Arnautovic bricht ab

Bremen - Nach gerade einmal 50 Minuten war die Trainingseinheit für Marko Arnautovic gestern beendet. Der Österreicher ging zuerst zu Physiotherapeuth Holger Berger, dann vom Platz direkt in die Kabine.

„Ich habe irgendwas an der Hüfte“, stammelte der Stürmer. Wenige Minten später saß der Werder-Profi schon in seinem Auto und düste zu Dr. Götz Dimanski. Der Mannschaftsarzt gab dann Entwarnung, wie Arnautovic bei seiner Rückkehr am Weserstadion verriet: „Es ist irgendwie eine Zerrung an den Rippen. Es soll nicht so schlimm sein, sagt der Arzt. Morgen soll ich wieder dabei sein.“ Hoffentlich, denn weitere Ausfälle kann Werder nun wirklich nicht mehr gebrauchen. · kni

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Meistgelesene Artikel

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Franke auf dem Weg zu Werder?

Franke auf dem Weg zu Werder?

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

Kommentare