Ressortarchiv: Werder

Der Torfluch endet nach 3356 Minuten

Der Torfluch endet nach 3356 Minuten

Bremen - Die ersten Gratulanten wimmelte er noch mit einer Armbewegung ab, denn er hatte anderes im Sinn.
Der Torfluch endet nach 3356 Minuten
Werder Bremen - Nürnberg - die Noten

Werder Bremen - Nürnberg - die Noten

Gegen den weiter sieglosen 1. FC Nürnberg kamen die Bremer trotz zweifacher Führung am Sonntag nur zu einem 3:3 (2:1)-Unentschieden.
Werder Bremen - Nürnberg - die Noten
Garcia – erst grandios, dann orientierungslos

Garcia – erst grandios, dann orientierungslos

Bremen - Gegen den weiter sieglosen 1. FC Nürnberg kamen die Bremer trotz zweifacher Führung am Sonntag nur zu einem 3:3 (2:1)-Unentschieden.
Garcia – erst grandios, dann orientierungslos
3:3 – Werder beginnt stark, gibt aber Sieg aus der Hand

3:3 – Werder beginnt stark, gibt aber Sieg aus der Hand

Bremen - Es war alles angerichtet für einen eindrucksvollen Sieg: Die Tor-Explosion von Eljero Elia, die überzeugende erste Halbzeit, die 2:0- Führung. Doch Werder hielt das Verwöhnprogramm für seine Fans nicht durch, musste sich gestern nach einer abwechslungsreichen Partie mit einem 3:3 (2:1) gegen den 1. FC Nürnberg begnügen und kletterte nur einen Rang hinauf auf Platz acht.
3:3 – Werder beginnt stark, gibt aber Sieg aus der Hand
Lemke ist offen für einen Investor

Lemke ist offen für einen Investor

Bremen - Aufsichtsratschef Willi Lemke kann sich durchaus vorstellen, dass ein Investor bei Werder einsteigt und frische Millionen in die Vereinskassen spült. „Unsere Geschäftsführung wäre bestens darauf vorbereitet.
Lemke ist offen für einen Investor

Zu kurzes Verwöhnprogramm

Bremen - Es war alles angerichtet für einen eindrucksvollen Sieg: Die Tor-Explosion von Eljero Elia, die überzeugende erste Halbzeit, die 2:0- Führung. Doch Werder hielt das Verwöhnprogramm für seine Fans nicht durch, musste sich gestern nach einer abwechslungsreichen Partie mit einem 3:3 (2:1) gegen den 1. FC Nürnberg begnügen und kletterte nur einen Rang hinauf auf Platz acht.
Zu kurzes Verwöhnprogramm
Werder verschenkt den Sieg

Werder verschenkt den Sieg

Bremen - Werder Bremen hat den möglichen Sprung auf den fünften Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga in einem turbulenten Spiel leichtfertig verschenkt. Gegen den weiter sieglosen 1. FC Nürnberg kamen die Hanseaten trotz zweifacher Führung am Sonntag nur zu einem 3:3 (2:1)-Unentschieden.
Werder verschenkt den Sieg
Werder spielt nur unentschieden gegen Nürnberg

Werder spielt nur unentschieden gegen Nürnberg

Werder spielt nur unentschieden gegen Nürnberg
Werder spielt nur unentschieden gegen Nürnberg
Hlousek antwortet prompt - 3:3

Hlousek antwortet prompt - 3:3

Bremen - Nach dem wichtigen Sieg im Nordderby will Werder Bremen gegen den 1.FC Nürnberg den nächsten Dreier einfahren und den Abstand auf die unteren Plätze weiter ausbauen. Anstoß ist um 15.30 Uhr, wir berichten im Live-Ticker.
Hlousek antwortet prompt - 3:3
Fritz weiß wieder, wo der Vorwärtsgang ist

Fritz weiß wieder, wo der Vorwärtsgang ist

Bremen (mr) - Nils Petersen gehört zu den Gewinnern. Na klar, der Werder-Stürmer hat im Nordderby beim Hamburger SV (2:0) endlich seinen Torfluch beendet und sogar gleich doppelt getroffen. Auch Santiago Garcia darf sich als großer Sieger fühlen. Der Argentinier zeigte in der Vorwoche ein starkes Bundesliga-Debüt und wird heute (15.30 Uhr - im Live-Ticker auf Kreiszeitung.de) im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg wieder als Linksverteidiger auflaufen.
Fritz weiß wieder, wo der Vorwärtsgang ist

