Arnautovic angeflunkert

Wien · Werder-Profi Marko Arnautovic bleibt auch nichts erspart: Der österreichische Nationalspieler ist vor dem gestrigen Spiel gegen die Türkei Opfer eines Radio-Scherzes geworden.

Ein Stimmen-Imitator rief den nicht immer pflegeleichten Profi auf dessen Hotelzimmer an und gab sich als Nationaltrainer Didi Constantini aus. Der vermeintliche Coach warf Arnautovic vor, er würde die Bettruhe nicht einhalten und sich auf Verbandskosten schlüpfrige Filme im Hotel-Pay-TV anschauen. Arnautovic bestritt die erfundenen Vorwürfe. · sid

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare