Auch Lemke will Pizarro

Werder-Bremen - BREMEN (kni) Trotz des neuerlichen Wirbels um Claudio Pizarro und dessen vermeintlicher Nebentätigkeit als Berater hat sich Werder-Aufsichtsratschef Willi Lemke gestern klar für eine Verpflichtung des Peruaners ausgesprochen. „Natürlich ist das keine schöne Diskussion, aber ich vertraue da unserer sportlichen Leitung mit Klaus Allofs und Thomas Schaaf.

Wenn es der Wunsch ist, Pizarro zu holen, dann werden wir das als Aufsichtsrat unterstützen“, sagte Lemke. Tags zuvor hatte Sportchef Klaus Allofs klar gemacht, dass er keine FIFA-Sperre für Pizarro befürchtet und deshalb weiterhin an einer Verpflichtung des Stürmers interessiert sei.

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Oldtimertreffen in Rethem

Oldtimertreffen in Rethem

„Himmelfahrts-Frühschoppen“ in Bierden

„Himmelfahrts-Frühschoppen“ in Bierden

Ex-Präsident Obama beim Kirchentag umjubelt

Ex-Präsident Obama beim Kirchentag umjubelt

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Kommentare