Ressortarchiv: Werder

Den Fluch beenden

Den Fluch beenden

Bremen - HSV gegen Werder Bremen – das ist SEIN Spiel! Von der C-Jugend bis zu den Profis kickte Dennis Diekmeier bei Werder Bremen. 2009 verließ er den Club – und seither steht der aus Thedinghausen stammende Außenverteidiger irgendwie auf Kriegsfuß mit Werder.
Den Fluch beenden
Pizarro sorgt sich

Pizarro sorgt sich

Bremen / München - Claudio Pizarro fühlt sich geheilt. Der „tz“ verriet der Edelreservist der Münchner Bayern, dass die muskulären Probleme, die ihn in seiner letzten Werder-Saison gehandicapt hatten, ihre Ursachen im Rücken und in einem Beckenschiefstand gehabt hätten.
Pizarro sorgt sich
Werder-Training ohne Hunt und Arnautovic

Werder-Training ohne Hunt und Arnautovic

Bremen - Das sind keine guten Nachrichten vor dem Nordderby am Sonntag (15.30) beim Hamburger SV. Aaron Hunt und Marko Arnautovic nahmen am Donnerstag krankheitsbedingt nicht am Training teil.
Werder-Training ohne Hunt und Arnautovic
Training vor Nordderby ohne Hunt und Arnautovic

Training vor Nordderby ohne Hunt und Arnautovic

Für Aaron Hunt und Marko Arnautovic war am Donnerstag krankheitsbedingt eine Trainingspause angesagt. Während Hunt aufgrund einer Erkältung pausieren musste, plagt Arnautovic eine Magen-Darm-Grippe. Ob die beiden Mittelfeldakteure bis zum Nordderby gegen den HSV wieder fit sind, konnte Werder-Coach Thomas Schaaf noch nicht prognostizieren.
Training vor Nordderby ohne Hunt und Arnautovic
„Wir sind auf gleicher Höhe“

„Wir sind auf gleicher Höhe“

Bremen / Hamburg - Thorsten Fink ist erst seit anderthalb Jahren in Hamburg, doch eines weiß er längst. „Dieses Spiel gegen Werder ist hier etwas ganz Besonderes. Das spürt man in der Stadt“, sagt der Coach des Hamburger SV.
„Wir sind auf gleicher Höhe“
Eichin „froh, dass alles geklärt ist“

Eichin „froh, dass alles geklärt ist“

Bremen / Köln - Jetzt ist es raus! Bereits am 15. Februar – und damit deutlich früher als zunächst geplant – tritt Thomas Eichin (46) seinen neuen Job als Geschäftsführer Sport bei Werder Bremen an. Und darüber sind beide Seiten spürbar erleichtert. „Es ist gut, dass er nun zeitnah seine Arbeit bei uns aufnehmen kann“, sagte Werders Aufsichtsratschef Willi Lemke.
Eichin „froh, dass alles geklärt ist“
Lukimya fiebert mit

Lukimya fiebert mit

Bremen - Er hätte hautnah dabei sein können, setzte aber andere Prioritäten. Statt beim Afrika-Cup in Südafrika für sein Geburtsland Kongo aufzulaufen, versucht Assani Lukimya lieber, sich bei Werder in die Startelf zu kämpfen.
Lukimya fiebert mit
Elia schmerzfrei – und trotzdem droht die Bank

Elia schmerzfrei – und trotzdem droht die Bank

Bremen - Gestern Mittag gab Eljero Elia endgültig Entwarnung. „Es ist alles okay, ich habe keine Schmerzen und konnte normal trainieren“, sagte der 25-jährige Niederländer, der tags zuvor im Trainingsspiel bei einem harten Einsteigen von Assani Lukimya eine Fußprellung erlitten hatte.
Elia schmerzfrei – und trotzdem droht die Bank
HSV-Trainer Fink plant gegen Werder mit Bruma als Mancienne-Ersatz

HSV-Trainer Fink plant gegen Werder mit Bruma als Mancienne-Ersatz

Hamburg / Bremen - Nach dem Ausfall von Michael Mancienne ist Jeffrey Bruma beim Hamburger SV erster Anwärter auf den frei gewordenen Startelf-Platz im Fußball-Bundesligaspiel gegen Werder Bremen.
HSV-Trainer Fink plant gegen Werder mit Bruma als Mancienne-Ersatz
Eljero Elia trainiert wieder und ist fit fürs Nordderby

Eljero Elia trainiert wieder und ist fit fürs Nordderby

Werder Bremens Fußball-Profi Eljero Elia hat nach dem aufsehenerregenden Tackling seines Mannschaftskollegen Assani Lukimya wieder trainiert und ist fit für das Nordderby am Sonntag beim Hamburger SV. „Es ist alles okay, ich habe keine Schmerzen gespürt und konnte die ganze Einheit normal trainieren“, berichtete der niederländische Nationalspieler am Mittwoch.
Eljero Elia trainiert wieder und ist fit fürs Nordderby
Eichin beginnt bei Werder Bremen schon Mitte Februar

Eichin beginnt bei Werder Bremen schon Mitte Februar

Bremen - Thomas Eichin kann früher als ursprünglich geplant seinen Job als Geschäftsführer von Werder Bremen antreten. Der Nachfolger von Klaus Allofs wird seine Tätigkeit nach Angaben des Fußball-Bundesligisten bereits am 15. Februar beginnen.
Eichin beginnt bei Werder Bremen schon Mitte Februar
Es kracht am Osterdeich

Es kracht am Osterdeich

Bremen - Es war knackig kalt gestern Vormittag in Bremen, minus fünf Grad. Doch auf Werders vom Schnee befreiten Trainingspatz ging es richtig heiß her. Da brannte die Luft, da brüllte der Trainer, da verletzte sich Eljero Elia in einem rustikalen Zweikampf (aber nur leicht) – und da schimpfte Kevin De Bruyne wie ein Rohrspatz.
Es kracht am Osterdeich
Keine Marin-Rückkehr

Keine Marin-Rückkehr

Bremen - Marko Marin ist wieder auf dem Markt: Beim FC Chelsea kommt der Ex-Bremer, der in der Hinrunde lange verletzt war, über die Rolle des Edeljokers nicht hinaus. Nun soll und will er Spielpraxis sammeln – ein Leihgeschäft bis Saisonende ist wahrscheinlich.
Keine Marin-Rückkehr
Eichin hängt in der Warteschleife

Eichin hängt in der Warteschleife

Bremen - Thomas Eichin ist ein sehr pflichtbewusster Typ. Solange bei den Kölner Haien kein Nachfolger für ihn unterschrieben hat (und das ist bisher so), gibt der 46-Jährige alles für seinen Eishockey-Club – und hält sich beim Thema Werder Bremen, wo er bald als neuer Geschäftsführer Sport einsteigt, extrem zurück.
Eichin hängt in der Warteschleife
Nordderby noch nicht ausverkauft

Nordderby noch nicht ausverkauft

Hamburg / Bremen · Es gab Zeiten, da war das Nordderby zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen schon Monate vorher ausverkauft. Offensichtlich hat das Duell aber ein bisschen Brisanz und Anziehungskraft verloren.
Nordderby noch nicht ausverkauft
Wolf braucht noch zwei, drei Wochen

Wolf braucht noch zwei, drei Wochen

Bremen - Während sich die Teamkollegen in die Zweikämpfe stürzten, trainierten Niclas Füllkrug und Florian Hartherz gestern direkt neben dem Spielfeld mit Athletikcoach Reinhard Schnittker. Das soll heute schon anders aussehen, die beiden Werder-Profis wollen ins Mannschaftstraining zurückkehren.
Wolf braucht noch zwei, drei Wochen
Elia mit Fußprellung nach Lukimya-Foul im Training

Elia mit Fußprellung nach Lukimya-Foul im Training

Bremen - Es ging ordentlich zur Sache: Die Übungseinheit des SV Werder Bremen am Dienstag war hart und das nicht nur wegen der Kälte.
Elia mit Fußprellung nach Lukimya-Foul im Training
Feuriges Werder-Training: Lukimya haut Elia um

Feuriges Werder-Training: Lukimya haut Elia um

Es ging hart zur Sache im Training des SV Werder Bremen: Assani Lukimya foulte im Spiel Eljero Elia, der mit einer Blessur am Sprungelenk die Übungseinheit abbrechen musste. Eine genaue Diagnose steht aber noch nocht fest.
Feuriges Werder-Training: Lukimya haut Elia um
Lange Pause für Mancienne

Lange Pause für Mancienne

Bremen / Hamburg - Im Nordderby gegen Werder muss der Hamburger SV am Sonntag auf Michael Mancienne (25) verzichten.
Lange Pause für Mancienne
Eichin – der Wechsel naht

Eichin – der Wechsel naht

Bremen - Jetzt könnte alles schnell gehen: Thomas Eichin wird wohl deutlich früher neuer Geschäftsführer Sport bei Werder Bremen als ursprünglich geplant. Möglich, dass der 46-jährige Ex-Fußballprofi seinen Eishockeyclub Kölner Haie in den nächsten Tagen (und nicht erst im März oder April) verlässt und vielleicht bereits kommende Woche voll bei Werder einsteigt!
Eichin – der Wechsel naht
Petersen: Selbst- statt Systemkritik

