Ressortarchiv: Werder

Prügelei zwischen Fritz und Selke im Werder-Training

Prügelei zwischen Fritz und Selke im Werder-Training

Bremen - Prügelei im Training: Zwischen Davie Selke und Clemens Fritz gab es in der Übungseinheit des SV Werder Bremen am Montagmittag eine heftige Auseinandersetzung. Levent Aycicek und Mehmet Ekici mussten Selke beruhigen.
Prügelei zwischen Fritz und Selke im Werder-Training
Prügelei: Selke und Fritz geraten im Training aneinander

Prügelei: Selke und Fritz geraten im Training aneinander

Prügelei im Werder-Training: Zwischen Davie Selke und Clemens Fritz gab es im Training am Montagmittag eine heftige Auseinandersetzung. Nach einem Zweikampf rasselten die beiden aneinander: Clemens Fritz erwischte im Handgemenge Selke dabei im Gesicht.
Prügelei: Selke und Fritz geraten im Training aneinander

Werder feiert Weihnachten

Bremen - Weihnachten ist auch im Abstiegskampf. Also feiert Werder heute.
Werder feiert Weihnachten
Hilfe ist bitter nötig

Hilfe ist bitter nötig

Bremen - Brennpunkt Viererkette: Das Abwehrkonstrukt ist die große Schwachstelle bei Werder Bremen. Immer wieder Fehler, immer mehr Gegentore – 37 sind es bereits nach 16 Spielen, allein 14 aus den jüngsten drei Partien.
Hilfe ist bitter nötig
Nacht-Training und freie Tage

Nacht-Training und freie Tage

Bremen - Die Uhr zeigte vier Uhr in der Nacht, als der Werder-Teambus am Samstag aus Berlin zurück in Bremen war.
Nacht-Training und freie Tage
„Könnte nicht in den Spiegel schauen“

„Könnte nicht in den Spiegel schauen“

Bremen - Thomas Eichin spricht aus verhandlungstaktischen Gründen nicht über die Notwendigkeit von Neuzugängen. Bei Robin Dutt hat das Schweigen andere Ursachen. Der Werder-Coach nimmt schlicht Rücksicht auf die vorhandenen Spieler.
„Könnte nicht in den Spiegel schauen“
0:8 statt Sensation

0:8 statt Sensation

Bremen - Die Sensation war ganz weit weg: Mit 0:8 (0:3) verloren die Fußball-Frauen des SV Werder gestern gegen Bundesliga-Primus 1. FFC Frankfurt und schieden damit im Viertelfinale des DFB-Pokals aus.
0:8 statt Sensation
Schalke einigt sich mit Schaaf

Schalke einigt sich mit Schaaf

Gelsenkirchen - Also doch: Thomas Schaaf (52) wird im Januar neuer Trainer des FC Schalke 04 und löst damit Jens Keller ab. Das berichten die „Ruhrnachrichten“. Sportvorstand Horst Heldt habe sich mit dem Ex-Coach von Werder Bremen auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Heute muss noch der Aufsichtsrat die Personalie abnicken, aber die Zustimmung gilt als sicher.
Schalke einigt sich mit Schaaf
Schlecht für alle

Schlecht für alle

Bremen - Diesem einen Thema drehte Robin Dutt einfach den Saft ab. Wieso ständig über Raphael Wolf reden, wenn der Torhüter doch schuldlos sei an seiner fatalen Gegentorbilanz. „Haben wir nicht genügend andere Probleme, über die wir reden müssen?“, fragte Dutt.
Schlecht für alle
Dutt sieht die Gefahr: „Ich kann die Tabelle lesen“

Dutt sieht die Gefahr: „Ich kann die Tabelle lesen“

Bremen - Von Malte Rehnert. Es lässt sich nicht mehr leugnen, nicht mehr ignorieren, nicht mehr schönreden: Nach der 2:3 (2:2)-Niederlage bei Hertha BSC am Freitagabend steckt Werder Bremen voll im Abstiegskampf.
Dutt sieht die Gefahr: „Ich kann die Tabelle lesen“
Einzelkritik: Werder in Berlin

Einzelkritik: Werder in Berlin

Einzelkritik: Werder in Berlin
Das nächste Defensiv-Desaster

Das nächste Defensiv-Desaster

Berlin - Die Wiedergutmachung ist nicht gelungen. Werder Bremen verlor gestern Abend bei Aufsteiger Hertha BSC in Berlin mit 2:3 (2:2) und verpasste es, die Kurve zu kriegen und sich im Abstiegskampf ein wenig Luft zu verschaffen. In den vergangenen sieben Partien haben die Bremer nun 25 Gegentore kassiert – und wenn sie weiter so verteidigen, wird’s verdammt eng mit dem Klassenerhalt.
Das nächste Defensiv-Desaster
Hunt: „Immer die gleiche Scheiße“

Hunt: „Immer die gleiche Scheiße“

Berlin - Während Trainer Robin Dutt auch nach dem 2:3 in Berlin den Begriff Abstiegskampf verkrampft umschiffte, sprach Ersatz-Kapitän Aaron Hunt mehr als deutliche Worte. „Wir haben wieder nicht gewonnen und stecken mittendrin im Abstiegskampf. Wir kassieren in jedem Spiel drei oder mehr Tore – da ist es zwangsläufig so, dass wir unten dabei sind“, sagte der 27-Jährige.
Hunt: „Immer die gleiche Scheiße“
Born beklagt „Blödsinn“

Born beklagt „Blödsinn“

Bremen - Der Anpfiff in Berlin war noch nicht ertönt, als Jürgen L. Born seine Sorge um Werder Bremen kundtat. „Wir sind auf keinem guten Weg.
Born beklagt „Blödsinn“
Die Talfahrt geht weiter: Werder verliert 2:3 in Berlin

Die Talfahrt geht weiter: Werder verliert 2:3 in Berlin

Berlin - Von Jens Mende. Die erhoffte Wiedergutmachung für das Bayern-Debakel ist misslungen - Werder Bremen befindet sich weiter auf Talfahrt Richtung Tabellenende.
Die Talfahrt geht weiter: Werder verliert 2:3 in Berlin
Werder Bremen zu Gast bei Hertha BSC

Werder Bremen zu Gast bei Hertha BSC

Und wieder viele Tore: Werder Bremen spielte am 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga beim Hauptstadtclub Hertha BSC Berlin.
Werder Bremen zu Gast bei Hertha BSC
Live-Ticker: 3:2 für Berlin

Live-Ticker: 3:2 für Berlin

Bremen / Berlin - Von Marc Stehr. Der vorletzte Spieltag der Hinrunde wird mit dem Duell Hertha BSC Berlin gegen Werder Bremen eröffnet. Gegen die „Alte Dame“ stehen die Hanseaten nach dem Debakel gegen den FC Bayern in der Pflicht.
Live-Ticker: 3:2 für Berlin
„Wir haben die Richtigen geholt“

„Wir haben die Richtigen geholt“

Bremen - Als Werder-Manager hat sich Willi Lemke in den 1980er und 1990er Jahren liebend gerne mit dem FC Bayern München angelegt. Und ausgerechnet der Rekordmeister hat den Bremern nun die höchste Heimpleite (0:7) der Vereinsgeschichte beschert. Das allein dürfte dem 67-Jährigen richtig weh tun.
„Wir haben die Richtigen geholt“
Fritz und Hunt in Berlin dabei

Fritz und Hunt in Berlin dabei

Bremen - Heute Abend will Trainer Robin Dutt in Berlin mit seiner Mannschaft beweisen, dass die historische 0:7-Heimpleite gegen die Bayern eine Ausnahme war, dass er sich mit Werder doch auf einem guten Weg befindet. Der Druck ist groß. Wehe, die Bremer gehen auch beim Aufsteiger Hertha unter!
Fritz und Hunt in Berlin dabei
Turin-Reise abgesagt

Turin-Reise abgesagt

Bremen - Thomas Eichin und Klaus Filbry sind gestern am Boden geblieben und nicht nach Turin geflogen. Kooperationspartner Juventus Turin hatte das für heute geplante Treffen mit den Werder-Geschäftsführern kurzfristig abgesagt.
Turin-Reise abgesagt
„Ich habe keine Angst“

„Ich habe keine Angst“

Bremen - Die Statistiker sind schon in Lauerstellung: Rappelt es auch morgen im Tor von Raphael Wolf, dann ist er wohl endgültig der schlechteste Newcomer in der Bundesliga. Doch derlei Zahlenspielchen lassen den Werder-Keeper, der vor zwei Wochen Sebastian Mielitz als Nummer eins abgelöst hat, völlig kalt.
„Ich habe keine Angst“
Gereizt und fokussiert: Dutt setzt alles auf Freitag

Gereizt und fokussiert: Dutt setzt alles auf Freitag

Bremen - Die Taktik seiner Mannschaft hat Robin Dutt in dieser Saison schon oft verändert – nun verpasste sich der neue Werder-Coach nach der 0:7-Blamage gegen die Bayern selbst einen anderen Auftritt.
Gereizt und fokussiert: Dutt setzt alles auf Freitag
Gespräche mit Juventus

Gespräche mit Juventus

Bremen - Der Zeitpunkt ist alles andere als günstig. Ausgerechnet einen Tag, nachdem Juventus Turin aus der Champions League ausgeschieden ist, reisen die Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin und Klaus Filbry zu Gesprächen mit Cluboffiziellen nach Italien.
Gespräche mit Juventus
Lachman im Blick

Lachman im Blick

Bremen - Allein der Name sorgt schon einmal für gute Laune: Daryll Lachman steht laut holländischen Medien auf dem Wunschzettel des SV Werder. Sportchef Thomas Eichin soll sogar schon ein Angebot für den Innenverteidiger von PEC Zwolle abgegeben haben.
Lachman im Blick
Petersen preist die Entwicklungshilfe

Petersen preist die Entwicklungshilfe

Bremen - Es ist die Frage der Woche: Hat sich der SV Werder unter dem neuen Coach Robin Dutt weiterentwickelt oder nicht? Tabellarisch ganz sicher nicht.
Petersen preist die Entwicklungshilfe
Das große Zittern um Kapitän Fritz

Das große Zittern um Kapitän Fritz

Bremen - Das Ende des Trainingsspielchens nahte schon, da setze Clemens Fritz gestern Morgen noch einmal zum Sprint an und fasste sich prompt an den linken, hinteren Oberschenkel. Das war’s – der Kapitän schlich genervt davon.
Das große Zittern um Kapitän Fritz
Fritz bricht Training ab - Einsatz gefährdet

Fritz bricht Training ab - Einsatz gefährdet

Bremen - Schlechte Neuigkeiten für Werder Bremen: Mannschaftskapitän Clemens Fritz musste am Mittwochvormittag das Training am Weserstadion abbrechen.
Fritz bricht Training ab - Einsatz gefährdet
Fritz bricht Training ab

Fritz bricht Training ab

Bremen - Schlechte Neuigkeiten für Werder Bremen: Mannschaftskapitän Clemens Fritz musste am Mittwochvormittag das Training am Weserstadion abbrechen.
Fritz bricht Training ab
Lukimya freut sichauf die Rückkehr

Lukimya freut sichauf die Rückkehr

Bremen - Bremen ist inzwischen die sportliche Heimat von Assani Lukimya, sein Zuhause bleibt aber Berlin. „Der Großteil meiner Familie wohnt da. Und über Weihnachten fahre ich hin, damit wir zusammen feiern“, sagt der 27-Jährige.
Lukimya freut sichauf die Rückkehr
Makiadi: „Wir haben die Pflicht, wieder aufzustehen“

Makiadi: „Wir haben die Pflicht, wieder aufzustehen“

Bremen - Wie die verordnete Verdrängung bei ihm selbst funktioniert hat, verriet Robin Dutt nicht. Der Coach sprach gestern nicht mit Medienvertretern, will sich erst heute auf der obligatorischen Pressekonferenz vor dem Spiel bei Hertha BSC (Freitag, 20.30 Uhr) wieder zur Lage bei Werder Bremen äußern.
Makiadi: „Wir haben die Pflicht, wieder aufzustehen“
Ben-Hatira fällt lange aus

Ben-Hatira fällt lange aus

Berlin - Für Änis Ben-Hatira von Werders nächstem Gegner Hertha BSC ist das Fußballjahr vorzeitig beendet.
Ben-Hatira fällt lange aus
Bangen um Hunt

Bangen um Hunt

Bremen - Die Abwehrkräfte von Aaron Hunt sind offensichtlich nicht die besten. Schon häufiger ist Werders Vizekapitän in den vergangenen Jahren mit Erkältungen oder Infekten ausgefallen – jetzt wieder.
Bangen um Hunt

Zander der nächste Neuling

Bremen - Ein halbes Dutzend Werder-Profis sind derzeit verletzt. Um überhaupt noch genügend Personal für unterschiedliche Spielformen auf dem Platz zu haben, bat Coach Robin Dutt gestern einen ganzen Schwung Nachwuchskräfte aus der U 23 dazu.
Zander der nächste Neuling
Goliath zu Gast auf „Platz 11“

Goliath zu Gast auf „Platz 11“

Bremen - Seit ein paar Wochen geht Stephanie Goddard immer besonders gerne ran, wenn im Callcenter von Werder Bremen das Telefon klingelt.
Goliath zu Gast auf „Platz 11“
Prödl auf dem Platz

Prödl auf dem Platz

Bremen - Über sechs Wochen ist es mittlerweile her, dass sich Sebastian Prödl im Auswärtsspiel in Wolfsburg einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen hat. Seither fehlt der österreichische Innenverteidiger.
Prödl auf dem Platz
Hunt muss wegen Erkältung pausieren

Hunt muss wegen Erkältung pausieren

Aaron Hunt fehlte am Dienstag beim Training des SV Werder Bremen. Aufgrund einer Erkältung musste Mittelfeldspieler pausieren. Auch Aleksandar Ignjovski fehlte weiterhin. Bessere Nachrichten gibtv es allerdings von Sebastian Prödl. Der Verteidiger trainierte heute mit Teamkollegen Aleksandar Stevanovic und Athletiktrainer Reinhard Schnittker.
Hunt muss wegen Erkältung pausieren

Ronny auf Touren

Berlin - Ein präziser Eckball, ein wohltemperierter Kurzpass – mit zwei Torvorlagen beim 2:0 gegen Eintracht Braunschweig ist Mittelfeld-Star Ronny bei Hertha BSC ausgerechnet vor dem Match gegen Werder Bremen doch noch auf Betriebstemperatur gekommen.
Ronny auf Touren
Der Uli als Türöffner für den Kalle

Der Uli als Türöffner für den Kalle

Von Björn Knips. Karl-Heinz Rummenigge hatte es eilig. Der Vorstandschef des FC Bayern stürmte direkt nach dem 7:0 gegen Werder die Treppe des Vip-Bereichs herunter, steuerte auf eine Stadionmitarbeiterin zu und fragte nach dem schnellsten Weg in die Mannschaftskabine.
Der Uli als Türöffner für den Kalle
Zu viel Zucker auf dem Magerquark

Zu viel Zucker auf dem Magerquark

Bremen - 0:7 gegen Bayern München – Werder Bremen ist am Boden. Und es wird einer gewaltigen Anstrengung bedürfen, dass sich der Bundesliga-14. noch vor der Winterpause wieder aufrichtet.
Zu viel Zucker auf dem Magerquark
Wie gegen den HSV

Wie gegen den HSV

Bremen - Luca Caldirola ist Italiener. Und Italiener beherrschen das Defensivspiel. Deshalb sind sie mit Ergebnissen wie dem 0:7 gegen Bayern München überhaupt nicht vertraut. „So hoch habe ich noch nie verloren“, staunte Caldirola nach der Blamage.
Wie gegen den HSV
Eichin macht Dutt nicht zum Thema

Eichin macht Dutt nicht zum Thema

Bremen - Einmal schon war Pep Guardiola für Robin Dutt der Vorbote schlechter Nachrichten. Als der heutige Werder-Coach noch Bayer Leverkusen trainierte und in der Champions League mit 1:7 gegen Guardiola und den FC Barcelona verloren hatte, war es wenig später um ihn geschehen: Entlassung in Leverkusen.
Eichin macht Dutt nicht zum Thema
Drei Stürmer treffen

Drei Stürmer treffen

Bremen - Werder ging am Wochenende unter, die verliehenen Stürmer haben dagegen allesamt gefeiert. Joseph Akpala erzielte für seinen türkischen Club Karabükspor das Tor des Spiels beim 1:0 über Kayserispor.
Drei Stürmer treffen
Horror-Bilanz „wirft mich nicht um“

Horror-Bilanz „wirft mich nicht um“

Bremen - Dieser Einstand ist normalerweise ein Karriere-Killer für einen Torwart. Nach den vier Gegentoren in Hoffenheim hat Raphael Wolf in seinem zweiten Bundesliga-Spiel weitere sieben Treffer kassiert.
Horror-Bilanz „wirft mich nicht um“
Werder schlecht wie nie, doch Dutt hat es schnell verdrängt

Werder schlecht wie nie, doch Dutt hat es schnell verdrängt

Bremen - Von Carsten Sander. Es ist schlecht bestellt um Werder Bremen. Mit der 0:7-Pleite gegen Bayern München erlebten die Grün-Weißen am Samstag einen ihrer schwärzesten Tage in 50 Jahren Bundesliga-Zugehörigkeit.
Werder schlecht wie nie, doch Dutt hat es schnell verdrängt
Guardiolas Zeitvertreib

Guardiolas Zeitvertreib

Bremen - Thomas Eichin war schon am Vormittag vor dem Spiel vom FC Bayern beeindruckt. Tatsächlich hatten sich die Münchner für 11 Uhr noch einen Trainingsplatz reservieren lassen, absolvierten also viereinhalb Stunden vor Anpfiff noch eine leichte Einheit.
Guardiolas Zeitvertreib
Elia jagt Ribéry-Trikot

Elia jagt Ribéry-Trikot

Bremen - Hätte das nicht warten können? Eljero Elia sprintete direkt nach dem Abpfiff des demütigenden 0:7 zu Bayern-Star Franck Ribery, sicherte sich dessen Trikot.
Elia jagt Ribéry-Trikot
Nur noch ein Trainingslager

Nur noch ein Trainingslager

Bremen - Werder wird im kommenden Sommer nur noch ein statt wie in den vergangenen Jahren drei Trainingslager beziehen.
Nur noch ein Trainingslager
Nach dem 0:7 - Werder in der Einzelkritik

Nach dem 0:7 - Werder in der Einzelkritik

Nach der Bundesliga-Partie gegen Bayern München hier die Noten.
Nach dem 0:7 - Werder in der Einzelkritik
Hooligans verletzen acht Polizisten bei Massenschlägerei

Hooligans verletzen acht Polizisten bei Massenschlägerei

Bremen - Bei einer Massenschlägerei zwischen Anhängern von Werder Bremen und Bayern München sind acht Polizisten leicht verletzt worden.
Hooligans verletzen acht Polizisten bei Massenschlägerei
Bayern München demütigt den SV Werder Bremen

Bayern München demütigt den SV Werder Bremen

Bremen - Am 15. Spieltag verlor Werder Bremen im eigenen Stadion mit 0:7 gegen Bayern München. Dabei ließ der Rekordmeister den Hausherren nicht den Hauch einer Chance.
Bayern München demütigt den SV Werder Bremen