Auch nach den Ausleihen von Elia und Petersen fehlt das Geld für einen namhaften Transfer

Großer Einkauf? Wieder nicht!

+
Thomas Eichin

Bremen - Eljero Elia verliehen, Nils Petersen verliehen – Werder hat zwei Kostenstellen geschlossen, den Gehaltsetat deutlich entlastet. Zudem kassiert der Club in beiden Fällen eine Leihgebühr.

Jetzt müsste doch etwas möglich sein auf dem Transfermarkt! Ist es aber nicht. Ein großer Transfer liegt laut Geschäftsführer Thomas Eichin trotz allem nicht im Bereich des Machbaren. „Ich habe keine drei Millionen Euro, die ich mal eben investieren kann“, sagt er. Denn der Aufsichtsrat hält sich mit der Aufnahme von Krediten für Spieler noch zurück.

Erst ist die Frage der Notwendigkeit zu klären. „Auf einer Position wird gezielt geguckt“, sagt Eichin und verrät: Um einen Offensivspieler geht es dabei nach der Ausleihe von Levin Öztunali nicht. „Im Sturm muss ich eher nichts mehr machen“, meint der Manager. Gerüchte um Namen wie Aleksandar Tonev (Aston Villa, verliehen an Celtic Glasgow) oder Rubin Okotie (1860 München) können folglich wieder weggepackt werden. Eichin geht es um einen Defensiven – um einen, der hilft, die Flut an Gegentoren (39 in 17 Partien) einzudämmen. „Aber im Moment ist nicht so viel auf dem Markt, dass wir zuschlagen müssten“, erklärt Eichin und wartet ab. Bis Ende Januar bleibt Zeit.

csa

Hinrundenzeugnis der Werder-Profis

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Kommentare