Ressortarchiv: Werder

Nordderby-Wochen - 30. April 2009: Werder-Manager Allofs jagt die Verlierer aus der Kabine

Nordderby-Wochen - 30. April 2009: Werder-Manager Allofs jagt die Verlierer aus der Kabine

Bremen – Acht Tage dauerte es, bis der Nordderby-Wahnsinn 2009 nach dem Auftakt mit dem DFB-Pokal-Halbfinale in die zweite Runde ging. Diesmal hieß der Wettbewerb Uefa-Pokal und gespielt wurde im Weserstadion. Die Partie wurde zu einer Ausnahme in den vier Duellen binnen 19 Tagen: Der Hamburger SV gewann – und feierte das offenbar etwas zu heftig. Der damalige Werder-Coach Thomas Schaaf und sein Spieler Torsten Frings erinnern sich für die DeichStube an den zweiten von vier Teilen im Nordderby-Marathon.
Nordderby-Wochen - 30. April 2009: Werder-Manager Allofs jagt die Verlierer aus der Kabine
„Tor zu einer faszinierenden Welt“: So wurde Florian Kohfeldt zum Fan von Werder Bremen

„Tor zu einer faszinierenden Welt“: So wurde Florian Kohfeldt zum Fan von Werder Bremen

In der Coronavirus-Krise pausiert der Fußball, und wenn es eines Tages weitergeht, sind auf absehbare Zeit nur noch Geisterspiele erlaubt. Das trifft viele Fans, und das trifft auch Florian Kohfeldt. Der Coach des SV Werder Bremen liebt das volle Weserstadion wie kaum ein Zweiter.
„Tor zu einer faszinierenden Welt“: So wurde Florian Kohfeldt zum Fan von Werder Bremen
Werder-Boss Klaus Filbry hofft auf Gehaltsobergrenze im Profifußball

Werder-Boss Klaus Filbry hofft auf Gehaltsobergrenze im Profifußball

Bremen - Viele Bundesliga-Clubs - darunter auch Werder Bremen - stecken wegen der Coronavirus-Krise in finanziellen Schwierigkeiten. Überhaupt steht die Branche Profifußball mehr denn je in der Kritik und auf dem Prüfstand. Werder-Boss Klaus Filbry wünscht sich daher ein Umdenken und eine Kurskorrektur vor allem im Bereich der Spielergehälter.
Werder-Boss Klaus Filbry hofft auf Gehaltsobergrenze im Profifußball
Fotostrecke: Werder-Stürmer Füllkrug trainiert wieder mit dem Ball

Fotostrecke: Werder-Stürmer Füllkrug trainiert wieder mit dem Ball

Bremen - Es ist ein Anblick, der vielen Fans des SV Werder Bremen große Freude bereiten dürfte: Stürmer Niclas Füllkrug trainiert wieder mit dem Ball am Fuß. Nach seinem Kreuzbandriss im September 2019 schuftet der 27-Jährige täglich für sein Comeback - und darf zweimal in der Woche raus auf den Platz.
Fotostrecke: Werder-Stürmer Füllkrug trainiert wieder mit dem Ball
Franco Di Santo-Rückkehr? Kein Thema bei Werder Bremen!

Franco Di Santo-Rückkehr? Kein Thema bei Werder Bremen!

Bremen - Der Spieler würde gerne zu seinem ehemaligen Arbeitgeber zurückkehren, aber die Verantwortlichen des Vereins haben andere Pläne. Nach Informationen der DeichStube hat Werder Bremen kein Interesse an einer Rückholaktion von Franco Di Santo.
Franco Di Santo-Rückkehr? Kein Thema bei Werder Bremen!
Werder-Profi Ludwig Augustinsson: „Fußball ist jetzt nicht das Wichtigste“

