Ressortarchiv: Werder

2:2 – Prödl krönt Werders fulminante Aufholjagd

2:2 – Prödl krönt Werders fulminante Aufholjagd

Von Arne Flügge · Hurra, sie leben noch! Dank einer unglaublichen Energieleistung in der Schlussviertelstunde riss Werder Bremen gestern Abend ein fast schon verlorenes Spiel noch aus dem Feuer und feierte beim 2:2 (0:1) gegen den Tabellenzweiten Bayer Leverkusen nicht nur einen Punkt für die Moral, sondern auch einen ganz wichtigen im Abstiegskampf.
2:2 – Prödl krönt Werders fulminante Aufholjagd
Werders Noten gegen Leverkusen

Werders Noten gegen Leverkusen

Werders Noten gegen Leverkusen
Rumpelstilzchen Schaaf

Rumpelstilzchen Schaaf

Bremen (kni/flü) · Die rechte Außenbahn war seine Heimat als Profi-Fußballer – und nur wenige Zentimeter davon entfernt verrichtete Thomas Schaaf gestern Abend auch seinen Trainerjob. Selten war der Coach näher an seiner Mannschaft als beim 2:2 gegen Leverkusen.
Rumpelstilzchen Schaaf
„Man darf sich nie aufgeben“

„Man darf sich nie aufgeben“

Bremen (flü) - Nach Werders Remis gegen Bayern Leverkusen: Sportdirektor Klaus Allofs im Gespräch.
„Man darf sich nie aufgeben“
Werder Bremen - Bayer Leverkusen 2:2

Werder Bremen - Bayer Leverkusen 2:2

Werder Bremen - Bayer Leverkusen 2:2
Kampfstarke Bremer schöpfen Hoffnung

Kampfstarke Bremer schöpfen Hoffnung

Bremen - Werder Bremen schöpft im Bundesliga-Abstiegskampf neue Hoffnung. Gegen den Tabellenzweiten Bayer Leverkusen erkämpften sich die Hanseaten in einer fulminanten Schlussphase ein 2:2 (0:1) und belegen nach dem 24. Spieltag den 15. Rang, mit drei Punkten Vorsprung auf Abstiegsplatz 17.
Kampfstarke Bremer schöpfen Hoffnung
Torsten Frings beendet Karriere bei Werder Bremen

Torsten Frings beendet Karriere bei Werder Bremen

Von Arne Flügge - Torsten Frings hat sich die Entscheidung wahrlich nicht leicht gemacht. „Ich habe lange, sehr lange überlegt“, sagte der Kapitän von Werder Bremen heute.
Torsten Frings beendet Karriere bei Werder Bremen
Schaaf schließt Rücktritt weiter kategorisch aus

Schaaf schließt Rücktritt weiter kategorisch aus

Von Arne Flügge · Acht Mal hat Werder Bremen in dieser Saison drei Tore und mehr in einem Spiel kassiert. Zuletzt gab’s eine 0:4-Klatsche beim HSV. Und morgen (17.30 Uhr) kommt in Bayer Leverkusen der Tabellenzweite ins Weserstadion, der genauso viele Tore geschossen (48) wie Werder eingefangen hat. Droht den Bremern das nächste Debakel?
Schaaf schließt Rücktritt weiter kategorisch aus
1000 Freikarten für die Fans

1000 Freikarten für die Fans

Bremen (flü) · Na, wenn da Platz 11 heute nicht voll wird: Werder Bremen spendiert seinen Fans für das Drittliga-Spiel von Werder II (14.00 Uhr) gegen den VfB Stuttgart II 1 000 Freikarten.
1000 Freikarten für die Fans
Mausgrau

Mausgrau

Bremen (flü) · Da der Frühling noch weiter auf sich warten lässt und die Temperaturen wieder unter den Gefrierpunkt fallen, wurden Trainerstab und Profis von Werder Bremen gestern mit neuen Trainingswollmützen ausgestattet. Das mausgrau passt irgenwie zum Tabellenstand der Hanseaten . . .
Mausgrau
Bremer Trio droht die Bank

