Ressortarchiv: Werder

„Hier wird anders trainiert“

„Hier wird anders trainiert“

BREMEN - Von Björn Knips. Ob’s nun 16, 17 oder 18 Tage sind, so ganz genau weiß Marko Marin nicht, wie lange er nun schon bei Werder Bremen im Einsatz ist. Es kommt ihm ohnehin schon viel länger vor, weil er sich bei seinem neuen Club absolut wohl fühlt.
„Hier wird anders trainiert“
Niemeyer gibt nicht auf

Niemeyer gibt nicht auf

Werder-Bremen - BREMEN (kni) Es war eine besondere Einheit. Werder-Coach Thomas Schaaf hatte gestern Morgen nur die Profis zum Training bestellt, die noch etwas Rückstand haben. Zum Beispiel die U 21-EM-Teilnehmer Mesut Özil, Sebastian Boenisch und Marko Marin. Peter Niemeyer zählte auch zu den Auserwählten. Dabei hat er die komplette Vorbereitung mitgemacht. Doch nach der Verpflichtung von Tim Borowski
Niemeyer gibt nicht auf
Harnik: „Fritz hat es mir vorgemacht“

Harnik: „Fritz hat es mir vorgemacht“

Werder-Bremen - BREMEN (kni) Es war einmal der Stürmer Martin Harnik, es lebe der rechte Verteidiger Martin Harnik. Seit dieser Saison ist der 22-Jährige auf Anraten von Werder-Coach Thomas Schaaf weiter hinten zu finden. Denn dort habe er bessere Chancen. Doch dabei ist Geduld gefragt. „Ich bin zwar mit der Vorbereitung im Großen und Ganzen zufrieden, aber es gibt noch einige Baustellen gerade beim Defensivverhalten“, berichtet Harnik.
Harnik: „Fritz hat es mir vorgemacht“
Wolter sauer auf VfL-Fans: „Das ist eine Frechheit“

Wolter sauer auf VfL-Fans: „Das ist eine Frechheit“

Werder-Bremen - BREMEN (kni) Die 0:1-Niederlage am Dienstagabend beim VfL Osnabrück schmerzte Thomas Wolter eigentlich schon genug. Doch noch mehr wurmte den Coach vom Drittligisten Werder Bremen II das Verhalten der VfL-Fans. Die hatten lautstark gefordert: „Amateur-Teams raus aus Liga drei.“
Wolter sauer auf VfL-Fans: „Das ist eine Frechheit“

Prödl will jetzt schnell aufholen

Werder-Bremen - BREMEN (kni) Heimlich, still und leise hat sich Sebastian Prödl bei Werder zurückgemeldet.
Prödl will jetzt schnell aufholen
Der Elfer-Killer hat noch Pause

Der Elfer-Killer hat noch Pause

Werder-Bremen - BREMEN (kni) Er hüpfte von der einen in die andere Ecke und tauchte auch blitzschnell ab, trotzdem zappelte der Ball immer wieder hinter ihm im Netz. Was ist nur aus dem Elfmeter-Killer Tim Wiese geworden?
Der Elfer-Killer hat noch Pause
Almeida stiehlt Moreno die Show

Almeida stiehlt Moreno die Show

Werder-Bremen - BREMEN n Am Sonntag wird’s ernst: Werder Bremen startet mit dem DFB-Pokalspiel beim Zweitligisten Union Berlin (14.30/live bei Sky) in die Saison. Stellt sich die spannende Frage: Wie gut ist der Pokalsieger nach gut vier Wochen Vorbereitung mit zwei Trainingslagern und acht Testspielen schon drauf? Wir haben die einzelnen Akteure unter die Lupe genommen – und das sind unsere fünf Gewinner und fünf Verlierer der Vorbereitung:
Almeida stiehlt Moreno die Show

Tosic sucht neuen Club, findet aber keinen

Werder-Bremen - BREMEN (kni) Es klang schon ein wenig Verzweiflung mit, als Dusko Tosic gestern sagte: „Ich suche einen neuen Club, aber es gibt keine Anfragen.“ Der 24-Jährige hat längst begriffen, dass er bei Werder keine Zukunft mehr hat.
Tosic sucht neuen Club, findet aber keinen

Rosenberg wagt einen ersten Test

Werder-Bremen - BREMEN (kni) Vor einer Woche hieß es noch „Markus Rosenberg bekommt sein Knie nicht in den Griff“.
Rosenberg wagt einen ersten Test
Perfektes Juve-Debüt für Diego

Perfektes Juve-Debüt für Diego

Werder-Bremen - JEREZ (kni) Besser hätte das Debüt von Diego bei Juventus Turin nicht sein können. Bei seinem ersten Auftritt für seinen neuen Club steuerte der Ex-Bremer am Dienstagabend einen Treffer zum 3:0 (1:0)-Sieg gegen den koreanischen Club Seongnam bei. Nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen den FC Sevilla steht Juventus damit im Halbfinale des Peace-Cups im spanischen Jerez.
Perfektes Juve-Debüt für Diego
Tauschrausch in London?

Tauschrausch in London?

