Ressortarchiv: Werder

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag
Hunt wird zur Zielscheibe und ist genervt

Hunt wird zur Zielscheibe und ist genervt

Werder-Bremen - (kni) · Werder Bremen und seine Fans – das Verhältnis passt sich momentan den frostigen Temperaturen an. Anstatt sich über die 3:0-Führung gegen den FC St. Pauli und den kleinen Schritt aus der Krise zu freuen, pfiffen am Sonntag zahlreiche Werder-Anhänger lieber Aaron Hunt bei dessen Auswechslung aus.
Hunt wird zur Zielscheibe und ist genervt
Riesenglück für Frings

Riesenglück für Frings

Werder-Bremen (kni) · Torsten Frings war gestern schon wieder gut zu Fuß – und das ist ein kleines Wunder: Denn nach dem Brutalo-Foul von Paulis Markus Thorandt, der dafür Rot sah, musste Schlimmstes befürchtet werden.
Riesenglück für Frings
Der nächste „Dreierpack“ . . .

Der nächste „Dreierpack“ . . .

Von Björn Knips - Die Zahl „3“ hat ab sofort für Hugo Almeida eine ganz besondere Bedeutung – und seit gestern nicht unbedingt eine gute. Los ging’s am Sonntag mit den drei Toren gegen den FC St. Pauli, die Werder Bremen einen 3:0-Sieg brachten.
Der nächste „Dreierpack“ . . .
„Winterpause“ für Naldo, noch Hoffnung bei Wesley

„Winterpause“ für Naldo, noch Hoffnung bei Wesley

Werder-Bremen - (kni) · Gut gelaunt kamen Naldo und Wesley gestern aus der Werder-Kabine. Sollte es da etwa bei den beiden verletzten Brasilianern eine Wunderheilung gegeben haben? Leider nicht.
„Winterpause“ für Naldo, noch Hoffnung bei Wesley
Kroos ist noch „gehemmt“

Kroos ist noch „gehemmt“

Werder-Bremen (kni) · Ihr Einsatz ging fast ein bisschen unter, dabei feierten Werders U 23-Akteure Dominik Schmidt und Felix Kroos am Sonntag gegen den FC St. Pauli ihr Bundesliga-Debüt.
Kroos ist noch „gehemmt“
Arnautovic auf dem Platz

Arnautovic auf dem Platz

Werder-Bremen  (kni) · Mütze und gleich zwei Trainingshosen – Marko Arnautovic hatte sich bei eisigen Temperaturen gut präpariert für seine individuelle Einheit mit Fitness-Coach Benjamin Kugel. Und weil sogar einige Bälle dabei waren, besteht die berechtigte Hoffnung, dass der Österreicher seine Adduktorenprobleme überwunden hat und morgen wieder mit den Kollegen üben kann.
Arnautovic auf dem Platz
Werder-Training am Montag

Werder-Training am Montag

Nach dem 3:0-Sieg gegen St. Pauli drehten die Werder-Spieler am Montag auf dem Trainingsgelände am Weserstadion im winterlichem Ambiente ihre Runden. 
Werder-Training am Montag
Ein Matchwinner sieht Rot

Ein Matchwinner sieht Rot

Von Björn Knips · Er war der große Gewinner, der Mann des Tages, der Held – bis zur 80. Minute: Dann sah Hugo Almeida gestern Rot. Unfassbar! Denn Werder Bremen führte zu diesem Zeitpunkt mit 3:0 gegen den FC St.Pauli – und Almeida hatte alle Tore beigesteuert.
Ein Matchwinner sieht Rot
Kleine Schritte aus der Krise

Kleine Schritte aus der Krise

Werder-Bremen (kni) · Endlich wieder Tore, endlich wieder Punkte – aber deshalb noch lange keine Entwarnung und schon gar keine Euphorie: Werder feierte den 3:0-Heimsieg gegen den FC St. Pauli gestern Nachmittag so nüchtern, als herrsche absolutes „Alkoholverbot“.
Kleine Schritte aus der Krise
Werder Bremen gegen St. Pauli - die Noten

Werder Bremen gegen St. Pauli - die Noten

Werder Bremen gegen St. Pauli - die Noten
Hunt wehrt sich gegen Pfiffe

Hunt wehrt sich gegen Pfiffe

Werder-Bremen (kni) · 89. Minute, 3:0 für Werder – trotzdem gibt’s Pfiffe: Zahlreiche Zuschauer hatten Aaron Hunt als Buhmann ausgemacht und das bei dessen Auswechslung lautstark zum Besten gegeben. Der Adressat antwortete mit einem Doppel-Daumen gen Tribüne, als wolle er verkünden: Ihr könnt mich mal!
Hunt wehrt sich gegen Pfiffe
Bangen um die „Sechser“