Bremer Trio droht die Bank

Bremen (flü) · Verbannt Werder-Trainer Thomas Schaaf vor dem Heimspiel morgen gegen Bayer Leverkusen tatsächlich Marko Arnautovic, Marko Marin und Aaron Hunt auf die Ersatzbank?
Bremer Trio droht die Bank
Frings gibt den „Heißmacher“

Frings gibt den „Heißmacher“

Bremen · Kapitän Torsten Frings muss morgen eine Gelbsperre absitzen – dennoch wird der 34-Jährige die Mannschaft auf das Spiel gegen Leverkusen einstimmen.
Frings gibt den „Heißmacher“
Noch 2500 Karten für morgen

Noch 2500 Karten für morgen

Bremen (flü) · Nimmt das Interesse an Werder ab? Für das Heimspiel morgen gegen Bayer Leverkusen sind noch 2500 Karten zu haben. Das gab’s schon lange nicht mehr. Die Tickethäuschen öffnen am Spieltag um 14.00 Uhr. Die Kapazität des Weserstadions beträgt 39.500 Zuschauer.
Noch 2500 Karten für morgen
Prödl meldet sich fit

Prödl meldet sich fit

Bremen (flü) · Sebastian Prödl steht Werder morgen gegen Leverkusen wieder zur Verfügung. Der Abwehrspieler, der zuletzt über Probleme am Hüftbeuger und an der Wade geklagt hatte, absolvierte gestern Morgen einen Härtetest erfolgreich und nahm am Nachmittag am Mannschafttraining teil.
Prödl meldet sich fit
Trotz Krise: Werder will mit Allofs verlängern

Trotz Krise: Werder will mit Allofs verlängern

Bremen - Der Aufsichtsrat von Fußball-Bundesligist Werder Bremen steht auch in der Krise zu Geschäftsführer Klaus Allofs und will den bis Ende Juni 2012 datierten Vertrag vorzeitig verlängern.
Trotz Krise: Werder will mit Allofs verlängern
„Abstieg? Einfach unvorstellbar!“

„Abstieg? Einfach unvorstellbar!“

Von Arne Flügge · Drei Wochen hat Tim Wiese Werder Bremen wegen einer Rotsperre gefehlt. Am Sonntag (17.30 Uhr) im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen kehrt der Torhüter zwischen die Pfosten zurück. Im Interview verrät der 29-Jährige, wie heftig er mitgelitten hat und warum er weiter optimistisch ist.
„Abstieg? Einfach unvorstellbar!“
Pizarro trainiert wieder und hebt den Daumen

Pizarro trainiert wieder und hebt den Daumen

Bremen (flü) · Im Nordderby beim Hamburger SV hatte Claudio Pizarro Werder an allen Ecken und Enden gefehlt. Eine Zerrung im Oberschenkel zwang den Bremer Topstürmer zu einer Pause.
Pizarro trainiert wieder und hebt den Daumen
Hunt, Marin, Arnautovic – alle raus?

Hunt, Marin, Arnautovic – alle raus?

Bremen (flü) · Es wäre der Hammer, aber es ist nicht ausgeschlossen: Schmeißt Thomas Schaaf im Vergleich zum 0:4-Debakel von Hamburg etwa gleich drei Stars aus der Startelf?
Hunt, Marin, Arnautovic – alle raus?
Prödl absolviert Härtetest

Prödl absolviert Härtetest

Bremen (flü) · Gestern musste Sebastian Prödl noch aufs Mannschaftstraining verzichten. Werders Abwehrspieler laboriert noch immer an einer Verletzung des Hüftbeugers. Heute Vormittag will sich der 23-Jährige einem Härtetest unterziehen.
Prödl absolviert Härtetest
Lautstarker Leader

Lautstarker Leader

Bremen (flü) · Seine katas-trophale Leistung beim 0:4 in Hamburg hat Per Mertesacker verarbeitet und abgehakt. Werders Abwehrspieler ist ganz auf die nächste Aufgabe am Sonntag gegen Bayer Leverkusen fokussiert.
Lautstarker Leader
Was ist mit Pizarro los?

Was ist mit Pizarro los?

