Arnautovic bricht ab

Bremen - Nach gerade einmal 50 Minuten war die Trainingseinheit für Marko Arnautovic gestern beendet. Der Österreicher ging zuerst zu Physiotherapeuth Holger Berger, dann vom Platz direkt in die Kabine.

„Ich habe irgendwas an der Hüfte“, stammelte der Stürmer. Wenige Minten später saß der Werder-Profi schon in seinem Auto und düste zu Dr. Götz Dimanski. Der Mannschaftsarzt gab dann Entwarnung, wie Arnautovic bei seiner Rückkehr am Weserstadion verriet: „Es ist irgendwie eine Zerrung an den Rippen. Es soll nicht so schlimm sein, sagt der Arzt. Morgen soll ich wieder dabei sein.“ Hoffentlich, denn weitere Ausfälle kann Werder nun wirklich nicht mehr gebrauchen. · kni

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Kommentare