Ressortarchiv: Werder

Grün-weißer Gefühlsausbruch unter Flutlicht: Das ist euer Werder-Foto des Jahres 2018!

Grün-weißer Gefühlsausbruch unter Flutlicht: Das ist euer Werder-Foto des Jahres 2018!

Bremen, 7. Dezember 2018 - Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf. Im Weserstadion muss ein Sieg her, damit die Europapokal-Ambitionen der Grün-Weißen nicht frühzeitig überdacht werden müssen. Obwohl Werder das Spiel klar dominiert, steht es bis zur 70. Minute nur 1:1. Dann kommt Martin Harnik und erzielt die erlösende Führung.
Grün-weißer Gefühlsausbruch unter Flutlicht: Das ist euer Werder-Foto des Jahres 2018!
Der Pyramiden-Trip ohne Titel-Happy-End

Der Pyramiden-Trip ohne Titel-Happy-End

Bremen - Auf nach Afrika! Der SV Werder schlägt sein Trainingslager in diesem Winter in Südafrika auf. Ein Novum für die Bremer in diesem Land, aber keine Werder-Premiere auf dem Kontinent. In Ägypten bereiteten sich die Bremer 1986 auf den Rest der Saison vor. Dazu gab es noch zwei finanziell sehr lukrative, aber eben auch sehr abenteuerliche Kurzreisen nach Algerien (1975) und nach Libyen (2000).
Der Pyramiden-Trip ohne Titel-Happy-End
Kommentar zum Jahr 2018: Dem Teufelskreis entkommen - Werder erfindet sich neu

Kommentar zum Jahr 2018: Dem Teufelskreis entkommen - Werder erfindet sich neu

Ein Kommentar von Carsten Sander. Was waren das für Jahre! 2015, 2016, 2017 – Werder Bremen quälte sich in dieser Zeit durch Abstiegskämpfe, schöpfte in guten Wochen neue Hoffnung und stolperte doch von einer Trainer-Verlegenheit in die nächste. Und dann kam 2018!
Kommentar zum Jahr 2018: Dem Teufelskreis entkommen - Werder erfindet sich neu
So spannend wird 2019: Geht's nach Europa, bleibt Pavlenka, ruft Löw an?

So spannend wird 2019: Geht's nach Europa, bleibt Pavlenka, ruft Löw an?

Bremen - Was für ein entspannter Jahreswechsel für den SV Werder. Das gab es schon lange nicht mehr. Endlich ist das Abstiegsgespenst vertrieben worden. Spannend bleibt es aber auch 2019. Denn der Bundesligist hat hohe Ziele, will nach Europa. Und was passiert danach? Wer wird weggekauft, wen locken die Bremer in die Hansestadt? Woher kommt künftig das Geld?
So spannend wird 2019: Geht's nach Europa, bleibt Pavlenka, ruft Löw an?
Ein Pakt mit einer höheren Macht

Ein Pakt mit einer höheren Macht

Von Dirk Gieselmann. „Heut mach ich mir kein Abendbrot, heut mach ich mir Gedanken“, sagte einst der Humorist Wolfgang Neuss. Genauso geht es mir auch: Gegessen habe ich an Weihnachten wirklich genug. Nun will ich in mich gehen und überlegen: Was soll die Zukunft bringen?
Ein Pakt mit einer höheren Macht
„Da half nur noch Rotwein“

„Da half nur noch Rotwein“

Bremen - Auf nach Afrika! Der SV Werder schlägt sein Trainingslager in diesem Winter in Südafrika auf. Ein Novum für die Bremer in diesem Land, aber keine Werder-Premiere auf dem Kontinent. In Ägypten bereiteten sich die Bremer 1986 auf den Rest der Saison vor. Dazu gab es noch zwei finanziell sehr lukrative, aber eben auch sehr abenteuerliche Kurzreisen nach Algerien (1975) und nach Libyen (2000).
„Da half nur noch Rotwein“
Micoud spielt wieder für Werder

Micoud spielt wieder für Werder

Oldenburg - Achtung, Werder-Fans! Gänsehaut-Gefahr! Johan Micoud spielt wieder für Werder. Der Double-Sieger von 2004 gehört zum Bremer Aufgebot beim Turnier der Traditionsmannschaften am Freitag, 4. Januar, in Oldenburg. Das bestätigte Organisator Dieter Burdenski auf Nachfrage der DeichStube.
Micoud spielt wieder für Werder
Das war Werder 2018: Die Chronik eines Jahres