Bremen (kni) - Schafft er es oder schafft er es nicht? Bei Claudio Pizarro ist weiterhin offen, ob er nach seiner erneuten Oberschenkelverletzung am Sonntag gegen Leverkusen wieder dabei ist.
Was ist mit Pizarro los?
„Sündenbock? Das ist doch nicht neu für mich“

„Sündenbock? Das ist doch nicht neu für mich“

Von Björn Knips · Aaron Hunt versuchte erst gar nicht, sich zu wehren. „Sie haben Recht, das stimmt – leider“, erwiderte er gestern leise: „Ich habe in Hamburg nicht gut gespielt, es läuft einfach nicht.“
„Sündenbock? Das ist doch nicht neu für mich“
Die Waden zwicken: Zittern um Prödl und Fritz

Die Waden zwicken: Zittern um Prödl und Fritz

Bremen (kni) · Nach Sebastian Prödl meldete sich gestern auch Clemens Fritz mit Wadenproblemen vom Training ab. Jetzt beginnt das große Zittern. Zum Glück ist die nächste Partie erst am Sonntag, da bleibt etwas mehr Zeit zur Erholung.
Die Waden zwicken: Zittern um Prödl und Fritz
Vander muss kürzertreten

Vander muss kürzertreten

Bremen (kni) · Nach einem Jahr Pause hatte sich Christian Vander endlich ins Mannschaftstraining zurückgekämpft, doch jetzt gab’s einen kleinen Dämpfer.
Vander muss kürzertreten
Wesley – schon wieder gibt’s einen Rückschlag

Wesley – schon wieder gibt’s einen Rückschlag

Bremen (kni) · Vor einer Woche mischte er noch das Mannschaftstraining auf. Wesley brachte bei seinem Comeback nach mehrmonatiger Verletzungspause nicht nur jede Menge Schwung, sondern vor allem viel Spaß mit.
Wesley – schon wieder gibt’s einen Rückschlag
Mega-Sonnenbank: Im Weserstadion ist jetzt immer Sommer

Mega-Sonnenbank: Im Weserstadion ist jetzt immer Sommer

Bremen (kni) · Von wegen bei Werder gehen die Lichter aus: Sportlich sieht’s zwar düster aus, dafür herrscht im Weserstadion seit einer Woche eitel Sonnenschein – und das 24 Stunden lang. Der Bundesligist hat seinem Rasen eine Mega-Sonnenbank gegönnt.
Mega-Sonnenbank: Im Weserstadion ist jetzt immer Sommer
Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch
Schindler überglücklich

Schindler überglücklich

Bremen (kni) - Er ist wieder da! Kevin Schindler hat sich bei den Werder-Profis zurückgemeldet – und das nach einem Jahr Leidenszeit.
Schindler überglücklich
„Schaaf hat den Kopf dafür“

„Schaaf hat den Kopf dafür“

Von Björn Knips - Klaus-Dieter Fischer hat mit Werder Bremen schon alles erlebt: Europapokal-Sieg, Meisterschaft, Abstieg, Aufstieg. Und er hat gemeinsam mit anderen Verantwortlichen auch schon einige Trainer entlassen, doch bei Thomas Schaaf schließt der Werder-Geschäftsführer diese Maßnahme aus.
„Schaaf hat den Kopf dafür“
Laut, lauter, Schaaf

Laut, lauter, Schaaf

Bremen (kni) · Wie von der Tarantel gestochen stürmte Thomas Schaaf immer wieder aufs Spielfeld: Und dann wurde es meist laut. Der Werder-Trainer gab gestern beim Vormittagstraining Vollgas – körperlich und verbal. Im Abstiegskampf gibt es offenbar kein Pardon mehr.
Laut, lauter, Schaaf
Lautstarkes Werder-Training am Dienstag

Lautstarkes Werder-Training am Dienstag

Laut ging es zu beim Werder-Training am Dienstag: Gleich mehrfach unterbrach Trainer Thomas Schaaf die Einheit, stauchte seine Spieler lautstark zusammen.
Lautstarkes Werder-Training am Dienstag
Thomas Schaaf: Der verbitterte Arbeiter