Bangen um die „Sechser“

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Gemeinsam räumten sie vor der Abwehr ab, gemeinsam humpelten sie vom Platz: Torsten Frings und Clemens Fritz, gestern die beiden „Sechser“ im Bremer Mittelfeld , zogen sich gegen St.
Bangen um die „Sechser“
Almeida!!! Drei Tore und ein Platzverweis

Almeida!!! Drei Tore und ein Platzverweis

Hugo Almeida - gerade erst genesen und dann platzt gleich der Knoten: Werder Bremens Stürmer hat im Bundesligaspiel gegen den FC St. Pauli alle drei Tore erzielt. In der 80. Minute gingen ihm allerdings die Nerven durch - der Portugiese flog wegen einer Tätlichkeit vom Platz.
Almeida!!! Drei Tore und ein Platzverweis
Werder Bremen gewinnt 3:0 gegen St. Pauli

Werder Bremen gewinnt 3:0 gegen St. Pauli

Werder Bremen hat nach sieben Pflichtspielen ohne Sieg wieder einen Erfolg verbucht. Die Bremer gewannen am Sonntag ihr Heimspiel in der Fußball-Bundesliga 3:0 (2:0) gegen den FC St. Pauli. Mann des Tages war der dreimal erfolgreiche Hugo Almeida mit seinen Toren in der 1., 20. und 64. Minute. Der portugiesische Stürmer sah allerdings wegen einer Tätlichkeit in der 80. Minute die Rote Karte.
Werder Bremen gewinnt 3:0 gegen St. Pauli
Die Baustelle wird beben

Die Baustelle wird beben

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Es soll in der Krise auch ohne Trikot gehen! Die Werder-Fans müssen zwar derzeit in der Ostkurve auf ihr Mega-Trikot mit der Rückennummer 12 und dem Aufdruck „Wir“ verzichten, trotzdem wird heute gegen St.Pauli die Baustelle beben.
Die Baustelle wird beben
Abstiegskampf mit Almeida

Abstiegskampf mit Almeida

BREMEN - von Björn Knips. Der Aufschrei von Aaron Hunt schreckte gestern Nachmittag selbst die Zuschauer auf, die bei Eiseskälte Ohrenschützer aufgesetzt hatten. Per Mertesacker war wie ein Holzfäller zu Werke und Hunt lautstark zu Boden gegangen. Das verhieß nichts Gutes – und ein weiterer Ausfall hätte bestens zur aktuellen Pleiten-Pech-und-Pannen-Serie des SV Werder Bremen gepasst.
Abstiegskampf mit Almeida
Bremer Fans wollen Vollgas geben

Bremer Fans wollen Vollgas geben

Es soll in der Krise auch ohne Trikot gehen! Die Werder-Fans müssen zwar derzeit in der Ostkurve auf ihr Mega-Trikot mit der Rückennummer 12 und dem Aufdruck „Wir“ verzichten, trotzdem wird heute gegen St.Pauli die Baustelle beben.„Ich habe mit vielen Fans gesprochen – und sie wollen alle Vollgas geben“, versichert der Fan-Beauftragte Dieter Zeiffer. Und wie gut die Bremer Fans drauf sind, sehen Sie hier in der Fotostrecke.
Bremer Fans wollen Vollgas geben
Werder II gewinnt gegen Bayern München II mit 2:0

Werder II gewinnt gegen Bayern München II mit 2:0

Werder II zeigt, wie es geht - Der Tabellenletzte gewann das Kellerduell gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern zuhause mit 2:0 (2:0). Mit ihren jeweils vierten Treffern in der laufenden Saison sorgten Thy und Testroet für den dritten Saisonsieg der Bremer.
Werder II gewinnt gegen Bayern München II mit 2:0
Gegner Stanislawski springt Schaaf zur Seite

Gegner Stanislawski springt Schaaf zur Seite

Werder-Bremen - Von Björn Knips · Die Krise von Werder Bremen hat viele Gesichter – zum Beispiel das von Thomas Schaaf. Die „Bild“-Zeitung schreibt vom „0:15-Tore-Gesicht“ und einem leidenden Schaaf. Doch dem widerspricht der 49-Jährige. „Mir geht‘s gut“, behauptet Schaaf vor dem Nordderby morgen gegen den FC St. Pauli (15.30 Uhr/Weserstadion).
Gegner Stanislawski springt Schaaf zur Seite
Werder II zeigt, wie es geht

