Vater Ignjovski

Von der Arena in den Kreißsaal

Bremen - Für einen Bremer war der Samstag trotz der Niederlage auf Schalke „der glücklichste Tag in meinem Leben“. Aleksandar Ignjovski wurde in der Nacht zu Sonntag zum ersten Mal Papa.

Seine Frau Jovana brachte in Bremen ein Töchterchen zur Welt – und Aleksandar Ignjovski war gerade noch rechtzeitig im Kreißsaal eingetroffen.

Vor der Bundesliga-Partie in Gelsenkirchen hatte „Iggy“ erfahren, dass es bei seiner Frau nun ernst wird. „Ich habe ihm natürlich freigestellt, sofort nach Hause zu fahren und ihm gesagt, dass das wichtiger als Fußball ist“, berichtete Coach Robin Dutt. Doch Ignjovski wollte unbedingt noch spielen.

Nach der Partie ging es dann sofort mit einem Privatwagen zurück nach Bremen. Um zwei Uhr twitterte Ignjovski dann das erste Bild mit seinem Töchterchen – und trug dabei sein Werder-Shirt. kni

Rubriklistenbild: © nph

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Stalteri in der Hall of Fame

Stalteri in der Hall of Fame

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

Kommentare