Ressortarchiv: Werder

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Clemens Fritz mischte heute beim Mannschafttraining von Werder wieder voll mit. Von den gestrigen Rückenproblemen war nichts mehr zu sehen. "Das war nur was kleines", erläuterte Thomas Schaaf. Für das Spiel beim Rekordmeister in München ist der Kapitän nicht gefährdet.
Werder-Training am Mittwoch
Tim Wiese in München nicht dabei

Tim Wiese in München nicht dabei

Tim Wiese steht Werder Bremen aufgrund eines Trauerfalles in der Familie (wir berichteten) für das Spiel in München gegen den FC Bayern nicht zur Verfügung.
Tim Wiese in München nicht dabei
„Wir fahren da nicht hin, um Urlaub zu machen“

„Wir fahren da nicht hin, um Urlaub zu machen“

Von Carsten Sander - Nein, der Held des Stuttgart-Spiels war er nicht. Er wäre es fraglos gerne gewesen. Die Chancen waren auch da, aber Marko Arnautovic hat sie vergeben. Zweimal frei vor dem gegnerischen Tor, zweimal gescheitert. Ein Makel?
„Wir fahren da nicht hin, um Urlaub zu machen“
Schaaf setzt Avdic „keinen festen Termin“

Schaaf setzt Avdic „keinen festen Termin“

Bremen - Im Kalender schon nach einem möglichen Comeback-Termin suchen? Nein, das wäre im Fall Denni Avdic wohl verwegen optimistisch. Der schwedische Stürmer und Dauerpatient hat gerade erst wieder mit dem Lauftraining begonnen.
Schaaf setzt Avdic „keinen festen Termin“
Mit Ball und Belastung: Fortschritte bei Pizarro

Mit Ball und Belastung: Fortschritte bei Pizarro

Bremen - Thomas Schaaf hielt sich streng an sein Gelübde. Informationen über den Fitnesszustand Claudio Pizarros sind in diesen Tagen Geheimsache. Nur eines sagte der Werder-Trainer: „Claudio macht im Moment, was er kann.“
Mit Ball und Belastung: Fortschritte bei Pizarro
Fritz bricht das Training ab

Fritz bricht das Training ab

Bremen - Plötzlich ging nichts mehr: Clemens Fritz brach gestern das Mannschaftstraining ab. Grund: Vermutlich ein eingeklemmter Nerv im Rücken.
Fritz bricht das Training ab
Tim Wiese trauert um seinen Vater

Tim Wiese trauert um seinen Vater

Bremen - Ein schwerer Schlag für Tim Wiese: Der Werder-Torwart trauert um seinen Vater. Frank Wiese erlag einem Krebsleiden. Werder Bremen stellte seinen Schlussmann deshalb bis auf weiteres vom Training frei.
Tim Wiese trauert um seinen Vater

Brand als Hospitant

Bremen - Christian Brand hospitiert derzeit im Zuge seiner Trainerausbildung bei Werder Bremen. Von 1995 bis 1999 trug der heute 39-Jährige das grün-weiße Trikot, absolvierte 59-Liga-Spiele für Werder.
Brand als Hospitant
Ein Mann für „Robbery“

Ein Mann für „Robbery“

Bremen - Bisher war Aleksandar Ignjovski der Mann für alle Fälle bei Werder Bremen. Am Samstag wird aus ihm ein Mann für „Robbery“. Denn der erst 20 Jahre alte Serbe hat sehr gute Chancen, im Spitzenspiel beim FC Bayern München eine der beiden Außenverteidigerpositionen zu besetzen.
Ein Mann für „Robbery“
Wiese trauert um seinen Vater

Wiese trauert um seinen Vater

Bremen - Frank Wiese, Vater von Torwart Tim Wiese, ist an den Folgen eines Krebsleiden verstorben. Werders Keeper war am Dienstag nicht beim Training, sein Einsatz am Samstag gegen den 1. FC Bayern München ist noch fraglich.
Wiese trauert um seinen Vater
Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Nach dem Werder-Trainer Thomas Schaaf gestern zur Regeneration frei gegeben hatte, stand die Mannschaft heute morgen wieder auf dem Trainingsplatz. Ab jetzt beginnt die intensive Vorbereitung für die Partie in München am Wochenende.
Werder-Training am Dienstag
Pizarro wieder auf dem Platz

Pizarro wieder auf dem Platz

Bremen - Claudio Pizarro läuft wieder. Während die Kollegen gestern einen freien Tag genossen, wagte sich der Werder-Torjäger am Nachmittag für eine halbe Stunde mit Physiotherapeut Florian Lauerer auf den Trainingsplatz, das verletzte rechte Knie mit einem blauen Tape stabilisiert.
Pizarro wieder auf dem Platz
Der beste Naldo aller Zeiten?