Werder II zeigt, wie es geht

Werder-Bremen - BREMEN (ahe) · Ein Doppelschlag, der im Kampf gegen den Abstieg richtig gut tut: Lennart Thy (28.) und Pascal Testroet (29.) waren gestern Abend die gefeierten Spieler bei Werder II.
Werder II zeigt, wie es geht
Werder-Training am Freitag

Werder-Training am Freitag

Die Trainingsgruppe gestern Nachmittag war wieder einmal überschaubar: Die Verletztenliste bei Werder wird einfach nicht kürzer. Morgen gegen den FC St. Pauli könnte die Personallage sogar noch schlechter sein als gegen Tottenham, weil das Lazarett in Daniel Jensen einen weiteren Neuzugang bekommen hat und Abgänge zumindest gestern noch nicht in Sicht waren.
Werder-Training am Freitag
„Kein Problem, in Bremen zu gewinnen“

„Kein Problem, in Bremen zu gewinnen“

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Er galt als großes Werder-Talent, doch für die Bremer absolvierte Max Kruse nur ein Bundesliga-Spiel. Nach drei Jahren wechselte der Mittelfeldspieler 2009 ablösefrei zum FC St. Pauli. Mit dem Aufsteiger kehrt der 22-Jährige morgen ins Weserstadion zurück.
„Kein Problem, in Bremen zu gewinnen“
Noch keine Rückkehrer in Sicht

Noch keine Rückkehrer in Sicht

Werder-Bremen (kni) · Die Trainingsgruppe gestern Nachmittag war wieder einmal überschaubar: Die Verletztenliste bei Werder wird einfach nicht kürzer. Morgen gegen den FC St. Pauli könnte die Personallage sogar noch schlechter sein als gegen Tottenham, weil das Lazarett in Daniel Jensen einen weiteren Neuzugang bekommen hat und Abgänge zumindest gestern noch nicht in Sicht waren.
Noch keine Rückkehrer in Sicht
Abmarsch von der großen Bühne

Abmarsch von der großen Bühne

Von Arne Flügge · Bye-bye, arrivederci, tot ziens, Werder! Nicht ohne Häme dürften die Gruppengegner Tottenham Hotspur, Inter Mailand und Twente Enschede den Bremern hinterhergewunken haben, nachdem die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf am Mittwoch nach insgesamt blamablen Auftritten aus der Champions League ausgeschieden war.
Abmarsch von der großen Bühne
Fans feiern Trainer Schaaf

Fans feiern Trainer Schaaf

Werder-Bremen - LONDON (flü) · Raus aus der Champions League, raus aus der Europa League, raus aus dem DFB-Pokal, in der Bundesliga nach 13 Spieltagen nur Zwölfter, seit sieben Pflichtspielen ohne Sieg, zudem fünfmal in Folge ohne Torerfolg – das sind kurz und knapp zusammengefasst die Zahlen und Fakten der Werder-Krise.
Fans feiern Trainer Schaaf

Heute Kellerduell

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Im Kellerduell der Dritten Liga empfängt Werder II heute (19.00) den FC Bayern II. Coach Thomas Wolter fordert angesichts der dramatischen Tabellensituation: „Keine Fehler mehr, wir müssen hellwach sein.“
Heute Kellerduell

Kein Interesse

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Werder in der Krise – und schon gibt’s die ersten Gerüchte um neue Spieler. Laut der brasilianischen Sportzeitung „Lance“ sollen die Bremer am 23-jährigen Stümer Ze Eduardo vom FC Santos, dem Ex-Club von Bremens Wesley, interessiert sein. Werder-Sportchef Klaus Allofs: „Ich kommentiere solche Dinge nicht. Schon gar nicht, wenn sie erfunden sind.“
Kein Interesse
Glückwunsch, „Budde“!

Glückwunsch, „Budde“!

