Arnautovic auf dem Platz

+
Für die eisigen Temperaturen präpariert: Marko Arnautovic

Werder-Bremen  (kni) · Mütze und gleich zwei Trainingshosen – Marko Arnautovic hatte sich bei eisigen Temperaturen gut präpariert für seine individuelle Einheit mit Fitness-Coach Benjamin Kugel. Und weil sogar einige Bälle dabei waren, besteht die berechtigte Hoffnung, dass der Österreicher seine Adduktorenprobleme überwunden hat und morgen wieder mit den Kollegen üben kann.

Das will auch Daniel Jensen, allerdings nur, wenn der heutige Härtetest positiv endet. Der Däne hatte schon seit Wochen mit Knieproblemen zu kämpfen, kurz vor Schluss gegen Tottenham „konnte ich gar nicht mehr laufen“.

Hoffnung gibt’s auch bei Claudio Pizarro, der nach seinem dritten Muskelfaserriss im Oberschenkel morgen wieder dabei sein will, „wenn alles gut läuft“.

Mikael Silvestre muss dagegen diese Woche noch pausieren. „Bei ihm ist immer noch ein Nerv im Rücken blockiert“, berichtete Co-Trainer Wolfgang Rolff.

Das könnte Sie auch interessieren

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare