsatz von Torwart Simon Jentzsch. Der 35-Jährige brach sich am Samstag beim 1:0-Sieg des FCA bei Mainz 05 den Ringfinger der rechten Hand.

„Die Chancen, dass ich spielen kann, stehen bei 50:50“, sagte Jentzsch der „Augsburger Allgemeinen“. Er könne den Finger immerhin „schon bewegen“. Einen Spezialhandschuh hat der Routinier bereits bestellt, denn: „Ich will unbedingt auf den Platz, wenn es geht.“ Sollte Jentzsch dennoch passen müssen, wird der 22 Jahre alte Mohamed Amsif zu seinem Bundesliga-Debüt kommen. Der Deutsch-Marokkaner ist seit Juli 2010 die Nummer zwei in Augsburg. · sid

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Kommentare