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Glückwunsch, „Budde“! Werders Torwart-Legende Dieter Burdenski feiert heute seinen 60. Geburtstag. „Keine Socken, keine Strümpfe, keine Stutzen“ – das war das Markenzeichen des Torhüters, als er nach seinem Karriere-Ende 1988 den Posten des Torwarttrainers bei den Bremern übernommen hatte.
Glückwunsch, „Budde“!
Den Kindheitstraum erfüllt

Den Kindheitstraum erfüllt

Werder-Bremen - LONDON (flü) · Der Rahmen hatte gepasst, freilich hätte sich die Bremer Boygroup am Mittwoch bei ihrem ersten Auftritt im Trikot der Werder-Profis ein anderes Ergebnis gewünscht. „Das wäre schön gewesen, trotzdem war es ein Highlight für mich.
Den Kindheitstraum erfüllt
Daniel Jensen angeschlagen

Daniel Jensen angeschlagen

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Der nächste personelle Rückschlag für Werder: Daniel Jensen zog sich am Mittwoch in der Champions-League-Partie bei Tottenham Hotspur (0:3) eine Knieprellung zu.
Daniel Jensen angeschlagen
Das totale Desaster verhindert

Das totale Desaster verhindert

Werder-Bremen - LONDON (Eig. Ber.) · Den Untergang vermieden, das Ausscheiden aus der Champions League aber nicht: Werder Bremens Notelf verlor gestern Abend bei Tottenham Hotspur mit 0:3 (0:2) und hat damit auch keine Chance mehr auf das Erreichen der Europa League.
Das totale Desaster verhindert
Chancenlose Bremer verlieren „nur“ 0:3 bei Tottenham

Chancenlose Bremer verlieren „nur“ 0:3 bei Tottenham

Die Bremer verkauften sich an der „White Hart Lane“ lange Zeit teuer, verloren aber wieder einmal durch unnötige individuelle Fehler das Gleichgewicht. Und es waren vornehmlich nicht die jungen, sondern die erfahrenen Spieler, die patzten und damit vor 33 546 Zuschauern Tottenham die Tore von von Younes Kaboul (6.), Luka Modric (45.) und Peter Crouch (79.) ermöglichten. Werder verhinderte damit zwar das befürchtete totale Desaster, war aber selbst völlig chancenlos.
Chancenlose Bremer verlieren „nur“ 0:3 bei Tottenham
Noten zum Spiel Werder Bremen gegen Tottenham Hotspur

Noten zum Spiel Werder Bremen gegen Tottenham Hotspur

Schmidt hält ordentlich mit, Fritz hat Probleme
Noten zum Spiel Werder Bremen gegen Tottenham Hotspur
Schmidt hält ordentlich mit, Fritz hat Probleme

Schmidt hält ordentlich mit, Fritz hat Probleme

Werder-Bremen - Die Talfahrt reißt nicht ab: Werder Bremen ist raus aus der Champions League und hat zudem keine Chance mehr auf das Erreichen der Europa League. Gestern Abend verlor die angeschlagene Truppe bei Tottenham Hotspur mit 0:3 (0:2).
Schmidt hält ordentlich mit, Fritz hat Probleme
Pizarro steht vorm Comeback

Pizarro steht vorm Comeback

Werder-Bremen - LONDON (flü) · Das werden die Fans gerne hören: Claudio Pizarro steht überraschend vor seinem Comeback im Werder-Sturm.
Pizarro steht vorm Comeback
Wieder Desaster-Alarm – und Wiese ist total deprimiert

Wieder Desaster-Alarm – und Wiese ist total deprimiert

London · Beim Check-In gestern Morgen auf dem Bremer Flughafen hingen die Köpfe der meisten Werder-Profis zwar nicht mehr ganz so tief wie nach der 0:4-Pleite auf Schalke, aber immer noch tief genug, um zu erahnen: Der Bundesligist reiste mit einem äußerst mulmigen Gefühl nach London, wo heute das Champions-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur (20.45 Uhr/Sky live) ansteht.
Wieder Desaster-Alarm – und Wiese ist total deprimiert
Check-In nach London

Check-In nach London

Der Bundesligist reiste mit einem äußerst mulmigen Gefühl nach London, wo heute das Champions-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur (20.45 Uhr/Sky live) ansteht.
Check-In nach London
Vorhang auf für Bremens Boygroup

Vorhang auf für Bremens Boygroup

Bremen (flü) · Ein wenig scheu betrat Pascal Testroet das Flughafengebäude. „Wo müssen wir den einchecken?“, fragte der 20-Jährige mit suchendem Blick.
Vorhang auf für Bremens Boygroup
Frings dabei

Frings dabei

London (flü) · Torsten Frings muss zwar heute eine Rotsperre absitzen – dennoch ist der Werder-Kapitän gestern mit nach London geflogen. Vor allem in schweren Zeiten sei es seine Pflicht, bei der Mannschaft zu sein. „Ich will die Jungs unterstützen“, erklärte der 34-Jährige.
Frings dabei
Riesenschreck: Werder-Bus von Kleinlaster gerammt