Thomas Schaaf: Der verbitterte Arbeiter

Von Björn Knips - Thomas Schaaf hat bald Geburtstag, am 30. April wird er 50. Ob er dann wieder einen Lachsack geschenkt bekommt? Vor 13 Jahren hatten sich die Werder-Amateure den Spaß erlaubt, ihren Trainer mit diesem Präsent zu überraschen.
Thomas Schaaf: Der verbitterte Arbeiter
Der verbitterte Arbeiter

Der verbitterte Arbeiter

Werder-Bremen - Von Björn KnipsBREMEN · Thomas Schaaf hat bald Geburtstag, am 30. April wird er 50. Ob er dann wieder einen Lachsack geschenkt bekommt? Vor 13 Jahren hatten sich die Werder-Amateure den Spaß erlaubt, ihren Trainer mit diesem Präsent zu überraschen. Weil Schaaf angeblich jemand war, der zum Lachen in den Keller geht. Der Beschenkte bewies in den folgenden Jahren das Gegenteil und erwarb sich einen Ruf als freundlicher, humorvoller und erfolgreicher Coach. Bremen liebt ihn, Deutschland mag ihn. Schaaf ist Werder – und Werder ist Schaaf. Doch dieser in Stein gemeißelte Satz bröckelt. Das liegt zum einen am ausbleibenden Erfolg, zum anderen aber auch an Schaafs persönlichem Wandel – intern und extern sind seine Beliebtheitswerte gesunken. Schaaf ist ein verbitterter Arbeiter geworden und bringt damit den Lachsack als Geschenk-Idee wieder ins Spiel. Von den Fans wird er im Internet schon „Grantel“ genannt.
Der verbitterte Arbeiter
Alles richtig gemacht, und trotzdem geht’s auf die Bank

Alles richtig gemacht, und trotzdem geht’s auf die Bank

Bremen (kni) · Es gibt sie tatsächlich noch bei Werder Bremen: Gewinner! Sebastian Mielitz darf sich nach starken Leistungen als solcher fühlen, aber der Torwart würde sich das angesichts der dramatischen Lage niemals anmerken lassen.
Alles richtig gemacht, und trotzdem geht’s auf die Bank
Video statt Eiseskälte

Video statt Eiseskälte

Bremen (kni) · Wenn’s draußen bitterkalt ist, dann bleibt man lieber im Warmen und schaut Video. Werder hat’s gestern Morgen so gemacht, Freude werden die Profis daran allerdings kaum verspürt haben. Schließlich wurde nichts Unangenehmeres als das 0:4-Debakel beim HSV analysiert.
Video statt Eiseskälte

Leser-Aktion: Was muss jetzt passieren?

Bremen (kni) - Von den letzten 14 Bundesliga-Spielen gewann Werder nur zwei und spielte auch nur vier Mal Remis – so schlecht war keine andere Mannschaft. Dass die Bremer auch nach der 500.
Leser-Aktion: Was muss jetzt passieren?

Bis es plötzlich zu spät ist . . .

Bremen - Bei fast jedem anderen Club wäre Thomas Schaaf schon längst kein Trainer mehr. Doch Werder ist anders. Da darf ein Coach mit einem Titelanwärter auch Richtung Abstiegszone taumeln.
Bis es plötzlich zu spät ist . . .
Freie (Tal-)Fahrt für Schaaf

Freie (Tal-)Fahrt für Schaaf

Von Björn Knips · Die Fans haben die Talfahrt des SV Werder Bremen gestoppt. Allerdings nur auf der Rampe zum Weserstadion. Dort hatten sich am Samstagabend 250 Anhänger niedergelassen und den Mannschaftsbus am Ende der Rückreise von der 0:4-Klatsche beim Hamburger SV aufgehalten.
Freie (Tal-)Fahrt für Schaaf
Regelkunde? Fehlanzeige!

Regelkunde? Fehlanzeige!

