Ressortarchiv: Werder

Almeida bedankt sich – und spricht schon von Titeln

Almeida bedankt sich – und spricht schon von Titeln

Bremen · Nach Bremen wird Hugo Almeida in nächster Zeit allenfalls zurückkehren, um seine Sachen zu packen und seinen Umzug nach Istanbul abzuwickeln. Seit dem zweiten Weihnachtstag ist der Wechsel zu Besiktas fix: Der 26-jährige Portugiese unterschrieb dort für dreieinhalb Jahre, kassiert 2,5 Millionen Euro netto pro Jahr – und Werder erhält für den besten Torschützen der Saison (elf Tore) zwei Millionen Euro Ablöse.
Almeida bedankt sich – und spricht schon von Titeln
Die Suche nach dem Ersatz-Hugo

Die Suche nach dem Ersatz-Hugo

Von Arne Flügge - Hugo Almeida ist weg. Der bullige Portugiese, zuletzt bei Werder Bremen in Ungnade gefallen, stürmt ab sofort für Besiktas Istanbul. Der Weggang des bislang besten Saisontorschützen (elf Pflichtspieltreffer) wird den Hanseaten zwar mit zwei Millionen Euro versüßt.
Die Suche nach dem Ersatz-Hugo
70. Geburtstag von Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer

70. Geburtstag von Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer

Rund 320 Freunde, Verwandte und Weggefährten waren gestern ins VIP-Zelt am Weserstadion gekommen, um dem Jubilar die besten Wünsche zu übermitteln.
70. Geburtstag von Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer
320 Gäste gratulieren Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer zum 70. Geburtstag

320 Gäste gratulieren Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer zum 70. Geburtstag

Werder Bremen. „Ich muss noch mal in den Spiegel schauen, um zu sehen, ob ich das wirklich bin, der hier beschrieben wird“, schmunzelte Werder-Präsident und -Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer nach den vielen Lobesreden auf seine Person anlässlich seines 70. Geburtstages.
320 Gäste gratulieren Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer zum 70. Geburtstag
Meinungen gespalten

Meinungen gespalten

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Bei den Werder-Fans war Hugo Almeida unheimlich beliebt. Der 26-Jährige genoss fast schon Kult-Status. Wie haben die Anhänger nun darauf reagiert, dass der Portugiese Werder in der Winterpause verlassen hat?
Meinungen gespalten
Neue Chance für Wagner

Neue Chance für Wagner

Werder-Bremen (flü) · Der Verkauf von Hugo Almeida – das könnte die Chance für Sandro Wagner sein, jetzt noch mehr Einsatzzeiten zu bekommen. Doch bislang hat der 22-jährige Stürmer von Werder Bremen maßlos enttäuscht: Zwölf Einsätze, kein Tor.
Neue Chance für Wagner
Zwei Millionen Euro Ablöse: Almeida zieht’s zu Besiktas

Zwei Millionen Euro Ablöse: Almeida zieht’s zu Besiktas

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Werder Bremen und Hugo Almeida gehen ab sofort getrennte Wege. Wie die Hanseaten gestern Nachmittag bestätigten, wechselt der Stürmer zum türkischen Spitzenclub Besiktas Istanbul.
Zwei Millionen Euro Ablöse: Almeida zieht’s zu Besiktas

Terminplan für U 23 steht

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Werder Bremen II befindet sich nach zwei Spielausfällen bereits seit längerer Zeit in der Winterpause. Kräfte sammeln für den Klassenerhalt, lautet das Motto von Trainer Thomas Wolter.
Terminplan für U 23 steht

Mit Rehhagel immer noch per „Sie“

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Otto Rehhagel wird heute nicht beim Empfang von Klaus-Dieter Fischer erscheinen. Der Trainer-Guru und langjährige Freund des Werder-Präsidenten weilt im Ski-Urlaub in St. Moritz.
Mit Rehhagel immer noch per „Sie“
„Ich empfinde tiefe Dankbarkeit“

„Ich empfinde tiefe Dankbarkeit“

Von Arne Flügge · Wenn Klaus-Dieter Fischer heute das Glas erhebt, um mit 320 geladenen Gästen auf seinen 70. Geburtstag anzustoßen, so wird das natürlich mit „Werder-Wein“ geschehen. „Oder mit Werder-Prosecco“, schmunzelt der Präsident von Werder Bremen und Geschäftsführer der GmbH & Co KG.
„Ich empfinde tiefe Dankbarkeit“
Hugo Almeida zu Besiktas - Allofs: Beste Option

Hugo Almeida zu Besiktas - Allofs: Beste Option

Bremen - Auf Tore von Hugo Almeida muss Werder Bremen ab sofort verzichten. Der erfolgreichste Profi der Hinrunde wechselt für zwei Millionen Euro zu Besiktas Istanbul. Clubchef Klaus Allofs hatte ohnehin nicht mehr mit dem in Ungnade gefallenen Stürmer geplant.
Hugo Almeida zu Besiktas - Allofs: Beste Option
Huuuuuugo geht von Bord

Huuuuuugo geht von Bord

Das Kapitel Hugo Almeida ist nach viereinhalb Jahren bei Werder Bremen beendet. Der 26 Jahre alte Portugiese, der im Sommer 2006 an die Weser wechselte, stürmt ab Januar für Besiktas Istanbul.
Huuuuuugo geht von Bord
Seelen-Massage unter Palmen

Seelen-Massage unter Palmen

Werder-Bremen - Von Arne Flügge · Es war ein schweres halbes Jahr für Jurica Vranjes. „Die bislang härteste Zeit in meiner Karriere“, wie der Mittelfeldspieler selbst sagt. Von Profitrainer Thomas Schaaf im Sommer nach einem Zerwürfnis verschmäht, aussortiert und zur U 23 ins Trainings-Exil verbannt, fristete Vranjes (Vertrag bis 2011) ein berufliches Dasein, was jedem Profi wie ein Horrorszenario vorkommen muss: Bei den Amateuren trainieren, trainieren, trainieren, aber niemals spielen.
Seelen-Massage unter Palmen
87 Eckbälle in der Liga – und nicht ein Tor erzielt

87 Eckbälle in der Liga – und nicht ein Tor erzielt

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Diese Statistik ist erschreckend: Werder Bremen hatte in der Hinrunde 87 Eckbälle – und war nicht in der Lage, daraus nur einen Treffer zu erzielen. Als einziges Team in der Bundesliga blieben die Hanseaten nach Ecken erfolglos. Auch das trug zweifelsohne dazu bei, dass die Offensive weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist.
87 Eckbälle in der Liga – und nicht ein Tor erzielt
Werder Bremen - die Hinrunde 2010

Werder Bremen - die Hinrunde 2010

Für Werder endete die Hinrunde der Bundesliga dieses Jahr, wie sie anfing: Mit einer Niederlage. Enttäuschte Fans, frustrierte Spieler, wachsende Kritik an Klaus Allofs und Thomas Schaaf - es ist keine leichte Saison und auch Werders Manager sagt "Ja, man kann es Abstiegskampf nennen".
Werder Bremen - die Hinrunde 2010
Werder Bremen - die Hinrunde 2010

Werder Bremen - die Hinrunde 2010

Für Werder endete die Hinrunde der Bundesliga dieses Jahr, wie sie anfing: Mit einer Niederlage. Enttäuschte Fans, frustrierte Spieler, wachsende Kritik an Klaus Allofs und Thomas Schaaf - es ist keine leichte Saison und auch Werders Manager sagt "Ja, man kann es Abstiegskampf nennen".
Werder Bremen - die Hinrunde 2010
„Es geht nicht mit Handauflegen“

„Es geht nicht mit Handauflegen“

Von Arne Flügge und Malte Rehnert · Bei Werder Bremen fehlte in der Hinrunde die Erfolgsgier, Kapitän Torsten Frings sprach sogar mehrfach von mangelnder Einstellung – zu Recht, wie Klaus Allofs einräumt.
„Es geht nicht mit Handauflegen“
Silvestre bereut es nicht

Silvestre bereut es nicht

Bremen - (mr) · Die Hinrunde war mies für Werder – und ganz besonders für Mikael Silvestre. Mit großen Erwartungen war der 33-jährige Franzose kurz vor Ende der Transferperiode geholt worden, sollte die Probleme auf der linken Abwehrseite lösen.
Silvestre bereut es nicht
„Ich sehe nicht immer alles richtig“

„Ich sehe nicht immer alles richtig“

Werder-Bremen - Von Arne Flügge und Malte Rehnert · Werder Bremen steckt in der Krise – die schlechteste Hinrunde seit 1995 hat tiefe Spuren hinterlassen. Kritik wird laut an Mannschaft, Trainer und Sportchef. Klaus Allofs (54) stellt sich dem, und der Werder-Sportdirektor ist dabei sehr selbstkritisch.
„Ich sehe nicht immer alles richtig“
Naldo – noch keine schnelle Rückkehr

Naldo – noch keine schnelle Rückkehr

BREMEN (flü) · Fast nichts wird bei Werder sehnlicher herbeigewünscht, als die Rückkehr der vielen Verletzen. Gerade Naldo, seit März wegen eines Knochenödems im rechten Knie außer Gefecht, hat der Bremer Defensive – aber auch der Offensive mit seiner Kopfball- und Freistoßstärke – an allen Ecken und Enden gefehlt. „Ihn kannst du einfach nicht ersetzen“, weiß Kapitän Torsten Frings.
Naldo – noch keine schnelle Rückkehr

Drei Testspiele in Belek

Werder-Bremen - BREMEN · Werders Fahrplan für die Vorbereitung auf die Rückrunde steht – auch die Testspielgegner im Trainingslager in der Türkei sind festgelegt worden.
Drei Testspiele in Belek
Klaus Allofs im Interview

Klaus Allofs im Interview

Klaus Allofs im Interview
Festung Weserstadion bröckelt

Festung Weserstadion bröckelt

Bremen - Von Malte Rehnert· Davon zu sprechen, dass Werder Bremen zu Hause eine Macht ist, wäre maßlos übertrieben. Auch vor heimischem Publikum sind die Hanseaten in der Hinrunde vieles schuldig geblieben. Vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen – das ist nicht Werder-like.
Festung Weserstadion bröckelt
Allofs‘ schallende Ohrfeige für Almeida

Allofs‘ schallende Ohrfeige für Almeida

Werder-Bremen · Für Klaus Allofs steht fest: Hugo Almeida wird Werder Bremen spätestens im Sommer verlassen. „Ich bin überzeugt, dass wir keine Lösung finden werden, seinen Vertrag zu verlängern. Erwartungshaltung des Spielers und das, was wir machen können und für sinnvoll halten – da liegen wir meilenweit auseinander“, erklärte der Bremer Sportdirektor gestern: „Das, was er haben will, kann er bei uns nicht verdienen.“
Allofs‘ schallende Ohrfeige für Almeida

Das Thema Safari ist vom Tisch

Werder-Bremen · Werder hat sich entschieden, Linksverteidiger Behrang Safari vom FC Basel nicht zu verpflichten. „Wir werden das nicht machen“, sagte Sportchef Klaus Allofs gestern.
Das Thema Safari ist vom Tisch
Abstiegskampf – und Wiese tobt

Abstiegskampf – und Wiese tobt

Werder-Bremen - Von Arne Flügge· Die Standpauke des Trainers blieb gestern aus. Thomas Schaaf hatte nach der peinlichen 1:2 (1:1)-Heimpleite von Werder Bremen gegen den 1. FC Kaiserslautern wohl keine Lust gehabt, den Spielern noch einmal die Leviten zu lesen, bevor es in den Weihnachtsurlaub ging.
Abstiegskampf – und Wiese tobt
Bernd Schuster bestätigt Verhandlungen mit Almeida

Bernd Schuster bestätigt Verhandlungen mit Almeida

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Ein Wechsel von Hugo Almeida noch im Winter zum türkischen Spitzenclub Besiktas Istanbul scheint nun doch konkretere Formen anzunehmen.
Bernd Schuster bestätigt Verhandlungen mit Almeida

Kommt Safari?

