Ressortarchiv: Werder

Verhängnisvolle Fehler und Flaute im Sturm

Verhängnisvolle Fehler und Flaute im Sturm

Mit 38 Punkten und vor allem der Einstellung von gestern ist der Klassenerhalt noch lange nicht sicher. Die Gastgeber hatten aus ihrem Fehler von St. Pauli offenbar nichts gelernt.
Verhängnisvolle Fehler und Flaute im Sturm
Verhängnisvolle Fehler und Flaute im Sturm

Verhängnisvolle Fehler und Flaute im Sturm

Mit 38 Punkten und vor allem der Einstellung von gestern ist der Klassenerhalt noch lange nicht sicher. Die Gastgeber hatten aus ihrem Fehler von St. Pauli offenbar nichts gelernt. Wieder gingen sie viel zu verhalten in die Partie und bekamen dafür die Quittung.
Verhängnisvolle Fehler und Flaute im Sturm

Showdown im Abstiegskampf

Bremen - Die Zeit wird knapp: Drei Spiele hat Werder Bremen II noch die Möglichkeit, um den Kampf gegen den Abstieg aus der Dritten Liga zu gewinnen. Dabei muss die Mannschaft von Trainer Thomas Wolter vier Punkte aufholen.
Showdown im Abstiegskampf
Von wegen Rettung: Es wird gezittert

Von wegen Rettung: Es wird gezittert

Bremen - Herzlichen Glückwunsch, Thomas Schaaf! Doch darüber dürfte sich der Coach von Werder Bremen heute kaum freuen. Denn seine Mannschaft versaute ihm gestern den 50. Geburtstag durch eine 0:1 (0:1)-Heimniederlage gegen Kellerkind VfL Wolfsburg. Statt der groß angekündigten Rettung oder der sogar anvisierten Kletteraktion in der Bundesliga-Tabelle ist jetzt wieder das große Zittern angesagt. Mit 38 Punkten und vor allem der Einstellung von gestern ist der Klassenerhalt noch lange nicht sicher.
Von wegen Rettung: Es wird gezittert
Werder Bremen unterliegt Wolfsburg mit 0:1

Werder Bremen unterliegt Wolfsburg mit 0:1

Bittere 0:1 Niederlage gegen gegen Kellerkind VfL Wolfsburg. Statt der groß angekündigten Rettung oder der sogar anvisierten Kletteraktion in der Bundesliga-Tabelle ist jetzt wieder das große Zittern angesagt. Mit 38 Punkten und vor allem der Einstellung von gestern ist der Klassenerhalt noch lange nicht sicher.
Werder Bremen unterliegt Wolfsburg mit 0:1
Thomas Schaaf wird 50 Jahre alt und sagt: „Ich bin mir treu geblieben“

Thomas Schaaf wird 50 Jahre alt und sagt: „Ich bin mir treu geblieben“

Ein Interview von Arne Flügge - Eine große Party-Sause wird’s nicht geben, wenn Thomas Schaaf am Samstag seinen 50. Geburtstag feiert. Werder Bremens Trainer mag’s viel lieber ruhig und familiär.
Thomas Schaaf wird 50 Jahre alt und sagt: „Ich bin mir treu geblieben“
Training der Werder-Profis am Donnerstag

Training der Werder-Profis am Donnerstag

Das Training musste Sandro Wagner gestern sausen lassen. Vermutlich eine Vorsichtsmaßnahme, denn die Chancen, dass der Bremer Stürmer heute Abend trotz einer Bänderzerrung im linken Sprunggelenk spielen kann, sind gestiegen.  Für Torsten Frings wird es heute das 400. Bundesligaspiel.
Training der Werder-Profis am Donnerstag
Matchball mit einem bunten Schleifchen drum

Matchball mit einem bunten Schleifchen drum

Werder-Bremen - Von Arne Flügge und Björn Knips · Thomas Schaaf wird morgen 50 Jahre alt. Das schönste Geschenk wollen die Spieler von Werder Bremen ihrem Trainer aber schon heute Abend überreichen: drei Punkte aus dem Heimspiel (20.30 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg – und damit den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga endgültig festzurren.
Matchball mit einem bunten Schleifchen drum
Torsten Frings vor 400. Spiel

Torsten Frings vor 400. Spiel

Bremen - Das ist schon eine beachtliche Zahl: Werder-Kapitän Torsten Frings bestreitet heute Abend gegen den VfL Wolfsburg sein 400. Bundesligaspiel. Vor dem 34-Jährigen gelang das in der langen Bundesliga-Historie nur 63 anderen Spielern. · flü
Torsten Frings vor 400. Spiel
Pizarro – er kann’s

Pizarro – er kann’s

Bremen - Vor Claudio Pizarro werden die Wolfsburger heute Abend ganz besonders zittern. Kein Spieler schoss gegen die „Wölfe“ so viele Tore wie der Bremer Stürmer. Elf Mal traf der 32-Jährige bisher – und ist damit Liga-Rekordtorschütze gegen Wolfsburg.
Pizarro – er kann’s
Wagner will auf die Zähne beißen

Wagner will auf die Zähne beißen

Bremen - Das Training musste Sandro Wagner gestern sausen lassen. Vermutlich eine Vorsichtsmaßnahme, denn die Chancen, dass der Bremer Stürmer heute Abend trotz einer Bänderzerrung im linken Sprunggelenk spielen kann, sind gestiegen. „Es ist noch nicht gut, aber besser geworden. Die Möglichkeit, dass Sandro dabei ist, besteht“, sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf gestern.
Wagner will auf die Zähne beißen
Weserstadion ausverkauft

Weserstadion ausverkauft

Bremen - Werders Heimspiel heute Abend gegen den VfL Wolfsburg ist ausverkauft. Da nicht alle Karten im Gästeblock verkauft worden sind, liegt die Kapazität des Weserstadions diesmal bei 40 000 Zuschauern. · flü/kni
Weserstadion ausverkauft

Testspiel in Verden

Bremen - Werder hat nach Abschluss der Saison ein weiteres Testspiel abgemacht. Nach dem Benefiz-Spiel am 18. Mai in Salzgitter treten die Bremer zusätzlich am Dienstag, 24. Mai, beim FC Verden 04 an. Anstoß ist um 19 Uhr. · flü
Testspiel in Verden
„Ich kämpfe mit all meiner Kraft“

„Ich kämpfe mit all meiner Kraft“

Bremen - Diego kehrt heute mit dem VfL Wolfsburg nach Bremen zurück. Vor der Abreise in die Hansestadt hatte der 26-jährige Mittelfeldstar gestern noch Zeit für ein paar Fragen.
„Ich kämpfe mit all meiner Kraft“

Lizenz ohne Auflagen

Bremen - Die Deutsche Fußball-Liga hat Werder Bremen auch für die kommende Spielzeit die Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen erteilt. „Das ist wie in den vergangenen Jahren ein sehr positives Zeichen, wie gesund der Verein aufgestellt ist und wie effizient wir arbeiten“, erklärte Klaus Filbry, Werders Geschäftsführer für Marketing, Management und Finanzen. · flü
Lizenz ohne Auflagen
Thomas Schaaf in guten wie in schlechten Zeiten

Thomas Schaaf in guten wie in schlechten Zeiten

Im Juli 1999 erhält Thomas Schaaf einen unbefristeten Vertrag als Cheftrainer bei Werder Bremen. Im selben Jahr wird Werder Pokalsieger. 2004 folgt das "Double", 2006 der Ligapokal und im vergangenen Jahr, 2009, geht der Pokal abermals in die Hansestadt. Emotionale Momente mit Thomas Schaaf.
Thomas Schaaf in guten wie in schlechten Zeiten
Diego kehrt zurück – aber nur für einen Abend

Diego kehrt zurück – aber nur für einen Abend

Von Arne Flügge - Wenn man Diego auf Werder Bremen anspricht, bekommt der Mittelfeldstar noch heute dieses Funkeln in den Augen. „Ich hatte eine tolle Zeit“, erinnert sich der Spielmacher.
Diego kehrt zurück – aber nur für einen Abend
Schmidts Umschulung geht weiter

Schmidts Umschulung geht weiter

Bremen - Von Björn Knips - Die Zeichen standen schon auf Trennung, doch nun haben sich Werder Bremen und Dominik Schmidt wieder lieb. Die Anfang Februar gescheiterten Verhandlungen über eine Verlängerung des im Sommers auslaufenden Vertrags werden nicht nur wieder aufgenommen, sondern der Abwehrspieler verkündet sogar: „Ich gehe davon aus, dass wir uns einigen werden.“
Schmidts Umschulung geht weiter
Paul macht Papa Per froh