Schmitz im Kader

Werder-Bremen - BREMEN. So schnell kann’s gehen: Am Freitagabend gab Lukas Schmitz (24) nach ausgeheiltem Fußwurzelbruch sein Comeback in Werders U 23 (1:1 beim TSV Havelse), heute im Heimspiel gegen Nürnberg gehört der Linksverteidiger wahrscheinlich schon wieder zum Profikader. „Er wird wohl dabei sein“, sagte Trainer Robin Dutt nach dem Abschlusstraining.
Schmitz im Kader
Abschlusstraining am Samstag

Abschlusstraining am Samstag

Abschlusstraining am Samstag
Abschlusstraining am Samstag
Dutt stoppt die Träumer

Dutt stoppt die Träumer

Bremen - Zugegeben, Werders Saisonstart war ziemlich knackig. Vier Mal mussten die Bremer in fremden Arenen ran, nur zwei Mal durften sie im heimischen Weserstadion spielen. Da sind neun Punkte eine ordentliche Ausbeute. Nun aber kommt eine Spiel-Strecke, die Erwartungen weckt. Morgen (15.30 Uhr) gegen Nürnberg, dann in Stuttgart und anschließend gegen Freiburg – allesamt Teams, die hinter dem Tabellen-Neunten rangieren. Da träumt sicher der eine oder andere von einer Siegesserie . . .
Dutt stoppt die Träumer
Wolf fiebert mit dem „Club“

Wolf fiebert mit dem „Club“

Bremen/Monaco · Vor ein paar Tagen kam bei Andreas Wolf der Bremer durch. „Ich habe mich riesig gefreut, dass Werder das Nordderby beim HSV gewonnen hat“, sagt der 31-Jährige, der im Januar 2012 nach nur einem halben Jahr an der Weser zum AS Monaco gewechselt war.
Wolf fiebert mit dem „Club“
Ignjovski fehlt zwei Wochen

Ignjovski fehlt zwei Wochen

Bremen - Robin Dutt will ein gutes Beispiel sein. Vor zwei Wochen, so berichtete der Werder-Coach gestern auf der Pressekonferenz, habe er sich „beim morgendlichen Fußball mit der Truppe von Klaus Filbry“ einen Muskelfaserriss zugezogen: „Und jetzt bin ich wieder fit. Fürs Fußballtennis hat es gestern schon gereicht.“
Ignjovski fehlt zwei Wochen
Legt Petersen nach?

Legt Petersen nach?

Bremen - Ist der Knoten jetzt geplatzt? Startet Nils Petersen morgen gegen Nürnberg nun auch im heimischen Weserstadion durch? Am vergangenen Wochenende hatte der 24-Jährige Werder per Doppelpack zum 2:0-Sieg beim Hamburger SV geschossen und damit seine siebenmonate Flaute beendet.
Legt Petersen nach?
Gegen Nürnberg: Ignjovski fällt aus

Gegen Nürnberg: Ignjovski fällt aus

Bremen - In der Bundesliga-Partie gegen den 1. FC Nürnberg (Sonntag, 15.30 Uhr im Weserstadion) muss der SV Werder Bremen verletzungsbedingt auf den Einsatz von Aleksandar Ignjovski verzichten. Ob Zlatko Junuzovic von Beginn an spielen wird, steht noch nicht fest.
Gegen Nürnberg: Ignjovski fällt aus
Die Pragmatiker

Die Pragmatiker

Nürnberg - Wer dem Trainingsgelände des 1. FC Nürnberg am Valznerweiher einen Besuch abstattet, der stellt schnell die markanteste Veränderung fest: Ein modernes Funktionsgebäude prägt hier inzwischen die Szenerie und stellt sogar die vergilbten Stuhlfauth-Stuben in den Schatten.
Die Pragmatiker
Mielitz mit breiter Brust – nicht nur im Kraftraum

Mielitz mit breiter Brust – nicht nur im Kraftraum

Bremen - Sebastian Mielitz musste schmunzeln: „Klar habe ich eine breite Brust – ich komme ja gerade aus dem Kraftraum“, witzelte der Werder-Torwart gestern Nachmittag. Schon drei Spiele zu Null, dazu im Nordderby beim Hamburger SV (2:0) am Samstag seine stärkste Saisonleistung: Das Selbstvertrauen ist zurück, die Lockerheit ebenso.
Mielitz mit breiter Brust – nicht nur im Kraftraum
Zeh-OP: Ginczek fehlt Nürnberg

Zeh-OP: Ginczek fehlt Nürnberg

Bremen / Nürnberg - Pech für den Werder-Gegner: Der 1. FC Nürnberg muss am Sonntag im Weserstadion auf Stürmer Daniel Ginczek verzichten.
Zeh-OP: Ginczek fehlt Nürnberg
Schmitz und Trybull in U 23

Schmitz und Trybull in U 23

Bremen - Werder II spielt heute Abend (19.30 Uhr) beim TSV Havelse – und im Bus des Regionalligisten sitzen einige prominente Aushilfen. Lukas Schmitz, Tom Trybull und Levent Aycicek werden mit der U 23 auflaufen, dazu auch noch Mateo Pavlovic.
Schmitz und Trybull in U 23
Sorge um „Iggy“

Sorge um „Iggy“

Bremen - Eine genaue Diagnose gibt es noch nicht, doch die Mimik von Robin Dutt verhieß gestern Abend nichts Gutes.
Sorge um „Iggy“
Das Werder-Training am Donnerstag: Ignjovski setzt aus

Das Werder-Training am Donnerstag: Ignjovski setzt aus

Training am Donnerstag vor dem Spiel gegen Nürnberg: Ignjovski setzt aus
Das Werder-Training am Donnerstag: Ignjovski setzt aus
Schmitz endlich schmerzfrei: „Ein wunderbares Gefühl“

Schmitz endlich schmerzfrei: „Ein wunderbares Gefühl“

Bremen - Lange musste er warten auf dieses „wunderbare Gefühl“, wie er es nennt. Am Mittwoch voriger Woche stellte sich nach dem letzten Belastungstest bei ihm endlich der so ersehnte Gemütszustand wieder ein: glücklich, weil schmerzfrei.
Schmitz endlich schmerzfrei: „Ein wunderbares Gefühl“
Ein Geschenk für Junuzovic

Ein Geschenk für Junuzovic

Bremen - Heute wird Zlatko Junuzovic 26 Jahre alt – Glückwunsch! Das vermutlich schönste Geschenk gab es für den Mittelfeldspieler aber schon gestern.
Ein Geschenk für Junuzovic
Wird Lemke der Bach-Nachfolger?

Wird Lemke der Bach-Nachfolger?

Bremen - Beerbt Willi Lemke Thomas Bach? Werder Bremens Aufsichtsratsvorsitzender liebäugelt nach Angaben der „Sport Bild“ damit, den Vorsitz im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zu übernehmen.
Wird Lemke der Bach-Nachfolger?
Das Werder-Training am Mittwoch

Das Werder-Training am Mittwoch

Das Werder-Training am Mittwoch
Einfach mal nüchtern sein

Einfach mal nüchtern sein

Bremen - Die Nordderby-Ekstase hatte natürlich auch Thomas Eichin gepackt. Bei den Toren gegen den HSV (2:0) jubelte Werders Sportchef ausgelassen, ballte die Fäuste und brüllte seine Erleichterung heraus.
Einfach mal nüchtern sein
Zweikampf um eine freie Stelle

Zweikampf um eine freie Stelle

Bremen - Der Eine will wieder rein, der Andere nicht mehr raus. Zwischen Sebastian Prödl und Assani Lukimya bahnt sich ein spannender Zweikampf an. Die beiden Innenverteidiger balgen um einen Platz in Werder Bremens Innenverteidigung, die anderen Plätze in der Vierer-Abwehrkette scheinen erst mal fest vergeben zu sein.
Zweikampf um eine freie Stelle
Das Rätsel um Yildirim

Das Rätsel um Yildirim

Bremen - Eine gewisse Besorgnis war bei Robin Dutt (48) durchaus herauszuhören. „Es ist schwer zu sagen, wann er wieder dabei sein kann. Ich hoffe, noch diese Woche“, sagte der Werder-Trainer gestern Abend und meinte Özkan Yildirim.
Das Rätsel um Yildirim
Junuzovic erleichtert

Junuzovic erleichtert

Bremen - Zlatko Junuzovic musste noch ein bisschen die Füße stillhalten. Nachdem er gestern Nachmittag sein individuelles Programm hinter sich gebracht hatte, setzte sich Werders Mittelfeldmann auf eine Getränkekiste und sah dem Treiben seiner Teamkollegen zu.
Junuzovic erleichtert
Endgültiges Ende

Endgültiges Ende

Bremen - Jetzt ist das Kapitel Werder und Marko Arnautovic endgültig beendet. Gestern und vorgestern räumte die Familie des zu Stoke City nach England abgewanderten Österreichers die gemeinsame Wohnung in Bremen.
Endgültiges Ende
Werder: Das Training am Dienstag

Werder: Das Training am Dienstag

Voller Feuer und mit einer Vielzahl intensiv geführter Zweikämpfe haben die Werder-Profis am Dienstagnachmittag ein rund zweistündiges Training am Weser-Stadion hinter sich gebracht.
Werder: Das Training am Dienstag
Unschöne Abwechslung für den Abwehrchef

Unschöne Abwechslung für den Abwehrchef

Bremen - Am Abend vor dem Nordderby suchte Robin Dutt mit Sebastian Prödl das Gespräch. Anderen Spielern sagt der Werder-Trainer meist erst ein paar Stunden vor dem Anpfiff, ob sie in der Startelf stehen oder nicht.
Unschöne Abwechslung für den Abwehrchef
Caldirola – der einsichtige Dickschädel

Caldirola – der einsichtige Dickschädel

Bremen - Ziemlich schmerzfrei, dieser Luca Caldirola! Werders Innenverteidiger strahlte am Sonntag schon wieder übers ganze Gesicht, das keinerlei Spuren jenes krachenden Zusammenpralls vom Tag zuvor mit Hamburgs Tomas Rincon aufwies. „Ein kleines bisschen tut es noch weh, aber es ist nicht so schlimm“, verriet der 22-Jährige. „Mein Kopf ist hart genug.“
Caldirola – der einsichtige Dickschädel
Bitte bloß nicht zu euphorisch

Bitte bloß nicht zu euphorisch

Bremen - So schnell ändern sich die Zeiten: Vor nicht ganz einer Woche hatte Werder-Kapitän Clemens Fritz noch ans Bremer Umfeld appelliert, nach drei Niederlagen in Folge nicht alles negativ zu sehen.
Bitte bloß nicht zu euphorisch
Wurtz trifft, Trinks legt vor

Wurtz trifft, Trinks legt vor

Paderborn - Erstes Tor für Johannes Wurtz bei seinem neuen Club: Der an Zweitligist SC Paderborn ausgeliehene Werder-Stürmer sorgte am Sonntag bei Dynamo Dresden für die Führung der Gäste.
Wurtz trifft, Trinks legt vor
Junuzovic läuft wieder

Junuzovic läuft wieder

Bremen - Es geht voran! Zlatko Junuzovic befindet sich wieder im Lauftraining. Eine Stressreaktion im rechten Sprunggelenk hatte den österreichischen Nationalspieler mehr als zwei Wochen lang auf Eis gelegt.
Junuzovic läuft wieder
Das starke Debüt des stillen „Santi“

Das starke Debüt des stillen „Santi“

Bremen - Nachspielzeit im Nordderby: Werder führt mit 1:0, HSV-Stürmer Maximilian Beister startet einen vielversprechenden Angriff, Santiago Garcia nimmt Maß – und mäht den HSV-Stürmer um.
Das starke Debüt des stillen „Santi“
Gier, Galligkeit – und Petersens Glückseligkeit

Gier, Galligkeit – und Petersens Glückseligkeit

Bremen - Im Nachhinein ist ja vieles leicht gesagt – aber Robin Dutt hatte es geahnt: Schon viele Stunden vor dem so wichtigen Nordderby beim Hamburger SV „war diese gewisse Atmosphäre spürbar, dieses Funkeln in den Augen“, berichtete der Trainer des SV Werder Bremen über seine Beobachtungen im Mannschaftshotel.
Gier, Galligkeit – und Petersens Glückseligkeit
„Da müsste die Hand ab sein“

„Da müsste die Hand ab sein“

Bremen - Das sah bedenklich aus: Assani Lukimya erschien gestern mit einer dick bandagierten rechten Hand zum Training.
„Da müsste die Hand ab sein“
Vermummte und Zündelnde

Vermummte und Zündelnde

Hamburg - Ohne diese Dummköpfe kann es anscheinend kein Nordderby mehr geben. Vor dem Anpfiff des Bundesliga-Duells beim Hamburger SV drangen etwa 30 Vermummte in Richtung Werder-Fan-Block vor, um ihn zu stürmen.
Vermummte und Zündelnde
„Koby“ besteht die Feuertaufe

„Koby“ besteht die Feuertaufe

Bremen - Dieses Bundesliga-Debüt nötigte Matchwinner Nils Petersen Riesen-Respekt ab: „Kompliment, mit 19 Jahren vor 50 000 gegnerischen Fans hier so zu bestehen.“ Gemeint war Martin Kobylanski, den Trainer Robin Dutt gegen den HSV überraschend in die Startelf berufen hatte.
„Koby“ besteht die Feuertaufe
Die Werder-Spieler in der Einzelkritik

Die Werder-Spieler in der Einzelkritik

Die Werder-Spieler in der Einzelkritik
Die Werder-Spieler in der Einzelkritik
Junuzovic beginnt mit Laufprogramm

Junuzovic beginnt mit Laufprogramm

Nach dem 2:0 beim HSV gab es am Sonntagmorgen die nächste erfreuliche Werder-Nachricht: Zlatko Junuzovic, der zuletzt wegen einer Stressreaktion im unteren Fußbereich ausgefallen war, konnte am Vormittagstraining wieder mit Athletiktrainer Reinhard Schnittker laufen. Verteidiger Assani Lukimya trug beim Auslauf-Training eine Bandage an der Hand.
Junuzovic beginnt mit Laufprogramm
Eine Riesen-Erleichterung

Eine Riesen-Erleichterung

Hamburg - Das tat allen Bremern so richtig gut! Ausgerechnet im Nordderby beim Erzrivalen Hamburger SV beendete Werder mit einem 2:0 (1:0)-Sieg seine Durststrecke nach zuletzt drei Niederlagen in Folge.
Eine Riesen-Erleichterung
Petersen mit Doppelpack im Nordderby - 2:0

Petersen mit Doppelpack im Nordderby - 2:0

Hamburg - Von Peer Lasse Korff. Werder Bremen gewinnt das 99. Bundesliga-Nordderby beim Hamburger SV mit 2:0. Ein Doppelpack von Nils Petersen sicherte den Sieg.
Petersen mit Doppelpack im Nordderby - 2:0
Das 99. Nordderby: Bremen gewinnt 2:0 beim HSV

Das 99. Nordderby: Bremen gewinnt 2:0 beim HSV

Werder Bremen gewinnt das 99. Nordderby am 6. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit 2:0. ein Doppelpack von Nils Petersen sicherte den Erfolg beim Hamburger SV in der Imtech-Arena in Hamburg.
Das 99. Nordderby: Bremen gewinnt 2:0 beim HSV
Petersen schießt Bremen mit 2:0 beim HSV in Front

Petersen schießt Bremen mit 2:0 beim HSV in Front

Bremen - Werder Bremen führt zur Halbzeitpause 1:0 in Hamburg. Nils Petersen macht das Tor für das Dutt-Team.
Petersen schießt Bremen mit 2:0 beim HSV in Front
Fan-Ausschreitungen vor Nordderby HSV-Werder

Fan-Ausschreitungen vor Nordderby HSV-Werder

Hamburg - Kurz vor dem mit Spannung erwarteten Nordderby zwischen dem HSV und Werder Bremen ist es in der Hamburger Arena zu Fan-Ausschreitungen gekommen.
Fan-Ausschreitungen vor Nordderby HSV-Werder