Ressortarchiv: Werder

Die Höchststrafe für Wagner

Die Höchststrafe für Wagner

Osnabrück · Werder wird bis zum Ende der Transferperiode am 31. August keinen Spieler mehr holen. Das hat Manager Klaus Allofs gestern Abend noch mal bekräftigt. Vielleicht gibt er aber noch einen Profi ab, von dem man es bislang nicht gedacht hatte.
Die Höchststrafe für Wagner
Borowski plant Comeback

Borowski plant Comeback

Bremen - Er kann schon fast wieder alles machen und hofft auf eine Rückkehr ins Mannschaftstraining noch in dieser Woche: Tim Borowski absolvierte gestern Vormittag zunächst einen Laufparcours, arbeitete danach auch noch ein wenig mit dem Ball.
Borowski plant Comeback
Denni Avdic droht eine Operation

Denni Avdic droht eine Operation

Bremen - Nein, glücklich sah Denni Avdic gestern Vormittag nicht aus. Der Schwede erfüllte zwar geduldig alle Autogramm- und Fotowünsche, das Lächeln für die Fans wirkte aber ziemlich gequält.
Denni Avdic droht eine Operation
Rückschlag für Frings

Rückschlag für Frings

Toronto - Aufholjagd gestoppt: Nach einer recht langen Erfolgsserie mit vier Siegen und zwei Unentschieden hat Werders Ex-Kapitän Torsten Frings mit seinem Toronto FC mal wieder verloren.
Rückschlag für Frings
Werder Training am Dienstag

Werder Training am Dienstag

Fast komplett waren die Werder-Profis bei der morgendlichen Trainingseinheit am Dienstag angetreten. Tim Borowski trabte auf dem Nebenplatz zwar noch alleine seine Runden, er hofft aber noch diese Woche ins Mannschaftstraining zurückzukehren. Am frühen Nachmittag brechen die Werderaner dann zum Testspiel gegen Fenerbehce (Anpfiff 16.30 Uhr) nach Osnabrück auf.
Werder Training am Dienstag
Werder-Sieg auf Galopprennbahn

Werder-Sieg auf Galopprennbahn

Bremen - Erst der Erfolg gegen Freiburg, dann der Nachschlag auf der Galopprennbahn: Black Arrow, zweijähriges Rennpferd im Besitz der Werder-Profis Claudio Pizarro und Tim Borowski, trug sich beim Ascot-Renntag auf der Neuen Bult in Langenhagen erstmals in die Siegerliste ein.
Werder-Sieg auf Galopprennbahn
Nächster Härtetest für die Nachzügler

Nächster Härtetest für die Nachzügler

Bremen - Werder gegen Fenerbahce – das klang mal nach Champions League, ist aber nur noch ein Testspiel. Heute Abend treffen der türkische Meister und der aus der europäischen Elite ausgeschiedene Bundesligist in Osnabrück aufeinander.
Nächster Härtetest für die Nachzügler
Der große Wurf mit dem Einwurf-Trickser

Der große Wurf mit dem Einwurf-Trickser

Bremen - Eine seiner Spezialitäten sind die Einwürfe. Falsche Einwürfe. Jedesmal, wenn Sokratis den Ball mit Wucht 25, 30 Meter weit ins Feld schleudert, müsste er eigentlich zurückgepfiffen werden.
Der große Wurf mit dem Einwurf-Trickser
Wesley ein knipsender Knipser

Wesley ein knipsender Knipser

Bremen - Den Augenblick wollte Wesley unbedingt festhalten. Gleich nachdem er die Fans im Weserstadion mit seinem Tor zum 5:3 erlöst hatte, schnappte sich der Brasilianer von einem irritierten Fotografen das Arbeitsgerät und knipste drauflos.
Wesley ein knipsender Knipser
Mit den alten Stärken und Schwächen zurück ins Glück

Mit den alten Stärken und Schwächen zurück ins Glück

Bremen - Mit der Rückkehr des Werder-Wahnsinns zurück in die Liga-Spitze? Werder Bremen hat mit dem spektakulären 5:3 (2:1)-Erfolg über den SC Freiburg nicht nur an die guten Zeiten vor der Katastrophen-Saison 2010/11 erinnert, sondern auch alte Ansprüche neu belebt.
Mit den alten Stärken und Schwächen zurück ins Glück
Ein Hü und Hott ohne Galopp