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Werder scheint einen ersten Winterneuzugang an der Angel zu haben. Nach Informationen dieser Zeitung verhandeln die Bremer derzeit mit Behrang Safari vom FC Basel über einen Wechsel an die Weser.
Kommt Safari?
Noten der Werder-Spieler gegen Kaiserslautern

Noten der Werder-Spieler gegen Kaiserslautern

Pasanen wird zum Bauernopfer, Frings begeht den kapitalen Fehler: Werder Bremen verliert 1:2 gegen den 1. FC Kaiserslautern
Noten der Werder-Spieler gegen Kaiserslautern
1:2 – Werder im Abstiegskampf

1:2 – Werder im Abstiegskampf

Werder-Bremen - Liebesentzug: Als sich die Profis von Werder Bremen gestern nach dem Abpfiff die grün-weiße Weihnachtsmannmütze aufsetzen mussten und zu den Fans gingen, um Präsente ins Publikum zu werfen, wurden sie gnadenlos ausgepfiffen.
1:2 – Werder im Abstiegskampf
Werder Bremen verliert gegen 1. FC Kaiserslautern

Werder Bremen verliert gegen 1. FC Kaiserslautern

Die Geschenke der Profis nach der Partie wollten nur wenige Bremer Fans haben - lieber hätten sie drei Punkte bekommen: Die Anhänger von Werder Bremen waren am Samstag schwer enttäuscht und sahen ihre Elf wie einen Abstiegskandidaten spielen. Das erneut erschreckend schwache Team von Fußball-Trainer Thomas Schaaf verlor vor 35.135 Zuschauern im Weserstadion völlig verdient nach einem Doppelpack von Srdjan Lakic mit 1:2 (1:1) gegen den 1. FC Kaiserslautern.
Werder Bremen verliert gegen 1. FC Kaiserslautern
Allofs: "Wir sind im Abstiegskampf"

Allofs: "Wir sind im Abstiegskampf"

Bremen. Werder Bremen hat einen versöhnlichen Hinrunden- Abschluss durch einen Doppelpack von Srdjan Lakic verpasst und rutscht bedrohlich nah an die Abstiegsränge.
Allofs: "Wir sind im Abstiegskampf"
Schriller die Glocken nie klingen als zu der Krisenzeit

Schriller die Glocken nie klingen als zu der Krisenzeit

Von Arne Flügge · Eigentlich mag Thomas Schaaf die Weihnachtspause. Den Kopf mal freibekommen, in den Skiurlaub nach Österreich fahren, Zeit für die Familie haben. Doch die Lust auf Besinnlichkeit und Berg-Idylle ist dem Trainer von Werder Bremen in diesem Jahr gründlich vergangen.
Schriller die Glocken nie klingen als zu der Krisenzeit
Jensen wohl in der Startelf

Jensen wohl in der Startelf

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Das ist überraschend: Daniel Jensen steht heute gegen Kaiserslautern vermutlich in der Bremer Startformation. Der Däne spielte im Abschlusstraining in der A-Elf, genauer gesagt im zentralen offensiven Mittelfeld.
Jensen wohl in der Startelf

Sonderlob für Schmidt

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Thomas Schaaf hat Nachwuchsmann Dominik Schmidt ein Extralob erteilt.
Sonderlob für Schmidt

Weiner an der Pfeife

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Aufgepasst, Werder! In Michael Weiner (Ottenstein) pfeift heute ein Schiedsrichter das Heimspiel gegen Kaiserslautern, mit dem die Bremer zuletzt ziemlichen Stress hatten.
Weiner an der Pfeife

Werder II geht in die Winterpause

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Das urprünglich für heute angesetzte Drittliga-Spiel zwischen Jahn Regenburg und Werder II fällt aufgrund der Witterungslage aus. Nachdem bereits in der vergangenen Woche die Partie der Hanseaten gegen Rot-Weiß Ahlen dem Schneetreiben zum Opfer gefallen war, dürfen sich die Bremer nun in die Winterpause verabschieden.
Werder II geht in die Winterpause
Ein echter „Pauker“