Paul macht Papa Per froh

Bremen - Glückwünsch, Per Mertesacker! Werders Abwehrspieler (26) ist zum ersten Mal Vater geworden. Freundin Ulrike Stange (27) brachte am Ostersonntag Söhnchen Paul zur Welt.
Paul macht Papa Per froh

6 000 Euro Strafe aufgebrummt

Bremen - Das Sportgericht des DFB hat Werder Bremen gestern zu einer Geldstrafe von 6 000 Euro verdonnert. Bremer Fans haben am 19. März in Nürnberg Rauchbomben im Werder-Block gezündet. Zudem wurden am 8. April in Frankfurt Bengalos abgefackelt. · flü
6 000 Euro Strafe aufgebrummt
„Sie haben gelernt zu kämpfen“

„Sie haben gelernt zu kämpfen“

Bremen - Von Florian NeuhaussMit dem VfL Wolfsburg kommt morgen Felix Magath (57) nach Bremen. Der Erfolgscoach spricht im Interview über seine Philosophie, den Abstiegskampf und kritisiert die „Alibi-Aktionen“ vieler Vereine.
„Sie haben gelernt zu kämpfen“
Wagner frustriert

Wagner frustriert

Bremen - Als Sandro Wagner gestern Mittag nach seiner Behandlung die Kabine verließ, verriet der Gesichtsausdruck nichts Verheißungsvolles. „Es sieht nicht gut aus“, räumte der Bremer Stürmer ein.
Wagner frustriert
Stevanovic‘ leise Hoffnung

Stevanovic‘ leise Hoffnung

Bremen - Fast wäre Predrag Stevanovic gegen St. Pauli zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz gekommen. Werders Nachwuchstalent stand schon zur Einwechslung bereit – da pfiff der Schiedsrichter ab.
Stevanovic‘ leise Hoffnung
Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Am Mittwochvormittag stieg Marko Marin wieder voll ins Mannschaftstraining ein. Denni Avdic und Sandro Wagner pausieren dagegen weiterhin.
Werder-Training am Mittwoch
Özbek im Dunstkreis

Özbek im Dunstkreis

Bremen - Einige türkische Medien vermeldeten Baris Özbek bereits als Neuzugang von Werder Bremen. Doch das war ziemlich vorschnell.
Özbek im Dunstkreis
Borowski im Pech

Borowski im Pech

Bremen - Das Verletzungspech will bei Werder einfach nicht abreißen – und einer ist fast immer dabei: Tim Borowski. Dem Mittelfeldspieler droht sogar das vorzeitige Saisonaus. Probleme haben auch Sandro Wagner, der gestern das Training abbrach, Marko Marin, der nur individuell trainieren konnte, und Danni Avdic, der weiterhin wegen Kopfschmerzen fehlte.
Borowski im Pech
Jubel mit Wehmut

Jubel mit Wehmut

Berlin - Wie schwer ist Markus Babbel? Peter Niemeyer könnte es wissen, schließlich hat er den Hertha-Trainer auf Schultern getragen. Der Mittelfeldspieler war am Montagabend einer der Protagonisten bei der Aufstiegsfeier der Berliner nach dem 1:0-Sieg in Duisburg.
Jubel mit Wehmut
Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Während die angeschlagenen Fußball-Profis Denni Avdic und Marko Marin am Dienstag gar nicht erst zum Mannschaftstraining antraten, mussten sich sowohl Tim Borowski (mit Oberschenkelschmerzen) wie auch Sandro Wagner wegen seiner Knöchelprobleme anschließend in ärztliche Behandlung geben.
Werder-Training am Dienstag
Werder-Kader vor Wolfsburg-Spiel dezimiert

Werder-Kader vor Wolfsburg-Spiel dezimiert

Bremen - Werder Bremen hat die Vorbereitung auf das Freitagspiel gegen den VfL Wolfsburg mit einem dezimierten Kader begonnen.
Werder-Kader vor Wolfsburg-Spiel dezimiert
Attacke statt Abstiegsangst

Attacke statt Abstiegsangst

Von Björn Knips - Klaus Allofs ist hin- und hergerissen: Glückwünsche zum Klassenerhalt nerven den Boss von Werder Bremen, „weil wir noch nicht durch sind“. Aber Abstiegsangst ist auch nicht so sein Ding, deshalb bläst Allofs nach dem 3:1-Sieg beim FC St. Pauli lieber zur Attacke:
Attacke statt Abstiegsangst
Boenisch bleibt, aber Allofs sucht trotzdem Ersatz