Ein Hü und Hott ohne Galopp

Bremen - Arsenal? Ach was! Per Mertesacker will nicht weg. Der Bremer Nationalspieler erklärte nach dem 5:3-Erfolg über den SC Freiburg, seinen Ende der Saison auslaufenden Vertrag bei Werder erfüllen zu wollen.
Ein Hü und Hott ohne Galopp
Pizarro: Mein Puls ist auf 180

Pizarro: Mein Puls ist auf 180

Bremen - Auf Torgarant Claudio Pizarro ist Verlass. Werder Bremens Top-Stürmer fühlte sich bei seinem Startelf-Debüt gleich in seinem Element. Mit einem Geniestreich erzielte er beim 5:3 gegen den SC Freiburg sein fast schon obligatorisches Tor.
Pizarro: Mein Puls ist auf 180
Die Einzelkritik: Vorne hui, hinten pfui

Die Einzelkritik: Vorne hui, hinten pfui

Die Spieler von Werder Bremen nach dem 5:3-Sieg gegen Freiburg in der Einzelkritik
Die Einzelkritik: Vorne hui, hinten pfui
Bremer Fans vor dem Spiel

Bremer Fans vor dem Spiel

Bester Stimmung waren die Bremer Fans schon vor Spielbeginn. Und sie wurden beim besten Willen nciht enttäuscht: Acht Tore, eine rasante zweite Halbzeit und der 700. Bremer Sieg in der Bundesligageschichte waren der Lohn für gute Stimmung auf den Rängen.
Bremer Fans vor dem Spiel
Arnautovic' Blitz-Jokertor

Arnautovic' Blitz-Jokertor

Marko Arnautovic kam, sah und traf. Nur drei Minuten nach seiner Einwechslung traf der Stürmer zum 3:2 und feierte seinen ersten Saisontreffer mit den Teamkollegen.
Arnautovic' Blitz-Jokertor
Werder besiegt Freiburg 5:3

Werder besiegt Freiburg 5:3

Mit einem Offensivspektakel hat Werder Bremen den 700. Sieg der Bundesligageschichte eingefahren. Gegen den SC Freiburg siegten die Bremer nach Toren von Clemens Fritz, Claudio Pizarro, Marko Arnautovic, Aaron Hunt und Wesley mit 5:3.
Werder besiegt Freiburg 5:3
Wählt Werders besten Spieler

Wählt Werders besten Spieler

Wählt Werders besten Spieler
Wählt Werders besten Spieler
5:3 - Werders wilder Wahnsinsritt

5:3 - Werders wilder Wahnsinsritt

Bremen - Der Auftritt erinnerte an alte aufsehenerregende Spiele. In einem hochspannenden Spiel besiegte Werder Bremen am Samstagnachmittag den SC Freiburg mit 5:3 (2:1) und brachte so manchen Fan an den Rand eines Herzinfarktes.
5:3 - Werders wilder Wahnsinsritt
Mit Pizarro kann gegen Freiburg nichts schiefgehen

Mit Pizarro kann gegen Freiburg nichts schiefgehen

BREMEN - Natürlich ließ sich Thomas Schaaf auch gestern nichts über die Aufstellung entlocken. Was aber nicht weiter schlimm war. Denn die vor dem Heimspiel gegen den SC Freiburg (heute, 15.30 Uhr) wohl wichtigste Personalie ist auch ohne Bestätigung durch die höchste trainerliche Instanz ziemlich klar: Claudio Pizarro wird das erste Mal in der noch jungen Saison von Anfang an spielen.
Mit Pizarro kann gegen Freiburg nichts schiefgehen
Rutten will Arnautovic zurück

Rutten will Arnautovic zurück

Bremen - Die Katze ist aus dem Sack – und Fred Rutten hat sie rausgelassen. Der Trainer des niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven hat öffentlich sein Interesse an Werder-Stürmer Marko Arnautovic bekundet.
Rutten will Arnautovic zurück
Baumeister von der Basis

