Arnautovic bricht ab

Bremen - Nach gerade einmal 50 Minuten war die Trainingseinheit für Marko Arnautovic gestern beendet. Der Österreicher ging zuerst zu Physiotherapeuth Holger Berger, dann vom Platz direkt in die Kabine.

„Ich habe irgendwas an der Hüfte“, stammelte der Stürmer. Wenige Minten später saß der Werder-Profi schon in seinem Auto und düste zu Dr. Götz Dimanski. Der Mannschaftsarzt gab dann Entwarnung, wie Arnautovic bei seiner Rückkehr am Weserstadion verriet: „Es ist irgendwie eine Zerrung an den Rippen. Es soll nicht so schlimm sein, sagt der Arzt. Morgen soll ich wieder dabei sein.“ Hoffentlich, denn weitere Ausfälle kann Werder nun wirklich nicht mehr gebrauchen. · kni

Das könnte Sie auch interessieren

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Kommentare