Boenisch bleibt, aber Allofs sucht trotzdem Ersatz

Bremen - Ein wenig kurios klingt das schon: Werder verlängert den auslaufenden Vertrag mit Sebastian Boenisch, will aber trotzdem einen Ersatz für den Linksverteidiger verpflichten. „Sebastian spielt leider in den Planungen für die erste Halbserie keine Rolle“, sagt Werder-Boss Klaus Allofs.
Boenisch bleibt, aber Allofs sucht trotzdem Ersatz
Bargfrede auf den Spuren von Pizarro

Bargfrede auf den Spuren von Pizarro

Hamburg · Die Frage nach dem Matchwinner beim 3:1-Sieg gegen St. Pauli war schnell beantwortet: Natürlich gehörte dieser Titel Claudio Pizarro. Der Stürmer hatte einen Doppelpack geschnürt und einmal mehr seinen großen Wert für Werder unterstrichen.
Bargfrede auf den Spuren von Pizarro
Werder-Pauli: Die Noten

Werder-Pauli: Die Noten

Werder-Pauli: Die Noten
Training am Ostersonntag

Training am Ostersonntag

Nach dem Spiel ist vor den Training - und so standen die Werder-Spieler am Ostersonntag schon wieder auf dem Trainingsplatz am Weserstadion. Ihr selbstgemachtes Ostergeschenk in der Tasche...
Training am Ostersonntag
Pizarro beendet das Zittern

Pizarro beendet das Zittern

Aus Hamburg berichtet Björn Knips - Die Reeperbahn auf der einen, die Mega-Kirmes Hamburger Dom auf der anderen Seite – doch Werder Bremen verließ St. Pauli auf direktem Weg. Dabei hätte es nach dem 3:1 (0:1)-Erfolg beim Tabellenvorletzten allen Grund zum Feiern gegeben.
Pizarro beendet das Zittern
Trainer-Kommentare zum Spiel

Trainer-Kommentare zum Spiel

Hamburg - 1. Halbzeit, 2.Halbzeit: Was des einen Leid, war des anderen Freud:  Nach dem Spiel Werder Bremen gegen St.Pauli äußerten sich die Trainer beider Mannschaften zum Spielverlauf.
Trainer-Kommentare zum Spiel

0:1 – Werder II ist kaum noch zu retten

Werder-Bremen - BREMEN. Fünf Zähler hinter dem rettenden Platz 17 bei nur noch vier ausstehenden Spielen: Die zweite Mannschaft des des SV Werder Bremen muss sich langsam aber sicher mit der Regionalliga anfreunden. Gestern Nachmittag verlor der Vorletzte der Dritten Liga beim 1. FC Saarbrücken mit 0:1 (0:0) – es war die neunte Auswärts-Niederlage in der laufenden Saison.
0:1 – Werder II ist kaum noch zu retten
Werder ist dank Pizarro nahezu gerettet

Werder ist dank Pizarro nahezu gerettet

Hamburg - Von Thomas Prüfer - Werder Bremen kann für eine weitere Saison in der Fußball-Bundesliga planen und hat den FC St. Pauli noch tiefer in den Abstiegsstrudel gerissen.
Werder ist dank Pizarro nahezu gerettet
Werder gewinnt gegen St. Pauli

Werder gewinnt gegen St. Pauli

Werder Bremen kann für eine weitere Saison in der Fußball-Bundesliga planen und hat den FC St. Pauli noch tiefer in den Abstiegsstrudel gerissen. Dank eines Doppelschlags von Claudio Pizarro (73./74. Minute) und des Eigentors durch Markus Thorandt (51.) feierten die Bremer am Samstag einen 3:1 (0:1)-Erfolg beim Kiez-Club.
Werder gewinnt gegen St. Pauli
Die Fakten zum Spiel

Die Fakten zum Spiel

Bremen - Sein allererstes Bundesligaspiel bestritt der FC St. Pauli am 6. August 1977 gegen Bremen und gewann durch zwei Elfmetertore von Dietmar Demuth 3:1. Das war der einzige Sieg des Kiez-Clubs gegen Werder.
Die Fakten zum Spiel
„Wir haben den unbändigen Willen, die Klasse zu halten“