Der beste Naldo aller Zeiten?

Bremen -  Die Frage musste kommen, weil sie absolut berechtigt war. Thomas Schaaf sollte beantworten, ob er gegen den VfB Stuttgart den besten Naldo aller Zeiten gesehen hatte. Der Werder-Trainer hätte ganz einfach ja sagen können und damit bestimmt nicht gelogen.
Der beste Naldo aller Zeiten?

Ball-Blitzer außer Rand und Band

Bremen - Sagen wir es so: Gerichtsverwertbar sind die Geschwindigkeitsmessungen in Fußball-Stadien nicht. Jedenfalls nicht alle. Es gibt gravierende Schwankungen – was am Beispiel des Freistoß-Hammers von Naldo gegen den VfB Stuttgart deutlich wurde.
Ball-Blitzer außer Rand und Band
Auch Avdic macht Fortschritte

Auch Avdic macht Fortschritte

Bremen - Bevor Claudio Pizarro gestern Nachmittag seine Runden am Weserstadion drehte, hatte sich auch einer an die frische Luft gewagt, der fast schon in Vergessenheit geraten ist.
Auch Avdic macht Fortschritte
Frank Baumann ist jetzt ein Boss

Frank Baumann ist jetzt ein Boss

Bremen - Von den selbst verordneten zwei Jahren „Lehrzeit“ ist nur noch ein Monat übrig, aber Fragezeichen über die Zukunft von Frank Baumann bei Werder Bremen gibt es nicht.
Frank Baumann ist jetzt ein Boss
Pizarro läuft

Pizarro läuft

Pizarro läuft wieder: Gemeinsam mit den Reha-Kollegen Sebastian Boenisch und Predrag Stevanovic und unter Anleitung von Physiotherapeut Florian Lauerer absolvierte der Torjäger am Montag ein leichtes Lauftraining. Das Knie gut gesichtert mit Kinesio-Tape....
Pizarro läuft
Werder in der Einzelkritik

Werder in der Einzelkritik

Torschütze Hunt mit viel Leidenschaft
Werder in der Einzelkritik
Ein Sieg mit zuckersüßen Zugaben

Ein Sieg mit zuckersüßen Zugaben

Von Carsten Sander - „Es geht auch ohne Pizarro“ – Aaron Hunt genoss es, dies sagen zu dürfen. Aus jeder Silbe tropfte die Zufriedenheit darüber, dass Werder Bremen gegen den VfB Stuttgart gestern auch ohne seinen als unverzichtbar geltenden Torjäger gewonnen hatte.
Ein Sieg mit zuckersüßen Zugaben

Wieder Letzter!

Werder-Bremen - DARMSTADT · Es sollte weiter aufwärts gehen, doch nun ist Werder II wieder ganz unten. Durch die 0:2 (0:1)-Pleite gestern bei Darmstadt 98 übernahmen die Bremer wieder die Rote Laterne der Dritten Liga.
Wieder Letzter!
Naldo hämmert wieder

Naldo hämmert wieder

Bremen - 108 km/h – wie kann ein Mann mit solch dünnen Beinen nur so hart schießen? Naldo lacht über derlei Fragen. „Das ist nur Technik, hat nichts mit Kraft zu tun“, grinste der Brasilianer.
Naldo hämmert wieder
Die nächsten Misstöne: Allofs rügt forschen Fischer

Die nächsten Misstöne: Allofs rügt forschen Fischer

Bremen - Irgendwie ist dieser November der Monat der Bremer Misstöne. Vor wenigen Tagen widersprach Claudio Pizarro wegen seiner Knieverletzung Trainer Thomas Schaaf, gestern sorgten die beiden Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs und Klaus-Dieter Fischer für Irritationen.
Die nächsten Misstöne: Allofs rügt forschen Fischer
So schön jubelt Bremen mit Naldo

So schön jubelt Bremen mit Naldo

So schön jubelt Bremen mit Naldo
So schön jubelt Bremen mit Naldo
Werder besiegt Stuttgart 2:0

Werder besiegt Stuttgart 2:0

Werder besiegt Stuttgart 2:0
Werder besiegt Stuttgart 2:0
2:0 - Hunt und Naldo erlösen Werder

2:0 - Hunt und Naldo erlösen Werder

Bremen - Werder Bremen hat auch ohne Top-Torjäger Claudio Pizarro nach einem 2:0 gegen den VfB Stuttgart die Champions-League-Plätze wieder fest im Visier. In Abwesenheit des verletzten Stürmerstars sicherten Aaron Hunt (57. Minute) und Naldo (67.) am Sonntag den ersten Werder-Sieg gegen schwache Schwaben seit mehr als zwei Jahren.
2:0 - Hunt und Naldo erlösen Werder
Werder II wieder am Tabellenende

Werder II wieder am Tabellenende

Darmstadt - Der SV Darmstadt 98 hat sich in der 3. Fußball-Liga weiter von den Abstiegsränge abgesetzt. Der Liga-Neuling behielt am Sonntag zu Hause gegen Werder Bremen II mit 2:0 (1:0) die Oberhand und verbuchte seinen sechsten Saisonerfolg.
Werder II wieder am Tabellenende
Die Pizarro-Vertreter wittern ihre große Chance

Die Pizarro-Vertreter wittern ihre große Chance

Bremen - Einige Zuschauer suchten ihn gestern tatsächlich noch: Claudio Pizarro. Doch der Star des SV Werder Bremen fehlte natürlich beim Abschlusstraining für das heutige Bundesliga-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart (15.30 Uhr). Der Peruaner hatte seinen Ausfall wegen einer Knieverletzung unter der Woche längst angekündigt, und nun gab auch Thomas Schaaf klein bei.
Die Pizarro-Vertreter wittern ihre große Chance
Pizarro knallt Schaafs Hintertür einfach zu

Pizarro knallt Schaafs Hintertür einfach zu

Bremen - Claudio Pizarro war fassungslos, ungläubig schaute er gestern Mittag die Journalisten an, die sich nach seinem Gesundheitszustand erkundigten. „Was? Sie haben nichts gesagt?“, fragte der Peruaner. Mit „Sie“ waren Werder-Coach Thomas Schaaf und Sportchef Klaus Allofs gemeint.
Pizarro knallt Schaafs Hintertür einfach zu
„Wenn ich treffe, dann jubel ich auch“

„Wenn ich treffe, dann jubel ich auch“

Werder-Bremen - STUTTGART · Bei Werder blieb ihm von 2006 bis 2009 der totale Durchbruch verwehrt. Der Club lieh Martin Harnik im Sommer 2009 an Fortuna Düsseldorf aus und verkaufte ihn ein Jahr später für 350 000 Euro an den VfB Stuttgart.
„Wenn ich treffe, dann jubel ich auch“

Bleibt Fritz doch vorne?

Bremen - Die ganze Trainingswoche über sah es danach aus, dass Werder-Kapitän Clemens Fritz morgen für den gesperrten Rechtsverteidiger Sokratis in die Viererkette rückt. Doch gestern durfte dort Aleksandar Ignjovski verteidigen, Fritz spielte beim Trainingskick im Mittelfeld. Für Ignjovski spricht, dass er bereits beim 1:1 in Nürnberg den früh verletzt ausgeschiedenen Sokratis ordentlich vertreten hatte. · kni
Bleibt Fritz doch vorne?

Arnautovic‘ Ansage

Bremen - Natürlich fand es auch Marko Arnautovic gestern gar nicht toll, dass Claudio Pizarro morgen gegen den VfB Stuttgart fehlen wird. Doch der Werder-Stürmer gab eine klare Devise aus: „Wir dürfen jetzt nicht mehr auf Claudio schauen, sondern müssen uns auf Stuttgart konzentrieren.“
Arnautovic‘ Ansage

Leichte Zweifel an Naldo

Bremen - Nicht nur die Personalie Claudio Pizarro sorgte gestern für Verwunderung, auch Naldo geriet ins Werder-Wirrwarr. Der Brasilianer hat zwar seine Bronchitis überstanden und längst seine Einsatzbereitschaft für das Stuttgart-Spiel verkündet, doch Thomas Schaaf dämpfte gestern ein wenig die Hoffnungen auf ein Comeback.
Leichte Zweifel an Naldo
Pizarro fällt definitiv aus

Pizarro fällt definitiv aus

BREMEN . Claudio Pizarro wird Werder Bremen am Sonntag (15.30 Uhr) im Bundesliga-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart wegen seiner Innenbandverletzung im rechten Knie definitiv nicht zur Verfügung stehen. „Nein, ich kann nicht spielen“, verkündete der peruanische Torjäger am Mittag.
Pizarro fällt definitiv aus
SV „Rätselhaft“ – wer verkündet Pizarros Ausfall?

SV „Rätselhaft“ – wer verkündet Pizarros Ausfall?

Bremen - von Carsten Sander und Björn Knips. Zur Unterhaltung mal ein Kreuzworträtsel: Unverzichtbarer Torjäger aus Peru, waagerecht mit sieben Buchstaben, der dritte ist ein „z“? Klar, Pizarro! Sieben Buchstaben senkrecht: Medizinisches Mysterium (Vorname Claudio)? Logisch, wieder Pizarro. Das war leicht. Richtig schwierig ist es jedoch, Werders Pizarro-Rätsel zu lösen.
SV „Rätselhaft“ – wer verkündet Pizarros Ausfall?

Fischer bleibt Geschäftsführer

Bremen - Nun ist es amtlich: Klaus-Dieter Fischer bleibt in den nächsten zwei Jahren Geschäftsführer der Werder Bremen GmbH & Co KG aA. Das beschloss das zehnköpfige Werder-Präsidium, das laut Satzung einen der drei Geschäftsführer benennen darf und so die Interessen des Vereins in der Kapitalgesellschaft wahrt. Die anderen Geschäftsführer, Klaus Allofs und Klaus Filbry, werden vom Aufsichtsrat bestimmt.
Fischer bleibt Geschäftsführer
„Wenn mich hier alle wollen, dann bleibe ich“

„Wenn mich hier alle wollen, dann bleibe ich“

Bremen - Sokratis wirkt entspannt und lächelt, aber sein Dolmetscher drückt schon aufs Tempo. Bis zum nächsten Training sei nicht mehr viel Zeit, also her mit den Fragen. Gesagt, getan, schließlich gibt es einiges zu besprechen mit dem 23-Jährigen, der in der vergangenen Saison vom FC Genua an den AC Mailand ausgeliehen war und nun erneut „auf Probe“ kickt – beim SV Werder, der den Griechen für 3,5 Millionen Euro verpflichten kann.
„Wenn mich hier alle wollen, dann bleibe ich“
Mit den Kilos kommt auch die Kraft zurück

Mit den Kilos kommt auch die Kraft zurück

Bremen - Jeder, der sich schon mal durch eine Diät gequält hat, kennt das: Kaum sind die Kilos mühsam weggehungert, sind sie auch schon wieder da. Eine deprimierende Sache. Aber nicht für Naldo.
Mit den Kilos kommt auch die Kraft zurück

Fritz rutscht nach hinten

Bremen - Der Kapitän würde nicht kneifen. Wenn am Sonntag die Position des rechten Außenverteidigers in Vertretung zu besetzen ist – Sokratis fehlt mit einer Gelb-Rot-Sperre –, dann steht Clemens Fritz parat.
Fritz rutscht nach hinten
Totale Verwirrung um verletzten Pizarro

Totale Verwirrung um verletzten Pizarro

Bremen - Von Malte Rehnert. Bizarrer geht’s kaum noch . . . Die Verletzung von Werder-Torjäger Claudio Pizarro (33) sorgte gestern am Weserstadion für ein Riesen-Wirrwarr. Vormittags gab Trainer Thomas Schaaf Entwarnung und zeigte sich zuversichtlich, dass der Peruaner bereits am Wochenende wieder einsatzfähig ist.
Totale Verwirrung um verletzten Pizarro
Ein Karaoke-Bar-Skandal und andere Nackenschläge

Ein Karaoke-Bar-Skandal und andere Nackenschläge

Werder-Bremen - JEONJU · Traurig musste Dong-Gook Lee mitansehen, wie wieder eine Riesenchance dahinging. Anfang November verloren seine Jeonbuk Hyundai Motors aus Südkorea das Finale der asiatischen Champions League gegen Al-Sadd (Katar) – und der Ex-Bremer konnte es nicht verhindern.
Ein Karaoke-Bar-Skandal und andere Nackenschläge
Yildirims Ziel – im Januar mit nach Belek

Yildirims Ziel – im Januar mit nach Belek

Bremen - Es hatte alles so schön begonnen. Ende Juni unterschrieb Özkan Yildirim seinen ersten – bis 2013 datierten – Profivertrag bei Werder, posierte stolz mit den anderen Neuzugängen im Weserstadion, die Hand von Trainer Thomas Schaaf auf der Schulter. Sportchef Klaus Allofs schwärmte: „Er gehört zu den größten Talenten, die wir haben.“
Yildirims Ziel – im Januar mit nach Belek
Silvestre meldet sich zurück

Silvestre meldet sich zurück

Bremen - Bei all der Verwirrung um Claudio Pizarro gab es gestern auch eine erfreuliche Nachricht: Verteidiger Mikael Silvestre trainierte nach fast fünf Monaten Pause zum ersten Mal in dieser Saison mit den Werder-Profis. Nach Sebastian Boenisch, der am Dienstag Teile des Mannschaftstrainings absolviert hatte, ist damit ein weiterer Langzeitverletzter zurück.
Silvestre meldet sich zurück
Pizarro bleibt dabei: Ein Innenbandanriss

Pizarro bleibt dabei: Ein Innenbandanriss

Bremen. Verwirrung bei Werder Bremen um die Verletzung von Claudio Pizarro: Der Peruaner spricht von einer längeren Pause, der Trainer von einem möglichen Einsatz am Sonntag.
Pizarro bleibt dabei: Ein Innenbandanriss
Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Außer der Verwirrung um Claudio Pizarro stand noch ein anderer Werder Profi nach langer Zeit beim Training wieder im Mittelpunkt. Mikael Silvestre trainerte nach seinem Knorpelschaden im Knie das erste Mal wieder mit der Mannschaft. "Ein gutes Gefühl", wie der Franzose anschließend betonte. Heute Nachmittag folgt eine weitere Trainingseinheit.
Werder-Training am Mittwoch
Pizarro-Schock! Innenbandanriss im Knie

Pizarro-Schock! Innenbandanriss im Knie

Bremen - von Björn Knips. Die 0:5-Klatsche tat schon weh, doch diese Nachricht ist für den SV Werder Bremen noch viel schmerzhafter: Claudio Pizarro hat sich am Samstag in der Partie in Gladbach einen Innenbandanriss im rechten Knie zugezogen, dem Torjäger droht das Hinrunden-Aus.
Pizarro-Schock! Innenbandanriss im Knie

Naldo ist noch „nicht perfekt“

Bremen - Diese Bronchitis wird Naldo so schnell nicht vergessen. Sie kostete ihn nicht nur einen Einsatz in Gladbach, sondern nervt den Werder-Profi immer noch.
Naldo ist noch „nicht perfekt“
Muss Fritz jetzt wieder zurück?

Muss Fritz jetzt wieder zurück?

Bremen - Es war gestern morgen so nebelig dass einige der wenigen Zuschauer am Weserstadion schon vom Nebel des Grauens sprachen – schließlich war‘s die erste volle Werder-Trainingseinheit nach dem 0:5-Horror in Gladbach.
Muss Fritz jetzt wieder zurück?

Schaaf fordert Profi-Schiri

Bremen - Das Schicksal von Babak Rafati hat auch Thomas Schaaf bewegt. Doch anders als zum Beispiel sein Stuttgarter Kollege Bruno Labbadia, der sein Verhalten auf dem Platz überdenkt, will der Werder-Coach nach dem Selbsttötungsversuch des Bundesliga-Schiedsrichters nicht auf diesen Zug aufspringen.
Schaaf fordert Profi-Schiri
Boenisch schnuppert am Teamtraining

Boenisch schnuppert am Teamtraining

Bremen - Nach einer Stunde war‘s vorbei. „Ich hätte gerne noch weitergemacht, aber Benni hat mich vom Platz geholt“, meinte Sebastian Boenisch und schmunzelte in Richtung Benjamin Kugel. Der Fitnesscoach hatte den Werder-Profi mal wieder bremsen müssen, nachdem er ihm ein ganz besonderes Erlebnis beschert hatte: ein Fast-Mannschaftstraining nach über einem Jahr Verletzungspause wegen eines Knorpelschadens.
Boenisch schnuppert am Teamtraining
Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Im dichten Nebel begann am Dienstagvormittag bei Werder Bremen die Vorbereitung auf das kommende Bundesligaspiel gegen den Tabellensechsten VfB Stuttgart. Nicht dabei: Claudio Pizarro.
Werder-Training am Dienstag