Bremen (kni) · Drei Mal ist Bremer Recht – oder auch ziemlich dämlich. Die Werder-Profis verschenkten in Hamburg zum dritten Mal in dieser Saison eine Ecke, weil sie die Abseitsregel nicht kennen.
Regelkunde? Fehlanzeige!
Das Versprechen

Das Versprechen

Hamburg (kni) · Andere wären kleinlaut in den Bus geschlichen, doch darauf verzichtete Per Mertesacker.
Das Versprechen
Pizarro und Wesley vor Rückkehr

Pizarro und Wesley vor Rückkehr

Bremen (kni) · Claudio Pizarro bot sofort seine Hilfe als Übersetzer an, doch Wesley versuchte es gestern Morgen selbst auf Deutsch und erklärte: „Es war wieder die alte Verletzung – ein Rückschlag.“
Pizarro und Wesley vor Rückkehr
Die Einzelkritik: Arnautovic und Hunt als Fremdkörper

Die Einzelkritik: Arnautovic und Hunt als Fremdkörper

Nach der deutlichen 0:4-Niederlage im Nordderby beim Hamburger SV: Die Einzelkritik der Spieler von Werder Bremen
Die Einzelkritik: Arnautovic und Hunt als Fremdkörper
Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Einen Tag nach dem Debakel im Nordderby ging es für die Spieler von Werder Bremen wieder auf den Platz. Während Trainer Thomas Schaaf die Übungseinheit leitete, musste sich Manager Klaus Allofs vielen Fragen stellen.
Werder-Training am Sonntag
Allofs: Volle Rückendeckung für Thomas Schaaf

Allofs: Volle Rückendeckung für Thomas Schaaf

Bremen - Werder Bremens Vorstandsvorsitzender Klaus Allofs hat personelle Änderungen bei der Sportlichen Leitung des abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten ausgeschlossen. Der Verein stehe weiterhin zu Trainer Thomas Schaaf.
Allofs: Volle Rückendeckung für Thomas Schaaf
Ein Debakel jagt das nächste - 0:4 im Nordderby

Ein Debakel jagt das nächste - 0:4 im Nordderby

Werder Bremen kommt immer weiter in Abstiegsgefahr. Beim Nordderby in Hamburg zeigte die Mannschaft von Thomas Schaaf eine desaströse Leistung und verlor auch in der Höhe verdient mit 0:4.
Ein Debakel jagt das nächste - 0:4 im Nordderby
Werder wie ein Absteiger - 0:4 im Nordderby

Werder wie ein Absteiger - 0:4 im Nordderby

Hamburg - Von Björn Knips - „Zweite Liga – Bremen ist dabei“, sangen gestern Nachmittag die Fans des Hamburger SV mit Inbrunst – und hoffentlich haben die Gäste vom SV Werder gut zugehört. Denn wenn die Grün-Weißen so weiter durch die Bundesliga stolpern wie beim 0:4 (0:1)-Debakel im Nordderby, dann gibt’s am Ende der Saison tatsächlich den Super-GAU.
Werder wie ein Absteiger - 0:4 im Nordderby
Abschlusstraining vor dem Nordderby

Abschlusstraining vor dem Nordderby

Noch ohne Wesley reist Werder Bremen zum Nordderby gegen den HSV am Samstag. Der Brasilianer, der unter der Woche wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen ist, wird noch geschont. Seine Position könnten Florian Trinks oder Felix Kroos übernehmen.
Abschlusstraining vor dem Nordderby
Derby ohne Drohungen

Derby ohne Drohungen

Bremen - Von Malte Rehnert· Marko Marin spricht das aus, was sich Werder heute wünscht: „Wir wollen auch das zweite Spiel gegen den HSV gewinnen und klar zeigen, wer die Nummer eins im Norden ist.“
Derby ohne Drohungen
Tausende HSV-Fans wollen wegbleiben

Tausende HSV-Fans wollen wegbleiben

Hamburg (mr) · Die Stadtderby-Schmach gegen St. Pauli (0:1) hat richtig unangenehme Folgen für den Hamburger SV – aber auch für einige Profis, die heute im Nordduell gegen Werder wahrscheinlich erst mal zugucken müssen.
Tausende HSV-Fans wollen wegbleiben
Premiere für Bargfrede

Premiere für Bargfrede

Bremen - (mr) · Philipp Bargfrede hat heute eine Premiere. „Es ist mein erstes Auswärtsderby beim HSV, weil ich im letzten Jahr nicht dabei war. Und natürlich ist das für mich ein ganz besonderes Spiel.
Premiere für Bargfrede