Das war Werder 2018: Die Chronik eines Jahres

2018 war für Werder Bremen das Jahr, in dem aus einem kriselnden Abstiegskandidaten ein selbstbewusster Bundesligist mit dem hohen Anspruch Europapokal wurde. 2018 war auch ein Jahr mit hochkarätigen Ab- und Zugängen, mit dem vorerst letzten Nordderby gegen den HSV und den Comebacks der Club-Legenden Thomas Schaaf und Claudio Pizarro. Die Chronik des Jahres.
Das war Werder 2018: Die Chronik eines Jahres
Ex-Werder-Profi Eilers kündigt in Athen

Ex-Werder-Profi Eilers kündigt in Athen

Athen - Justin Eilers ist zurück in Deutschland, das Kapitel Griechenland ist für den ehemaligen Werder-Profi nach nur einem halben Jahr beendet. Nach seinem großen Verletzungspech in Bremen hatte der Stürmer nun auch wenig Glück bei der Club-Auswahl. Beim griechischen Erstligisten Apollon Smyrnis, der in Athen beheimatet ist, ging es drunter und drüber.
Ex-Werder-Profi Eilers kündigt in Athen
Video: DeichStuben-Jahresrückblick 2018 - Teil 4
Video

Video: DeichStuben-Jahresrückblick 2018 - Teil 4

Man kann von einer Acherbahnfahrt sprechen, die Werder Bremen und die grün-weißen Fans in der aktuellen Bundesliga-Hinrunde erlebten. Es gab unglaubliche Partien, überragende Leistungen, überraschende Transfers, Verletzungen und Verlängerungen, garniert mit Emotionen, die so nur der Fußball schreibt - und die DeichStube war stets für euch ganz nah dran. Aber seht selbst, hier ist unser erster Teil des DeichStuben-Jahresrückblick Oktober - Dezember 2018.
Video: DeichStuben-Jahresrückblick 2018 - Teil 4
Pizarro: „Ich möchte international spielen“

Pizarro: „Ich möchte international spielen“

Bremen - 40 Jahre ist dieser Claudio Pizarro schon alt – und trifft immer noch: Zwei Tore hat der Stürmer in der Hinrunde für Werder erzielt. Dabei soll es nicht bleiben, der Peruaner hat noch große Pläne mit seinen Bremern, seine Gedanken gehen sogar über die laufende Saison hinaus.
Pizarro: „Ich möchte international spielen“
Spezielle Suche für einen flexibleren Jacobsen

Spezielle Suche für einen flexibleren Jacobsen

Bremen - Einmal hat es Thore Jacobsen in den Kader für ein Bundesligaspiel geschafft – und dann auch noch gegen den großen FC Bayern. Am 21. Januar 2018 war das gewesen. Zum Einsatz kam das Werder-Talent bei der 2:4-Niederlage damals nicht. Weil sich die Situation für ihn nicht verbessert hat, soll der 21-Jährige ausgeliehen werden.
Spezielle Suche für einen flexibleren Jacobsen
Bargfrede: „Mir geht es echt gut“

Bargfrede: „Mir geht es echt gut“

Bremen - Philipp Bargfrede hat schon zig Trainingslager erlebt, weiß also, was ihn erwartet. Doch diesmal ist alles etwas anders. „Ich war noch nie in Afrika“, sagt der Werder-Profi: „Ich bin echt gespannt, wie es wird.“ Das gilt freilich nicht nur für das ganze Drumherum in Südafrika, sondern kann auch gleich aufs Sportliche übertragen werden.
Bargfrede: „Mir geht es echt gut“
Video: DeichStuben-Jahresrückblick 2018 - Teil 3
Video

Video: DeichStuben-Jahresrückblick 2018 - Teil 3

Man kann von einer Acherbahnfahrt sprechen, die Werder Bremen und die grün-weißen Fans in der aktuellen Bundesliga-Hinrunde erlebten. Es gab unglaubliche Partien, überragende Leistungen, überraschende Transfers, Verletzungen und Verlängerungen, garniert mit Emotionen, die so nur der Fußball schreibt - und die DeichStube war stets für euch ganz nah dran. Aber seht selbst, hier ist unser erster Teil des DeichStuben-Jahresrückblick Juli - September 2018.
Video: DeichStuben-Jahresrückblick 2018 - Teil 3
Alles klar! Bartels in Südafrika dabei

