Ressortarchiv: Werder

0:3 - Werder wie ein Absteiger

0:3 - Werder wie ein Absteiger

Köln - Von Arne Flügge - Wo war er nur geblieben, der neue Geist, den Werder Bremen nach dem 2:1-Sieg gegen Hoffenheim heraufbeschworen hatte? Spötter würden sagen, er ist irgendwo zwischen Bremen und Köln auf der A1 aus dem Bus gefallen.
0:3 - Werder wie ein Absteiger
Schaaf stärkt Arnautovic

Schaaf stärkt Arnautovic

Bremen (mr) - Platzt heute der Knoten bei Marko Arnautovic? Wie man Tore gegen den 1. FC Köln schießt, weiß der Bremer Stürmer jedenfalls. Beim 4:2 im Hinspiel traf er doppelt und bereitete noch ein weiteres Tor vor. Nach der Vollgas-Vorstellung folgte allerdings jede Menge Leerlauf.
Schaaf stärkt Arnautovic
Eine günstige Gelegenheit - Bangen um Pasanen

Eine günstige Gelegenheit - Bangen um Pasanen

Bremen - Von Malte Rehnert· Die Chance ist groß! Mit einem Sieg heute Abend (18.30 Uhr) beim 1. FC Köln kann Werder Bremen den Gegner im Tabellenkeller „fesseln“ und sich selbst im Mittelfeld festsetzen. Bei einem Erfolg – es wäre erst der zweite in der Fremde in dieser Bundesliga-Saison – hätte Werder (13.) schon neun Punkte Vorsprung auf den FC (16.). Das würde noch mehr Selbstvertrauen, Sicherheit und Ruhe für die kommenden Wochen geben.
Eine günstige Gelegenheit - Bangen um Pasanen
Podolski glaubt an Werder

Podolski glaubt an Werder

Bremen - (mr) · Seit dem Rückrundenauftakt trägt Lukas Podolski die Kapitänsbinde beim 1. FC Köln. Der Nationalspieler und Publikumsliebling will „mit Leistung vorangehen und Verantwortung übernehmen“, wie er im Interview mit „werder.de“ betonte.
Podolski glaubt an Werder
Pasanen verletzt sich beim Abschlusstraining

Pasanen verletzt sich beim Abschlusstraining

Schrecksekund für Petri Pasanen beim Abschlusstraining von Werder Bremen vor der Partie in Köln am Samstagabend. Beim Kopfballduell stieß der Verteidiger mit Leon-Aderem Balogun zusammen. Das Resultat: Eine Platzwunde über dem Auge. Beide bestiegen aber anschließend den Mannschaftsbus, der um 15 Uhr Richtung Köln abfuhr.
Pasanen verletzt sich beim Abschlusstraining
„Keine Probleme“ bei Frings

„Keine Probleme“ bei Frings

Bremen - (mr) · Der Kapitän ist wieder an Bord. Torsten Frings, der am Dienstag wegen leichter Wadenprobleme nur individuell trainiert hatte, kehrte gestern Nachmittag zurück. „Da gibt’s keine Probleme“, sagte Trainer Thomas Schaaf.
„Keine Probleme“ bei Frings
Frings zurück im Mannschaftstraining

Frings zurück im Mannschaftstraining

Der Kapitän ist wieder an Bord. Torsten Frings, der am Dienstag wegen leichter Wadenprobleme nur individuell trainiert hatte, kehrte gestern Nachmittag zurück. Noch nicht auf dem Platz standen die angeschlagenen Daniel Jensen und Tim Borowski.
Frings zurück im Mannschaftstraining
Marko Marin bleibt wohl ein „Bankangestellter“

Marko Marin bleibt wohl ein „Bankangestellter“

Bremen - Von Malte Rehnert· Eigentlich ist Marko Marin einer, der viel und gerne kommuniziert. In den letzten Tagen hat sich der Mittelfeldmann von Werder Bremen aber selbst einen „Maulkorb“ angelegt.
Marko Marin bleibt wohl ein „Bankangestellter“
Allofs: Vorsicht bei Naldo