„Wir haben den unbändigen Willen, die Klasse zu halten“

Von Malte Rehnert · Er ist der Thomas Schaaf von St. Pauli: Doch im Gegensatz zum Werder-Coach hat sich Holger Stanislawski gegen seine große Liebe entschieden – im Sommer wechselt er zu 1899 Hoffenheim.
„Wir haben den unbändigen Willen, die Klasse zu halten“
Borowski fällt gegen St. Pauli aus

Borowski fällt gegen St. Pauli aus

Bremen - Das passt zu dieser Saison: Das Verletzungspech hat Werder erneut heimgesucht – und wieder hat es Tim Borowski getroffen. Der Mittelfeldspieler wird heute gegen St. Pauli wegen Knöchelproblemen fehlen.
Borowski fällt gegen St. Pauli aus
Abschlusstraining am Freitag

Abschlusstraining am Freitag

Schönster Sonnenschein begleitete die Profis von Werder am Freitagnachmittag beim Abschlusstraining vor der Partie gegen St. Pauli. Getrübt wurde die Stimmung alleine, als Denni Avdic das Training wegen erneuter Kopfschmerzen abbrechen musste. Und auch Borowski wird wegen seiner Knöchelprobleme in Hamburg nicht auflaufen können.
Abschlusstraining am Freitag
Schluss mit Unentschieden: Werder will die Rettung

Schluss mit Unentschieden: Werder will die Rettung

Von Björn Knips - So schön es auch ist, den Platz nicht als Verlierer zu verlassen – richtig glücklich macht das Werder Bremen mittlerweile nicht mehr. Denn es gibt einfach zu viele Unentschieden.  Drei waren es zuletzt am Stück (immer 1:1), insgesamt spielte Werder in 30 Bundesliga-Partien elf Mal remis.
Schluss mit Unentschieden: Werder will die Rettung
St. Pauli braucht historischen Sieg gegen Werder Bremen

St. Pauli braucht historischen Sieg gegen Werder Bremen

Hamburg/Bremen (dpa) - Nach acht Spielen ohne Sieg hofft der FC St. Pauli am morgigen Samstag (15.30 Uhr) gegen Werder Bremen wieder auf ein Erfolgserlebnis in der Fußball-Bundesliga.
St. Pauli braucht historischen Sieg gegen Werder Bremen
Werder-Profis im 'Freizeitlook'

Werder-Profis im 'Freizeitlook'

Nach dem Training am Donnerstag nahmen sich die Werder Profis noch Zeit, die Autogramm- und Fotowünsche einiger Fans zu erfüllen.
Werder-Profis im 'Freizeitlook'
Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Werder Bremen bangt vor dem Nord-Duell beim FC St. Pauli um den Einsatz von Tim Borowski. Der Mittelfeldspieler legte wegen einer Fußverletzung am Donnerstag eine Trainingspause ein. „Wir müssen abwarten. Es gibt noch eine Chance, dass er rechtzeitig fit wird“, sagte Trainer Thomas Schaaf gestern. Dagegen kehrten die angeschlagenen Fußball-Profis Denni Avdic und Sandro Wagner ins Training zurück.
Werder-Training am Donnerstag
Wiese will Klarheit – und bekommt sie von Allofs

Wiese will Klarheit – und bekommt sie von Allofs

Bremen - Seit gestern ist es amtlich: Torwart Manuel Neuer wird seinen am 30. Juni 2012 auslaufenden Vertrag bei Schalke 04 nicht verlängern. Und es ist sehr wahrscheinlich, dass der 25-Jährige bereits zur neuen Saison zum FC Bayern München wechselt.
Wiese will Klarheit – und bekommt sie von Allofs
„Wir müssen uns belohnen“

„Wir müssen uns belohnen“

Bremen - Für beide ist der Hamburger SV der Erzrivale – und beide hatten vor nicht allzu langer Zeit ein Schlüsselerlebnis mit eben diesem HSV. Der FC St. Pauli schlitterte nach dem triumphalen Stadtderbysieg am 16. Februar (1:0) in eine üble Krise.
„Wir müssen uns belohnen“
Avdic hat keine Kopfschmerzen mehr

Avdic hat keine Kopfschmerzen mehr

Bremen - Die Kopfschmerzen sind endlich weg – und Denni Avdic ist wieder da. Gestern Vormittag trainierte der Schwede wieder mit der Mannschaft und hatte hinterher keinerlei Beschwerden mehr. „Es ist alles in Ordnung, ich fühle mich gut.
Avdic hat keine Kopfschmerzen mehr