Ressortarchiv: Werder

Zwei Schritte vor – und einer zurück

Zwei Schritte vor – und einer zurück

Bremen - Etwas widersprüchlich kommt Izet Hajrovic schon daher. Einerseits sei ihm „richtig ein Stein vom Herzen gefallen“, als ihn am Donnerstag die Nachricht von der Freigabe durch die Fifa erreichte. Andererseits habe er sich aber nie wirklich Sorgen gemacht, dass sein Wechsel von Galatasaray Istanbul zu Werder Bremen noch platzen könnte: „Ich wusste von Anfang an, dass Galatasaray keine Chance hatte. Ich hatte überhaupt keine negativen Gedanken.“ Erleichterung ohne vorherigen Sorgen – das geht also auch.
Zwei Schritte vor – und einer zurück
„100 Prozent für Werder“

„100 Prozent für Werder“

Budapest - Davie Selke hat nach dem Gewinn des EM-Titels mit der deutschen U19 allen Interessenten eine Absage erteilt.
„100 Prozent für Werder“
Das Ziel: Überraschungsteam statt Überlebenskampf

Das Ziel: Überraschungsteam statt Überlebenskampf

Bremen - von Carsten Sander und Malte Rehnert. Es sah schon wieder nach Überlebenskampf aus. Nur dass sich die Profis von Werder Bremen in diesem Moment noch gar nicht im Bundesliga-Spielbetrieb befanden, sondern im Freibad der österreichischen Gemeinde Zell am Ziller. Dort stellte sich heraus, dass nicht jeder, der gekonnt gegen den Ball treten kann, auch wie ein Delphin durchs Wasser gleitet.
Das Ziel: Überraschungsteam statt Überlebenskampf
So läuft der Tag der Fans

So läuft der Tag der Fans

Um 15.30 Uhr wird der aktuelle Kader den Fans präsentiert. Jedoch nur jenen, die ein Ticket für die Partie gegen Chelsea gekauft haben. Denn die Vorstellungsshow findet im Weserstadion statt. 25000 Karten wurden bislang verkauft, die Tageskassen werden am Sonntag geöffnet sein. Preise: Stehplätze für elf Euro, Sitzplätze ab 30 Euro aufwärts.
So läuft der Tag der Fans
Muskel macht zu: Pause für Prödl

Muskel macht zu: Pause für Prödl

Bremen - Gerade noch hatte sich Robin Dutt gefreut, dass er 20 Feldspieler und drei Torhüter verletzungsfrei durch das Trainingslager gebracht hat, schon wird die Freude deutlich getrübt. Denn Abwehrchef Sebastian Prödl fällt mit muskulären Problemen vorerst aus. Die Trainingseinheit gestern Vormittag hatte der Österreicher noch absolviert, am Nachmittag fehlte er dann. Der Muskel habe „ein bisschen zugemacht“, teilte Prödl mit. Die Hoffnung sei, dass er „nur ein paar Tage“ pausieren muss. Vielleicht aber auch länger.
Muskel macht zu: Pause für Prödl
Skripnik rechnet mit einem heißen Tanz

Skripnik rechnet mit einem heißen Tanz

Bremen - Jetzt geht es auch für die Bremer U23 los! Eine Woche nach dem Rest der Liga startet der Werder-Nachwuchs heute (18.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig II in die neue Regionalliga-Saison – und zwar als klarer Titelanwärter. Nach Platz zwei in der vergangenen Spielzeit ist Rang eins für Trainer Viktor Skripnik die logische Zielsetzung: „Wir wollen genauso attraktiv nach vorne spielen wie in der vergangenen Saison – und uns einen Schritt verbessern.“
Skripnik rechnet mit einem heißen Tanz
Freispiel gegen Dortmund

Freispiel gegen Dortmund

Bremen - Während der Test gegen Chelsea nichts mit dem einstigen Wechsel von Marko Marin nach London zu tun hat, bringt Werder ein anderer Transfer noch ein Freispiel: Borussia Dortmund kommt wegen der Verpflichtung von Sokratis für lau nach Bremen, berichtet Sportchef Thomas Eichin. Einen Termin gibt es noch nicht.
Freispiel gegen Dortmund
Fifa entscheidet: Hajrovic ist Bremer

Fifa entscheidet: Hajrovic ist Bremer

Bremen - Thomas Eichin hat gepokert – und gewonnen: Die Fifa erteilte gestern Izet Havrovic nach der vorläufigen auch die endgültige Spielerlaubnis. Der ablösefreie Wechsel des 22-jährigen Angreifers von Galatasaray Istanbul ist damit von oberster Stelle abgesegnet. Den Türken, die über ihren nationalen Verband die Freigabe wegen Vertragsbruchs verweigert hatten, bleibt zwar noch der Gang vor den Internationalen Sportgerichtshof (Cas), der hat aber in vergleichbaren Fällen stets für den Spieler entschieden.
Fifa entscheidet: Hajrovic ist Bremer
Ausgemustert und auf der Suche

Ausgemustert und auf der Suche

Bremen - Auf der Liste der Abwesenden stehen Weltmeister Andre Schürrle sowie die brasilianischen Nationalspieler Oscar, Ramires und Willian. Sie alle sind am Sonntag nicht dabei, wenn der FC Chelsea zu einem Testspiel im Weserstadion antritt. Marko Marin steht auch auf der Liste – allerdings aus ganz anderen Gründen.
Ausgemustert und auf der Suche