Alles klar! Bartels in Südafrika dabei

Bremen - Gute Nachrichten von Fin Bartels: Der Langzeitverletzte wird am 2. Januar definitiv mit ins Werder-Trainingslager nach Südafrika reisen. „Fin wird dabei sein“, bestätigte Sportchef Frank Baumann der DeichStube und gestand: „Das freut uns wirklich alle.“ Schließlich beträgt Bartels Ausfallzeit nach seinem Achillessehnenriss in Dortmund schon über ein Jahr.
Alles klar! Bartels in Südafrika dabei
Peter Niemeyer im Interview: „Auf dem Platz mit Torsten Frings – da geht dir die Düse“

Peter Niemeyer im Interview: „Auf dem Platz mit Torsten Frings – da geht dir die Düse“

Für Peter Niemeyer ist Schluss! Der Ex-Werder-Profi hat seine Karriere beendet – auch, weil er in der letzten Saison beim SV Darmstadt 98 immer wieder von Verletzungen ausgebremst wurde. Und jetzt? Der 35-Jährige spricht im Interview mit der DeichStube über sein neues Leben als Fußball-Rentner, bleibende Werder-Erinnerungen, schlotternde Knie wegen Torsten Frings, das Körper-Wunder Claudio Pizarro und seine Selbstfindungsphase.
Peter Niemeyer im Interview: „Auf dem Platz mit Torsten Frings – da geht dir die Düse“
Werder hat das drittgrößte Verletzungspech

Werder hat das drittgrößte Verletzungspech

Bremen - Es ist eine Platzierung in der Spitzengruppe, allerdings in einer Wertung, in der Werder Bremen gerne deutlich weiter unten gestanden hätte: Von den 18 Bundesligisten hatte die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt während der Hinrunde das drittgrößte Verletzungspech. 
Werder hat das drittgrößte Verletzungspech
Käuper auf dem Sprung in die zweite Liga

Käuper auf dem Sprung in die zweite Liga

Bremen - Er ist ein echter Bremer Junge: Um bei Werder aber den Durchbruch zu schaffen, muss Ole Käuper seine Heimatstadt verlassen. Der 21-Jährige steht kurz vor einer Ausleihe. „Wir sind in konkreten Gesprächen mit einem deutschen Zweitligisten“, berichtet Werder-Sportchef Frank Baumann auf Nachfrage der DeichStube.
Käuper auf dem Sprung in die zweite Liga
Kehrt Lukimya in die Bundesliga zurück?

Kehrt Lukimya in die Bundesliga zurück?

Bremen - Vor drei Jahren verließ Assani Lukimya den SV Werder Richtung China, nun hat er dieses Abenteuer beendet - und das ziemlich gefrustet. „Ich warte seit mehreren Monaten auf mein Geld. Deshalb habe ich nun meinen Vertrag gekündigt“, sagte Lukimya der „Bild“-Zeitung. Der 32-Jährige hat einen Anwalt eingeschaltet, um vom FC Liaoning sein Geld zu bekommen.
Kehrt Lukimya in die Bundesliga zurück?
Das Weserstadion ist Deutschlands größte Torfabrik

Das Weserstadion ist Deutschlands größte Torfabrik

Bremen - Für Werder-Fans ist das Weserstadion sowieso einmalig – nun wurde auch ein ganz besonderer Rekord bekannt: In keiner anderen Arena in Deutschland fielen seit der Gründung der Bundesliga 1963 so viele Tore wie im Weserstadion.
Das Weserstadion ist Deutschlands größte Torfabrik
Video: Der DeichStuben-Jahresrückblick 2018 - Teil 2
Video

Video: Der DeichStuben-Jahresrückblick 2018 - Teil 2

Man kann von einer Acherbahnfahrt sprechen, die Werder Bremen und die grün-weißen Fans in der aktuellen Bundesliga-Hinrunde erlebten. Es gab unglaubliche Partien, überragende Leistungen, überraschende Transfers, Verletzungen und Verlängerungen, garniert mit Emotionen, die so nur der Fußball schreibt - und die DeichStube war stets für euch ganz nah dran. Aber seht selbst, hier ist unser erster Teil des DeichStuben-Jahresrückblick April bis Juni 2018.
Video: Der DeichStuben-Jahresrückblick 2018 - Teil 2
Das Hinrundenzeugnis – 3. Teil

Das Hinrundenzeugnis – 3. Teil

Bremen - Viele haben es schon immer gesagt: Claudio Pizarro ist der Beste! Jedenfalls wurde kein Werder-Profi in der Hinrunde im Schnitt so gut benotet wie der 40-Jährige. Ein bisschen Ehrfurcht wird da gewiss eine Rolle gespielt haben, aber der Stürmer hatte auch eine enorme Präsenz auf dem Platz. Im dritten und letzten Teil bekommt die Abteilung Attacke ihr Hinrundenzeugnis.
Das Hinrundenzeugnis – 3. Teil
Vorlagen-König Kruse, Maschine Langkamp - das grün-weiße Zahlenwerk der Hinrunde, Teil 2

Vorlagen-König Kruse, Maschine Langkamp - das grün-weiße Zahlenwerk der Hinrunde, Teil 2

Bremen - Max Kruse ist der Bremer Vorlagen-König, Sebastian Langkamp ist die Zweikampf-Maschine im Kader der Grün-Weißen, und Werder besticht mit seiner Unberechenbarkeit. Nach 17 Spielen steht eine Hinrunde, die reichlich Zahlenwerk hervorgebracht hat. Hier ist Teil zwei unserer Auswahl.
Vorlagen-König Kruse, Maschine Langkamp - das grün-weiße Zahlenwerk der Hinrunde, Teil 2
Wirbel um Thy in der Türkei

Wirbel um Thy in der Türkei

Erzurum - Er hatte gerade erst sein erstes Tor in der Süper Lig für BB Erzurumspor gegen Fenerbahce Istanbul geschossen – nun gibt es Berichte über eine vorzeitige Vertragsauflösung von Lennart Thy beim türkischen Erstligisten. Der ehemalige Werder-Profi soll sich mit dem Club auf das Ende der Zusammenarbeit zum Jahreswechsel geeinigt haben.
Wirbel um Thy in der Türkei
Werder nach der Hinrunde im großen Taktik-Check

Werder nach der Hinrunde im großen Taktik-Check

Bremen - Die Hinrunde ist beendet. Zeit für unseren Taktik-Kolumnisten Tobias Escher, die Halbserie noch einmal Revue passieren lassen. Wie schlägt sich Florian Kohfeldt bislang an der Taktiktafel? Wie sah seine bevorzugte Taktik aus? Und wie könnte es nach der Winterpause weitergehen?
Werder nach der Hinrunde im großen Taktik-Check
Botschafter Martin Schäfer im Interview: „Die Liebe der Fans ist grenzenlos“

Botschafter Martin Schäfer im Interview: „Die Liebe der Fans ist grenzenlos“

Bremen/Pretoria - Der Deutsche Botschafter in Südafrika Martin Schäfer wurde in Bremen geboren und ist Werder-Fan. Im Interview mit der DeichStube spricht er über Werders Südafrika-Reise, die Bedeutung des Fußballs im Land und Grünkohl.
Botschafter Martin Schäfer im Interview: „Die Liebe der Fans ist grenzenlos“
Video: Der DeichStuben-Jahresrückblick 2018 - Teil 1
Video

Video: Der DeichStuben-Jahresrückblick 2018 - Teil 1

Man kann von einer Acherbahnfahrt sprechen, die Werder Bremen und die grün-weißen Fans in der aktuellen Bundesliga-Hinrunde erlebten. Es gab unglaubliche Partien, überragende Leistungen, überraschende Transfers, Verletzungen und Verlängerungen, garniert mit Emotionen, die so nur der Fußball schreibt - und die DeichStube war stets für euch ganz nah dran. Aber seht selbst, hier ist unser erster Teil des DeichStuben-Jahresrückblick Januar bis März 2018.
Video: Der DeichStuben-Jahresrückblick 2018 - Teil 1
Wohin wechseln Käuper und Jacobsen?

Wohin wechseln Käuper und Jacobsen?

Bremen - Noch haben sie Urlaub, genießen die freien Tagen zwischen Weihnachten und Silvester - im Jahr 2019 steht für Ole Käuper (21) und Thore Jacobsen (21) dann eine große Veränderung an. Werder möchte seine beiden Jungprofis in der Winterpause gerne verleihen, um ihnen mehr Spielpraxis zu verschaffen - das könnte nun schnell gehen.
Wohin wechseln Käuper und Jacobsen?
Das Werder-Hinrundenzeugnis – 2. Teil

Das Werder-Hinrundenzeugnis – 2. Teil

Bremen - Es ist das Herz jeder Mannschaft: das Mittelfeld. Bei Werder funktionierte die Zentrale in der ersten Saisonhälfte richtig gut. Die Übergänge zwischen Mittelfeld und Angriff sind im flexiblen Fußball von Florian Kohfeldt inzwischen fließend.
Das Werder-Hinrundenzeugnis – 2. Teil
„Rennpferde“ Klaassen und Eggestein, Dauerbrenner Gebre Selassie - das grün-weiße Zahlenwerk der Hinrunde, Teil 1

„Rennpferde“ Klaassen und Eggestein, Dauerbrenner Gebre Selassie - das grün-weiße Zahlenwerk der Hinrunde, Teil 1

Bremen - Davy Klaassen ist gemeinsam mit Maximilian Eggestein das „Rennpferd“ im Team, Theodor Gebre Selassie ist der absolute Dauerbrenner, und Werder trifft einfach immer in der Bundesliga. Nach 17 Spielen steht eine Hinrunde, die reichlich Zahlenwerk hervorgebracht hat. Hier ist Teil eins unserer Auswahl.
„Rennpferde“ Klaassen und Eggestein, Dauerbrenner Gebre Selassie - das grün-weiße Zahlenwerk der Hinrunde, Teil 1
Fischer im Interview: „Bode muss jetzt vorangehen“

Fischer im Interview: „Bode muss jetzt vorangehen“

Bremen - Happy Birthday, Klaus-Dieter Fischer! Werders Ehrenpräsident feiert an diesem Donnerstag seinen 78. Geburtstag.
Fischer im Interview: „Bode muss jetzt vorangehen“
Das Werder-Hinrundenzeugnis – 1. Teil

Das Werder-Hinrundenzeugnis – 1. Teil

Bremen - Erst erstaunt, dann euphorisch, schließlich leicht ernüchtert – Werder hat sich in der Hinrunde der aktuellen Bundesliga-Saison bei seinen eigenen Fans einmal quer durch deren Gefühlswelt gearbeitet.
Das Werder-Hinrundenzeugnis – 1. Teil
Voting: Wähle Dein Werder-Bild des Jahres

Voting: Wähle Dein Werder-Bild des Jahres

Wir haben unser Archiv durchforstet und für jeden Monat des Werder-Jahres 2018 ein Bild herausgesucht, das unseren Fotografen entweder besonders gut gelungen ist, oder einen besonderen Bremer Moment eingefangen hat oder sogar beides. 
Voting: Wähle Dein Werder-Bild des Jahres
Tim Wiese schlägt Werders Profi-Zocker

Tim Wiese schlägt Werders Profi-Zocker

Bremen - Tim Wiese hatte es in der ersten Episode des #DeichFUMS-Podcast angekündigt: „Ich bin ein sehr guter FIFA-Spieler. Anscheinend ist das bei Werder aber noch nicht angekommen. Die müssen mich mal einladen.“
Tim Wiese schlägt Werders Profi-Zocker
Netzreaktionen: „Als würdest du einen Schlitten zu Weihnachten bekommen, aber dann liegt kein Schnee“

Netzreaktionen: „Als würdest du einen Schlitten zu Weihnachten bekommen, aber dann liegt kein Schnee“

Bremen - Der SV Werder Bremen erlebte eine turbulente Hinrunde. Vorne fallen noch zu wenig Tore - und das obwohl die Bremer als einziges Team in jedem Spiel getroffen haben und darüber hinaus ansehnlichen Fußball spielen. Hinten dagegen wird es dem Gegner häufig noch zu leicht gemacht. Wir haben für Euch die besten Tweets zur Hinrunde der Grün-Weißen in einer Mediengalerie zusammengebastelt. 
Netzreaktionen: „Als würdest du einen Schlitten zu Weihnachten bekommen, aber dann liegt kein Schnee“
Viel Spaß, zu wenig Ertrag - ein Kommentar