Petersen: Selbst- statt Systemkritik

Bremen - Nein, der Eindruck täuschte nicht. Nils Petersen verspürte nach dem Desaster gegen Dortmund (0:5) tatsächlich keinen Drang, mit Journalisten zu sprechen oder Autogrammwünsche der Fans zu erfüllen.
Petersen: Selbst- statt Systemkritik
Prödl: „Manchmal reden wir zu viel“

Prödl: „Manchmal reden wir zu viel“

Bremen - Das Bremer Schneegestöber blieb den Werder-Profis gestern erspart. Trainer Thomas Schaaf hatte zwar den sonst häufig trainingsfreien Montag gestrichen, sein Personal aber nicht hinaus in die Kälte gejagt.
Prödl: „Manchmal reden wir zu viel“
Sturmlos ins Verderben, doch Schaaf sieht es anders

Sturmlos ins Verderben, doch Schaaf sieht es anders

Bremen - Thomas Schaaf hatte endlich alles hinter sich gelassen: die 0:5-Klatsche gegen Dortmund, den anschließenden Medien-Marathon mit den ständigen Systemfragen, das eiskalte Training am Morgen danach und auch das erneute Nachbohren der Journalisten.
Sturmlos ins Verderben, doch Schaaf sieht es anders
„Thomas hat etwas probiert“

„Thomas hat etwas probiert“

Bremen - Am liebsten hätte Willi Lemke das 0:5-Desaster gegen Dortmund sofort abgehakt. „Wir sollten schnell zur Tagesordnung übergehen und alles dafür tun, es gegen den HSV besser zu machen“, meinte der Aufsichtsratschef des SV Werder.
„Thomas hat etwas probiert“
Yildirim-Debüt: Traumerfüllung im Alptraum

Yildirim-Debüt: Traumerfüllung im Alptraum

Bremen - Diesen Moment vergisst kein Spieler: das Bundesliga-Debüt. Auch Özkan Yildirim war am Samstagabend froh, dass er jetzt ein echter Profi ist. Doch für die große Freude hätte es keinen schlechteren Zeitpunkt geben können.
Yildirim-Debüt: Traumerfüllung im Alptraum
Wird nachgekauft?

Wird nachgekauft?

Bremen - Thomas Schaaf begründete seine Systemumstellung auch mit fehlenden Alternativen für den gesperrten Marko Arnautovic. Niclas Füllkrug, der einzige vorgesehene Ersatz im Kader, ist seit November außer Form und seit Freitag am Knie verletzt.
Wird nachgekauft?
Werder verliert gegen Dortmund: die Einzelkritik

Werder verliert gegen Dortmund: die Einzelkritik

Werder verliert gegen Dortmund: die Einzelkritik
Schaaf: „Das tut weh“

Schaaf: „Das tut weh“

Bremen - Von Peter Hübner. Selbst Jürgen Klopp konnte seinen geknickten Kollegen Thomas Schaaf nicht aufrichten. „Wenn wir ins Rollen kommen, wird es für die Gegner schwierig“, sagte der Trainer von Borussia Dortmund zu der beeindruckenden Tor-Gala seiner Mannschaft bei Werder Bremen.
Schaaf: „Das tut weh“
Gefrierschock für Werder: 0:5-Debakel gegen Dortmund

Gefrierschock für Werder: 0:5-Debakel gegen Dortmund

Bremen - Von Björn Knips. Aus Träumen werden Alpträume: Der SV Werder ist gestern Abend von Borussia Dortmund im eigenen Stadion eiskalt vorgeführt worden. Das 0:5 (0:2)-Debakel gegen den Double-Gewinner war die höchste Heimpleite seit dem 1:7 gegen Gladbach im März 1987.
Gefrierschock für Werder: 0:5-Debakel gegen Dortmund
Werder Bremen verliert gegen Borussia Dortmund 0:5

Werder Bremen verliert gegen Borussia Dortmund 0:5

Die Qualifikation zur Europa League ist das erklärte Ziel von Werder Bremen - doch schon im ersten Spiel der Rückrunde muss der Bundesligist einen herben Dämpfer hinnehmen. Die Bremer verloren gegen Meister und Pokalsieger Dortmund im eigenen Stadion mit 0:5.
Werder Bremen verliert gegen Borussia Dortmund 0:5
Rückrunden-Fehlstart für Werder Bremen

Rückrunden-Fehlstart für Werder Bremen

Bremen. Die Qualifikation zur Europa League ist das erklärte Ziel von Werder Bremen - doch schon im ersten Spiel der Rückrunde muss der Bundesligist einen herben Dämpfer hinnehmen. Die Bremer verloren gegen Meister und Pokalsieger Dortmund im eigenen Stadion mit 0:5.
Rückrunden-Fehlstart für Werder Bremen
Live: Werder Bremen - Borussia Dortmund - 0:5

Live: Werder Bremen - Borussia Dortmund - 0:5

Bremen - Von Marcel Kloth. Endlich ist es wieder soweit! Nach 32 Tagen ohne Bundesliga beginnt mit der Rückrunde die zweite Hälfte der Saison. Jetzt bietet sich die Chance, aus Erfolgen und Fehlern der Hinrunde zu lernen, die Fähigkeiten des Teams zu optimieren und so die angestrebten Ziele zu erreichen.
Live: Werder Bremen - Borussia Dortmund - 0:5
Paarungsversuch im Bremer Kühlschrank

Paarungsversuch im Bremer Kühlschrank

Bremen - Gong! Ring frei für Runde zwei: Mit dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund startet Werder Bremen heute (18.30 Uhr) in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga. Es soll eine bemerkenswerte Rückrunde werden, denn Werder, der Zwölfte zur Saisonhalbzeit, hat Großes vor.
Paarungsversuch im Bremer Kühlschrank
„Es tut extrem weh“

„Es tut extrem weh“

Bremen - Dass er fehlt, ist kein gutes Omen: Denn ohne Marko Arnautovic kann Werder offenbar nicht gewinnen. Sucht man nach den letzten acht Partien, in denen der Österreicher nicht mitwirken konnte, findet man fünf Bremer Niederlagen und drei Unentschieden. Setzt sich diese Serie heute im Heimspiel gegen Borussia Dortmund fort, wäre der Start in die zweite Halbserie mindestens durchwachsen, bei der nächsten Pleite definitiv misslungen.
„Es tut extrem weh“
Yildirim für Füllkrug

Yildirim für Füllkrug

Bremen - Özkan Yildirim hat es geschafft: Zum ersten Mal steht der 19-jährige Mittelfeldspieler heute im Kader für ein Bundesliga-Spiel. Werder-Coach Thomas Schaaf nominierte den gebürtigen Sulinger gestern für die Partie gegen Borussia Dortmund.
Yildirim für Füllkrug
Füllkrug wegen Knieproblemennicht beim Training

Füllkrug wegen Knieproblemennicht beim Training

Niclas Füllkrug wird morgen zum Rückrundenstart nicht gegen Borussia Dortmund (Samstag, 18.30 Uhr) auflaufen. Werders Stürmer kämpft seit Donnerstag mit Knieproblemen und war auch beim Abschlusstraining am Freitag nicht dabei. Beim morgigen Heimspiel stehen dafür erstmals U23-Talent Özkan Yildirim sowie Winter-Neuverpflichtung Mateo Pavlovic in Werders Bundesliga-Kader.
Füllkrug wegen Knieproblemennicht beim Training
Pep und Petersen – wird da was draus?

Pep und Petersen – wird da was draus?

Bremen - Thomas Schaaf ist beeindruckt, Nils Petersen um Gelassenheit bemüht: Der Trainer-Coup des FC Bayern München mit der Verpflichtung von Pep Guardiola hat auch bei Werder Bremen positive Reaktionen ausgelöst.
Pep und Petersen – wird da was draus?
„Wir gehen kein Risiko mehr ein“

„Wir gehen kein Risiko mehr ein“

Bremen - Michael Zorc hat mit Borussia Dortmund alles erlebt – erst als Spieler und nun schon mehr als 14 Jahre als Sportdirektor. Es war ein Auf und Ab. Seit zwei Spielzeiten ist Dortmund nun wieder oben und hat dort den SV Werder als härtesten Bayern-Konkurrenten abgelöst. Das hat schon Tradition. Warum das so ist und wie sein BVB den erneuten Absturz verhindern will, das verrät der 50-jährige Zorc im Interview.
„Wir gehen kein Risiko mehr ein“

Klopp kann „spanisch“

Werder-Bremen - BREMEN/DORTMUND · Jürgen Klopp hat seine Hausaufgaben gemacht. Der Trainer von Borussia Dortmund hat sich DVDs von Werders Vorbereitungsspielen kommen lassen und das „spanische System“ ohne reinen Mittelstürmer analysiert und für seine Mannschaft aufgearbeitet. „Wir sind darauf vorbereitet“, sagt Klopp. Im Trainingsspielchen agierten die Reservisten wie die Bremer.
Klopp kann „spanisch“
Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Werder Bremen ist im neuen Jahr noch unbesiegt und will diese Serie auch am Samstag beim Gastspiel von Borussia Dortmund fortsetzen. „Wir haben kein Testspiel verloren, das gibt uns Sicherheit“, sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf vor dem Rückrundenauftakt der Fußball-Bundesliga am Samstag.
Werder-Training am Donnerstag
Werder-Pressekonferenz und Training am Donnerstag
Video

Werder-Pressekonferenz und Training am Donnerstag

Zum Rückrundenstart empfängt Werder Bremen den Deutschen Meister Borussia Dortmund im Weserstadion. Sehen sie hier Ausschnitte aus der Pressekonferenz und Bilder vom Training am Donnerstag.
Werder-Pressekonferenz und Training am Donnerstag
Werder erhält Integrationspreis vom DFB

Werder erhält Integrationspreis vom DFB

Bremen - Bundesligist Werder Bremen erhält vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) einen der vier Integrationspreise.
Werder erhält Integrationspreis vom DFB
Eine Chance für Yildirim?

Eine Chance für Yildirim?

Bremen - Möglicherweise steht Özkan Yildirim am Samstag zum ersten Mal im Werder-Kader für ein Bundesliga-Spiel.
Eine Chance für Yildirim?
Prödls Plan gegen Borussias Ballermänner

Prödls Plan gegen Borussias Ballermänner

Bremen - Wenn die drittschlechteste Abwehr den zweitbesten Angriff empfängt, dann ist die Ausgangslage klar. „Dortmund ist natürlich Favorit“, gesteht Werder-Profi Sebastian Prödl vor dem Rückrundenauftakt am Samstag (18.30 Uhr, Weserstadion) gegen den BVB.
Prödls Plan gegen Borussias Ballermänner
Schaaf will mehr im Sommer spielen

Schaaf will mehr im Sommer spielen

Bremen - Schnee und Eis, Temperaturen weit unter dem Nullpunkt – trotzdem sind die Trainingsbedingungen am Weserstadion nicht schlecht. „Die Rasenheizung funktioniert gut“, berichtet Thomas Schaaf. Aber ein Freund vom Fußball als Wintersport ist der Werder-Coach deshalb noch lange nicht.
Schaaf will mehr im Sommer spielen
Füllkrug ist leer

Füllkrug ist leer

Bremen - Als Ende November Marko Arnautovic kränkelte, da stand wie selbstverständlich Niclas Füllkrug gegen Leverkusen in der Startelf. Am Samstag wird es anders sein: Werder muss zwar gegen Dortmund ohne Außenstürmer Arnautovic (Gelbsperre) auskommen, aber auch ohne Füllkrug.
Füllkrug ist leer
Prödl wieder im Training

Prödl wieder im Training

Alles wieder gut: Sowohl Eljero Elia als auch Sebastian Prödel waren am Dienstag wieder mit vollem Einsatz im Mannschaftstraining dabei.
Prödl wieder im Training
Tierschutzbund zeichnet Werder-Sponsor Wiesenhof aus

Tierschutzbund zeichnet Werder-Sponsor Wiesenhof aus

Visbek - Der in der Vergangenheit wegen Missständen in der Massentierhaltung vielfach kritisierte Geflügelfleischproduzent und Werder-Hauptsponsor Wiesenhof bekommt Anerkennung vom Deutschen Tierschutzbund.
Tierschutzbund zeichnet Werder-Sponsor Wiesenhof aus
Fritz als Telefonjoker bei Günther Jauch

Fritz als Telefonjoker bei Günther Jauch

Bremen - Clemens Fritz als Telefon-Joker bei „Wer wird Millonär?“ –  das wäre was gewesen. Tatsächlich stand der Werder-Kapitän im November auf der Liste, als sein Kumpel Lars Sänger („Einer meiner besten Freunde“) bei Günther Jauch auf dem Hocker saß. Die Sendung wurde aufgezeichnet und am Montag ausgestrahlt.
Fritz als Telefonjoker bei Günther Jauch
Arnautovic gibt den Tipp, der FCO greift zu

Arnautovic gibt den Tipp, der FCO greift zu

Bremen - Marko Arnautovic ist ein hilfsbereiter Mensch – sagt er jedenfalls über sich selbst. Wer sein Freund ist, hat es gut, behauptet der Österreicher, der jedoch nicht nur redet, sondern auch handelt.
Arnautovic gibt den Tipp, der FCO greift zu