Werder-Profi Ludwig Augustinsson: „Fußball ist jetzt nicht das Wichtigste“

Bremen – Das Essen stand auf dem Tisch, das aktivierte iPad auch – und schon hatten Ludwig Augustinsson und seine Freundin kürzlich Besuch in ihrer Bremer Wohnung: Virtuell hatte sich die Familie des Werder-Profis aus Schweden zugeschaltet. „Für ein gemeinsames Dinner“, wie Augustinsson am Dienstag in einer Online-Medienrunde des SV Werder Bremen berichtete.
Werder-Profi Ludwig Augustinsson: „Fußball ist jetzt nicht das Wichtigste“
Hand drauf - Holger Berger sorgt bei Werder Bremen seit 1985 für mehr als nur Massagen und Verbände

Hand drauf - Holger Berger sorgt bei Werder Bremen seit 1985 für mehr als nur Massagen und Verbände

Bremen – Es ist jetzt ein knappes Jahr her, da gab es – ohne dass es ihn eigentlich noch gebraucht hätte – noch einmal einen sehr schönen Beleg dafür, welch große Rolle dieser Mann für diesen Verein spielt. Sommer 2019. Der SV Werder Bremen hatte zum großen Klassentreffen geladen.
Hand drauf - Holger Berger sorgt bei Werder Bremen seit 1985 für mehr als nur Massagen und Verbände
Nach Manuel Mbom und Romano Schmid: So stehen die Rückkehr-Chancen der anderen Werder-Leihspieler

Nach Manuel Mbom und Romano Schmid: So stehen die Rückkehr-Chancen der anderen Werder-Leihspieler

Bremen – Manuel Mbom hatte sich extra chic gemacht. Besondere Anlässe erfordern eben besondere Kleidung. Und so tauchte der 20-Jährige kürzlich im blütenweißen, knitterfreien und perfekt sitzenden Oberhemd in der Geschäftsstelle von Werder Bremen auf, wo er wenig später für das obligatorische Vertragsverlängerungs-Foto posieren durfte.
Nach Manuel Mbom und Romano Schmid: So stehen die Rückkehr-Chancen der anderen Werder-Leihspieler
Wer kann Werder Bremen retten? Investoren oder vielleicht sogar der FC Bayern München?

Wer kann Werder Bremen retten? Investoren oder vielleicht sogar der FC Bayern München?

Bremen – Der SV Werder Bremen hat die Hosen heruntergelassen, seine finanziellen Probleme durch den unterbrochenen Spielbetrieb wegen der Coronavirus-Krise ganz offen zugegeben.
Wer kann Werder Bremen retten? Investoren oder vielleicht sogar der FC Bayern München?
Werder in 189,9 Sekunden: Augustinsson über Fußball mit Masken und mehr Gehaltsverzicht
Video

Werder in 189,9 Sekunden: Augustinsson über Fußball mit Masken und mehr Gehaltsverzicht

Bremen - Ludwig Augustinsson, Linksverteidiger des SV Werder Bremen, stellte sich am Dienstag in einer Online-Medienrunde den Fragen der Journalisten. Dabei ging es um Fußballspiele mit Masken, Geisterspiele, einen möglicherweise höheren Gehaltsverzicht und den Umgang mit dem Coronavirus in Schweden.
Werder in 189,9 Sekunden: Augustinsson über Fußball mit Masken und mehr Gehaltsverzicht
Bundesliga-Geisterspiele im Free-TV: Fast 50 Prozent laut Umfrage dafür

Bundesliga-Geisterspiele im Free-TV: Fast 50 Prozent laut Umfrage dafür

Berlin/Bremen - Bei einer Fortsetzung der Fußball-Bundesliga ist ein Großteil der Deutschen für eine Übertragung der Geisterspiele - und damit auch denen des SV Werder Bremen - im frei empfangbaren Fernsehen.
Bundesliga-Geisterspiele im Free-TV: Fast 50 Prozent laut Umfrage dafür
Der SV Werder Bremen erhält Bundesliga-Lizenz ohne Auflagen

