„Ich stehe nicht zum Verkauf“

Arnautovic im Schaufenster?

+
M. Arnautovic

Werder-Bremen - Auf der Bank und auf der Verkaufsliste? Marko Arnautovic hat in österreichischen Medien Berichten widersprochen, wonach Werder Bremen ihn im Sommer für eine attraktive Ablösesumme ziehen lassen werde. „Das stimmt nicht. Ich stehe nicht zum Verkauf“, sagte der Österreicher im Vorfeld des WM-Qualifikationsspiel gegen die Färöer Inseln heute (20.30 Uhr) in Wien.

Arnautovics Vertrag läuft noch bis 2014 – was bedeutet: Entweder kommt es bis Saisonende zu einer vorzeitigen Vertragsverlängerung oder die auf Ablöseerträge angewiesenen Bremer müssten ihn im Sommer tatsächlich abgeben. Zuletzt hatte Geschäftsführer Thomas Eichin aber betont, auch in Zukunft mit dem 23-jährigen Angreifer zu planen. Arnautovic: „Ich werde mir das anhören und mit ihm reden. Dann sehen wir weiter.“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare