Ressortarchiv: Werder

Ein Sieg für Pizarro – und jetzt wartet Brasilien

Ein Sieg für Pizarro – und jetzt wartet Brasilien

Bremen - Claudio Pizarro hat seinem Traum von einer WM-Teilnahme mit Peru neue Nahrung gegeben. Gegen Paraguay feierte der 37 Jahre alte Werder-Profi einen 1:0-Erfolg – es war im dritten Spiel der südamerikanischen WM-Qualifikation der erste Sieg für Peru.
Ein Sieg für Pizarro – und jetzt wartet Brasilien
Nichts Erhellendes nach der Finsternis

Nichts Erhellendes nach der Finsternis

Bremen - Ach, wäre es doch dunkel geblieben… Dann wäre Werder Bremen am Abend die 0:2 (0:1)-Testspielpleite gegen Zweitligist Eintracht Braunschweig erspart geblieben. Und 827 Zuschauer im Stadion „Platz 11“ hätten sich bei Dauerregen nicht über eine schwache Vorstellung des Bundesligisten ärgern müssen.
Nichts Erhellendes nach der Finsternis
Werders Fußballerinnen verpassen zweiten Sieg - 1:1 gegen Leverkusen

Werders Fußballerinnen verpassen zweiten Sieg - 1:1 gegen Leverkusen

Bremen - Die Fußballerinnen des SV Werder Bremen haben den zweiten Saisonsieg in der Bundesliga verpasst. Am Samstag kamen die Hanseatinnen gegen Bayer Leverkusen trotz einer Führung nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.
Werders Fußballerinnen verpassen zweiten Sieg - 1:1 gegen Leverkusen
„Noch viel Luft nach oben“

„Noch viel Luft nach oben“

Bremen - Von Björn Knips. Immer schriller, immer bunter: Was die Trends auf dem Fußballschuh-Markt betrifft, geht Werder-Verteidiger Alejandro Galvez voll mit der Zeit. Zum Interview-Termin bringt der Spanier seine neuen Treter mit – allerdings auf Nachfrage.
„Noch viel Luft nach oben“
Vestergaard erwartet „große Erlebnisse“

Vestergaard erwartet „große Erlebnisse“

Bremen/Solna - Ob er spielen wird? Wer weiß das schon. Erste Wahl ist Jannik Vestergaard bislang nicht im dänischen Nationalteam. Aber wenn sich sein Land heute und am Dienstag mit dem Erzrivalen Schweden in den EM-Playoffs um einen Platz für das Turnier in Frankreich streitet, gehört der Werder-Verteidiger immerhin zum dänischen Kader.
Vestergaard erwartet „große Erlebnisse“
Die Wochen der Wahrheit bis Weihnachten

Die Wochen der Wahrheit bis Weihnachten

Bremen - Von Astrid Labbert. Fünf Punkte aus sieben Spielen, in der Tabelle Vorletzter, noch vier Partien bis zur Saison-Halbzeit und eine oben drauf bis zur Winterpause: Mit der Begegnung gegen Bayer Leverkusen brechen für die Bundesliga-Fußballerinnen von Werder Bremen heute die Wochen der Wahrheit an.
Die Wochen der Wahrheit bis Weihnachten
„Das war eine harte Nuss“

„Das war eine harte Nuss“

Bremen - Heute stehen sie noch mal an der Linie und schauen beim Test auf Platz 11 gegen Zweitligist Eintracht Braunschweig (17.30 Uhr) ganz konzentriert hin. Doch danach ist Wochenende, ein freies Wochenende wohlgemerkt.
„Das war eine harte Nuss“
De Jong kein Thema

De Jong kein Thema

Bremen - Torsten Frings hatte mit der Frage nach Nigel de Jong (30) schon gerechnet. Der Ex-Hamburger vom AC Mailand sei bei Werder im Gespräch, hatte „Tuttosport“ berichtet.
De Jong kein Thema
Nachdenkliche Weihnachten

Nachdenkliche Weihnachten

Bremen - Clemens Fritz ist so sehr Werder, dass er trotz Verletzung zum Auswärtsspiel nach Augsburg reiste. „Das Spiel war so wichtig, da wollte ich unbedingt dabei sein“, erklärt der 34-Jährige.
Nachdenkliche Weihnachten
Armer Wolf

Armer Wolf

Bremen - Wie heißt die Steigerung von Pechvogel? Raphael Wolf! Der Werder-Keeper musste erneut alle Comeback-Pläne verschieben und sich statt dessen einer zweiten Hüftoperation unterziehen.
Armer Wolf
Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

In der Bundesliga ist am kommenden Wochenende Länderspielpause - trainiert wurde bei Werder am Donnerstag trotzdem.
Werder-Training am Donnerstag
Erneute Hüft-OP bei Wolf

Erneute Hüft-OP bei Wolf

Bremen - Werder Bremens Torhüter Raphael Wolf hat sich erneut unters Messer legen müssen. Der 27-Jährige wurde in Hamburg an der Hüfte operiert und fällt damit für den Rest des Fußballjahres 2015 aus.
Erneute Hüft-OP bei Wolf
Lukimya leidet auf der Bank

Lukimya leidet auf der Bank

Bremen - Assani Lukimya ist keiner, der sich lauthals beschwert. Aber momentan wirkt es so, als würde er gerne mal seinen ganzen Frust rausbrüllen. Der 29-Jährige hat seinen Platz in Werders Innenverteidigung verloren – mal wieder. Und daran hat der Kongolese gewaltig zu knabbern.
Lukimya leidet auf der Bank
„Das ist nicht normal für mich“

„Das ist nicht normal für mich“

Bremen - Beim Basketball würde man sagen: Er ist „on fire“, also richtig gut drauf und nicht zu stoppen. Im Fall von Santiago Garcia geht es aber nicht um Körbe oder – auf den Fußball übertragen – um Tore. Sondern um Vorlagen.
„Das ist nicht normal für mich“
Zander vertraut „dem Band“ und greift wieder an

Zander vertraut „dem Band“ und greift wieder an

Bremen - Luca Zander hat wieder gute Laune. Seit Anfang der Woche ist der 20-Jährige zurück im Bremer Mannschaftsraining, die Beschwerden nach dem Bänderriss im rechten Sprunggelelenk sind verschwunden.
Zander vertraut „dem Band“ und greift wieder an
Ujah als Teilzeitkraft

Ujah als Teilzeitkraft

Bremen - Anthony Ujah trainiert schon wieder auf dem Platz – zumindest ein bisschen. Der Nigerianer, den eine Rippenprellung plagt, machte gestern die Laufübungen mit, verzichtete dann aber auf das Spiel.
Ujah als Teilzeitkraft
Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Beim Werder-Training am Mittwochvormittag versammelten sich lediglich 17 Spieler, darunter viele Talente aus der U23.
Werder-Training am Mittwoch
Werder nicht im Free-TV zu sehen

Werder nicht im Free-TV zu sehen

Frankfurt – Der Deutsche Fußball-Bund hat die Achtelfinals im DFB-Pokal zeitgenau terminiert. Das Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen findet am 15. Dezember (19 Uhr) statt. Die Partie wird nicht im Free-TV übertragen.
Werder nicht im Free-TV zu sehen
Wer ist der beste Werder-Stürmer aller Zeiten?

Wer ist der beste Werder-Stürmer aller Zeiten?

Claudio Pizarro hat am Wochenende erstmals seit seiner Rückkehr nach Bremen wieder für Werder getroffen. Schon längst zählt der Peruaner zu den besten Stürmern, die bisher für die Grün-Weißen gespielt haben. Vielleicht ist er sogar der beste - was meinen Sie?
Wer ist der beste Werder-Stürmer aller Zeiten?
Rolffs Tipp aus der Wüste

Rolffs Tipp aus der Wüste

Bremen - Vor drei Monaten zog es Wolfgang Rolff in die Wüste – und das war gut für den Ex-Profi und könnte auch gut für Werder werden. Denn der 55-jährige Coach hat in Kuwait bei seinem neuen Verein Al-Salmiya SC einen „super Stürmer“ entdeckt: „Der muss eigentlich nach Europa.“ Deshalb will Rolff, von 2004 bis 2013 Co-Trainer in Bremen, seine alten Kontakte spielen lassen und Werder-Coach Viktor Skripnik anrufen: „Der Junge kann Bundesliga spielen.“
Rolffs Tipp aus der Wüste
Pizarro: Schrecksekunde

Pizarro: Schrecksekunde

Bremen - Nur zwei Tage nach seinem wichtigen Tor in Augsburg gibt es leichte Sorgen um Claudio Pizarro: Der 37-Jährige hat sich im Training der peruanischen Nationalmannschaft am linken Knie verletzt. Das meldet die peruanische Nachrichtenagentur Andina.
Pizarro: Schrecksekunde
Der wilde Ruhepol