Allofs: Vorsicht bei Naldo

Bremen - (mr) · Die Prognose, die aus Brasilien kam, klang sehr verheißungsvoll. Nach seiner Knie-OP sei Werders Innenverteidiger Naldo in nur 30 Tagen schon wieder einsatzbereit. Dies prophezeite Carlos Bergamasch, Arzt vom Krankenhaus Dr. Virvi Ramos in Caxias do Sul, in dem der Brasilianer operiert worden war.
Allofs: Vorsicht bei Naldo

Ermittlungsverfahren nach Derby-Unglück eingestellt

Bremen - (ole) · Bei dem tragischen Unfall im Gästeblock des Weserstadions am 25. September 2010, bei dem 30 Fans des Hamburger SV sowie Polizisten zum Teil schwer verletzt worden waren, handelt es sich nicht um fahrlässige Körperverletzung – weder von der Polizei noch von den Fans. Der Unfall sei nicht zu vermeiden gewesen, urteilte die Staatsanwaltschaft Bremen gestern und stellte das Ermittlungsverfahren ein.
Ermittlungsverfahren nach Derby-Unglück eingestellt
Bremer Stadionunfall: Verfahren eingestellt

Bremer Stadionunfall: Verfahren eingestellt

Bremen - Bei dem schweren Unfall mit zahlreichen Verletzten im Bremer Weserstadion im vergangenen September handelt es sich nicht um fahrlässige Körperverletzung. Das entsprechende Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wurde eingestellt.
Bremer Stadionunfall: Verfahren eingestellt
Arnautovic – nur die Tore fehlen noch

Arnautovic – nur die Tore fehlen noch

Bremen - Von Malte Rehnert und Arne Flügge · Stürmer werden an Toren gemessen – und Marko Arnautovic (21) hat in der Bundesliga seit einer gefühlten Ewigkeit keines mehr für Werder Bremen geschossen.
Arnautovic – nur die Tore fehlen noch
Frings leicht angeschlagen

Frings leicht angeschlagen

Bremen - (mr) · Der Kapitän fehlte gestern Vormittag beim Training. Torsten Frings hatte tags zuvor „einen Schlag auf die Wade abbekommen. Er ist im Kraftraum“, erklärte Co-Trainer Wolfgang Rolff.
Frings leicht angeschlagen
Klasnic beim Training

Klasnic beim Training

Bremen - (mr) · Prominenter Gast gestern Vormittag in Bremen. In einem silbernen Auto auf dem Parkplatz am Trainingsgelände saß Ivan Klasnic (30). Er sei wegen einer Routineuntersuchung da, die er nach seiner Nierentransplantation ein Mal im Monat hat, sagte der frühere Werder-Stürmer.
Klasnic beim Training
Vranjes prüft Angebote aus dem Ausland und der Liga

Vranjes prüft Angebote aus dem Ausland und der Liga

Bremen (flü) · Von Trainer Thomas Schaaf längst ausgemustert, fristete Jurica Vranjes im vergangenen halben Jahr ein Dasein zwischen Baum und Borke. Der Mittelfeldspieler wurde zur U 23 geschickt, wo er täglich trainierte.
Vranjes prüft Angebote aus dem Ausland und der Liga
Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch
Abfuhr an Real Madrid

Abfuhr an Real Madrid

Bremen · Real Madrid lockt Ruud van Nistelrooy, will den HSV-Stürmer für den verletzten Gonzalo Higuain verpflichten, ist aber noch nicht vorangekommen. Laut des peruanischen Magazins „Revista Generaccion“ soll Reals Trainer Jose Mourinho Plan B in der Tasche haben: Werder-Stürmer Claudio Pizarro (32).
Abfuhr an Real Madrid
„Gas geben oder gehen“

„Gas geben oder gehen“

Von Arne Flügge · Das Donnerwetter kam aus heiterem Himmel und brach wie der Urknall über Sandro Wagner herein. Als sich der Stürmer von Werder Bremen gestern Morgen im Training wieder einmal nicht an die taktischen Vorgaben des Trainers gehalten hatte, rannte Thomas Schaaf wie ein Irrwisch auf ihn zu.
„Gas geben oder gehen“
Kroos spielt weiter in der A-Elf

