Ressortarchiv: Werder

Boenisch froh über Comeback

Boenisch froh über Comeback

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Unerwartetes Comeback: Nach einer dreimonatigen Pause wegen einer Knieverletzung stand Sebastian Boenisch gegen den VfL Bochum nicht nur erstmals wieder im Kader, sondern gleich auch auf dem Platz.
Boenisch froh über Comeback
Jensen und Rosenberg – das war keine Empfehlung

Jensen und Rosenberg – das war keine Empfehlung

Werder-Bremen - Tim Wiese: Bei den Gegentoren gab’s für ihn mal wieder nichts zu halten. Mit zwei Klasseparaden in der 90. Minute gegen Mavraj und Freier hielt der Torwart den Sieg fest.Note 2
Jensen und Rosenberg – das war keine Empfehlung

Kopfwäsche für die zweite Garde

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Thomas Schaaf hatte gegen den VfL Bochum rotiert. Gleich fünf Stammspieler waren auf der Bank geblieben, um sich für das DFB-Pokalhalbfinale morgen gegen den FC Augsburg zu schonen. Doch das Wechselspielchen des Bremer Trainers wäre fast gründlich daneben gegangen. Erst als Schaaf nach der Pause Mesut Özil und Claudio Pizarro brachte, wurde es besser.
Kopfwäsche für die zweite Garde

„Großer Rotz“ bringt Sieg

Werder-Bremen - BREMEN · Wie Sieger hörten sich Trainer und Spieler des Drittligisten SV Werder Bremen II nach dem 1:0 (0:0)-Sieg gestern in Unterhaching nun wirklich nicht an. „Wir haben heute einen großen Rotz zusammengespielt“, gestand Nicolas Feldhahn, der in der 70.
„Großer Rotz“ bringt Sieg

„Marko macht Spaß“

Werder-Bremen - ?Herr Allofs, gehört Nervenkitzel mittlerweile wieder zum Werder-Spiel?
„Marko macht Spaß“
Schaaf rotiert – und das geht fast daneben

Schaaf rotiert – und das geht fast daneben

Aufholjagden sind bei Werder Bremen groß in Mode gekommen. Zwei Tage nach dem 4:4 in der Europa League gegen den FC Valencia mussten die Hanseaten auch gestern in der Bundesliga gegen den VfL Bochum zweimal einem Rückstand hinterherlaufen – diesmal allerdings mit Happy End:
Schaaf rotiert – und das geht fast daneben
Werder Bremen - Vfl Bochum

Werder Bremen - Vfl Bochum

Werder hat sich vom Europa-League-Aus schnell erholt und mit einer fulminanten Aufholjagd drei Bundesliga-Punkte gesichert. Knapp 44 Stunden nach dem 4:4 gegen den FCValencia gewann der norddeutschen Fußball-Bundesligist am Samstag das Punktspiel gegen den VfL Bochum mit einer „rotierten Mannschaft“ noch 3:2 (0:1).
Werder Bremen - Vfl Bochum
Erneuter Torewirbel im Weserstadion

Erneuter Torewirbel im Weserstadion

Wieder so ein Spiel, wieder so viele Tore im Weserstadion. Diesmal wurde der Ball fünf Mal im Tor versenkt. Doch heute ist das Ergebnis eindeutiger: Werder Bremen gewinnt mit 3:2 (0:1) gegen den Vfl Bochum.
Erneuter Torewirbel im Weserstadion
Frust nach der verpassten Chance

Frust nach der verpassten Chance

Werder-Bremen - Von Arne Flügge (Eig. Ber.) · Thomas Schaaf war auch gestern noch angefressen. Das Aus in der Europa League nach dem wahnsinnigen 4:4 (1:3)-Spektakel gegen den FC Valencia nagte weiterhin kräftig am Trainer von Werder Bremen. „Das Spiel ist bei mir noch nicht durch, die Einflüsse sind immer noch da“, sagte der 48-Jährige.
Frust nach der verpassten Chance
Boenisch im Kader, Hunt fällt aus

Boenisch im Kader, Hunt fällt aus

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Darauf hat Sebastian Boenisch lange gewartet: Drei Monate nach seiner Knieverletzung aus dem Heimspiel gegen Schalke 04 (0:2) steht der Bremer Linksverteidiger heute gegen den VfL Bochum erstmals wieder im Werder-Kader.
Boenisch im Kader, Hunt fällt aus

Niemeyer im Lauftraining

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Die Sprunggelenksverletzung, die Peter Niemeyer derzeit außer Gefecht setzt, scheint doch hartnäckiger zu sein, als zunächst angenommen. Erst gestern machte der defensive Mittelfeldspieler erste Laufversuche. Am Montag will der 26-Jährige dann das Training mit dem Ball aufnehmen. Wann Niemeyer wieder zurück ist, darüber konnte er gestern keine Prognose abgeben. „Ich hoffe nur, es geht schnell.“
Niemeyer im Lauftraining
Marin: „Beine sind schwer“

Marin: „Beine sind schwer“

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Als Marko Marin gestern Nachmittag nach einer kurzen Laufeinheit wieder in die Kabine ging, machte er nicht gerade den frischesten Eindruck. Das Europa-League-Spiel gegen Valencia hatte eine Menge Kraft gekostet. „Natürlich bin ich ein bisschen müde, und die Beine sind ein wenig schwer. Aber wir haben ja noch Zeit, uns etwas auszuruhen.“
Marin: „Beine sind schwer“
Werder Bremen - FC Valencia

Werder Bremen - FC Valencia

Dieses Spiel war elektrisierend. Dieses Spiel war dramatisch. Dieses Spiel war der pure Fußball-Wahnsinn. Aber: Dieses Spiel war für Werder Bremen am Ende überhaupt nichts wert. Mit einem 4:4 (1:3) gegen den FC Valencia schied der Bundesligist gestern Abend im Achtelfinale der Europa League aus.
Werder Bremen - FC Valencia
Ein Wahnsinn ohne Wunder

Ein Wahnsinn ohne Wunder

Von Carsten Sander und Arne Flügge · Dieses Spiel war elektrisierend. Dieses Spiel war dramatisch. Dieses Spiel war der pure Fußball-Wahnsinn. Aber: Dieses Spiel war für Werder Bremen am Ende überhaupt nichts wert.
Ein Wahnsinn ohne Wunder
„Gegen diese Mannschaft darfst du nicht ausscheiden“

„Gegen diese Mannschaft darfst du nicht ausscheiden“

Werder-Bremen - Torsten Frings: „Wir haben die Gegentore zu leicht kassiert. Wenn du vier Tore zu Hause schießt, dann muss das eigentlich reichen. Wir müssen als Mannschaft wieder besser verteidigen. Im Moment hapert es aber auch daran, dass wir unsere Chancen nicht nutzen und uns damit selbst in Schwierigkeiten bringen.“
„Gegen diese Mannschaft darfst du nicht ausscheiden“
„Opfer“ Borowski – und Almeida schlägt sofort zu

„Opfer“ Borowski – und Almeida schlägt sofort zu

Werder-Bremen - Tim Wiese: Vier Mal schlug es hinter ihm ein, vier Mal war der Bremer Keeper machtlos, die Spanier zielten einfach zu genau.Note 3
„Opfer“ Borowski – und Almeida schlägt sofort zu
Acht Tore im Weserstadion

Acht Tore im Weserstadion

Vier Tore geschossen und trotzdem nicht die nächste Runde erreicht. In einer Wahnsinnspartie trennten sich Werder Bremen und der FC Valenvia 4:4. Die Tore von Claudio Pizarro, Hugo Almeida, Marko Marin und Torsten Frings reichten den Bremern nicht, um ins Viertelfinale der Europa League einzuziehen.
Acht Tore im Weserstadion
4:4 - Wahnsinn an der Weser, aber Werder ist raus

4:4 - Wahnsinn an der Weser, aber Werder ist raus

Bremen - 1:3 zur Pause, ein erneutes “Wunder von der Weser“ lag in der Luft, doch alles Aufbäumen half nichts: Werder Bremen ist nach einem packenden Pokal-Fight in der Europa League gescheitert.
4:4 - Wahnsinn an der Weser, aber Werder ist raus
Frings, Marin und Özil im Abschlusstraining

Frings, Marin und Özil im Abschlusstraining

Mit Marko Marin, Mesut Özil und Torsten Frings bestritt Werder Bremen gestern Nachmittag das Abschlusstraining vor der Partie gegen Valencia. Die drei Mittelfeldspieler stehen auch im Kader von Thomas Schaaf und könnten somit eingesetzt werden.
Frings, Marin und Özil im Abschlusstraining
Die Ausgangslage ist gut, der Gegner aber auch

Die Ausgangslage ist gut, der Gegner aber auch

Bremen - Von Carsten Sander · Wie’s heute Abend ausgeht? Claudio Pizarro weiß es schon: „Ganz einfach: Wir gewinnen.“ Der Torjäger von Werder Bremen sagt es im Brustton der Überzeugung.
Die Ausgangslage ist gut, der Gegner aber auch

Wagner im Training

Werder-Bremen - BREMEN · Für Sandro Wagner hat gestern das normale Fußballerleben neu begonnen. Nach einem Kreuzbandriss, Reha und wochenlangem Aufbautraining ist der Wintereinkauf gestern ins Mannschaftstraining von Werder Bremen eingestiegen. Wenn nun alles nach Plan läuft, könnte der 22 Jahre alte Stürmer noch in dieser Saison zum Einsatz kommen.
Wagner im Training

Rot-Gefahr

Werder-Bremen - BREMEN · FC Valencia, aufgepasst! Bei diesem Mann sitzen die Karten ganz locker. Schiedsrichter Kevin Blom aus den Niederlanden leitet heute das Rückspiel zwischen Werder und dem spanischen Team. Und der 36-Jährige ist in Sachen Platzverweise ähnlich aktiv wie der Bremer Gegner. In bisher vier Europa-League-Partien, die er leitete, schickte er vier Spieler mit der Roten Karte vom Feld.
Rot-Gefahr
Emery verspricht Werder einen ganz heißen Tanz

Emery verspricht Werder einen ganz heißen Tanz

Bremen - Von Arne Flügge · Aufgepasst, Werder! Heute Abend geht’s hoch her. „Wir wollen ins Finale nach Hamburg. Deswegen werden wir alle Kräfte bündeln, um die Bremer zu schlagen“, versprach Unai Emery, Trainer des FC Valencia, dem heutigen Gegner einen heißen Tanz.
Emery verspricht Werder einen ganz heißen Tanz

Spärliche Kulisse statt Hexenkessel

Werder-Bremen - BREMEN (csa) · Ist der Zuschauerschwund die Quittung für die Kritik am eigenen Publikum? Ein Beweis für die schwache Anziehungskraft der Europa League? Oder einfach nur der Tatsache geschuldet, dass auf Werder vier Heimspiele in Folge zurollen?
Spärliche Kulisse statt Hexenkessel
Ohne Torsten Frings im Training

Ohne Torsten Frings im Training

Vor dem Rückspiel im Achtelfinale der Europa League gegen Valencie hat Werder Bremen große Sorgen im Mittelfeld. Neben dem gelbgesperrten Philipp Bargfrede droht auch Torsten Frings auszufallen. Mit muskulären Problemen musste der Kapitän gestern auf das Mannschaftstraining verzichten. Auch der Einsatz von Mesut Özil und Marko Marin ist noch fraglich.
Ohne Torsten Frings im Training
Im dichten Termindschungel

Im dichten Termindschungel

Bremen - Von Carsten Sander · Etwas überspitzt dargestellt, werden die kommenden sechs Tage für die die Werder-Profis wie folgt aussehen: Vom Schlafanzug ins Trikot und wieder zurück.
Im dichten Termindschungel

Europa League – eine Geldquelle, die nur tropft

Werder-Bremen - BREMEN (csa/dpa) · Wenn Werder Bremen morgen gegen den FC Valencia um den Einzug ins Viertelfinale der Champions-League kämpft, dann geht es um das sportliche Prestige, aber gewiss nicht um das große Geld.
Europa League – eine Geldquelle, die nur tropft
Krük versetzt Werder den K.o.

Krük versetzt Werder den K.o.

Werder-Bremen - BREMEN (csa) · Es passierte in der 63. Minute: Eine Freistoßflanke, eine Kopfballabwehr, ein Volleyschuss aus 20 Metern – und der VfL Osnabrück hatte seinen Matchwinner. Mit dem mutigen Versuch aus der Distanz erzielte Alexander Krük gestern den Siegtreffer zum 1:0 (0:0)-Erfolg bei der U 23 von Werder Bremen und rückte den Spitzenreiter der dritten Liga damit ein weiteres Stück näher an Liga zwei heran.
Krük versetzt Werder den K.o.
Offenbar ohne Kapitän Frings gegen Valencia

Offenbar ohne Kapitän Frings gegen Valencia

Bremen (csa) · Die Nachricht, die Werder gestern Abend über die Club-Homepage verbreitete, war keine gute. Auf Torsten Frings müssen die Bremer morgen im so wichtigen Europa-League-Rückspiel gegen den FC Valencia „definitiv verzichten“, steht dort geschrieben. Den Kapitän würden weiter muskuläre Probleme an der Hüfte plagen.
Offenbar ohne Kapitän Frings gegen Valencia
Und es wird wieder gestichelt