Der wilde Ruhepol

Bremen - Von Björn Knips und Malte Rehnert. Alle 57 Bundesliga-Minuten klingelt es hinter Felix Wiedwald. Ganz schön oft, möchte man meinen. Doch es gibt immerhin sechs Stammkeeper in der Liga, den es genauso oder noch schlechter erging als dem Werder-Keeper.
Der wilde Ruhepol
Selke korrigiert sein Bild

Selke korrigiert sein Bild

Leipzig - Sein Wechsel in die zweite Liga zu RB Leipzig hat für viel Aufsehen gesorgt, doch Davie Selke fühlt sich absolut bestätigt. „Es ist so etwas wie eine Wohlfühloase, die sehr leistungsfördernd wirkt“, sagte der 20-Jährige bei goal.com. Im Sommer war er für eine Ablöse von acht Millionen Euro vom SV Werder nach Leipzig gewechselt.
Selke korrigiert sein Bild
Eichin denkt schon an die Mitglieder

Eichin denkt schon an die Mitglieder

Bremen - Thomas Eichin hat auch immer das große Ganze im Blick. So schaute der Werder-Geschäftsführer Sport nach dem 2:1-Erfolg in Augsburg auf etwas eher Unsportliches: die Mitgliederversammlung am Montag.
Eichin denkt schon an die Mitglieder
Bode warnt Pizarro: „Zehn Tore noch, aber dann...“

Bode warnt Pizarro: „Zehn Tore noch, aber dann...“

Bremen - Das Gespräch beginnt mit einer klaren Ansage. „Zehn Tore darf er noch machen, aber dann wird er sofort gewinnbringend verkauft“, sagt Marco Bode, lacht und freut sich über seinen kleinen Spaß.
Bode warnt Pizarro: „Zehn Tore noch, aber dann...“
Eine ältere Dame muss helfen

Eine ältere Dame muss helfen

Augsburg - An die Unglücksszene kann er sich nicht erinnern. „Ich weiß nichts mehr“, sagt Theodor Gebre Selassie: „Vielleicht ist es ja auch besser so.“ Schließlich hat es ganz schön gerummst im Strafraum der WWK-Arena von Augsburg.
Eine ältere Dame muss helfen
Pause für Trio, Zander zurück

Pause für Trio, Zander zurück

Bremen - Nach dem Erfolg in Augsburg würde Werder am liebsten sofort weiterspielen, doch jetzt ist Länderspielpause – und die kommt den Bremern mit Blick auf das Peronal ganz gelegen.
Pause für Trio, Zander zurück
Ujah erholt sich in Bremen

Ujah erholt sich in Bremen

Bremen - Nach dem Volltreffer von Augsburgs Caiuby war Anthony Ujah schwer angeknockt. „Ich habe den Ball direkt auf die Stelle bekommen. Es tut immer noch weh“, sagte der Werder-Stürmer, der mit einen schweren Rippenprellung in die Partie gegangen war, gestern Mittag.
Ujah erholt sich in Bremen
Gebre Selassie erleidet Gehirnerschütterung

Gebre Selassie erleidet Gehirnerschütterung

Bremen - Werder Bremens Außenverteidiger Theodor Gebre Selassie hat sich im Auswärtsspiel beim FC Augsburg eine Gehirnerschütterung zugezogen. Das gaben die Grün-Weißen am Montag bekannt.
Gebre Selassie erleidet Gehirnerschütterung
„Santis“ Sahnepass und Bartels’ Zuckerstück

„Santis“ Sahnepass und Bartels’ Zuckerstück

Werder Bremen kann durchatmen im Abstiegskampf der Bundesliga. Im Kellerduell beim FC Augsburg siegten die Grün-Weißen 2:1. Neben Matchwinner Claudio Pizarro zeigten vor allem Fin Bartels und Santiago Garcia eine starke Leistung. Die Einzelkritik.
„Santis“ Sahnepass und Bartels’ Zuckerstück
Junuzovic und das Risiko

Junuzovic und das Risiko

Bremen/Augsburg - Was ist los mit Zlatko Junuzovic? Gestern ging er im Auswärtsspiel beim FC Augsburg noch über die volle Distanz, doch schon zuvor war klar, dass der Werder-Profi aus Verletzungsgründen heute nicht zur österreichischen Nationalelf reisen wird.
Junuzovic und das Risiko
Spätes Pech für die U23

Spätes Pech für die U23

Köln - Ein Gegentor in der Nachspielzeit hat die U23 in der dritten Liga wieder auf den letzten Platz zurückgeworfen. Bei Fortuna Köln kassierten die Bremer eine 1:2 (0:1)-Pleite und damit im 16. Spiel die neunte Niederlage.
Spätes Pech für die U23
Sorge um Gebre Selassie

