Ressortarchiv: Werder

Fahrradfahren statt Auslaufen

Fahrradfahren statt Auslaufen

Fahrradfahren statt Auslaufen: Mit einem Sieg im Gepäck fuhren die Spieler des SV Werder Bremen heute mit dem Rad durch Bremen. Alle Ergänzungsspieler - Nils Petersen, Assani Lukimya, Theodor Gebre Selassie, Ludovic Obraniak, Martin Kobylański, Mehmet Ekici und Lukas Schmitz - trainierten mit Damir Buric am Weserstadion.
Fahrradfahren statt Auslaufen
Werder Bremen gegen Hannover 96: Die Noten

Werder Bremen gegen Hannover 96: Die Noten

Werder Bremen gegen Hannover 96: Die Noten
Werder Bremen gegen Hannover 96: Die Noten
Werder Bremen gewinnt bei Hannover 96 2:1

Werder Bremen gewinnt bei Hannover 96 2:1

Werder Bremen holt einen wichtigen Dreier beim Derby bei Hannover 96. Durch das entscheidende Tor von Sebastian Prödl gab es einen 2:1-Sieg.
Werder Bremen gewinnt bei Hannover 96 2:1
2:1 – Prödl köpft Werder ganz spät auf die „Pole Position“

2:1 – Prödl köpft Werder ganz spät auf die „Pole Position“

Hannover - So in Ekstase haben die Werder-Fans Sebastian Prödl selten gesehen: Nachdem Werders Innenverteidiger gestern Abend in der Schlussminute eines packenden Nordderbys bei Hannover 96 eine Ecke von Zlatko Junuzovic zum hochverdienten 2:1 (0:1)-Sieg in die Maschen geköpft hatte, gab's für den Österreicher kein Halten mehr.
2:1 – Prödl köpft Werder ganz spät auf die „Pole Position“
Hunt erklärt den Abschied

Hunt erklärt den Abschied

Werder-Bremen - Aaron Hunt, es war eine bewegte Woche für Sie, nachdem Sie sich entschieden haben, Werder im Sommer zu verlassen. War es für Sie ein komisches Gefühl, heute hier aufzulaufen?
Hunt erklärt den Abschied
Hoffen auf Immobile

Hoffen auf Immobile

Bremen - Es war alles andere als ein Stippvisite: Thomas Eichin weilte von Freitag bis gestern in Italien, um mit Juventus Turin die seit Ende des Jahres bestehende Kooperation zu vertiefen.
Hoffen auf Immobile
Fan-Frust in Hannover

Fan-Frust in Hannover

Hannover - Einen kleinen Moment wirkte die Situation brenzlig: Rund 100 frustrierte 96-Fans blockierten nach der 1:2-Niederlage gegen Werder eine Ausfahrt und hinderten Spieler und Zuschauer daran, die HDI-Arena zu verlassen.
Fan-Frust in Hannover
Sieg in Hannover: Werder Bremen atmet auf

Sieg in Hannover: Werder Bremen atmet auf

Hannover - Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt feierte im Nordduell bei Hannover 96 einen 2:1 (0:1)-Sieg und setzte sich von der Abstiegszone ab. Sebastian Prödl sicherte den Grün-Weißen mit einem Kopfballtor in der 90. Minute den Auswärtserfolg und einen Acht-Punkte-Vorsprung vor dem Relegationsplatz.
Sieg in Hannover: Werder Bremen atmet auf
Live-Ticker: Prödl schießt Werder zum Sieg 

Live-Ticker: Prödl schießt Werder zum Sieg 

Bremen - Von Marcel Kloth. Punktgleich stehen Werder Bremen und Hannover 96 in der Tabelle kurz vor der Abstiegszone. Im „kleinen Nordderby“ geht es jetzt darum, sich im Kampf um den Klassenerhalt etwas Luft zu verschaffen.
Live-Ticker: Prödl schießt Werder zum Sieg 
Mitten im Überlebenskampf

Mitten im Überlebenskampf

Bremen - Von Petra Philippsen. Zlatko Junuzovic hatte am vergangenen Dienstagabend noch sehr lange nach dem Abpfiff mit Nils Petersen auf der Werder-Ersatzbank gehockt und dabei wie ein Rohrspatz geschimpft. Der Frust über die bittere 1:3-Heimpleite gegen Wolfsburg musste einfach raus.
Mitten im Überlebenskampf
„Das ist für mich ein  ganz normaler Vorgang“

„Das ist für mich ein  ganz normaler Vorgang“

Bremen - Von Petra Philippsen. Der schwarze Geländewagen donnerte die Einfahrt zum Weserstadion hinunter, und keinen Moment ließen ihn die Kameraobjektive und Fotolinsen dabei aus den Augen. Natürlich nicht, denn Aaron Hunt saß am Steuer. Und der will ja im Sommer weg aus Bremen, wie man seit Donnerstagabend nun auch offiziell weiß.
„Das ist für mich ein  ganz normaler Vorgang“
Eichin weilt in Turin

Eichin weilt in Turin

Bremen - Gestern blieb der Platz neben Trainer Robin Dutt auf dem Podium im Medienraum des Weserstadions leer. Es kommt nicht oft vor, dass Manager Thomas Eichin bei Pressekonferenzen vor den Spieltagen nicht anwesend ist.
Eichin weilt in Turin
Ignjovski lehnt beide Angebote ab

Ignjovski lehnt beide Angebote ab

Bremen - Ein bloßer Zufall war es, dass Aleksandar Ignjovski und Aaron Hunt gestern Nachmittag zeitgleich auf dem Parkplatz des Weserstadions zum Training eintrafen.
Ignjovski lehnt beide Angebote ab
Werder-Trainer Dutt zum Hunt-Abgang: „Normaler Vorgang“
Video

Werder-Trainer Dutt zum Hunt-Abgang: „Normaler Vorgang“

Trainer Robin Dutt vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen hat den feststehenden Abgang von Führungsspieler Aaron Hunt im Sommer überraschend gelassen zur Kenntnis genommen.
Werder-Trainer Dutt zum Hunt-Abgang: „Normaler Vorgang“
Dutt spielt Verlust von Aaron Hunt herunter

Dutt spielt Verlust von Aaron Hunt herunter

Bremen - Trainer Robin Dutt vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen hat den feststehenden Abgang von Führungsspieler Aaron Hunt im Sommer überraschend gelassen zur Kenntnis genommen.
Dutt spielt Verlust von Aaron Hunt herunter
Auch Bremens Ignjovski vor dem Absprung

Auch Bremens Ignjovski vor dem Absprung

Bremen - Fußball-Bundesligist Werder Bremen verliert nach dem Abgang von Aaron Hunt mit Aleksandar Ignjovski sehr wahrscheinlich einen weiteren Stammspieler für die nächste Saison.
Auch Bremens Ignjovski vor dem Absprung
„Das ist eine Riesenchance“

„Das ist eine Riesenchance“

Hannover - Bei den Werder-Fans ist er noch immer sehr beliebt, schließlich gehört Christian Schulz zu den Double-Helden von 2004. Doch am Sonntag könnte sich der 30-Jährige ziemlich unbeliebt machen.
„Das ist eine Riesenchance“

Besserung bei Ignjovski

Bremen - Sein Ausfall kam überraschend: Aleksandar Ignjovski fiel Ende vergangener Woche wegen einer Bauchmuskelzerrung für die Partie gegen Wolfsburg aus. Gestern teilte der Werder-Profi mit: „Es wird langsam besser.
Besserung bei Ignjovski
Hunt sagt Werder ab

Hunt sagt Werder ab

Bremen - Die Hängepartie um Aaron Hunt ist nun auch offiziell beendet. Werder-Sportchef Thomas Eichin wollte Klarheit – und hat sie nun bekommen. „Ich habe das Thema forciert und am Mittwoch mit dem Agenten von Aaron gesprochen.
Hunt sagt Werder ab
Hunt sagt Werder Bremen ab

Hunt sagt Werder Bremen ab

Bremen - Nun ist es offiziell: Aaron Hunt (27) hat das Werder-Angebot zur Vertragsverlängerung abgelehnt. „Ich habe das Thema forciert und mit dem Agenten von Aaron gesprochen. Er hat mir gestern mitgeteilt, dass sie das Angebot nicht annehmen werden. Das akzeptiere ich“, teilte Eichin auf Nachfrage mit.
Hunt sagt Werder Bremen ab
Alarmierende Armut

Alarmierende Armut

Bremen - War das schon Robin Dutts erste Reaktion auf die Wolfsburg-Pleite? Statt des gemütlichen Auslaufens hatte der Bremer Coach gestern Vormittag eine etwas intensivere Einheit für die Startelf angesetzt. Inklusive einer rund 40-minütigen Trainingspartie. Es wird das geübt, was Werder nicht kann.
Alarmierende Armut
Ein kleiner Gruß an den Meister

Ein kleiner Gruß an den Meister

Bremen - Am späten Dienstagabend griff Nils Petersen noch ein paar Mal zum Handy, um Kurznachrichten zu verschicken – an seinen ehemaligen Club FC Bayern, der bereits nach 27 Spieltagen durch ein 3:1 in Berlin die Deutsche Meisterschaft gewonnen hat.
Ein kleiner Gruß an den Meister
Sturmproblem? „Davon kann man reden“

Sturmproblem? „Davon kann man reden“

Bremen - Pfiffe im Weserstadion gegen einen eigenen Spieler? Das gab es schon lange nicht mehr. Am Dienstagabend gegen Wolfsburg (1:3) war es mal wieder soweit. Als Nils Petersen in der Nachspielzeit den Rasen verließ, waren die Unmutsäußerungen von den Rängen deutlich zu hören.
Sturmproblem? „Davon kann man reden“
Fischer gibt am Jahresende alle Ämter ab

Fischer gibt am Jahresende alle Ämter ab

Bremen - Seit 1955 ist Klaus-Dieter Fischer Mitglied bei Werder Bremen. Er war Schiedsrichter, Schatzmeister der Amateurabteilung, Jugendtrainer und -betreuer, dritter Präsident, Vizepräsident und Vorstandsmitglied.
Fischer gibt am Jahresende alle Ämter ab

Werders Rückrunden-Tore

Werder-Bremen - Braunschweig (H) 0:0 Augsburg (A) 1:3 – Tor: Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Eigentor) – Entstehung: Ecke Zlatko Junuzovic
Werders Rückrunden-Tore

Wieder das Knie: Kroos fehlt mehrere Wochen

Bremen - Das ist bitter für Felix Kroos: Gerade hatte es der 23-jährige Mittelfeldmann bei Werder wieder in die Startelf geschafft, nun fällt er mehrere Wochen aus. Kroos hat sich im Spiel gegen Wolfsburg eine Kapselverletzung und eine Knochenstauchung im linken Knie zugezogen.
Wieder das Knie: Kroos fehlt mehrere Wochen
Werder-Präsident Fischer tritt ab

Werder-Präsident Fischer tritt ab

Bremen - Klaus-Dieter Fischer, Präsident und Geschäftsführer von Werder Bremen tritt zum Jahresende zurück. Persönliche Gründe haben laut Fischer zu der Entscheidung geführt.
Werder-Präsident Fischer tritt ab
Kroos fehlt Werder Bremen mehrere Wochen

Kroos fehlt Werder Bremen mehrere Wochen

Bremen - Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss in den kommenden Wochen auf Felix Kroos verzichten.
Kroos fehlt Werder Bremen mehrere Wochen
Trainingsmatch statt Laufen: Dutt lässt spielen

Trainingsmatch statt Laufen: Dutt lässt spielen

Training am Mittwoch
Trainingsmatch statt Laufen: Dutt lässt spielen
Niederlage gegen Wolfsburg: Die Einzelkritik

Niederlage gegen Wolfsburg: Die Einzelkritik

Werder in der Einzelkritik
Niederlage gegen Wolfsburg: Die Einzelkritik
Werders fataler Schnarch-Start

Werders fataler Schnarch-Start

Bremen - Sie wollten einen „auspacken“. So hatte es Werders Innenverteidiger Assani Lukimya nach dem 1:3 in Freiburg und vor dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg angekündigt. Doch stattdessen mussten die Bremer wieder einen einstecken.
Werders fataler Schnarch-Start
U 23 bleibt – Skripnik auch

U 23 bleibt – Skripnik auch

Bremen - Es ist ein klares Bekenntnis von Thomas Eichin: „Der SV Werder wird auch in Zukunft eine U 23 haben.“ Die jüngste Entscheidung der Profi-Clubs, ab der neuen Saison keine U 23 mehr besitzen zu müssen, „hat auf uns keinen Einfluss“, stellt der Sportchef klar: „Wir brauchen die U 23, um unsere Talente aus der U 19 weiter an die Profis heranzuführen.“
U 23 bleibt – Skripnik auch
„Zu wenige, die den Ball haben wollen“

„Zu wenige, die den Ball haben wollen“

Werder-Bremen - Clemens Fritz (Werder-Kapitän): „Man muss kein Fußball-Experte sein, um festzustellen, dass die Anfangsphase eine Vollkatastrophe war. Die haben wir total verschlafen. Klar ist die Enttäuschung sehr, sehr groß, aber wir müssen jetzt nach vorne schauen. Wir kommen da nur zusammen raus.“
„Zu wenige, die den Ball haben wollen“
Bittere Pleite für Werder

Bittere Pleite für Werder

Bremen - Nach der zweiten Niederlage in Folge steckt Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga wieder tief im Abstiegskampf.
Bittere Pleite für Werder
Jetzt live: Werder Bremen - VfL Wolfsburg 1:3

Jetzt live: Werder Bremen - VfL Wolfsburg 1:3

Bremen - Von Marc Stehr. In der ersten und einzigen „Englischen Woche“ der Saison empfängt Werder Bremen den VfL Wolfsburg. Nach der herben Pleite in Freiburg sind die Bremer ihren Fans Wiedergutmachung schuldig. Gelingt diese gegen die kriselnde Werkself? Ab 20 Uhr gibt’s die Antwort - hier im Live-Ticker.
Jetzt live: Werder Bremen - VfL Wolfsburg 1:3
Werder Bremen - VfL Wolfsburg

Werder Bremen - VfL Wolfsburg

Nach der zweiten Niederlage in Folge steckt Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga wieder tief im Abstiegskampf
Werder Bremen - VfL Wolfsburg
Allofs: „Werder ist gerettet“

Allofs: „Werder ist gerettet“

Wolfsburg - Es ist anderthalb Jahre her, als Klaus Allofs den SV Werder Hals über Kopf verließ und das Angebot des VfL Wolfsburg annahm. „Das ist eine lange Zeit im Fußball“, findet der 57-jährige Manager. In Wolfsburg darf er sich inzwischen wieder mit dem internationalen Fußball beschäftigen. Werder kämpft dagegen gegen den Abstieg.
Allofs: „Werder ist gerettet“
Ignjovski macht Platz für Fritz

Ignjovski macht Platz für Fritz

Bremen - Auf diesen Moment hat Clemens Fritz über 15 Wochen warten müssen: Der Kapitän steht heute im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg erstmals seit dem 7. Dezember (0:7 gegen die Bayern) wieder in der Startelf.
Ignjovski macht Platz für Fritz
Weserstadion wird nicht voll

Weserstadion wird nicht voll

Bremen - Bislang war die Unterstützung für Werder im Abstiegskampf prächtig, doch heute gegen den VfL Wolfsburg wird die Hütte nicht voll. Es wird lediglich mit 37.000 Zuschauern gerechnet, über 42.000 passen rein.
Weserstadion wird nicht voll
Marco Bode wird mit Kulturpreis ausgezeichnet

Marco Bode wird mit Kulturpreis ausgezeichnet

Bremen - Besondere Ehre für Marco Bode: Der ehemalige Fußball-Profi von Werder Bremen wird mit der Theodor-Fuendeling-Plakette ausgezeichnet.
Marco Bode wird mit Kulturpreis ausgezeichnet
Der Kapitän kehrt zurück

Der Kapitän kehrt zurück

Bremen - Werder muss im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg nicht nur auf Philipp Bargfrede, sondern auch auf Aleksandar Ignjovski verzichten.
Der Kapitän kehrt zurück
Geprügelte Bremer wollen morgen „einen auspacken“

Geprügelte Bremer wollen morgen „einen auspacken“

Bremen - Kübelweise Schimpf und Schande – das ist es, womit Thomas Eichin gerechnet hätte. Im Normalfall. Der wäre eingetreten, wenn Werder Bremen im Wochenend-Rhythmus spielen müsste.
Geprügelte Bremer wollen morgen „einen auspacken“
Jetzt muss Dutt etwas verändern

Jetzt muss Dutt etwas verändern

Bremen - Vor der Pleite in Freiburg waren es ohne Not vollzogene Personal- und Positionswechsel, die das Bremer Gefüge durcheinanderbrachten. Vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg morgen ist Werder-Coach Robin Dutt dagegen zum Handeln gezwungen.
Jetzt muss Dutt etwas verändern
Die Brüder als Unglücksboten?

Die Brüder als Unglücksboten?

Bremen - Brüder-Besuch unerwünscht: Eigentlich wollten drei seiner fünf Halbbrüder Ludovic Obraniak in Freiburg bei dessen Arbeit zugucken. Schließlich ist der Weg von der Obraniak-Heimat Metz bis in den Breisgau nicht so weit.
Die Brüder als Unglücksboten?
Kurze Pause für Prödl

Kurze Pause für Prödl

Bremen - Humpelnd war Sebastian Prödl am Freitagabend in Freiburg zum Mannschaftsbus geschlichen. Und als Werder gestern das erste Mal nach dem 1:3 richtig trainierte, fehlte der Österreicher. Droht da ein Ausfall gegen Wolfsburg morgen?
Kurze Pause für Prödl
Bartels verletzt sich am Knie

Bartels verletzt sich am Knie

Hamburg - Fin Bartels, bislang einziger offiziell verkündeter Werder-Neuzugang für die kommende Saison, hat sich verletzt.
Bartels verletzt sich am Knie
De Bruyne wird nicht vermisst

De Bruyne wird nicht vermisst

Bremen - Kevin De Bruyne hat sich die Rückkehr ins Weserstadion selbst verbaut. Beim 1:1 gegen den FC Augsburg sah der ehemalige Bremer Mittelfeldspieler kurz vor Schluss die Gelb-Rote Karte, fehlt dem VfL Wolfsburg deshalb morgen im Weserstadion.
De Bruyne wird nicht vermisst
Werder-Training ohne Prödl

Werder-Training ohne Prödl

Werder-Training ohne Prödl
Makiadis Sehnsucht nach einer Reset-Taste

Makiadis Sehnsucht nach einer Reset-Taste

Freibrug - Der Freiburger an sich ist ein netter Mensch. Er ist begeisterungsfähig – wie sich während des 3:1-Sieges seines Sport-Clubs über Werder Bremen gezeigt hat. Und der Freiburger ist nicht (oder nur wenig) nachtragend – wie sich vor dem Anpfiff der Partie herausstellte.
Makiadis Sehnsucht nach einer Reset-Taste
Der Sekt bleibt warm

Der Sekt bleibt warm

Freiburg - Von Carsten Sander. Mal angenommen, Fußball wäre wie Tennis. Dann hätte Werder Bremen am Freitagabend beim Stand von 5:4 und 40:30 im fünften Satz Matchball gehabt, um den Klassenerhalt in der Bundesliga vorzeitig klarzumachen. „Wir hätten“, meinte Stürmer Nils Petersen, „den Sekt dann kaltstellen können“.
Der Sekt bleibt warm