Viel Spaß, zu wenig Ertrag - ein Kommentar

Ein Kommentar von Daniel Cottäus. Das war es also, Halbzeit, die Bundesliga-Saison ist zur Hälfte rum, 17 Spiele – und Werder Bremen belegt einen Platz in der zweiten Tabellenhälfte. 22 Punkte hat die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt geholt, sie hat ein Spiel mehr verloren als gewonnen, ein Tor mehr kassiert als geschossen, großen Glanz versprühen diese Zahlen nicht.
Viel Spaß, zu wenig Ertrag - ein Kommentar
Zwölf Monate, zwölf Fotos: Werder-Momente 2018 in Bildern

Zwölf Monate, zwölf Fotos: Werder-Momente 2018 in Bildern

Bremen – Wir haben in der Fotokiste gestöbert und für jeden Monat des Werder-Jahres 2018 ein Bild herausgesucht, das entweder besonders gut gelungen ist, einen besonderen Bremer Moment eingefangen hat oder sogar beides. Zwölf Monate, zwölf Fotos.
Zwölf Monate, zwölf Fotos: Werder-Momente 2018 in Bildern
Fehlerhafte Feinheiten

Fehlerhafte Feinheiten

Leipzig - Die Mannschaft saß bereits im Bus, fertig für die Abfahrt zum Flughafen – es fehlte am frühen Samstagabend nur noch einer: Florian Kohfeldt. Und Werders Trainer ließ seine Spieler warten. Noch lange nach der 2:3-Niederlage bei RB Leipzig stand er mit den Journalisten aus Bremen im Medienraum des Leipziger Stadions.
Fehlerhafte Feinheiten
Wenn Kainz will, darf er wohl weg

Wenn Kainz will, darf er wohl weg

Leipzig - Neu war es nicht: Florian Kainz hatte es in Leipzig mal wieder nicht in den Kader geschafft – das vierte Mal in dieser Saison. Das wird dem 26-Jährigen nicht schmecken, der Österreicher wollte diese Saison bei Werder endlich voll durchstarten, durfte in der Bundesliga aber nur acht Mal ran. Nun sieht es eher nach einem vorzeitigen Wechsel aus.
Wenn Kainz will, darf er wohl weg
Botschafter freut sich auf Werder: „Ein Stück Heimat in der Ferne“

Botschafter freut sich auf Werder: „Ein Stück Heimat in der Ferne“

Bremen/Pretoria - Martin Schäfer bekommt oft Besuch in der Deutschen Botschaft. Gäste offiziell in Empfang zu nehmen, gehört schließlich zu seinem Job. Seit 2017 ist der 51-Jährige Deutscher Botschafter in Südafrika - und auf die Gruppe, die er am Abend des 10. Januar erwartet, freut er sich nun besonders. Dann nämlich wird Werder Bremen bei ihm in Pretoria zu Gast sein.
Botschafter freut sich auf Werder: „Ein Stück Heimat in der Ferne“
Werder testet gegen die Kaizer Chiefs und Bidvest - und besucht die Deutsche Botschaft

Werder testet gegen die Kaizer Chiefs und Bidvest - und besucht die Deutsche Botschaft

Bremen - Nicht mehr lange, dann macht sich Werder Bremen auf den Weg ins Winter-Trainingslager nach Johannesburg (3. bis 12. Januar) - und nun steht auch fest, gegen welche Gegner die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt dort Testspiele absolvieren wird.
Werder testet gegen die Kaizer Chiefs und Bidvest - und besucht die Deutsche Botschaft
Bargfrede zur Rückrunde fit

Bargfrede zur Rückrunde fit

Leipzig/Bremen - Die letzten sechs Spiele der Hinrunde hat Philipp Bargfrede allesamt verpasst – Achillessehnenprobleme machten den Einsatz des 29-Jährigen jeweils unmöglich. „Ich gehe aber ganz fest davon aus, dass er nach der Winterpause wieder fit ist. Der Rückrundenstart ist für ihn nicht in Gefahr“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt nach der 2:3-Niederlage bei RB Leipzig.
Bargfrede zur Rückrunde fit
Ansage für „Mr. 100 Prozent“: Sargent soll mehr schießen!