Sorge um Gebre Selassie

Augsburg - Es lief die 80. Minute, als die Werder-Profis wild gestikulierend um Hilfe schrien: Theodor Gebre Selassie war nach einem Zusammenprall mit seinem Keeper Felix Wiedwald liegen geblieben.
Sorge um Gebre Selassie
Frauenteam im Pokal-Viertelfinale

Frauenteam im Pokal-Viertelfinale

Meppen - Werder-Bremen - Nur noch zwei Schritte bis zum Finale: Werders Fußball-Frauen haben gestern durch einen 3:1-Sieg bei Zweitligist SV Meppen das Viertelfinale im DFB-Pokal erreicht – zum zweiten Mal in der Club-Geschichte.
Frauenteam im Pokal-Viertelfinale
Traumtor vom Traumtypen

Traumtor vom Traumtypen

Aus Augsburg berichtet Björn Knips - Mit einem breiten Grinsen im Gesicht schlenderte Claudio Pizarro auf die wartenden Journalisten zu und verkündete stolz: „Ihr habt gesagt, dass wir hier noch nie gewonnen haben, jetzt haben wir hier gewonnen.“
Traumtor vom Traumtypen
„Ihr dürft ruhig auch mal pfeifen“

„Ihr dürft ruhig auch mal pfeifen“

Dötlingen - Von Anja Nosthoff. „Wir haben herausragende Fans“, darin waren sich Werder Bremens Geschäftsführer Sport Thomas Eichin und der Werder-Fanbetreuer Jermaine Greene am Samstagabend während der Versammlung des Werder Fanclubs „27801“ im Dötlinger Schützenhof „Unter den Linden“ einig. Ehrengast Eichin ehrte im Verlauf des Abends nicht nur das 1500. Mitglied des wohl größten Werder Fanclubs, sondern stellte sich in einer Rede- und Fragestunde auch den Herzensanliegen der 180 Anwesenden.
„Ihr dürft ruhig auch mal pfeifen“
Verdacht auf Gehirnerschütterung bei Werders Gebre Selassie

Verdacht auf Gehirnerschütterung bei Werders Gebre Selassie

Bremen - Abwehrspieler Theodor Gebre Selassie von Fußball-Bundesligist Werder Bremen ist nach dem Auswärtsspiel gegen den FC Augsburg (2:1) mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus gebracht worden.
Verdacht auf Gehirnerschütterung bei Werders Gebre Selassie
Werder gewinnt in Augsburg - 2:1

Werder gewinnt in Augsburg - 2:1

Werder Bremen holt durch einen 2:1-Erfolg einen wichtigen Dreier beim FC Augsburg.
Werder gewinnt in Augsburg - 2:1
Pizarro ebnet Weg zum 2:1-Sieg in Augsburg

Pizarro ebnet Weg zum 2:1-Sieg in Augsburg

Augsburg - Claudio Pizarro hat Werder Bremen mit seinem ersten Tor seit der Rückkehr an die Weser den Weg zum vierten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga geebnet.
Pizarro ebnet Weg zum 2:1-Sieg in Augsburg
Live-Ticker: Verhaegh verkürzt - 2:1

Live-Ticker: Verhaegh verkürzt - 2:1

Augsburg - Claudio Pizarro schießt Werder Bremen mit 1:0 beim FC Augsburg in Führung. Fin Bartels erhöht nur wenig später auf 2:0.
Live-Ticker: Verhaegh verkürzt - 2:1
"Knie schlottern nicht"

"Knie schlottern nicht"

Bremen - Von Malte Rehnert. November 2014: zehn Punkte nach elf Spielen. November 2015: zehn Punkte nach elf Spielen. Werder steht (bis auf die Tordifferenz/ -7 statt -10) aktuell nicht besser da als zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison – und als 16. schon wieder im tiefen Tabellenkeller der Fußball-Bundesliga.
"Knie schlottern nicht"
Abschlusstraining vor Augsburg-Spiel

Abschlusstraining vor Augsburg-Spiel

Abschlusstraining des SV Werder Bremen vor dem Spiel beim FC Augsburg.
Abschlusstraining vor Augsburg-Spiel
Ohne Fritz und Lorenzen nach Augsburg