Ein echter „Pauker“

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Thomas Wolter hat die Fußballlehrer-Lizenz. So weit, so gut. Doch der Trainer von Werders U 23 arbeitet tatsächlich auch als „Pauker“.
Ein echter „Pauker“
Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag
Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag
Trainer Schaaf plant weiter mit Kapitän Frings

Trainer Schaaf plant weiter mit Kapitän Frings

Von Arne Flügge · Torsten Frings wollte Klarheit, ob Werder Bremen auch in der kommenden Saison mit ihm plant – schon gestern erhielt der Kapitän von der sportlichen Leitung die Antwort: Sowohl Trainer Thomas Schaaf als auch Sportdirektor Klaus Allofs sprachen sich für eine Vertragsverlängerung mit dem 34-Jährigen aus.
Trainer Schaaf plant weiter mit Kapitän Frings
„Die Jungs müssen auf den Tag X vorbereitet sein“

„Die Jungs müssen auf den Tag X vorbereitet sein“

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Manchmal geht alles ganz schnell. Als Lennart Thy am vergangenen Freitag um 14.30 Uhr aus der Schule kam, erhielt er eine SMS. Inhalt: „Du fährst mit den Profis nach Dortmund. Treffen am Bahnhof um 15.30 Uhr!“
„Die Jungs müssen auf den Tag X vorbereitet sein“
Schock: Pizarro fällt aus

Schock: Pizarro fällt aus

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Rückschlag für Claudio Pizarro, Schock für Werder: Der Bremer Topstürmer wird morgen (15.30 Uhr) im letzten Hinrundenspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern fehlen. Grund: muskuläre Probleme im rechten Oberschenkel.
Schock: Pizarro fällt aus
„Bremen steckt in meinem Herzen“

„Bremen steckt in meinem Herzen“

Von Arne Flügge · Geht er im Winter und spült seinem Club damit noch Geld in die Vereinskasse? Oder geht er im Sommer ablösefrei? Verlängert er gar seinen 2011 auslaufenden Vertrag? So recht mochte Hugo Almeida auf diese Fragen gestern im Interview mit dieser Zeitung zunächst nicht antworten.
„Bremen steckt in meinem Herzen“
Borowski wieder am Ball

Borowski wieder am Ball

Bremen - (mr) · Endlich wieder ganz nah an der Mannschaft. Tim Borowski konnte gestern Nachmittag zwar noch nicht am Teamtraining teilnehmen, war aber nach fast zweimonatiger Verletzungspause zurück auf dem Platz.
Borowski wieder am Ball

Pizarro pausiert noch

Bremen - (mr) · Gestern gab’s mehrfach Entwarnung: Die am Montag beim Laktattest noch fehlenden Torsten Frings (Grippe) und Aaron Hunt (Hüftprellung) trainierten ganz normal und signalisierten hinterher, dass sie wieder fit sind.
Pizarro pausiert noch
Naldo hofft auf „grünes Licht“

Naldo hofft auf „grünes Licht“

Bremen - (flü/mr) · Alle vier Wochen reist Naldo nach München. Dort wird er durchgecheckt – dort wird in eben diesen Abständen überprüft, welche Fortschritte der am Knie verletzte Bremer Brasilianer macht.
Naldo hofft auf „grünes Licht“
Frings will verlängern: „Ich hab’ noch Bock aufs Kicken“

Frings will verlängern: „Ich hab’ noch Bock aufs Kicken“

Bremen - (flü) · Der Vertrag von Torsten Frings läuft im Sommer 2011 aus. Doch der 34-Jährige denkt noch nichts ans Karriereende, im Gegenteil: „Ich habe mit keinem anderen Verein verhandelt. Ich will meinen Vertrag bei Werder noch um ein Jahr verlängern, denn ich habe noch Bock aufs Kicken“, sagte der Werder-Kapitän gestern gegenüber dieser Zeitung.
Frings will verlängern: „Ich hab’ noch Bock aufs Kicken“
Bisher gibt’s keine Einigung

Bisher gibt’s keine Einigung

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Werder und Hugo Almeida – die Zeichen stehen auf Trennung. Ob noch in diesem Winter oder erst im Sommer, bleibt abzuwarten.
Bisher gibt’s keine Einigung
Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch