Ressortarchiv: Werder

„Aktive Erholung“ auf dem Fahrrad

„Aktive Erholung“ auf dem Fahrrad

Bremen - Nicht, dass die Werder-Profis noch das Fußballspielen verlernen . . . Am Montag hatten sie frei, gestern Nachmittag standen sie ebenfalls nicht auf dem Platz – sondern saßen gut gelaunt auf ihren Fahrrädern. Coach Thomas Schaaf hatte eine rund anderthalbstündige Radtour auf den Trainingsplan geschrieben.
„Aktive Erholung“ auf dem Fahrrad
Marin ist „sehr zuversichtlich“

Marin ist „sehr zuversichtlich“

Bremen - Das klingt nach einer Rückkehr: „Mir geht’s gut, viel besser als noch letzte Woche“, meinte Marko Marin gestern Abend nach einer weiteren Untersuchung. Die Zerrung im Hüftbeuger scheint fast überwunden zu sein.
Marin ist „sehr zuversichtlich“
Keine Eile im Fall Sokratis

Keine Eile im Fall Sokratis

Bremen - Dieser Mann ist ein Musterbeispiel für eine ganz schnelle Integration. Werders neuer Grieche Sokratis, der wegen eines Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich derzeit verletzt fehlt, hat sich auf der rechten Abwehrseite sofort einen Stammplatz erkämpft.
Keine Eile im Fall Sokratis
Tosic – wieder ein Missverständnis?

Tosic – wieder ein Missverständnis?

Sevilla· Missverständnisse sind bei Dusko Tosic keine Seltenheit. Als der Serbe Anfang September bei seinem neuen Verein Betis Sevilla vorgestellt wurde, stand ihm ein Dolmetscher zur Seite – doch der sprach kein Serbisch.
Tosic – wieder ein Missverständnis?
Marin kämpft mit dem Hüftbeuger

Marin kämpft mit dem Hüftbeuger

Bremen - Marko Marin und der Hüftbeuger – Freunde sind sie im Moment nicht. Denn das gute Stück macht dem Werder-Profi richtig zu schaffen. Vor gut einer Woche im Nordderby gegen den Hamburger SV hatte der Muskel plötzlich gestreikt, Marin musste vorzeitig vom Platz und trainierte die ganze Woche nicht.
Marin kämpft mit dem Hüftbeuger
„Der Trainer kann nur Schaaf heißen“

„Der Trainer kann nur Schaaf heißen“

Bremen - Wenn es Werder Bremen nicht gut geht, dann leidet Klaus-Dieter Fischer ganz besonders. Denn nach mehr als 40 Jahren in diversen Ämtern ist der Geschäftsführer und Vereinspräsident in Personalunion mit dem Club verwachsen wie kaum ein anderer.
„Der Trainer kann nur Schaaf heißen“
Auf eine(n) „Miele“ ist Verlass

Auf eine(n) „Miele“ ist Verlass

Bremen - Sein Spitzname ist nicht originell, aber durchaus passend: Sebastian Mielitz nennen sie bei Werder nur „Miele“ – und er ist mindestens so zuverlässig wie die Geräte des gleichnamigen Herstellers von Haushaltsgeräten.
Auf eine(n) „Miele“ ist Verlass
Wiese: Drei Spiele Sperre

Wiese: Drei Spiele Sperre

Bremen - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Tim Wiese vom Bundesligisten Werder Bremen wegen unsportlichen Verhaltens für drei Spiele gesperrt.
Wiese: Drei Spiele Sperre
Das „Werder-Wir“ wirkt wieder

Das „Werder-Wir“ wirkt wieder

Bremen - „Spitzenreiter, Spitzenreiter“, dröhnte es durch das easyCredit-Stadion, und nun war endgültig klar: Der SV Werder Bremen hat schneller als erwartet wieder jede Menge Kredit bei seinen Fans – und eigentlich war das auch ganz leicht. Denn die Grün-Weißen haben einfach nur das Werder-Wir wiedergefunden.
Das „Werder-Wir“ wirkt wieder
Doppelpack von Rosenberg

Doppelpack von Rosenberg

Höpfingen - Der Termin war unglücklich, die Atmosphäre einmalig, weil sehr, sehr herzlich: Der SV Werder erlebte gestern Vormittag einen ganz besonderen Test beim TSV Frankonia Höpfingen.
Doppelpack von Rosenberg
Kein Jubel, trotzdem wird Ekici ausgepfiffen

Kein Jubel, trotzdem wird Ekici ausgepfiffen

Nürnberg - So unterschiedlich kann das bei Ex-Spielern sein: Für Andreas Wolf gab‘s vor dem Spiel Sprechchöre aus der Kurve der Nürnberg-Fans, für Mehmet Ekici bei dessen Auswechslung nach gut einer Stunde Pfiffe.
Kein Jubel, trotzdem wird Ekici ausgepfiffen
Ganz bitter: Faserriss bei Sokratis

Ganz bitter: Faserriss bei Sokratis

Höpfingen - Diese Diagnose tut Werder richtig weh und war gestern Morgen ein wenig der Stimmungstöter beim so fröhlichen Testkick in Höpfingen: Abwehrspieler Sokratis hat sich am Samstag beim Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Nürnberg einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen, es droht ein längerer Ausfall.
Ganz bitter: Faserriss bei Sokratis
„Ich ändere nichts“

„Ich ändere nichts“

Höpfingen - An der Richtigkeit des Platzverweises gab‘s keine Zweifel, auch Rotsünder Tim Wiese gestand: „Als Torwart darfst du dir so etwas nicht erlauben.“
„Ich ändere nichts“

Ganz bitter: Faserriss bei Sokratis

Werder-Bremen - HÖPFINGEN · Diese Diagnose tut Werder richtig weh und war gestern Morgen ein wenig der Stimmungstöter beim so fröhlichen Testkick in Höpfingen: Abwehrspieler Sokratis hat sich am Samstag beim Bundesliga-Spiel gegen den 1.
Ganz bitter: Faserriss bei Sokratis

„Ich ändere nichts“

Werder-Bremen - HÖPFINGEN · An der Richtigkeit des Platzverweises gab‘s keine Zweifel, auch Rotsünder Tim Wiese gestand: „Als Torwart darfst du dir so etwas nicht erlauben.“ Doch für seine Notbremse gegen Nürnbergs Christian Eigler machte der Werder-Keeper auch das Verhalten von Teamkollege Sebastian Prödl („Der ist in meinen Lauf gekommen, da konnte ich nicht klären“) und den nassen Rasen („Ich bin drunter hergeschliddert“) verantwortlich.
„Ich ändere nichts“
Werder gegen Nürnberg - Die Einzelkritik

Werder gegen Nürnberg - Die Einzelkritik

Alleinunterhalter Pizarro einmal perfekt: Schmitz mit Problemen beim Comeback
Werder gegen Nürnberg - Die Einzelkritik
Verrücktes 1:1 – Werder ist Spitze

Verrücktes 1:1 – Werder ist Spitze

Aus Nürnberg berichtet Björn Knips - Clemens Fritz schnaufte tief durch, schüttelte den Kopf und meinte dann nur noch: „Total verrückt, das war total verrückt.“
Verrücktes 1:1 – Werder ist Spitze
Werder II gegen Chemnitzer FC

Werder II gegen Chemnitzer FC

Vier Tage nach dem ersten Saisonsieg (2:0 in Unterhaching) hat Werder Bremen II in der Dritten Liga die nächste Niederlage kassiert. Auf eigenem Platz verlor der Tabellenletzte der 3. Liga gestern gegen Aufsteiger Chemnitzer FC mit 0:2 (0:1). Für die Gäste war es der vierte Erfolg in Serie.
Werder II gegen Chemnitzer FC
Werder II bietet wieder mal zu wenig an – 0:2

Werder II bietet wieder mal zu wenig an – 0:2

Bremen -  Das Zwischenhoch war nur von sehr kurzer Dauer. Vier Tage nach dem ersten Saisonsieg (2:0 in Unterhaching) hat Werder Bremen II in der Dritten Liga die nächste Niederlage kassiert.
Werder II bietet wieder mal zu wenig an – 0:2
Werder - Nürnberg: Trainerstimmen

Werder - Nürnberg: Trainerstimmen

Dieter Hecking (1. FC Nürnberg): „Normalerweise hätte uns die Rote Karte mehr in die Karten spielen müssen. Aber das Gegentor und der Regen haben Werder einen Vorteil gebracht.“
Werder - Nürnberg: Trainerstimmen
Werder - Nürnberg 1:1

Werder - Nürnberg 1:1

Werder Bremen hat trotz 74-minütiger Unterzahl nach Rot für Tim Wiese zumindest den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Durch ein 1:1 (1:0) am Samstag in einer zeitweiligen Regenschlacht beim 1. FC Nürnberg stehen die Hanseaten erstmals seit dem 31. Januar 2007 wieder auf dem ersten Platz der Fußball-Bundesliga.
Werder - Nürnberg 1:1
Wiese sieht Rot - Werder trotzdem Spitzenreiter

Wiese sieht Rot - Werder trotzdem Spitzenreiter

Von Thomas Niklaus - Werder Bremen hat trotz 74-minütiger Unterzahl erstmals seit vier Jahren und acht Monaten die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga erobert. Der Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf reichte beim 1. FC Nürnberg ein 1:1 (1:0), um zumindest bis Sonntag auf Platz eins zu stehen.
Wiese sieht Rot - Werder trotzdem Spitzenreiter
Aufregung unter der Latte

Aufregung unter der Latte

Nürnberg - Noch immer ist Heinrich Stuhlfauth beim 1. FC Nürnberg allgegenwärtig. Direkt am Trainingszentrum in den nach dem legendären Torhüter benannten Stuhlfauth-Stuben, wo die Rentner sich über die Geschehnisse beim „Club“ austauschen, wimmelt es von Schwarz-Weiß-Aufnahmen eines Ausnahmekönners der Vorkriegszeit, dessen Schiebermütze als markantes Erkennungszeichen diente.
Aufregung unter der Latte
„Ich mache keinen Stress“

„Ich mache keinen Stress“

Bremen - Den Trolly zog Naldo ganz genüsslich hinter sich her, und dann feixte er: „Jetzt bin ich immer dabei.“ Der Brasilianer freute sich gestern riesig auf seine erste Auswärtsreise mit Werder seit 16 Monaten.
„Ich mache keinen Stress“
Mini-Hoffnung bei Marin

Mini-Hoffnung bei Marin

Bremen - Beim Abschlusstraining fehlte Marko Marin, im Flieger nach Nürnberg saß er trotzdem: Werder-Coach Thomas Schaaf hat noch eine Mini-Hoffnung, dass der Spielmacher heute trotz einer Zerrung im Hüftbeuger einsatzfähig ist.
Mini-Hoffnung bei Marin
Jetzt ist Ekici dran: „Ich will zeigen, was ich kann“

Jetzt ist Ekici dran: „Ich will zeigen, was ich kann“

Bremen - Solche Geschichten schreibt nur der Sport: Hätte sich Marko Marin nicht verletzt, wäre Mehmet Ekici heute bei seiner Rückkehr nach Nürnberg definitiv nur ein trauriger Bankdrücker gewesen. Doch nun ist der Fünf-Millionen-Einkauf des SV Werder Bremen, der bislang an der Weser nicht so richtig in Tritt kam, ein fröhlicher Hoffnungsträger.
Jetzt ist Ekici dran: „Ich will zeigen, was ich kann“

„Ich mache keinen Stress“

Bremen - Den Trolly zog Naldo ganz genüsslich hinter sich her, und dann feixte er: „Jetzt bin ich immer dabei.“ Der Brasilianer freute sich gestern riesig auf seine erste Auswärtsreise mit Werder seit 16 Monaten.
„Ich mache keinen Stress“
Mehmet Ekici

Mehmet Ekici

Mehmet Ekici: „Ich fühle mich bei Werder sehr wohl. Es macht mir Spaß hier.“
Mehmet Ekici
Werder-Training am Freitag

Werder-Training am Freitag

Zwar war Marko Marin beim Mannschaftstraining am Freitag wieder nicht dabei, dennoch wird der 22-Jährige mit nach Nürnberg fliegen. Werder reist somit mit einem 19-Kader bei den Franken an, scheinbar besteht noch Hoffnung, dass Marin auflaufen kann.
Werder-Training am Freitag

Werder-TV live aus Höpfingen

Bremen - Der kleine Ort Höpfingen (3 000 Einwohner) erlebt am Sonntag gleich zwei Premieren: Zum ersten Mal gastiert Werder Bremen beim ortsansässigen TSV Frankonia, zum ersten Mal wird ein Fußball-Spiel live aus dem Waldstadion übertragen.
Werder-TV live aus Höpfingen
Wiese: Werder oder Ausland

Wiese: Werder oder Ausland

Bremen - Tim Wiese kann sich ein Engagement im Ausland gut vorstellen. „Im nächsten Jahr wäre ich ablösefrei, da ist viel möglich. Ich bin erst 29 Jahre alt. Eine andere Liga würde mich schon reizen, wenn es bei Werder nicht klappt“, verriet Wiese dem „kicker“.
Wiese: Werder oder Ausland
Borowski gibt Rätsel auf

Borowski gibt Rätsel auf

Bremen - Lange war Tim Borowski verletzt, dann tauchte er kurz wieder auf, trainierte ein paar Tage, wirkte eine Halbzeit im Testspiel gegen Union Berlin mit und ist seitdem wieder verletzt.
Borowski gibt Rätsel auf
Bloß keine Luftsprünge, bloß keine Luftschlösser

Bloß keine Luftsprünge, bloß keine Luftschlösser

Bremen - Auf dem Rasen ist bei Werder Bremen alles möglich: Da wird gejubelt, da werden Pyramiden gebaut – und da darf sogar jemand von der Spitze grüßen. So geschehen gestern beim Training. Aber wehe, es geht außerhalb des Platzes um den Super-Start, die mögliche Tabellenführung und neue Saisonziele, dann wird‘s ungemütlich.
Bloß keine Luftsprünge, bloß keine Luftschlösser
Schaaf verspricht starken Ekici

Schaaf verspricht starken Ekici

Bremen - Streicheleinheiten für einen Spielmacher – erst auf der Pressekonferenz, dann auf dem Trainingsplatz: Werder-Coach Thomas Schaaf traf gestern schon mal die Vorbereitungen dafür, dass Mehmet Ekici morgen in Nürnberg den angeschlagenen Marko Marin ersetzten muss.
Schaaf verspricht starken Ekici
Naldo spielt bei Schaaf wieder eine Hauptrolle

Naldo spielt bei Schaaf wieder eine Hauptrolle

Bremen - Das Comeback war kribbelnd, doch jetzt muss Naldo den nächsten Schritt machen. Und der kann nur heißen: Rückkehr in die Startelf.
Naldo spielt bei Schaaf wieder eine Hauptrolle
Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Der Einsatz von Marko Marin am Samstag gegen Nürnberg ist höchst fraglich: Beim Mannschaftstraining am Donnerstagnachmittag war der 22-jähriger Werderaner nicht dabei. Mit von der Profi-Partie war Florian Hartherz.
Werder-Training am Donnerstag
Silvestre zurück an Land

Silvestre zurück an Land

Mikael Silvestre durchlebt in diesen Tagen die Evolution eines lange verletzten Fußball-Profis: Der Franzose hat das Wasser verlassen und lebt sein Leben jetzt an Land…
Silvestre zurück an Land

Logistik spezial am Samstag

Bremen - Der „Doppelspieltag“ am Wochenende verlangt eine besondere Logistik. Nach dem Bundesliga-Match beim 1. FC Nürnberg reist der Werder-Tross am Samstag per Bus zur Übernachtung ins 150 Kilometer entfernte Tauberbischofsheim.
Logistik spezial am Samstag
Pizarro im ZDF-Sportstudio

Pizarro im ZDF-Sportstudio

Bremen - Werder auf allen Kanälen? Fast kommt es einem so vor. Am Samstagabend sind die Bremer jedenfalls sehr präsent im Fernsehen.
Pizarro im ZDF-Sportstudio
Ein emotionaler Achttausender

Ein emotionaler Achttausender

Bremen - Der gefürchtete Tag naht. Schon am Samstag ist es für Andreas Wolf so weit. Dann muss er sich einer Herausforderung stellen, die ihm einst riesig erschien, vor der er sich am liebsten gedrückt hätte.
Ein emotionaler Achttausender

Wagner und Nagel machen Wolter happy

Werder-Bremen - UNTERHACHING · Die Rote Laterne leuchtet zwar noch in Bremen, aber immerhin gibt es jetzt einen Silberstreif am Horizont. Grund: Dem SV Werder Bremen II gelang gestern Abend im neunten Saisonspiel der erste Sieg. Das Team von Trainer Thomas Wolter setzte sich vor 1 600 Zuschauern beim Tabellenzweiten Spvgg Unterhaching mit 2:0 (0:0) durch.
Wagner und Nagel machen Wolter happy
Rückschlag für Marin, Chance für Ekici?

Rückschlag für Marin, Chance für Ekici?

Bremen - Marko Marin sieht nicht glücklich aus. Und das liegt nicht allein an dem Strafzettel, den er gerade von Mitarbeitern der Geschäftsstelle (wo alle Bußgeldbescheide für Verkehrsdelikte mit dem Dienstwagen eingehen) in die Hand gedrückt bekommen hat.
Rückschlag für Marin, Chance für Ekici?
Schaaf hat seine helle Freude am Duell

Schaaf hat seine helle Freude am Duell

Bremen - Ja, das gefällt Thomas Schaaf. Nach Jahren der Notlösungen. Experimente und Verletzungsprobleme hat der Werder-Trainer auf der Linksverteidiger-Position auf einmal eine echte Auswahl: Lukas Schmitz oder Alexander Ignjovski – wer darf am Samstag gegen Nürnberg ran?
Schaaf hat seine helle Freude am Duell
Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Marko Marin war am Mittwochmorgen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, musste aber wegen der anhaltenden muskulären Probleme abbrechen. Sein Einsatz am Samstag in Nürnberg ist damit gefährdet. Vielleicht eine Chance für Mehmet Ekici, sich gegen seinen Ex-Club in Szene zu setzen...
Werder-Training am Mittwoch
Allofs froh über die neuen Perlen in der Abwehrkette

Allofs froh über die neuen Perlen in der Abwehrkette

Bremen - Vor gar nicht allzu langer Zeit sah Werders Abwehr noch so aus: Clemens Fritz rechts, in der Mitte Per Mertesacker und Sebastian Prödl, links Mikael Silvestre. Doch es ist viel passiert – von dieser Formation ist aktuell nur noch der Österreicher Prödl übrig.
Allofs froh über die neuen Perlen in der Abwehrkette
Schmitz rechnet mit der Rückkehr

Schmitz rechnet mit der Rückkehr

Bremen - Bislang durfte Lukas Schmitz absolut zufrieden sein und sich als unumstrittener Stammspieler bei Werder bezeichnen. In fünf von sechs Pflichtspielen hatte der Ex-Schalker in der Startformation gestanden, ehe ihn eine Knieverletzung bremste.
Schmitz rechnet mit der Rückkehr
„Ein Qualitätstrainer, vergleichbar mit Thomas Schaaf“

„Ein Qualitätstrainer, vergleichbar mit Thomas Schaaf“

Bremen - Dietmar Constantini ist gestern als Teamchef der österreichischen Nationalmannschaft zurückgetreten. An den Spekulationen um einen Nachfolger mag sich Werders Österreicher Sebastian Prödl nicht beteiligen.
„Ein Qualitätstrainer, vergleichbar mit Thomas Schaaf“
Ohne Marin, mit Aycicek

Ohne Marin, mit Aycicek

Bremen - Wann kann Marko Marin wieder mit der Mannschaft trainieren? Diese Frage konnte Werder-Trainer Thomas Schaaf gestern Mittag nicht beantworten: „Es geht immer noch nicht.
Ohne Marin, mit Aycicek
Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Nur 17 Werder-Spieler standen heute Morgen auf dem Trainingsplatz. Unter anderem fehlten noch Marko Marin und Tim Borowski. Zurückgekehrt ins Mannschaftstraining war dagegen Lukas Schmitz. Und auch Levent Aycicek, U19-Spieler, mischte sich unter die Profis.
Werder-Training am Dienstag
Vranjes wechselt nach Saloniki

Vranjes wechselt nach Saloniki

Bremen - Es hat lange gedauert, aber jetzt hat es geklappt: Mittelfeldspieler Jurica Vranjes hat einen neuen Verein gefunden.
Vranjes wechselt nach Saloniki