Ressortarchiv: Werder

Warum Werder-Talente gehen müssen

Warum Werder-Talente gehen müssen

Bremen - „Lebenslang Grün-Weiß“ ist ab sofort nicht mehr nur so dahergesagt, jeder Fan kann es beweisen: Werder Bremen bietet die ewige Mitgliedschaft an. Für einmalig 1899 Euro – passend zum Gründungsjahr des Clubs. Bei den Fußball-Profis ist das mit „lebenslänglich“ dagegen so eine Sache, sie wechseln gerne mal den Verein. Manchmal müssen sie aber auch. Bei Werder wirkt es gerade wie eine große Austrittswelle – fast eine ganze Mannschaft wurde weggeschickt. Einige Spieler für immer, andere für ein Jahr.
Warum Werder-Talente gehen müssen
Fortuna Düsseldorf verpflichtet Yildirim

Fortuna Düsseldorf verpflichtet Yildirim

Düsseldorf - Fortuna Düsseldorf hat für die kommende Saison der 2. Fußball-Bundesliga den Offensivspieler Özkan Yildirim von Werder Bremen verpflichtet.
Fortuna Düsseldorf verpflichtet Yildirim
Von Haacke wechselt nach Nimwegen

Von Haacke wechselt nach Nimwegen

Bremen - Mittelfeldspieler Julian von Haacke verlässt den Fußball-Drittligisten Werder Bremen II und schließt sich dem niederländischen Erstligisten NEC Nimwegen an.
Von Haacke wechselt nach Nimwegen
Zusage von Galvez und Caldirola

Zusage von Galvez und Caldirola

Bremen - Von Björn Knips. Der eine flirtete mit der spanischen Heimat, der andere mit den Lilien in Darmstadt – doch es waren erst mal nur Urlaubsflirts: Alejandro Galvez und Luca Caldirola haben sich jedenfalls zu einer Zukunft beim SV Werder Bremen bekannt. „Beide haben mir in einem Gespräch klar gemacht, dass sie nicht weg wollen“, berichtete Sportchef Frank Baumann. Und das entspannt die Situation in der Innenverteidigung enorm, Werder drohte dort nämlich der Total-Räumungsverkauf.
Zusage von Galvez und Caldirola
Von Haacke ins Ausland

Von Haacke ins Ausland

Bremen - Werder trennt sich wohl von weiteren Talenten.
Von Haacke ins Ausland
Werder startet mit einem Kracher in die Bundesligasaison

Werder startet mit einem Kracher in die Bundesligasaison

Bremen - Das ist eine Überraschung: Werder Bremen startet mit einem Kracher in die Bundesligasaison 2016/2017. Die Grünweißen müssen im Eröffnungsspiel beim FC Bayern antreten.
Werder startet mit einem Kracher in die Bundesligasaison
Eichin will Kleinheisler holen

Eichin will Kleinheisler holen

Bremen - Ein bisschen frech ist das schon: Thomas Eichin will ausgerechnet bei seinem Ex-Club Werder Bremen für die „Löwen“ wildern. Der neue Geschäftsführer des Zweitligisten 1860 München hat ein Auge auf den ungarischen Nationalspieler Laszlo Kleinheisler geworfen. „Sollte Zlatko Junuzovic bei Bremen bleiben, könnte mit Kleinheisler was gehen“, sagte Eichin dem „Münchner Merkur“.
Eichin will Kleinheisler holen
Werder Bremen testet gegen Lazio Rom

Werder Bremen testet gegen Lazio Rom

Bremen - Zur Vorbereitung auf die Bundesligasaison 2016/2017 empfängt Werder Bremen am 6. August Europa League Achtelfinalist Lazio Rom. Das teilte der Verein am Dienstag mit.
Werder Bremen testet gegen Lazio Rom
Griezmann ist grandios

Griezmann ist grandios

Ein Gastkommentar von Valerien Ismael. Aus Anrufen bei Freunden und Bekannten in der Heimat weiß ich: Frankreich findet immer mehr Freude an der EM. Und da ist es natürlich ein ganz wichtiges Signal, dass der Gastgeber gestern gegen Irland weitergekommen ist.
Griezmann ist grandios
Gutes Niveau im Tor – auch bei der Slowakei