Und es wird wieder gestichelt

Bremen - Von Björn Knips · Der Hamburger SV war den Bremern in der Bundesliga-Tabelle fast schon uneinholbar enteilt, doch nun hat Werder die Jagd auf den Nordrivalen und damit auf die Startplätze für die Europa League wieder eröffnet:
Und es wird wieder gestichelt

Frings gibt grünes Licht

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Heute will es Torsten Frings noch einmal ruhig angehen lassen und lediglich eine Laufeinheit absolvieren, aber dann ist er wieder voll dabei. „Ich werde am Mittwoch mit der Mannschaft trainieren und auch am Donnerstag gegen Valencia spielen“, versicherte der Kapitän gestern. Wegen muskulärer Probleme im linken Oberschenkel war Frings in Hoffenheim vorsorglich nach 68 Minuten ausgewechselt worden.
Frings gibt grünes Licht

Özil zuversichtlich: „Gegen Valencia bin ich dabei“

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Frohe Kunde von Mesut Özil: Die Bandscheibenprobleme entpuppten sich nur als Prellung, bereits heute will der Werder-Spielmacher ins Mannschaftstraining zurückkehren. Und mit Blick auf das Europa-League-Spiel am Donnerstag meinte der 21-Jährige gestern: „Ich denke, dass ich gegen Valencia dabei sein werde.“
Özil zuversichtlich: „Gegen Valencia bin ich dabei“
Der geniale Vorbereiter setzt aufs Mega-Programm

Der geniale Vorbereiter setzt aufs Mega-Programm

Bremen (kni) · Das ist wahrlich nicht die Saison des Daniel Jensen. Der Däne kommt gerade auf ein Dutzend Einsätze, wurde von Werder-Coach Thomas Schaaf sogar nur sechs Mal in die Startelf berufen.
Der geniale Vorbereiter setzt aufs Mega-Programm
Hoffenheim - Werder: Einmal die 1, zweimal die 5

Hoffenheim - Werder: Einmal die 1, zweimal die 5

Es war wieder der Mann mit der eingebauten Torgarantie, der Werder Bremen in einem müden Kick bei der TSG 1899 Hoffenheim die Punkte rettete. Claudio Pizarro erzielte kurz vor Abpfiff das Tor des Tages.
Hoffenheim - Werder: Einmal die 1, zweimal die 5
„Pizarro, patsch, Tor, gewonnen“

„Pizarro, patsch, Tor, gewonnen“

Sinsheim - Von Björn Knips · Es ist nicht so, dass gestern zwischen der TSG Hoffenheim und Werder Bremen überhaupt nichts passiert wäre. Aber es war so wenig, dass Tim Wiese vier Worte reichten, um 90 Minuten treffend zusammenzufassen:
„Pizarro, patsch, Tor, gewonnen“
Und die Viererkette tanzte…

Und die Viererkette tanzte…

Sinsheim (kni) · Die einen feierten Claudio Pizarro, die anderen sich selbst. Nach dem Schlusspfiff trafen sich der überragende Naldo, Per Mertesacker, Clemens Fritz, Petri Pasanen und Schlussmann Wiese zu einem Tänzchen auf dem Platz.
Und die Viererkette tanzte…
In Hoffenheim geht die Reise nach unten

In Hoffenheim geht die Reise nach unten

Werder-Bremen - SINSHEIM (kni) · Vor dem Spiel war bei der TSG Hoffenheim viel von einem „Charaktertest“ gegen Werder Bremen die Rede. Nach der erneuten Niederlage führte Timo Hildebrand ein neues Thema ein: den Abstiegskampf. „Die Reise geht ganz klar nach unten“, sagte der am Gegentor nicht schuldlose Keeper. Nur sieben Punkte in der Rückrunde und der Sturz auf Rang elf jagen dem Herbstmeister der Vorsaison Angst ein.
In Hoffenheim geht die Reise nach unten
Özil: „Barca“ guckt, der Rücken zwickt

Özil: „Barca“ guckt, der Rücken zwickt

Werder-Bremen - BREMEN/SINSHEIM (kni) · Was ist los mit Mesut Özil? Der Werder-Spielmacher fehlte in Hoffenheim, weil Rückenprobleme einen Einsatz des 21-Jährigen verhinderten. Das böse Wort vom Bandscheibenvorfall macht nun die Runde.
Özil: „Barca“ guckt, der Rücken zwickt
Gut, besser, Naldo! Der Brasilianer putzt alles weg

Gut, besser, Naldo! Der Brasilianer putzt alles weg

Werder-Bremen - Tim Wiese: Im Grunde war’s ein stressfreier Arbeitstag für den Torwart. Glanzparaden wie noch am Donnerstag gegen Valencia musste er nicht zeigen, es kam mehr darauf an, wach zu sein, gut mitzuspielen. Das tat Wiese. Note 2,5
Gut, besser, Naldo! Der Brasilianer putzt alles weg