Ohne Fritz und Lorenzen nach Augsburg

Bremen - Während Anthony Ujah und Santiago Garcia am Samstag beim Abschlusstraining des Fußball-Bundesligisten SV Werder Bremen teilnahmen, fehlte Mannschaftskapitän Clemens Fritz. Er reist auch nicht mit nach Augsburg.
Ohne Fritz und Lorenzen nach Augsburg
Junuzovic sagt Nationalmannschaft ab: Entzündung im Knie

Junuzovic sagt Nationalmannschaft ab: Entzündung im Knie

Bremen - Zlatko Junuzovic hat dem österreichischen Nationalteam abgesagt. Grund soll eine seit Wochen anhaltende Entzündung einer Kniesehne mit einer kleinen Einblutung des Mittelfeldspielers des SV Werder Bremen sein.
Junuzovic sagt Nationalmannschaft ab: Entzündung im Knie
Der mit den „großen Steaks“ hat Riesenhunger

Der mit den „großen Steaks“ hat Riesenhunger

Augsburg  - Von Günter Klein. Wenn über Raul Bobadilla gesprochen wird, landet man immer gleich im Bereich der Land- und Viehwirtschaft. „Er ist unser Bulle“, sagen die Augsburger Teamkollegen über ihn, wahlweise auch „unser Stier“. Philipp Max berichtet staunend, „dass ich noch keinen Spieler gesehen habe, der so große Steaks isst wie Raul“ – was wohl als Ausdruck der Bewunderung zu verstehen ist.
Der mit den „großen Steaks“ hat Riesenhunger
Ujah „gibt alles“ – aber reicht das für Augsburg?

Ujah „gibt alles“ – aber reicht das für Augsburg?

Bremen - Die drei Fragezeichen sind immer noch da. Ob Werder-Kapitän Clemens Fritz, Torjäger Anthony Ujah und Linksverteidiger Santiago Garcia morgen (17.30 Uhr) im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten FC Augsburg mitwirken können, steht nach wie vor nicht fest. „Das sind entscheidende Spieler für uns. Natürlich ist die Hoffnung groß, dass sie dabei sind“, betonte Trainer Viktor Skripnik gestern.
Ujah „gibt alles“ – aber reicht das für Augsburg?
Eichin: „Aufpassen, was da auf uns zurollt“

Eichin: „Aufpassen, was da auf uns zurollt“

Bremen - Der eine oder andere Bremer wird bestimmt gehofft haben, dass der FC Augsburg in der Europa League ordentlich Körner lässt und sich nicht unbedingt eine breite Brust verschafft. Doch nach dem 4:1 gegen Alkmaar glauben die Werder-Verantwortlichen nicht, dass morgen (17.30 Uhr) ein schwaches und verunsichertes Bundesliga-Schlusslicht in der WWK-Arena wartet – eher im Gegenteil. „Jeder Sieg macht Freude“, weiß Trainer Viktor Skripnik: „Die Spieler regenerieren schneller, tanken Selbstvertrauen. Und am Sonntag ist es wieder die gleiche Kulisse, die gleiche Stimmung. Das ist ein Vorteil für die Heimmannschaft.“ Der „überzeugende Sieg“ gegen Alkmaar sei „gefährlich“ für Werder – das findet nicht nur Skripnik, sondern auch Sportchef Thomas Eichin: „Wir müssen genau aufpassen, was da auf uns zurollt.
Eichin: „Aufpassen, was da auf uns zurollt“
Ujah wieder auf dem Platz

Ujah wieder auf dem Platz

Werders Stürmer Anthony Ujah konnte am Freitag wieder einen Teil des Mannschaftstrainings absolvieren. Auch Santiago Garcia ist zurück auf dem Platz.
Ujah wieder auf dem Platz
Skripnik hofft auf Ujah - Pizarro steht bereit

Skripnik hofft auf Ujah - Pizarro steht bereit

Bremen - Hoffnung bei Anthony Ujah: Der Werder-Stürmer ist am Freitag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Ob es für den Nigerianer für einen Einsatz am Sonntag beim Auswärtsspiel beim FC Augsburg (17.30 Uhr) reicht, ist aber noch ungewiss.
Skripnik hofft auf Ujah - Pizarro steht bereit
„Jetzt kann ich auch auf dem Platz helfen“

„Jetzt kann ich auch auf dem Platz helfen“

Bremen - Claudio Pizarro holt tief Luft. „Das war nicht so einfach für mich“, gesteht der Werder-Profi, als er auf die beiden vergangenen Monate angesprochen wird. Bei seiner Rückkehr nach Bremen war er als der große Heilsbringer gefeiert worden.
„Jetzt kann ich auch auf dem Platz helfen“