Der SV Werder Bremen erhält Bundesliga-Lizenz ohne Auflagen

Bremen - Gerechnet hatten sie im Verein fest damit, und am Montagmittag flatterte sie dann ins Haus, die gute Nachricht von der Deutschen Fußball-Liga (DFL): Werder Bremen hat die Lizenz für die kommende Bundesligasaison ohne Auflagen und Bedingungen erhalten.
Der SV Werder Bremen erhält Bundesliga-Lizenz ohne Auflagen
Werder-Oldie Claudio Pizarro erzählt: Darum schlug ich ein Angebot von Real Madrid aus

Werder-Oldie Claudio Pizarro erzählt: Darum schlug ich ein Angebot von Real Madrid aus

Im Nachhinein ist es immer müßig, darüber zu sinnieren, wie das Leben wohl gelaufen wäre, wenn man andere Entscheidungen getroffen hätte. Interessant sein kann es aber allemal. Zum Beispiel bei Stürmer Claudio Pizarro. Fast 20 Jahre war er für Werder Bremen und den FC Bayern München in der Bundesliga aktiv, wurde in Deutschland zur Fußball-Legende.
Werder-Oldie Claudio Pizarro erzählt: Darum schlug ich ein Angebot von Real Madrid aus
Viel Kampf und Friedls Kopf - Werder holt 2:2 bei Borussia Dortmund

Viel Kampf und Friedls Kopf - Werder holt 2:2 bei Borussia Dortmund

Die Coronavirus-Pandemie stoppt die Bundesliga. Noch ist unklar, ob die Saison überhaupt zu Ende gespielt werden kann. Für Werder Bremen war es bisher die schlechteste Spielzeit der Vereinsgeschichte, der Abstieg droht. Aber es war nicht alles schlecht. In einer Serie blicken wir zurück auf die guten Momente der Saison. Teil 5: Das Remis beim BVB und die Bundesliga-Torpremiere von Marco Friedl.
Viel Kampf und Friedls Kopf - Werder holt 2:2 bei Borussia Dortmund
Romano Schmid: Rückkehr zu Werder im Sommer steht fest

Romano Schmid: Rückkehr zu Werder im Sommer steht fest

Diese Ausleihe hat sich ganz offensichtlich gelohnt: Romano Schmid überzeugt beim Wolfsberger AC in Österreich, im Sommer kehrt der Mittelfeldspieler nun fest zum SV Werder Bremen zurück.
Romano Schmid: Rückkehr zu Werder im Sommer steht fest
Bei Geisterspielen: Werder-Fahnen dürfen rein, riesige Werbebanner nicht

Bei Geisterspielen: Werder-Fahnen dürfen rein, riesige Werbebanner nicht

Bremen - Noch ist nicht klar, ob der SV Werder Bremen wirklich Geisterspiele im Weserstadion bestreiten wird. Falls es aber so kommen sollte, dann gibt es auch Unterstützung der Fans – eine allerdings stumme. Zaunfahnen und ähnliches dürfen im Vorfeld der Partie angebracht werden.
Bei Geisterspielen: Werder-Fahnen dürfen rein, riesige Werbebanner nicht
Klaus Filbry: Wieso der Gehaltsverzicht bei den Profis von Werder so schwierig ist

Klaus Filbry: Wieso der Gehaltsverzicht bei den Profis von Werder so schwierig ist

Bremen – Durch die Saisonunterbrechung sind den Bundesligisten die Einnahmen weggebrochen – auch Werder Bremen. Die Profis in Deutschland haben zwar einem Gehaltsverzicht zugestimmt, der bewegt sich aber in einem überschaubaren Rahmen von zehn bis 20 Prozent – und das auch nur für die letzten drei Monate der Bundesliga-Saison.
Klaus Filbry: Wieso der Gehaltsverzicht bei den Profis von Werder so schwierig ist
Werder-Legende Lorenz im Interview: „Ich würde auf mein Geld verzichten“