Drei HSG-Baustellen sind zu viel

Werder-Bremen - Aus Beckdorf berichtetGerd TöbelmannBECKDORF · Nach fünf Siegen in Serie hat es den Handball-Regionalligisten HSG Barnstorf/Diepholz erwischt: Das Team von Trainer Heiner Thiemann verlor am Samstag beim abstiegsgefährdeten SV Beckdorf mit 25:30 (14:16), steuert als Tabellensechster aber immer noch klaren Kurs auf die neue 3. Liga.
Drei HSG-Baustellen sind zu viel
Hoffenheim - Werder: Die Bilder

Hoffenheim - Werder: Die Bilder

Mit einem 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Werder Bremen weiterhin den Anschluss an die internationalen Plätze in der Bundesliga gehalten. Claudio Pizarro sicherte mit einem Geniestreich in der 80. Minute die wichtigen drei Punkte für die Bremer, die ihren siebten Auswärtssieg der Saison feierten.
Hoffenheim - Werder: Die Bilder
Pizarro lupft Werder zum Sieg

Pizarro lupft Werder zum Sieg

Sinsheim - Mit einem Tor kurz vor Ende der Partie hat Claudio Pizarro Werder Bremen zu einem wichtigen 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim geschossen.
Pizarro lupft Werder zum Sieg

Schaaf lobt die Fans

Werder-Bremen - BREMEN (kni). Werder und seine Anhängerschaft – zuletzt hatte es da ein wenig Verstimmung gegeben. Sportchef Klaus Allofs waren Pfiffe im Weserstadion sauer aufgestoßen, und die Profis hatten nach dem Auftritt in Valencia eine ähnlich gute Unterstützung in Bremen angemahnt.
Schaaf lobt die Fans

Ein brutales Comeback

Werder-Bremen - BREMEN (kni). Sein Kopf war knallrot – und zugleich schnappte er heftig nach Luft: Sebastian Boenisch war gestern nach seinem Comeback im Mannschaftstraining ziemlich fertig. Drei Monate hatte er wegen einer Knieoperation gefehlt.
Ein brutales Comeback
Wirbel um Özil: Rücken streikt, „Barca“ buhlt

Wirbel um Özil: Rücken streikt, „Barca“ buhlt

Bremen - Von Björn Knips - Ist Mesut Özil etwa gleich in Spanien geblieben? Der eine oder andere Zaungast beim gestrigen Abschlusstraining von Werder Bremen war schon ein wenig überrascht, dass ausgerechnet der junge Nationalspieler fehlte.
Wirbel um Özil: Rücken streikt, „Barca“ buhlt
Eine unvergessliche Nacht

Eine unvergessliche Nacht

Bremen - Von Björn Knips · Das Funkeln in den Augen der Spieler war nicht zu übersehen. Diese Nacht von Valencia werden die Fußball-Profis von Werder Bremen so schnell nicht vergessen.
Eine unvergessliche Nacht
Pizarro klopft den Schiri „elfmeterweich“

Pizarro klopft den Schiri „elfmeterweich“

Werder-Bremen - VALENCIA (kni) · Was für ein Schlitzohr: Claudio Pizarro hat Schiedsrichter Martin Atkinson quasi elfmeterreif gemacht. „Ich habe ihm immer wieder gesagt: Pass auf, die schubsen. Tja, und dann hat er in der Szene eben gepfiffen“, berichtete der Werder-Stürmer nach der Partie in Valencia mit einem fetten Grinsen im Gesicht.
Pizarro klopft den Schiri „elfmeterweich“
Die Kritiken: Einmal Note 1, dreimal Note 4

Die Kritiken: Einmal Note 1, dreimal Note 4

Die Noten zur Partie FC Valencia gegen Werder Bremen
Die Kritiken: Einmal Note 1, dreimal Note 4
Valencia - Werder: Die Bilder zum Spiel

Valencia - Werder: Die Bilder zum Spiel

Mit einem 1:1-Unentscheiden trennten sich der FC Valencia und Werder Bremen beim Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League. Die Bremer schufen sich damit eine gute Ausgangslage für das Rückspiel im Weserstadion am kommenden Donnerstag.
Valencia - Werder: Die Bilder zum Spiel

Allofs: „Es ist ärgerlich…“

Valencia - Die Stimmen zum Unentschieden von Werder Bremen beim FC Valencia.
Allofs: „Es ist ärgerlich…“