Riesenschreck: Werder-Bus von Kleinlaster gerammt

Werder-Bremen - LONDON (flü) · Werder bleibt auch nichts erspart: Gestern Abend wurde der Mannschaftsbus auf der Fahrt zum Abschlusstraining im Stadion an der White Hart Lane von einem Kleinlaster gerammt – und das bei Tempo 70.
Riesenschreck: Werder-Bus von Kleinlaster gerammt
Redknapp redet die Bremer stark

Redknapp redet die Bremer stark

Werder-Bremen - LONDON (flü) · Harry Redknapp ist ein höflicher Mensch. Und daher versuchte der Trainer von Tottenham Hotspur gestern, den angeschlagenen Gegner stark zu reden. „Wir spielen gegen eine deutsche Mannschaft, also haben wir Respekt. Die haben immer noch Qualität“, sagte Redknapp trotz der großen personellen Probleme von Werder Bremen.
Redknapp redet die Bremer stark
„Thomas sprach nie von Rücktritt“

„Thomas sprach nie von Rücktritt“

Von Arne Flügge · Beschäftigt sich Thomas Schaaf etwa mit Rücktrittsgedanken? Laut „Bild“ soll der Trainer von Werder Bremen sich vor die Mannschaft gestellt und gefragt haben: „Soll ich zurücktreten? Dann sitzt hier ein anderer vor euch!“ Was ist dran an der Sache? Wir fragten nach bei einem, der es wissen muss: Kapitän Torsten Frings (34).
„Thomas sprach nie von Rücktritt“
U 23-Nachrücker bei Werder

U 23-Nachrücker bei Werder

Gegen Tottenham bekommen die Kicker aus dem Nachwuchsbereich ihre Chance, sich in den Vordergrund zu spielen.
U 23-Nachrücker bei Werder
Werder geht personell am Stock

Werder geht personell am Stock

Bremen (flü) · Wenn’s kommt, dann meistens knüppeldick! Nicht genug, dass Werder in einer tiefen sportlichen Krise steckt, vor dem Champions-League-Spiel morgen bei Tottenham Hotspur, in dem den Bremern nur ein Sieg zum Weiterkommen hilft, hat sich die personelle Lage dramatisch zugespitzt.
Werder geht personell am Stock
Die Ausfälle bei Werder Bremen

Die Ausfälle bei Werder Bremen

Das "Unternehmen Tottenham" könnte zur "Mission Impossible" für Werder werden: Insgesamt zehn Profis stehen Trainer Thomas Schaaf nicht zur Verfügung.
Die Ausfälle bei Werder Bremen

Portugiese an der Pfeife

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Der Schiedsrichter mit dem klangvollen Namen Olegario Manuel Bartolo Faustino Benquerenca leitet morgen das Champions-League-Spiel zwischen Tottenham Hotspur und Werder. Für den portugiesischen Unparteiischen ist es die dritte Partie mit Werder-Beteiligung. Der 41-Jährige pfiff zuvor die Begegnungen gegen Lazio Rom (2:1) und bei AZ Alkmaar (0:0).
Portugiese an der Pfeife
Schmidt & Kroos – der Sprung ins Haifischbecken

Schmidt & Kroos – der Sprung ins Haifischbecken

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Ungewöhnliche Situationen erfordern manchmal ungewöhnliche Maßnahmen. Aufgrund der fast schon verheerenden Personallage bei Werder Bremen (siehe unten) stehen morgen zwei Nachwuchsspieler vor ihrem Debüt in der Profimannschaft.
Schmidt & Kroos – der Sprung ins Haifischbecken

Pizarro im Lauftraining

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Claudio Pizarro stand gestern erstmals wieder auf dem Platz und absolvierte eine kurze Laufeinheit von etwa 20 Minuten. Werders Stürmer, der seinen dritten Muskelfaserriss in Folge im rechten Oberschenkel auskuriert, will das Pensum jetzt langsam steigern. „Ich hoffe, dass ich in diesem Jahr vielleicht doch noch spielen kann“, sagte der Peruaner.
Pizarro im Lauftraining
Werder blickt in den Abgrund

Werder blickt in den Abgrund

Von Arne Flügge (Eig. Ber.) · Das hatte schon Symbolkraft: Auf der Rückfahrt von Gelsenkirchen am späten Samstagabend setzte der Werder-Bus auf der Autobahn den Blinker. Doch immer wieder rauschten von hinten Autos heran. Der Bus steckte fest. Das verzweifelte Anliegen, endlich auf die Überholspur zu kommen, misslang.
Werder blickt in den Abgrund