Arnautovic zickt und darf laufen

+
Nach seinem "Streit" mit Werder-Coacht Thomas Schaaf wurde Marko Arnautovic zu Strafrunden verdonnert

Bad Waltersdorf - Werder Bremens Neuzugang ist nur wenige Wochen nach seiner Verpflichtung erstmals negativ aufgefallen. Beim Trainingslager in Bad Walterdorf legte er sich mit Trainer Thomas Schaaf an.

Der Sechs-Millionen-Neuzugang von Twente Enschede, der zuletzt an Inter Mailand ausgeliehen war, hatte eine Schiedsrichterentscheidung von Schaaf im Training nicht akzeptieren wollen und den Ball weggeschlagen. Schaaf ließ Arnautovic Liegestützen machen, der 21-Jährige hatte aber dennoch kein Einsehen.Daraufhin nahm ihn der Werder-Coach aus dem Training und ließ ihn Runden um den Platz laufen.

Das Training am Donnerstag

Straftraining für Arnautovic

Im Interview mit unserer Zeitung hatte bereits Werder-Kapitän Torsten Frings den Neuzugang kritisiert. "Er muss schauen, dass er weniger arrogant erscheint, das kommt in Bremen nicht so gut an. Marko muss ein Zwischending finden. Man kann ja ruhig seine Aufmerksamkeit bekommen, aber dafür muss vorher alles andere stimmen. Das muss er erst einmal zeigen", sagte Frings.

Das ist Marko Arnautovic

Das ist Marko Arnautovic

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Und dann macht es „Britzzz“

Und dann macht es „Britzzz“

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“

Kommentare