Werder-Legende Lorenz im Interview: „Ich würde auf mein Geld verzichten“

Bremen – Max Lorenz hat schon immer deutlich gesagt, was er denkt. So macht es die Legende des SV Werder Bremen auch in der Coronavirus-Krise. Im Gespräch mit der DeichStube gibt der 80-Jährige zu, dass ihn die aktuelle Situation sehr traurig macht.
Werder-Legende Lorenz im Interview: „Ich würde auf mein Geld verzichten“
Werder Bremen muss in Coronavirus-Krise Schulden machen - ein Novum

Werder Bremen muss in Coronavirus-Krise Schulden machen - ein Novum

Bremen – Ein gewisser Stolz in der Stimme war in der Vergangenheit bei Klaus Filbry nicht zu überhören, wenn der Vorsitzende der Geschäftsführung vom schuldenfreien SV Werder Bremen berichtete. Gerne wurde dann auf andere Bundesligisten verwiesen, die auf Pump lebten. Doch in der Coronavirus-Krise muss sich nun auch Werder Geld leihen – viel Geld.
Werder Bremen muss in Coronavirus-Krise Schulden machen - ein Novum
Maskenpflicht bei Spielen von  Werder und Co.? - „Nicht vorstellbar!“

Maskenpflicht bei Spielen von  Werder und Co.? - „Nicht vorstellbar!“

Berlin - Sollen der SV Werder Bremen und Co. künftig in der Fußball-Bundesliga mit Mundschutz spielen? Diese kuriose Idee hat am Freitag bundesweit für Stirnrunzeln gesorgt. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat sich nun gegen eine Maskenpflicht beim möglichen Neustart der Liga ausgesprochen.
Maskenpflicht bei Spielen von  Werder und Co.? - „Nicht vorstellbar!“
Werder-Idol Bratseth in Sorge um seinen früheren Club

Werder-Idol Bratseth in Sorge um seinen früheren Club

Bremen - Werder Bremens Idol Rune Bratseth macht sich große Sorgen um seinen früheren Club. „Es wäre sehr traurig, wenn es so schlecht laufen würde“, sagte der Norweger der Zeitung Verdens Gang über das Worst-Case-Szenario eines finanziellen K.o. der Norddeutschen.
Werder-Idol Bratseth in Sorge um seinen früheren Club
Werders Ex-Manager Klaus Allofs und die Gänsehaut bei „Rüpel“ Johan Micoud

Werders Ex-Manager Klaus Allofs und die Gänsehaut bei „Rüpel“ Johan Micoud

Bremen – Werder Bremen lässt in den spielfreien Wochen von den Fans in den sozialen Medien die Topspieler der Vereinsgeschichte wählen. Gerade ist das Mittelfeld dran – und der Gewinner steht eigentlich schon fest: Johan Micoud.
Werders Ex-Manager Klaus Allofs und die Gänsehaut bei „Rüpel“ Johan Micoud
Ex-Werder-Manager Lemke will Geisterspiele im Free-TV

Ex-Werder-Manager Lemke will Geisterspiele im Free-TV

Bremen - Willi Lemke, ehemaliger Manager des SV Werder Bremen, wünscht sich die Live-Übertragung von Fußball-Geisterspielen im frei empfangbaren Fernsehen. „Das hätte den unglaublich wichtigen Effekt, dass der Run auf die Wohnzimmer mit Sky-Ausstattung unterbleiben würde. Und die Leute würden vielleicht nicht zu den Stadien gehen und sich dort infizieren“, sagte der 73-Jährige der „Bild“-Zeitung.
Ex-Werder-Manager Lemke will Geisterspiele im Free-TV
Ultras des SV Werder Bremen wehren sich gegen Bremer Innensenator Ulrich Mäurer

