Werder kämpft mit der Grippewelle

Auch Fritz liegt flach

Bremen - Grippealarm beim SV Werder: Nach Aaron Hunt und Sokratis hat es nun auch Clemens Fritz erwischt. Während Hunt genesen ist und heute in München wieder in der Startelf stehen wird, sind Sokratis und Fritz nur Fernseh-Zuschauer.

„Natürlich ist das immer eine gefährliche Situation, wenn einer in der Mannschaft eine Grippe hat“, meinte Trainer Thomas Schaaf mit Blick auf die Ansteckungsgefahr: „Wir sind da schon sehr vorsichtig gewesen und haben getan, was zu tun ist.“ Deshalb wird auf Händeschütteln verzichtet und auf dem Trainingsplatz beim Trinken jeglicher Mundkontakt zur Flasche vermieden.

Für Fritz kehrt heute Hunt ins Team zurück. Auch Theodor Gebre Selassie darf von Beginn an als Rechtsverteidiger an auflaufen. Der Tscheche wird mit einer Manschette spielen. Eine neue Aufgabe bekommt wohl Aleksandar Ignjovski. Der Allrounder soll als defensiver Rechtsaußen die Kreise von Bayerns Superstar Franck Ribery einengen. Eljero Elia und Mehmet Ekici müssen sich – so die Trainingseindrücke – wohl mit einem Platz auf der Bank begnügen. · kni

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Unbequem in Unterzahl

Unbequem in Unterzahl

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Kommentare