Kroos spielt weiter in der A-Elf

Bremen (flü) · Gegen Hoffenheim hatte Felix Kroos seinen Mittelfeldkollegen Marko Marin (21) aus der Startelf verdrängt. Auch gestern trainierte der 19-Jährige wieder in der A-Elf, Marin nicht.
Kroos spielt weiter in der A-Elf
Schmidt – erste Gespräche über Vertragsverlängerung

Schmidt – erste Gespräche über Vertragsverlängerung

Werder-Bremen - (flü) · Es kommt Bewegung in die Sache: Dominik Schmidt und Werder haben erste Gespräche über eine Vertragsverlängerung geführt. Das bestätigte der Bremer Linksverteidiger, dessen Kontrakt am 30.
Schmidt – erste Gespräche über Vertragsverlängerung
Wesley ist ungeduldig

Wesley ist ungeduldig

Bremen (flü) · Bremens Mittelfeldspieler Wesley ist zuversichtlich, bald wieder ins Mannschaftstraining einsteigen zu können. „Ich hoffe, dass ich in zwei Wochen wieder dabei bin. Ich spüre an der verletzten Stelle noch leichte Schmerzen.
Wesley ist ungeduldig

Sonderschicht

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Während die meisten Werder-Profis gestern Nachmittag frei hatten, mussten fünf Spieler noch einmal ran: Felix Wiedwald, Onur Ayik, Denni Avdic, Said Husejinovic und Sandro Wagner wurden zur Sonderschicht bestellt. Heute ist wieder für alle um 10.00 Uhr Training.
Sonderschicht
Mertesacker fühlt sich schon viel besser

Mertesacker fühlt sich schon viel besser

Bremen - · Endlich auch einmal durchschnaufen können, den Kopf freibekommen: Das hat Per Mertesacker im vergangenen Jahr gefehlt.
Mertesacker fühlt sich schon viel besser
Schrecksekunde für Hunt

Schrecksekunde für Hunt

Bremen (flü) · Schrecksekunde für Aaron Hunt: Der Bremer Mittelfeldspieler bekam gestern Morgen im Training einen Schlag auf die rechte Achillessehne und musste minutenlang behandelt werden.
Schrecksekunde für Hunt

Zwei fehlen weiter

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Tim Borowski (Entzündung im Sprunggelenk) und Daniel Jensen (Knieprobleme) fehlten auch gestern noch beim Training. „Wir müssen von Tag zu Tag schauen, wann sie wieder einsteigen können“, sagte Co-Trainer Wolfgang Rolff.
Zwei fehlen weiter
Naldo in Brasilien operiert und sehr optimistisch

Naldo in Brasilien operiert und sehr optimistisch

Bremen · Das ging ja flink! Am Freitag ist Werders Abwehrspieler Naldo zu Untersuchungen in seine Heimat nach Brasilien geflogen – bereits am Sonntag, das wurde gestern bekannt, wurde der seit sieben Monaten am rechten Knie verletzte Nationalspieler operiert.
Naldo in Brasilien operiert und sehr optimistisch
Tim Wiese hat geheiratet

Tim Wiese hat geheiratet

Genau sechs Wochen (7. September 2006) nach der Geburt von Alina - Tochter von Grit ( Freiberg ) und Werder Keeper Torwart Tim Wiese stellt die junge Familie ihren Nachwuchs der Öffentlichkeit vor. Am 20. Dezember 2010 war nun die langersehnte Hochzeit
Tim Wiese hat geheiratet
Wiese unter der Haube

Wiese unter der Haube

Bremen - Tim Wiese hat sich von seinem Junggesellendasein verabschiedet. Wie jetzt bekannt wurde, hat der Werder-Torwart bereits am 20. Dezember seine langjährige Lebensgefährtin Grit Freiberg (27) in Bremen geheiratet.
Wiese unter der Haube
Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag
Pizarro – der „Messias“ aus dem Andenland

Pizarro – der „Messias“ aus dem Andenland

Von Arne Flügge · Teuren Schmuck legt man nach Gebrauch zurück in die Schachtel, eingebettet in weichen Schaumstoff, damit er keinen Schaden nimmt. Das würde Werder Bremen am liebsten auch mit Claudio Pizarro tun, damit dem wohl zur Zeit wertvollsten Spieler bis zur nächsten Partie bloß nichts passiert.
Pizarro – der „Messias“ aus dem Andenland
Arnautovic wartet seit 827 Minuten auf ein Tor

Arnautovic wartet seit 827 Minuten auf ein Tor

Werder-Bremen · Keine Frage: Marko Arnautovic hat gegen Hoffenheim ein ordentliches Spiel gemacht. Er war präsenter, lauf- und einsatzfreudiger also noch in so manch anderer Partie in der Hinrunde.
Arnautovic wartet seit 827 Minuten auf ein Tor
Starker Silvestre – jetzt muss er Prödl ersetzen

Starker Silvestre – jetzt muss er Prödl ersetzen

Werder-Bremen - Die Pfiffe, die Mikael Silvestre im vergangenen Jahr von den eigenen Fans bekommen hatte, hat der Bremer Abwehrspieler nicht vergessen. Daraus, so beteuert der Franzose heute, „habe ich auch Motivation gezogen, es besser zu machen“.
Starker Silvestre – jetzt muss er Prödl ersetzen
Transfers? Da ist Geduld gefragt

Transfers? Da ist Geduld gefragt

Werder-Bremen · Am 31. Januar schließt die Transferliste – und es ist durchaus möglich, dass Werder erst im letzten Moment in Sachen Neuverpflichtung noch einmal tätig wird.
Transfers? Da ist Geduld gefragt
Werder gegen Hoffenheim - Die Noten

Werder gegen Hoffenheim - Die Noten

Mertesacker und Prödl – das Bremer Bollwerk
Werder gegen Hoffenheim - Die Noten
Frings freut sich nur ganz kurz

Frings freut sich nur ganz kurz

Von Malte Rehnert - Nein, geträumt hatte Torsten Frings von seinem tollen Siegtor nicht. „Wir wollen es ja nicht übertreiben“, sagte der Werder-Kapitän gestern Mittag. Nach dem Freistoßhammer zum erlösenden 2:1 (1:0) gegen 1899 Hoffenheim habe er „gut geschlafen“, meinte der 34-Jährige.
Frings freut sich nur ganz kurz
Mertesacker und Prödl – das Bremer Bollwerk

Mertesacker und Prödl – das Bremer Bollwerk

Werder-Bremen - Tim Wiese: Wenig beschäftigt. Und wenn, war er da – zum Beispiel gegen Peniel Mlapa (61.). Beim Hoffenheimer Ausgleich (87.) machtlos gegen den frei vor ihm auftauchenden Boris Vukcevic. Note 3
Mertesacker und Prödl – das Bremer Bollwerk
Avdic beim Debüt ohne Ballkontakt

Avdic beim Debüt ohne Ballkontakt

Bremen - (mr) · Das hat’s wohl auch noch nicht gegeben: Ein Spieler gibt sein Debüt beim neuen Club – und hat nicht einen einzigen Ballkontakt.
Avdic beim Debüt ohne Ballkontakt
Marin ein Opfer des Systems

Marin ein Opfer des Systems

Bremen - (mr) · Acht Tore hat Marko Marin in der Hinrunde für Werder vorbereitet. „Damit kann ich ganz zufrieden sein“, hat er kürzlich gesagt. Gegen Hoffenheim kam nun Assist Nummer neun dazu – und trotzdem war der 21-Jährige ganz und gar nicht zufrieden.
Marin ein Opfer des Systems
Schaaf hat erst mal etwas Ruhe

Schaaf hat erst mal etwas Ruhe

Bremen · Jubelschreie – und immer wieder die geballte Faust! Nach dem 2:1 von Torsten Frings brachen aus dem sonst so besonnenen Thomas Schaaf die Emotionen heraus.
Schaaf hat erst mal etwas Ruhe
Finaler Knaller von Frings

Finaler Knaller von Frings

Bremen - Was für ein irres Finale! Mit einem Freistoßhammer in der Nachspielzeit zum 2:1 (1:0) hat Torsten Frings Werder Bremen gestern den erhofften Sieg zum Rückrundenauftakt gegen 1899 Hoffenheim und damit auch ein wenig Ruhe beschert.
Finaler Knaller von Frings
Last-Minute-Tor: Werder gelingt der Sieg gegen Hoffenheim

Last-Minute-Tor: Werder gelingt der Sieg gegen Hoffenheim

Bremen (dpa) - Durch ein Last-Minute-Tor von Torsten Frings hat der neue Hoffenheimer Trainer Marco Pezzaiuoli bei seinem Einstand in der Fußball-Bundesliga eine Niederlage kassiert, sein Werder-Kollege Thomas Schaaf feierte seinen 200. Bundesliga-Sieg: Die Bremer gewannen dank Frings (90.+2) noch 2:1 (1:0) gegen die Hoffenheimer.
Last-Minute-Tor: Werder gelingt der Sieg gegen Hoffenheim
SV Werder Bremen - 1899 Hoffenheim

SV Werder Bremen - 1899 Hoffenheim

Nach ihrer miserablen Hinrunde gelang den Bremern mit dem 2:1 gegen Hoffenheim ebenfalls ein guter Start in die zweite Halbserie. Pizzaro (36.), der lange schmerzlich vermisst worden war, ließ die Bremer Fans im ersten Durchgang jubeln. Nach dem Ausgleich durch Boris Vukcevic (87.) sorgte Torsten Frings (90.+2) für den Werder-Erfolg.
SV Werder Bremen - 1899 Hoffenheim
Jensen und Borowski verletzt

Jensen und Borowski verletzt

Bremen - Werder und die Verletzten – eine unendliche Geschichte. Gestern Nachmittag brach der gerade wieder fitte Tim Borowski nach einem Zweikampf mit Sebastian Prödl das Training ab.
Jensen und Borowski verletzt
Fünf gute Gründe für die Werder-Wende

Fünf gute Gründe für die Werder-Wende

Von Malte Rehnert Jetzt geht’s los! Ab heute gibt’s keine Ausreden mehr. Ab heute müssen die Profis von Werder Bremen beweisen, dass sie besseren und erfolgreicheren Fußball spielen können als in der schwachen Hinrunde. Damit wollen sie heute Nachmittag (15.30 Uhr) im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim anfangen. Zweifel sind vor dem Start der Bundesliga-Rückrunde allerdings angebracht. Fünf „Mutmachern“ stehen beim Tabellen-14. ebenso viele „Angstmacher“ gegenüber.
Fünf gute Gründe für die Werder-Wende
Naldo ist schon in Brasilien

Naldo ist schon in Brasilien

Bremen · Kehrtwende bei Naldo: Der verletzte Brasilianer hat nun doch die Erlaubnis bekommen, in die Heimat zu reisen, um sein Knie (Knochenödem) weiter behandeln zu lassen. Gestern Nachmittag saß der Innenverteidiger bereits im Flieger.
Naldo ist schon in Brasilien
Training am Donnerstag

Training am Donnerstag

Training am Donnerstag
Verletzter Schmidt kurz vor Vertragsverlängerung

Verletzter Schmidt kurz vor Vertragsverlängerung

Werder-Bremen · Nun ist es doch schlimmer: Wie sich gestern herausstellte, hat sich Werders Linksverteidiger Dominik Schmidt im Training am Mittwoch einen Muskelfaserriss im hinteren rechten Oberschenkel zugezogen und wird somit mehrere Wochen ausfallen.
Verletzter Schmidt kurz vor Vertragsverlängerung
„Hier träumt keiner“

„Hier träumt keiner“

Bremen - Von Malte Rehnert· Eine kleine Geste genügte, um die große Gefahr zu verdeutlichen. Werder-Boss Klaus Allofs saß gestern bei der Pressekonferenz auf dem Podium und deutete mit dem Zeigefinger auf den Bildschirm schräg hinter ihm.
„Hier träumt keiner“
Oberrang bleibt noch zu

Oberrang bleibt noch zu

Bremen - (mr) · „Wir hinken etwas hinterher“, gestand Werder-Boss Klaus Allofs. Wie schon im vergangenen Winter gibt’s erneut Verzögerungen beim Umbau des Weserstadions – diesmal an der Ostkurve.
Oberrang bleibt noch zu
Landet Marin auf der Bank?

Landet Marin auf der Bank?

Bremen  · Das roch doch schon gewaltig nach erster Elf, was Werder-Trainer Thomas Schaaf bei der Einheit gestern Nachmittag in einem Team zusammenspielen ließ.
Landet Marin auf der Bank?