Arnautovic wird von Feyenoord umworben

Als DJ abgesetzt, als Spieler begehrt

+
M. Arnautovic

Rotterdam - Bei Trainer Marcel Koller war Marko Arnautovic gestern Abend erste Wahl, bei den Mitspielern aus der österreichischen Nationalelf ist er es nicht mehr. Die Kollegen haben ihn vor der 1:2-Niederlage im Testspiel gegen Brasilien als Kabinen-DJ abgesetzt. Ihnen hat nicht mehr gefallen, was Arnautovic „aufgelegt“ hat. Nachfolger ist übrigens Sebastian Prödl. Doch der war wiederum gestern bei Koller nicht gefragt. Prödl saß anders als Werder-Kollege Zlatko Junuzovic lange auf der Bank, ehe er in der 88. Minute eingewechselt wurde.

Auch Arnautovic ist derzeit bei seinem Arbeitgeber Stoke City nur ein Joker. Er hat seinen Stammplatz an Chelsea-Leihgabe Victor Moses verloren, spielte in der laufenden Saison nur dreimal von Beginn an. Und schon taucht das erste Wechselgerücht auf. Laut „Daily Mail“ ist Feyenoord Rotterdam interessiert, den 25-Jährigen auszuleihen. Stoke-Trainer Mark Hughes will Arnautovic allerdings nicht gehen lassen, soll einen Wechsel bereits abgelehnt haben.

csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Kommentare