Baumeister von der Basis

Werder-Bremen - FREIBURG · Natürlich muss ein Novize so reden. Also lässt Marcus Sorg so viel Lob auf den SV Werder Bremen prasseln, dass einem fast schwindlig wird.
Baumeister von der Basis
Abschlusstraining vor dem Freiburg-Spiel

Abschlusstraining vor dem Freiburg-Spiel

Beste Stimmung herrschte beim Bremer Abschlusstraining am Freitag. Vor dem Spiel gegen Lieblingsgegner Freiburg (1998 gewann Freiburg letztmals in Bremen) stand ein Trainingsspiel auf dem Programm.
Abschlusstraining vor dem Freiburg-Spiel
10 Fakten zum Spiel Werder - Freiburg

10 Fakten zum Spiel Werder - Freiburg

Werder gegen Freiburg: Wir haben in den Geschichtsbüchern gekramt und zehn Fakten ausgegraben.
10 Fakten zum Spiel Werder - Freiburg
Lemke feiert 65. Geburtstag

Lemke feiert 65. Geburtstag

Bremen - Ans Kürzertreten denkt er noch lange nicht – obwohl er nun offiziell das Rentenalter erreicht hat: Willi Lemke feiert heute seinen 65. Geburtstag.
Lemke feiert 65. Geburtstag
Freiburg ohne Mensur Mujdza

Freiburg ohne Mensur Mujdza

Bremen - Der SC Freiburg muss morgen im Spiel bei Werder Bremen auf Mensur Mujdza verzichten. Der Rechtsverteidiger hat sich zuletzt beim 1:2 gegen den FSV Mainz 05 einen Teilanriss des Innenbandes im linken Knie zugezogen.
Freiburg ohne Mensur Mujdza
Schaafs Schonzeit für Ekici – aber wie lange noch?

Schaafs Schonzeit für Ekici – aber wie lange noch?

BGremen - Die Fans blicken ungeduldig auf Werders Fünf-Millionen-Euro-Mann – doch auf den Durchbruch von Mehmet Ekici müssen sie nach seinen zwei dürftigen Leistungen in den ersten beiden Bundesliga-Partien weiter warten.
Schaafs Schonzeit für Ekici – aber wie lange noch?
Verkäufer Allofs: „Bin zu allem bereit“

Verkäufer Allofs: „Bin zu allem bereit“

Bremen - Der August wird turbulent! Diese Prognose zu treffen, war in den vergangenen Jahren in Sachen Werder Bremen nie ein Wagnis. Denn im Endspurt vor Transferschluss am 31. des Monats bewegte sich eigentlich immer etwas im Kader. Und aktuell?
Verkäufer Allofs: „Bin zu allem bereit“
Die Angst fliegt mit

Die Angst fliegt mit

Bremen - Die Angst der anderen wird ihn begleiten. Wenn Claudio Pizarro nach dem vierten Bundesliga-Spieltag zu den Länderspielen Perus gegen Bolivien (2. September in Lima und 5.
Die Angst fliegt mit
Ohne Naldo gegen Freiburg

Ohne Naldo gegen Freiburg

Ohne Naldo wird Werder Bremen am Wochenende das Spiel gegen den SC Freiburg bestreiten. Der lang verletzte Innenverteidiger wird von Thomas Schaaf noch geschont.
Ohne Naldo gegen Freiburg
Naldo noch nicht im Bundesliga-Kader

Naldo noch nicht im Bundesliga-Kader

Bremen - Fußball-Profi Naldo von Werder Bremen muss auf sein Bundesliga-Comeback nach 15-monatiger Verletzungspause warten. Trotz überstandener Knieverletzung steht der Brasilianer nicht im Kader für das Heimspiel am Samstag gegen den SC Freiburg.
Naldo noch nicht im Bundesliga-Kader
Das Training am Mittwoch

Das Training am Mittwoch

Mit Philipp Bargfrede und Andreas Wolf ist am Wochenende wieder zu rechnen.  „Ohne Probleme“, so die Rückmeldung bei beiden, absolvierten sie gestern die erste Trainingseinheit nach den Pausen.
Das Training am Mittwoch
Schaafs Schnupperkurs für einen 17-Jährigen

Schaafs Schnupperkurs für einen 17-Jährigen

BREMEN . Rasselbande statt Stars hatte Werder-Aufsichtsrats-Boss Willi Lemke aufgrund der angespannten Finanzlage unlängst gefordert.
Schaafs Schnupperkurs für einen 17-Jährigen
Vergleichsweise arm

Vergleichsweise arm

BREMEN/NYON . Was die Champions-League wert ist, zeigt diese Zahl: Obwohl Werder in der vergangenen Saison als Letzter der Vorrundengruppe in Europa scheiterte, kassierten die Bremer 17,456 Millionen Euro (inklusive 8,656 Millionen aus dem TV-Pool) von der UEFA.
Vergleichsweise arm

Noch Tickets für Freiburg-Spiel

BREMEN . Vom Breisgau nach Bremen – diese Tour ist den Fans des SC Freiburg offenbar zu anstrengend.
Noch Tickets für Freiburg-Spiel
Vulkan Arnautovic: Nach dem Ausbruch der Durchbruch?

Vulkan Arnautovic: Nach dem Ausbruch der Durchbruch?

Bremen - Die Aktion war atemberaubend, wundervoll, ein Stück große Fußball-Kunst. Als Marko Arnautovic eine weite Flanke von Claudio Pizarro 17 Meter vor dem Tor mit dem rechten Fuß volley nahm, der Ball einen perfekten Bogen nahm und genau neben dem Pfosten einschlug, staunte jeder am Hamburger Millerntor: Wow!
Vulkan Arnautovic: Nach dem Ausbruch der Durchbruch?
Schmerzfrei raus aus dem Bett

Schmerzfrei raus aus dem Bett

Bremen - Auslaufen, Massage, Sofa – so sah gestern der Tagesablauf bei Naldo aus. Wobei der zeitliche Schwerpunkt wohl auf dem Sofa lag. Denn das erste Spiel nach 15 Monaten Verletzungspause war für den Werder-Verteidiger nicht folgenlos geblieben.
Schmerzfrei raus aus dem Bett

„Iggy“ belebt den Konkurrenzkampf

Bremen - Was kann Alek-sandar Ignjovski? Gemessen an Thomas Schaafs sonstiger Zurückhaltung bei der Beurteilung einzelner Spieler, fällt das, was der Werder-Trainer über den jungen Serben sagt, fast schon euphorisch aus.
„Iggy“ belebt den Konkurrenzkampf
Bargfrede und Wolf sind zurück

Bargfrede und Wolf sind zurück

Bremen - Mit Philipp Bargfrede und Andreas Wolf ist am Wochenende wieder zu rechnen.
Bargfrede und Wolf sind zurück
Schindlers besonderer Abschiedsgruß

Schindlers besonderer Abschiedsgruß

BREMEN . So schnell sieht man sich wieder: Erst am Nachmittag war aus dem Werder-Profi Kevin Schindler ein Pauli-Profi geworden – und schon am Abend traf er für seinen neuen gegen seinen alten Club. Ein Tor, zwei Vorlagen – besser hätte sein Einstand nicht sein können.
Schindlers besonderer Abschiedsgruß
Naldo – das ist wundervoll

Naldo – das ist wundervoll

Bremen - Er lachte, er strahlte, er grinste – Naldo war einfach „überglücklich“ und genoss gestern Abend sein Comeback im Trikot des SV Werder Bremen in vollen Zügen. „Ich fühle mich wundervoll“, verriet der Brasilianer. Nach 485 Tagen Leidenszeit erlebte der 28-Jährige beim 5:4 (4:1)-Sieg gegen den FC St. Pauli ein echtes Torfestival.
Naldo – das ist wundervoll
Werder Bremen - St. Pauli

Werder Bremen - St. Pauli

Er lachte, er strahlte, er grinste – Naldo war einfach „überglücklich“ und genoss gestern Abend sein Comeback im Trikot des SV Werder Bremen in vollen Zügen. „Ich fühle mich wundervoll“, verriet der Brasilianer. Nach 485 Tagen Leidenszeit erlebte der 28-Jährige beim 5:4 (4:1)-Sieg gegen den FC St. Pauli ein echtes Torfestival.
Werder Bremen - St. Pauli

Doppelte Rückkehr?

Bremen - Sehr gute Nachrichten aus dem Werder-Lazarett: Philipp Bargfrede und Andreas Wolf wollen heute ins Mannschaftstraining zurückkehren. „Mir geht‘s schon viel besser“, berichtete gestern Bargfrede, der wegen einer Oberschenkelprellung das Leverkusen-Spiel verpasst hatte.
Doppelte Rückkehr?

Pizarro stürmt wieder für Peru

Bremen - Diese Nachricht dürfte Werder-Trainer Thomas Schaaf gar nicht schmecken. Nach seinem Innenbandriss gerade genesen, soll Torjäger Claudio Pizarro schon wieder auf Reisen gehen und für Peru stürmen. Der 32-Jährige ist für die Test-Länderspiele gegen Bolivien am 2. und 5. September in Lima und La Paz nominiert worden. · kni
Pizarro stürmt wieder für Peru
Zurück am Tabellenende

Zurück am Tabellenende

Bremen - Auf dieses Mitbringsel hätte Werder Bremen II liebend gerne verzichtet. Als sich die Drittliga-Fußballer gestern Abend gegen 22.00 Uhr in den Bus setzten und auf die etwa achtstündige Rückfahrt machten, hatten sie die „Rote Laterne“ im Gepäck. Durch die 0:2 (0:1)-Niederlage beim 1. FC Saarbrücken stürzte Werder vom 18. wieder auf den 20. und damit letzten Platz ab.
Zurück am Tabellenende
„Ich will in Bremen bleiben“

„Ich will in Bremen bleiben“

BREMEN . Das ist mal eine klare Aussage. „Ich will in Bremen bleiben, ich will mich bei Werder durchsetzen“, räumte Marko Arnautovic gestern mit den Wechselgerüchten um seine Person auf.
„Ich will in Bremen bleiben“
Wesley irrt durch die Bundesliga

Wesley irrt durch die Bundesliga

Bremen - Am Samstag ist erster Hochzeitstag – doch zum Feiern dürfte den Eheleuten Werder/Wesley kaum zu Mute sein. Denn die nicht ganz billige Verbindung ist alles andere als eine Erfolgsgeschichte, nach zwölf Monaten kriselt es sogar gewaltig.
Wesley irrt durch die Bundesliga
Thy: „Das ist ein gutes Omen“

Thy: „Das ist ein gutes Omen“

Bremen - Bei Pleiten, Pech und Pannen ist ihm ein Platz sicher: Werder-Profi Lennart Thy war mit seinem Fehlschuss aus vier Metern über das leere Tor der Unglücksrabe des vergangenen Bundesliga-Spieltages. Doch der 19-Jährige gab sich gestern nach seinem Kunststück von Leverkusen ganz entspannt, die Vergangenheit hat im Mut gemacht.
Thy: „Das ist ein gutes Omen“
Schindler zu Pauli

Schindler zu Pauli

Bremen - Ein Talent sagt Tschüss: Kevin Schindler wird Werder Bremen verlassen und künftig für den FC St. Pauli spielen. Heute soll der Wechsel bekanntgegeben werden – womöglich beim Testspiel der beiden Clubs am Abend im Stadion am Millerntor. Als Ablösesumme für den 23-Jährigen sind 150 000 Euro im Gespräch.
Schindler zu Pauli
Großes Comeback zum kleinen Preis

Großes Comeback zum kleinen Preis

Bremen - Heute Abend schlägt die große Stunde von Werder-Profi Naldo: Nach 15-monatiger Verletzungspause bestreitet der Brasilianer sein erstes Spiel – dem FC St. Pauli sei Dank.
Großes Comeback zum kleinen Preis
Nur einer darf sich freuen: Prödls Popo hält

Nur einer darf sich freuen: Prödls Popo hält

Bremen - Sebastian Prödl zierte sich ein wenig: Der Österreicher wollte sich nicht so recht über sein gelungenes Comeback freuen. „Das ist doch nur Nebensache, schließlich haben wir verloren“, sagte der Werder-Profi nach der 0:1-Pleite in Leverkusen.
Nur einer darf sich freuen: Prödls Popo hält