Ultras des SV Werder Bremen wehren sich gegen Bremer Innensenator Ulrich Mäurer

Bremen – Ob Werder Bremen tatsächlich Geisterspiele im Weserstadion austragen wird, hängt entscheidend auch von Ulrich Mäurer ab. Und der Bremer Innensenator denkt über ein Verbot nach, weil er Fan-Ansammlungen vor dem Stadion befürchtet.
Ultras des SV Werder Bremen wehren sich gegen Bremer Innensenator Ulrich Mäurer
Ex-Werder-Star Herzog: Vertrag von Israels Nationaltrainer ruht

Ex-Werder-Star Herzog: Vertrag von Israels Nationaltrainer ruht

Tel Aviv - Israels Fußball-Nationaltrainer Andreas Herzog, früherer Mittelfeld-Star von Werder Bremen, hat nach Angaben des israelischen Fußballverbandes zugestimmt, seinen Vertrag angesichts der Coronavirus-Krise für zwei Monate einzufrieren.
Ex-Werder-Star Herzog: Vertrag von Israels Nationaltrainer ruht
Juristen prüfen schon spezielle Juli-Verträge bei Werder

Juristen prüfen schon spezielle Juli-Verträge bei Werder

Bremen – Der 30. Juni ist im Fußball ein fast schon heiliger Termin: Dann laufen viele Verträge von Profis aus – beim SV Werder Bremen gilt das in diesem Sommer zum Beispiel für Nuri Sahin, Sebastian Langkamp, Fin Bartels und Claudio Pizarro.
Juristen prüfen schon spezielle Juli-Verträge bei Werder
Baumann wehrt sich gegen Kritik am Fußball und schützt Werder Bremen

Baumann wehrt sich gegen Kritik am Fußball und schützt Werder Bremen

Bremen – Der Ruf des Fußballs hat gerade in den letzten Tagen extrem gelitten. Das ist auch Frank Baumann nicht entgangen, doch der Sportchef des SV Werder Bremen wehrt sich nach einigen Tagen des Schweigens gegen die Kritik.
Baumann wehrt sich gegen Kritik am Fußball und schützt Werder Bremen
Baumann fordert mehr Solidarität bei Verteilung von internationalen TV-Geldern

Baumann fordert mehr Solidarität bei Verteilung von internationalen TV-Geldern

Viele Profi-Clubs geraten durch die Coronavirus-Pandemie in finanzielle Schieflage, einige sind womöglich sogar von der Insolvenz bedroht. Auch Werder Bremen steht vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen.
Baumann fordert mehr Solidarität bei Verteilung von internationalen TV-Geldern
Werder-Sportchef Baumann bietet Ultras Dialog an - „leider momentan nicht so vorhanden“
Video

Werder-Sportchef Baumann bietet Ultras Dialog an - „leider momentan nicht so vorhanden“

Der Sportchef des SV Werder Bremen stand am Donnerstagnachmittag in einer Videopressekonferenz Rede und Antwort. Unter anderem wehrt er sich gegen die Kritik am Fußball und bedauert, dass gerade in Zeiten der Coronavirus-Pandemie der Dialog mit den Fans und den Ultras des SVW "nicht so vorhanden" sei - und macht ein Angebot. 
Werder-Sportchef Baumann bietet Ultras Dialog an - „leider momentan nicht so vorhanden“
Video: Baumanns Zweifel am schnellen Bundesliga-Restart
Video

Video: Baumanns Zweifel am schnellen Bundesliga-Restart

Frank Baumann, Sportchef des SV Werder Bremen, spricht über seine Zweifel an einem schnellen Bundesliga-Restart, das Mannschaftstraining und einen Wettbewerbsnachteil.
Video: Baumanns Zweifel am schnellen Bundesliga-Restart
TV-Geld für Werder und Co.: DFL bekommt Vorauszahlung der Medienpartner