Gutes Niveau im Tor – auch bei der Slowakei

Ein Gastkommentar von Oliver Reck. Jetzt geht das Turnier mit den K.o.-Spielen endlich richtig los. Ich bin keine Freund von dieser Vergrößerung des Teilnehmerfeldes. Das Niveau wird verwässert, und es wird zu viel taktiert, weil die Gruppendritten noch die Chance auf das Achtelfinale hatten. Aber ich habe mich auch gefreut, dass einige der Newcomer überraschend ins Achtelfinale eingezogen sind.
Gutes Niveau im Tor – auch bei der Slowakei
Perfekt: Eichin wird ein „Löwe“

Perfekt: Eichin wird ein „Löwe“

München - Thomas Eichin ist wie erwartet der neue Sportchef des TSV 1860 und wird Nachfolger von Oliver Kreuzer. Das teilte der Verein am Donnerstagmorgen mit.
Perfekt: Eichin wird ein „Löwe“
„Zwölf geile Jahre“

„Zwölf geile Jahre“

Bremen - Wenn Oliver Hüsing über Werder Bremen spricht, dann ist die Begeisterung in seiner Stimme nicht zu überhören. „Ich hatte hier zwölf richtig geile Jahre“, schwärmt der Innenverteidiger.
„Zwölf geile Jahre“
Wird Eichin ein „Löwe“?

Wird Eichin ein „Löwe“?

Bremen - Von Björn Knips. Das Kapitel Thomas Eichin ist bei Werder Bremen endgültig beendet. Der Bundesligist und sein im Mai entlassener Geschäftsführer Sport haben sich darauf verständigt, den noch bis 2018 laufenden Vertrag zum 30. Juni aufzulösen - gegen Zahlung einer Abfindung.
Wird Eichin ein „Löwe“?
Thomas Eichin und Werder lösen Vertrag auf

Thomas Eichin und Werder lösen Vertrag auf

Bremen - Das Kapitel Thomas Eichin ist bei Werder Bremen endgültig beendet. Der Bundesligist und sein im Mai entlassener Geschäftsführer Sport haben sich darauf verständigt, den noch bis 2018 laufenden Vertrag zum 30. Juni aufzulösen - gegen Zahlung einer Abfindung.
Thomas Eichin und Werder lösen Vertrag auf
Kainz – die ganz andere Sieben

Kainz – die ganz andere Sieben

Bremen - Von Björn Knips. Die Sieben würde er gerne auf der Rückseite seines neuen Trikots tragen, verriet Florian Kainz bei seiner Vorstellung in Bremen. Und schon machte es bei einigen Zuhörern Klick: Einen Flügelspieler mit der Nummer sieben aus Österreich gab es doch schon mal bei Werder.
Kainz – die ganz andere Sieben
Alle auf Mesut, ich verstehe es nicht

Alle auf Mesut, ich verstehe es nicht

Ein Gastkommentar von Tim Borowski. Drumherum kann die Aufregung noch so groß sein, Jogi Löw bleibt Jogi Löw, er geht konsequent seinen Weg. Wer ihm dabei Arroganz unterstellt, liegt falsch. Diese demonstrative Gelassenheit hat ihn schon immer ausgezeichnet. Andere Trainer hauen öffentlich nach Misserfolgen drauf und verursachen damit noch mehr Unruhe. Jogi stellt sich dagegen vor die Mannschaft und schluckt fast alles.
Alle auf Mesut, ich verstehe es nicht
Baumann freut sich auf Lotte

Baumann freut sich auf Lotte

Bremen - Vor der Auslosung im DFB-Pokal hatte sich Frank Baumann gewünscht: „Bitte mal nicht in den Süden, damit unsere Fans nicht so weit reisen müssen.“ Und der Sportchef von Werder Bremen wurde erhört. Es geht in der ersten Runde (19. bis 22. August) zwar in den Süden, aber nur bis nach Osnabrück. Genauer gesagt bis Lotte – zu den Sportfreunden, die in die Dritte Liga aufgestiegen sind. Das macht die Aufgabe wieder etwas komplizierter, findet Baumann: „Da wird noch viel Euphorie sein. Trotzdem sind wir natürlich der Favorit.“
Baumann freut sich auf Lotte
Alle auf Mesut, ich verstehe es nicht

Alle auf Mesut, ich verstehe es nicht

Von Tim Borowski
Alle auf Mesut, ich verstehe es nicht
Fangesänge helfen den Teams? "Stimmt leider nicht" - Oder doch?

Fangesänge helfen den Teams? "Stimmt leider nicht" - Oder doch?

Marseille - Echte Fans feuern ihre Mannschaft mit Fangesängen an. Wissenschaftler haben herausgefunden: Dem Team nützt das nicht immer. Es gibt auch Unterschiede zwischen Nationalmannschaft und Verein.
Fangesänge helfen den Teams? "Stimmt leider nicht" - Oder doch?
Galvez darf träumen, aber nicht weg

Galvez darf träumen, aber nicht weg

Bremen - Alejandro Galvez ist in der Heimat – in Spanien. Und da geriet der Werder-Profi in einem Interview ein wenig ins Träumen. Es ist kein Geheimnis, dass er unbedingt mal für den FC Granada in der Primera Division spielen will. Schließlich ist er dort geboren, doch gekickt hat er immer für andere Clubs. Jetzt ist er sogar ganz weit weg – in Deutschland. Doch offenbar nicht mehr lange.
Galvez darf träumen, aber nicht weg
Ärger im Team? Das ist doch Quatsch!

Ärger im Team? Das ist doch Quatsch!

EM-Gastkommentar von Felix Kroos - Das war schon ein bisschen wenig von unserer Mannschaft, aber die Polen haust du auch nicht mal so weg. Ich bleibe dabei: Wir sind eine Turniermannschaft, werden uns noch steigern und um den Titel spielen. Jetzt davon zu sprechen, dass es innerhalb der Mannschaft kriselt, ist doch Quatsch.
Ärger im Team? Das ist doch Quatsch!
Werders neue Flügelrakete

Werders neue Flügelrakete

Bremen – Von Michael Baltes. Er ist pfeilschnell, technisch stark und dazu noch torgefährlich: Mit Florian Kainz hat Frank Baumann nach dem Abgang von Levin Öztunali eine gute Lösung für Werders Außenbahn gefunden.
Werders neue Flügelrakete
Werder verpflichtet Florian Kainz

Werder verpflichtet Florian Kainz

Bremen - Die Reise von Frank Baumann nach Wien hat sich gelohnt: Der Werder-Sportchef machte vor Ort den Transfer von Florian Kainz perfekt. Der 23-Jährige wechselt für eine Ablösesumme von 3,5 Millionen Euro plus Bonuszahlungen von Rapid Wien an die Weser.
Werder verpflichtet Florian Kainz
Der andere Kleinheisler

Der andere Kleinheisler

Bordeaux - Von Björn Knips. Als er im Mannschaftsbus Richtung Flughafen saß, war Laszlo Kleinheisler kaum zu verstehen – so laut sangen seine ungarischen Teamkollegen. „Ich bin so glücklich, ich bin so glücklich“, rief der 22-Jährige ins Telefon.
Der andere Kleinheisler
Baumann auf Dienstreise in Wien

Baumann auf Dienstreise in Wien

Bremen – Die Bundesliga befindet sich in der Sommerpause, hinter den Kulissen wird aber schon fleißig an den Kadern für die neue Spielzeit gebastelt – auch bei Werder Bremen. Im Transfergeflüster finden Sie die wichtigsten Wechselgerüchte rund um die Grün-Weißen.
Baumann auf Dienstreise in Wien
Junuzovic: Teilriss des Außenbandes

Junuzovic: Teilriss des Außenbandes

Bordeaux - Österreich muss wohl für den Rest der EM-Vorrunde auf Zlatko Junuzovic verzichten. Der Mittelfeldspieler von Werder Bremen hat sich beim 0:2 zum Auftakt gegen Ungarn einen Teilriss des Außenbandes im rechten Knöchel zugezogen, wie der österreichische Verband am Mittwochabend mitteilte.
Junuzovic: Teilriss des Außenbandes
Schaaf schaut ganz genau hin

Schaaf schaut ganz genau hin

Paris - Von Björn Knips. Es ist sein erstes Turnier, seine erste EM. Zwar nicht als Spieler oder Trainer. Trotzdem hat Thomas Schaaf in Frankreich eine richtig gute Zeit, das ist nicht zu überhören. „Eine ganz spannende Geschichte“ nennt der 55-Jährige seinen Job bei der Uefa. Schaaf ist „Technical Observer“, so der Fachbegriff.
Schaaf schaut ganz genau hin
Vorbereitung ohne Johannsson

Vorbereitung ohne Johannsson

Bremen - Von Björn Knips. Schlechte Nachricht von Aron Johannsson: Der Gesundheitszustand des Stürmers vom SV Werder Bremen hat sich zwar verbessert, doch Fußball spielen wird der US-Nationalspieler mit isländischen Wurzeln so schnell nicht wieder. „Wir können in der Vorbereitung nicht mit ihm rechnen“, bestätigte Sportchef Frank Baumann auf Nachfrage der Kreiszeitung.
Vorbereitung ohne Johannsson
Wenn der Kiraly noch spielt...

Wenn der Kiraly noch spielt...

Gastkommentar von Krisztian Lisztes - Das ist ein großer Tag für Ungarn. Wir sind so stolz. Endlich sind wir mal wieder dabei – und wie gerne würde ich selbst spielen. Warum eigentlich nicht? Gabor Kiraly ist schließlich mein Jahrgang! Aber er steht ja im Tor, muss nicht so viel laufen. Fünf Minuten und das Siegtor würde ich mir schon noch zutrauen...
Wenn der Kiraly noch spielt...
Mein Bruder wird langweilig

Mein Bruder wird langweilig

Gastkommentar von Felix Kroos - So macht die EM Spaß. Das deutsche Spiel war das erste, in dem es hin- und herging. Ansonsten fühle ich mich einfach bestätigt: Es sind zu viele Mannschaften bei der EM, die da nicht hingehören. Viele Spiele gucke ich mir gar nicht erst an.
Mein Bruder wird langweilig
Felix Kroos kündigt schon Rückkehr an

Felix Kroos kündigt schon Rückkehr an

Bremen/Berlin - Von Björn Knips. Das Kapitel Werder hat er beendet, das Kapitel Bremen nicht. Felix Kroos will nach seiner Karriere unbedingt in die Hansestadt zurückkehren. „Bremen ist meine zweite Heimat geworden. Hier habe ich meine Freundin kennengelernt. Irgendwann werden wir wieder hier sein, das haben wir uns fest vorgenommen“, sagt der 25-Jährige, der in Greifswald aufgewachsen ist.
Felix Kroos kündigt schon Rückkehr an
Werder lässt Özkan Yildirim ziehen

Werder lässt Özkan Yildirim ziehen

Bremen - Von Björn Knips. Seit 13 Jahren trägt er Grün-Weiß – doch nun ist für Özkan Yildirim beim SV Werder Bremen Schluss. Sein Ende des Monats auslaufender Vertrag beim Fußball-Bundesligisten wird nicht verlängert. „Wir verhandeln nicht mehr. Das hat auch mit unserer Kadergröße zu tun, auf seiner Position sind wir übermäßig besetzt“, erklärt Sportchef Frank Baumann auf Nachfrage dieser Zeitung.
Werder lässt Özkan Yildirim ziehen
"Werde eure Unterstützung nie vergessen"

"Werde eure Unterstützung nie vergessen"

Bremen - Instagram-Botschaft zum Abschied: Jannik Vestergaard hat sich nach seinem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach noch einmal an die Werder-Fans gewandt, um "Tschüss zu sagen" und sich für die "tolle Zeit" zu bedanken.
"Werde eure Unterstützung nie vergessen"
„Gute Lösung“ mit Vestergaard

„Gute Lösung“ mit Vestergaard

Bremen/Mönchengladbach - Von Malte Rehnert. Sie haben durchaus einen guten Humor bei Borussia Mönchengladbach. Am Nachmittag twitterte der Fußball-Bundesligist ein Bild von einem staunenden Minion (kultige gelbe Animationsfigur) – und schrieb dazu: „Heute kommt etwas Großes auf uns zu!“ Etwa eine Stunde später war „das Große“ dann da.
„Gute Lösung“ mit Vestergaard
Vestergaard-Wechsel perfekt

Vestergaard-Wechsel perfekt

Bremen - Jetzt ist es offiziell: Jannik Vestergaard verlässt Werder Bremen und wechselt zum Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach. Die Ablösesumme für den 23-jährigen Innenverteidiger soll im zweistelligen Millionenbereich liegen.
Vestergaard-Wechsel perfekt
950 Meter lange Schutzlinie

950 Meter lange Schutzlinie

Bremen - Von Ralf Sussek. Der Fußballmannschaft von Werder Bremen hat in sportlicher Hinsicht das Wasser in der vergangenen Saison schon bis zum Hals gestanden; beim Weserstadion soll das in Zukunft anders sein. Vor zweieinhalb Jahren wäre das Stadion beinahe überflutet worden, eine Spielabsage war lange möglich. Gestern begannen die Arbeiten für einen besseren Hochwasserschutz.
950 Meter lange Schutzlinie
Vestergaard so gut wie weg

Vestergaard so gut wie weg

Bremen - Nach der Rückkehr vom „Kirin-Cup“ in Japan, wo er mit Dänemarks Nationalelf Platz drei belegte, kann Jannik Vestergaard eigentlich gleich weiterreisen nach Gladbach. Der Wechsel des Abwehrchefs von Werder Bremen zum Bundesliga-Konkurrenten Borussia Mönchengladbach ist so gut wie perfekt.
Vestergaard so gut wie weg
Drobny kommt, Kainz wohl auch

Drobny kommt, Kainz wohl auch

Bremen - Von Malte Rehnert. Sportchef Frank Baumann bastelt eifrig an Werder Bremens Mannschaft für die kommende Saison in der Fußball-Bundesliga – und hat seinen ersten Neuzugang: Vom Nordrivalen Hamburger SV kommt Ersatzkeeper Jaroslav Drobny. Zudem hat Baumann den österreichischen Nationalspieler Florian Kainz (23) von Rapid Wien an der Angel. Die Chancen auf eine Verpflichtung stehen sehr gut.
Drobny kommt, Kainz wohl auch
Wiese will im November im Ring stehen

Wiese will im November im Ring stehen

Bremen - Die Wrestling-Karriere von Tim Wiese nimmt Fahrt auf. Die WWE (World Wrestling Entertainment) hat den Ex-Werder-Keeper zu einer Ausbildung im WWE Performance Center in Orlando eingeladen - der 34-Jährige hat angenommen.
Wiese will im November im Ring stehen
Hajrovic gewinnt Kirin Cup

Hajrovic gewinnt Kirin Cup

Toyota - Erfolg für Werder-Profi Izet Hajrovic: Der 24-Jährige hat mit Bosnien-Herzegowina den Kirin Cup gewonnen. Im Finale setzte sich das Team 2:1 (1:1) gegen Gastgeber Japan durch. Jannik Vestergaard beendet das Turnier mit Dänemark auf Platz drei.
Hajrovic gewinnt Kirin Cup
Skripnik traut Ukraine Weiterkommen zu

Skripnik traut Ukraine Weiterkommen zu

Bremen - Die Ukraine ist bei der Europameisterschaft in Frankreich in Gruppe C mit Deutschland, Polen und Nordirland Außenseiter. Werder-Coach Viktor Skripnik traut seinem Heimatland trotzdem ein Weiterkommen zu - und die Chancen dafür stehen tatsächlich nicht schlecht.
Skripnik traut Ukraine Weiterkommen zu
Saints-Chefscout wegen Junuzovic beim Österreich-Spiel?

Saints-Chefscout wegen Junuzovic beim Österreich-Spiel?

Bremen - Bill Green, Chefscout vom FC Southampton, ist laut eines englischen Medienberichts am Wochenende zu Österreichs EM-Generalprobe gegen die Niederlande gereist. Der Hauptgrund für seinen Besuch in Wien soll Werder-Star Zlatko Junuzovic gewesen sein.
Saints-Chefscout wegen Junuzovic beim Österreich-Spiel?
Vestergaard hofft auf schnelle Einigung

Vestergaard hofft auf schnelle Einigung

Bremen - Mit Mönchengladbach ist sich Jannik Vestergaard bereits über einen Vertrag einig - einzig die Ablösesumme muss zwischen Werder und den Borussen noch geklärt werden. Dabei hofft der 23-Jährige auf schnellen Vollzug: "Keiner kann daran interessiert sein, dass es sich in die Länge zieht", sagte Vestergaard der dänischen Zeitung "Ekstra Bladet".
Vestergaard hofft auf schnelle Einigung
Gelb-Rot für Gebre Selassie

Gelb-Rot für Gebre Selassie

Bremen - Die EM-Generalproben gingen für dieses Trio gründlich daneben. Theodor Gebre Selassie, Zlatko Junuzovic und Laszlo Kleinheisler – alle drei Werder-Profis mussten mit ihren Ländern im letzten Test vor dem Turnier in Frankreich Niederlagen einstecken.
Gelb-Rot für Gebre Selassie
Garcia: Hochzeit mit Freunden

Garcia: Hochzeit mit Freunden

An seinem großen Tag wollte Werders Linksverteidiger Santiago Garcia (r.) unbedingt auch seine besten Fußball-Freunde dabei haben.
Garcia: Hochzeit mit Freunden
Rufer verzaubert Verden – aber Arnhold entzaubert Werder

Rufer verzaubert Verden – aber Arnhold entzaubert Werder

Verden - Von Ulf von der Eltz (Text) und Frank von Staden (Fotos). Natürlich stand Ailton im Mittelpunkt: Der Brasilianer wurde am meisten gefeiert und konnte sich nach Abpfiff kaum einen Millimeter auf dem Platz bewegen. So sehr war er von den Fans umringt – alles wie immer. Als zweifacher Torschütze wäre der Kugelblitz auch Man of the match beim 5:4 (3:1)-Sieg von Werders Jahrhundertelf am Freitagabend beim Landesligisten FC Verden 04 gewesen.
Rufer verzaubert Verden – aber Arnhold entzaubert Werder
Junuzovic äußert Wechselwunsch

Junuzovic äußert Wechselwunsch

Bremen – Das hatte sich angedeutet: Zlatko Junuzovic möchte Werder Bremen in diesem Sommer verlassen. „Zladdi spielt mit dem Gedanken zu wechseln, das ist so“, sagte Werders Sportchef Frank Baumann am Donnerstag gegenüber mehreren Medien. Ist der Verbleib von Viktor Skripnik der Grund?
Junuzovic äußert Wechselwunsch
Hajrovic schlägt Vestergaard

Hajrovic schlägt Vestergaard

Toyota – Izet Hajrovic hat beim Kirin Cup in Japan das interne Bremer Mannschaftsduell gegen Jannik Vestergaard gewonnen. Im Halbfinale setzte sich der 24-Jährige mit Bosnien-Herzegowina gegen Dänemark 6:5 nach Elfmeterschießen durch – nach 90 Minuten hatte es 2:2 gestanden.
Hajrovic schlägt Vestergaard
Werder-Legenden in Verden

Werder-Legenden in Verden

Bremen - Thomas Schaaf kehrt heute zurück auf die Trainerbank des SV Werder – der 55-Jährige coacht in Verden die Jahrhundertelf der Grün-Weißen. Um 18.30 Uhr treten Bremens Helden von einst im Stadion am Berliner Ring gegen den Landesligisten FC Verden an.
Werder-Legenden in Verden
Ulisses Garcia fest eingeplant

Ulisses Garcia fest eingeplant

Bremen – Er war nach seinem Wechsel zu Werder im vergangen Sommer furios in die Saison gestartet, in der Rückrunde hatte Ulisses Garcia dann aber nur noch eine Nebenrolle bei den Grün-Weißen. Gedanken, den 20-Jährigen nach nur einem Jahr wieder abzugeben, gibt es in Bremen aber nicht.
Ulisses Garcia fest eingeplant