Ansage für „Mr. 100 Prozent“: Sargent soll mehr schießen!

Leipzig - Florian Kohfeldt konnte es selbst kaum fassen, als er auf das Thema Josh Sargent angesprochen wurde. „Ich habe es gerade noch mal gehört“, sagte der Werder-Coach: „Josh hatte bislang zwei Torschüsse in der Bundesliga und hat zwei Tore erzielt. Bei der Quote gibt es eine klare Anweisung an ihn: Er muss noch mehr aufs Tor schießen!“
Ansage für „Mr. 100 Prozent“: Sargent soll mehr schießen!
Neuer Mann für Werders U23: Ahmet Canbaz wechselt an die Weser

Neuer Mann für Werders U23: Ahmet Canbaz wechselt an die Weser

Der SV Werder Bremen hat am Sonntag die Verpflichtung von Offensivspieler Ahmet Canbaz bekanntgegeben. Der 20-Jährige wechselt von Eintracht Braunschweig an die Weser und wird ab sofort die U23 der Grün-Weißen verstärken.
Neuer Mann für Werders U23: Ahmet Canbaz wechselt an die Weser
Viel gewagt, wenig gewonnen: Werder gegen Leipzig in der Taktik-Analyse

Viel gewagt, wenig gewonnen: Werder gegen Leipzig in der Taktik-Analyse

Florian Kohfeldt hat im Spiel gegen RB Leipzig viel riskiert – zu viel. Unser Taktik-Kolumnist Tobias Escher analysiert, warum die taktischen Umstellungen des Werder-Trainers fruchteten, am Ende aber trotzdem eine 2:3-Niederlage stand.
Viel gewagt, wenig gewonnen: Werder gegen Leipzig in der Taktik-Analyse
Was fehlt, ist der Lohn

Was fehlt, ist der Lohn

Leipzig - „Leise rieselt der Schnee“ gehört zweifellos zu den Klassikern unter den Weihnachtsliedern. Diese ruhige Melodie, dieser besinnliche Text, ein musikalisches Innehalten, wenn man so möchte. Kurz vor dem Fest hat das Lied also absolute Daseinsberechtigung.
Was fehlt, ist der Lohn
Werder in Noten: Nicht nur Kruse fährt Achterbahn - die Einzelkritik

Werder in Noten: Nicht nur Kruse fährt Achterbahn - die Einzelkritik

Leipzig - Der SV Werder musste sich trotz einer guten Leistung mit 2:3 gegen RB Leipzig geschlagen geben. Die Einzelkritik der DeichStube mit noten
Werder in Noten: Nicht nur Kruse fährt Achterbahn - die Einzelkritik
Was die Niederlage in Leipzig für den Werder-Weg bedeutet - eine Einordnung
Video

Was die Niederlage in Leipzig für den Werder-Weg bedeutet - eine Einordnung

Werder Bremen hat im letzten Spiel des Jahres mit 2:3 gegen RB Leipzig verloren. Das ist in Anbetracht des Spielverlaufs erneut zu wenig, findet DeichStuben-Reporter Daniel Cottäus.
Was die Niederlage in Leipzig für den Werder-Weg bedeutet - eine Einordnung
Kohfeldt über Bartels: „Wir wollen keine Fehler mehr machen“

Kohfeldt über Bartels: „Wir wollen keine Fehler mehr machen“

Leipzig/Bremen - Seit über einem Jahr fällt Fin Bartels nach seinem Achillessehnenriss schon aus. Das ist viel länger als erwartet und eigentlich auch üblich. Nach dem Spiel in Leipzig verriet Werder-Coach Florian Kohfeldt zum Heilungsverlauf bei Bartels: „Es hätte optimaler laufen können.“
Kohfeldt über Bartels: „Wir wollen keine Fehler mehr machen“
Transfers: Baumann holt keinen Knipser – auch wegen Sargent

Transfers: Baumann holt keinen Knipser – auch wegen Sargent

Leipzig - Nach so vielen vergebenen Chancen und so wenig Punkten in den letzten Spielen stellt sich natürlich die Frage: Braucht Werder nicht dringend einen echten Torjäger, also einen Knipser, um wirklich nach Europa zu kommen?
Transfers: Baumann holt keinen Knipser – auch wegen Sargent