TV-Geld für Werder und Co.: DFL bekommt Vorauszahlung der Medienpartner

Frankfurt/Main - Gute Nachrichten für Werder Bremen und die anderen Bundesligisten: Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat sich mit „fast allen“ Medienpartnern auf eine Vorauszahlung der noch ausstehenden TV-Prämien geeinigt. „Es wird möglich sein, den Clubs Liquidität bis 30. Juni zukommen zu lassen“, sagte DFL-Chef Christian Seifert am Donnerstag. „Erste Zahlungen sollen im Mai kurzfristig ausgelöst werden“, ergänzte er.
TV-Geld für Werder und Co.: DFL bekommt Vorauszahlung der Medienpartner
Werder hakt Trainingslager im Zillertal noch nicht ab

Werder hakt Trainingslager im Zillertal noch nicht ab

Bremen – Der SV Werder Bremen und das Zillertal – das ist eine fast schon traditionelle Verbindung. Seit Jahren bereitet sich der Bundesligist im österreichischen Zell am Ziller auf die Saison vor.
Werder hakt Trainingslager im Zillertal noch nicht ab
Sportrechtler lehnt Geisterspiele ab: „Fast ein Roulette-Spiel“

Sportrechtler lehnt Geisterspiele ab: „Fast ein Roulette-Spiel“

Frankfurt/Main - Der Sportrechtsexperte Michael Lehner lehnt Geisterspiele im Fußball, von denen auch Werder Bremen betroffen wäre, wegen der unabwägbaren Risiken strikt ab und plädiert für einen Abbruch der Bundesliga-Saison.
Sportrechtler lehnt Geisterspiele ab: „Fast ein Roulette-Spiel“
„Wir müssen der Regierung vertrauen“

„Wir müssen der Regierung vertrauen“

Von Thomas Schaaf. Natürlich wäre es schön, wenn bald wieder Fußball gespielt werden könnte. Dabei ist es aber ganz wichtig, dass der Fußball keine Sonderrolle einnimmt, sondern wie alle anderen Branchen behandelt wird. Davon gehe ich auch aus.
„Wir müssen der Regierung vertrauen“
So soll Werder die Geisterspiele planen und sich schützen

So soll Werder die Geisterspiele planen und sich schützen

Bremen – Wenn es in der Bundesliga im Mai wirklich weitergehen sollte, dann wartet nicht nur sportlich sehr viel Arbeit auf den SV Werder Bremen.
So soll Werder die Geisterspiele planen und sich schützen
Werder Bremen befolgt die Regeln – die Konkurrenz auch?

Werder Bremen befolgt die Regeln – die Konkurrenz auch?

Bremen – Die Verantwortlichen des SV Werder Bremen werden nicht müde zu betonen, dass sich beim Training strikt an die Vorgaben in der Coronakrise gehalten und nur in Kleingruppe mit dem nötigen Abstand geübt wird.
Werder Bremen befolgt die Regeln – die Konkurrenz auch?
Werder, Martin Harnik und der HSV: Es geht um zwei Millionen Euro

Werder, Martin Harnik und der HSV: Es geht um zwei Millionen Euro

Bremen – Eigentlich sind sich Werder Bremen und der Hamburger SV als Nordrivalen spinnefeind. Doch der Fall Martin Harnik sorgt nun zumindest zeitweise für ein Umdenken, lässt die Bremer aus finanzieller Sicht sogar auf einen Aufstieg des ewigen Rivalen hoffen.
Werder, Martin Harnik und der HSV: Es geht um zwei Millionen Euro
Werder in 189,9 Sek.: Maxi Eggestein über das Coronavirus und die Saisonfortsetzung
Video

Werder in 189,9 Sek.: Maxi Eggestein über das Coronavirus und die Saisonfortsetzung

Ab dem 9. Mai soll der Ball in den Bundesliga-Stadien der Republik, trotz Coronavirus-Pandemie, wieder rollen, auch beim SV Werder Bremen. Am Dienstagvormittag stand Mittelfeldspieler Maxi Eggestein in einem Videochat mit Journalisten Rede und Antwort und sprach unter anderem über die aktuelle Situation, die Saisonfortsetzung und seine Lehren aus der Krise.
Werder in 189,9 Sek.: Maxi Eggestein über das Coronavirus und die Saisonfortsetzung
Bremer Sportsenatorin Stahmann ist stolz auf den SV Werder, „aber wir dürfen nicht alle dem Ruf des Geldes folgen“
Video

Bremer Sportsenatorin Stahmann ist stolz auf den SV Werder, „aber wir dürfen nicht alle dem Ruf des Geldes folgen“

Die Bundesliga-Saison wird am 9. Mai trotz Coronavirus-Krise fortgesetzt. Das haben die Länder Anfang der Woche entschieden. Aber unter welchem Druck von Seiten der DFL und der Vereine? Die Bremer Sportsenatorin Anja Stahmann äußerte sich am Dienstagmittag zu der Entscheidung und betonte dabei, wie Stolz sie auf den SV Werder Bremen sei. 
Bremer Sportsenatorin Stahmann ist stolz auf den SV Werder, „aber wir dürfen nicht alle dem Ruf des Geldes folgen“
Spritziger Eggestein wird in der Krise zum Werder-Sprecher

Spritziger Eggestein wird in der Krise zum Werder-Sprecher

Bremen – Maximilian Eggestein kann nun endgültig behaupten, dass er beim SV Werder Bremen ein echter Führungsspieler ist – in der Coronavirus-Krise sogar ein bisschen mehr.
Spritziger Eggestein wird in der Krise zum Werder-Sprecher
Kommentar: Erst der Fußball, dann die Schulen – ein Irrwitz!

Kommentar: Erst der Fußball, dann die Schulen – ein Irrwitz!

Ein Kommentar von Björn Knips. Die Bundesliga hat es geschafft! Noch bevor viele Kinder in die Schulen gehen oder die ganz Kleinen in die Kitas dürfen, soll der Ball wieder rollen, damit der Rubel selbiges macht. Nur darum geht es!
Kommentar: Erst der Fußball, dann die Schulen – ein Irrwitz!
Neuer Vertrag: Mbom soll bei Werder Bremen durchstarten

Neuer Vertrag: Mbom soll bei Werder Bremen durchstarten

Bremen – Selten hat das Verleihen von Spielern beim SV Werder Bremen zum gewünschten Erfolg geführt, nun bahnt sich endlich mal ein gutes Beispiel an: Jean-Manuel Mbom soll im Sommer nach seinem einjährigen Gastspiel beim Drittligisten KFC Uerdingen nach Bremen zurückkehren und dann fester Bestandteil des Profi-Kaders werden.
Neuer Vertrag: Mbom soll bei Werder Bremen durchstarten
Werder-Angreifer Niclas Füllkrug steht wieder auf dem Platz

Werder-Angreifer Niclas Füllkrug steht wieder auf dem Platz

Bremen – Auf diesen Moment hatte Niclas Füllkrug lange warten müssen: Der Profi des SV Werder Bremen darf endlich wieder auf dem Platz trainieren, schuftet nach seinem Kreuzbandriss im September vergangenen Jahres für seine Rückkehr.
Werder-Angreifer Niclas Füllkrug steht wieder auf dem Platz
Interview mit Ex-Werder-Profi Möhlmann: „Es könnte eine Klagewelle drohen“

Interview mit Ex-Werder-Profi Möhlmann: „Es könnte eine Klagewelle drohen“

Bremen – Von Hans-Günter Klemm. Auch bei Benno Möhlmann ruht die Arbeit. Nicht nur wegen der Coronavirus-Pandemie, sondern auch, weil sein Vertrag beim Zweitligisten Greuther Fürth Ende März fristgemäß endete. Der 65-Jährige hatte eine doppelte Funktion: Betreuung und Anleitung der Trainer im Nachwuchsbereich sowie Aufgaben im Scouting. Ob er noch mal in den Job einsteigt, hat der Ex-Profi des SV Werder Bremen noch nicht entschieden.
Interview mit Ex-Werder-Profi Möhlmann: „Es könnte eine Klagewelle drohen“
Paderborn feuert Ex-Werder-Spieler Przondziono

Paderborn feuert Ex-Werder-Spieler Przondziono

Paderborn – Ein Konkurrent des SV Werder Bremen im Abstiegskampf hat einen überraschenden Personalwechsel vorgenommen – und dabei auch noch einen ehemaligen Spieler der Grün-Weißen vor die Tür gesetzt.
Paderborn feuert Ex-Werder-Spieler Przondziono
Davie Selke: „Würde gerne bei Werder Bremen bleiben“

Davie Selke: „Würde gerne bei Werder Bremen bleiben“

Bremen – Nach über vier Jahren ist Davie Selke im Januar an die Weser zurückgekehrt. Bis Sommer 2021 ist der Stürmer von Hertha BSC an Werder Bremen ausgeliehen. Im "100-Prozent-Bundesliga"-Podcast bei RTL Nitro verriet der 25-Jährige nun, dass er seine Zukunft trotz vieler Unwägbarkeiten weiter bei Werder sieht.
Davie Selke: „Würde gerne bei Werder Bremen bleiben“
Sollten Geisterspiele in Bremen verboten werden, könnte der SV Werder Bremen umziehen

Sollten Geisterspiele in Bremen verboten werden, könnte der SV Werder Bremen umziehen

Bremen – Das Wort Fußball fiel zwar nicht, auch von der Bundesliga war keine Rede – Frank Baumann, Sportchef des SV Werder Bremen, wusste aber trotzdem sofort, dass das soeben verkündete Verbot auch seine Branche betrifft: Keine Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August!
Sollten Geisterspiele in Bremen verboten werden, könnte der SV Werder Bremen umziehen
Werder-Profi Selke hält Wort und sorgt für ersten Sieg in „Bundesliga Home Challenge“

Werder-Profi Selke hält Wort und sorgt für ersten Sieg in „Bundesliga Home Challenge“

Bremen – Er hat Wort gehalten. Davie Selke hat seiner Ankündigung, am 4. Spieltag der „Bundesliga Home Challenge“ einen Sieg mit Werder Bremen gegen Holstein Kiel einzufahren, Taten Folgen lassen und sein Match gegen den ehemaligen Bremer und heutigen Holstein-Profi Dominik Schmidt mit 2:1 gewonnen.
Werder-Profi Selke hält Wort und sorgt für ersten Sieg in „Bundesliga Home Challenge“
Mit Clemens Fritz und Co.: Werder veranstaltet am Sonntag Fifa-Turnier für den guten Zweck

Mit Clemens Fritz und Co.: Werder veranstaltet am Sonntag Fifa-Turnier für den guten Zweck

Bremen - Werder Bremen richtet am Sonntag (14 Uhr) ein Fifa-Charity-Turnier für den guten Zweck aus. Mit dem „Wir-kriegen-die-Kurve-Cup“ wollen die Grün-Weißen in der Coronavirus-Krise mit Hilfe von Spenden den Verein „Clubverstärker“ unterstützen, in dem sich Musikspielstätten und Festivals aus Bremen, Oldenburg und dem Bremer Umland zusammengeschlossen haben.
Mit Clemens Fritz und Co.: Werder veranstaltet am Sonntag Fifa-Turnier für den guten Zweck
Thiago ist da: Werder-Profi Bittencourt zum zweiten Mal Papa

Thiago ist da: Werder-Profi Bittencourt zum zweiten Mal Papa

Bremen – Herzlichen Glückwunsch, Leonardo Bittencourt! Der 26-jährige Profi des SV Werder Bremen ist zum zweiten Mal Vater geworden.
Thiago ist da: Werder-Profi Bittencourt zum zweiten Mal Papa