Werder-Bremen - BREMEN (csa) Wann hat diese Ungewissheit endlich ein Ende? Das Warten auf Claudio Pizarro ist schon längst eine Nervenprobe erster Güteklasse – und täglich wird’s schlimmer.
Tauschrausch in London?

EM-Traum von Ayik schon geplatzt

Werder-Bremen - MARIUPOL n Er hatte vom EM-Titel geträumt, doch für Werder-Talent Onur Ayik ist die U 19-Europameisterschaft in der Ukraine bereits nach der Vorrunde beendet. Mit der türkischen Nationalmannschaft verlor der Bremer in Mariupol die entscheidende Partie gegen Serbien mit 0:1. Zuvor hatten die Türken bereits gegen Spanien mit 1:2 verloren. Gegen Frankreich war immerhin ein 1:1 herausgesprungen.
EM-Traum von Ayik schon geplatzt
Pleite per Elfmeter beim Gruselkick in Osnabrück

Pleite per Elfmeter beim Gruselkick in Osnabrück

Werder-Bremen - OSNABRÜCK (csa/dpa) Mehr Mut im Angriff hatte Thomas Wolter gefordert – vergeblich. Die U 23 von Werder Bremen präsentierte sich gestern im zweiten Punktspiel der neuen Saison vollkommen harmlos und verlor das Nordderby der dritten Liga beim VfL Osnabrück mit 0:1 (0:0). Das Tor des Tages resultierte aus einem Elfmeter, den Matthias Heidrich verwandelte (68.).
Pleite per Elfmeter beim Gruselkick in Osnabrück
Für den Pokal reicht‘s noch nicht

Für den Pokal reicht‘s noch nicht

Werder-Bremen - Aus Meppen berichtet Björn Knips  Hoffentlich ist das kein schlechtes Omen: Werder Bremen hat gestern Abend in Meppen gegen den FC Valencia seinen letzten Test vor dem Pflichtspielstart verloren – und das ausgerechnet im Elfmeterschießen.
Für den Pokal reicht‘s noch nicht

Gespräch unter Streithähnen

Werder-Bremen - BREMEN (kni) Willi Lemke und Hans Schulz haben sich zu einer Aussprache getroffen. Schulz, Mitglied des Aufsichtsrates, hatte seinen Vorsitzenden Lemke wegen dessen Verhalten in der Personalie Born kritisiert. In der Aufsichtsratssitzung am 7. August soll erneut über die Auseinandersetzung diskutiert werden.
Gespräch unter Streithähnen

Prödl ist wieder dabei

Werder-Bremen - MEPPEN (kni) Sebastian Prödl ist zurück. Die Virus-Erkrankung, wegen der er den Großteil des ersten und das komplette zweite Trainingslager verpasst hatte, ist ausgestanden. Der Österreicher stand gestern im Bremer Kader für das Spiel gegen den FC Valencia und kam sogar in den letzten zehn Minuten zum Einsatz.
Prödl ist wieder dabei
Marin und Özil – heute beginnt die Zukunft

Marin und Özil – heute beginnt die Zukunft

BREMEN - von Carsten Sander. Bei der U 21-Nationalmannschaft haben sie‘s schon gemacht. Im Training auch. Aber gemeinsam im Werder-Dress? Diese Möglichkeit hat sich für Mesut Özil und Marko Marin in der laufenden Vorbereitung noch nicht ergeben. Doch heute ist es wohl so weit.
Marin und Özil – heute beginnt die Zukunft

„Owo“ zu Besuch

Werder-Bremen - BREMEN n Diese Rastalocken können nur einem gehören: Patrick Owomoyela. Gestern machte der ehemalige Werder-Profi Station in Bremen und besuchte die alten Kollegen in der Kabine. „Owo“ hatte bei Borussia Dortmund einen trainingsfreien Tag und nutzte den zu Abstechern an die Weser und in seine Heimat Hamburg.
„Owo“ zu Besuch
Chelsea zurück in London – geht‘s jetzt voran?

Chelsea zurück in London – geht‘s jetzt voran?

Werder-Bremen - BREMEN (csa) Claudio Pizarro ist gerne in den USA. In Florida soll er sogar ein Haus besitzen – als Refugium für sich und seine Familie. Doch der jüngste Trip in die Staaten dürfte dem Peruaner gar nicht gefallen haben. Mit dem FC Chelsea war er durchs Land getingelt, um gegen Mannschaften wie Seattle Sounders, Inter und AC Mailand sowie Club America aus Mexiko zu spielen.
Chelsea zurück in London – geht‘s jetzt voran?

Nordderby bei den „kleinen Fehlstartern“ aus Osnabrück

Werder-Bremen - BREMEN (csa) Zweites Spiel, erstes Nordderby für Werder Bremens U 23. In der dritten Liga muss das Team heute (19.00 Uhr) beim VfL Osnabrück antreten. Eine reizvolle Partie, in der es vor allem für die Gastgeber schon um sehr viel geht.
Nordderby bei den „kleinen Fehlstartern“ aus Osnabrück
Mosquera – irgendwann soll er für Werder stürmen

Mosquera – irgendwann soll er für Werder stürmen

Werder-Bremen - BREMEN (csa) Was Sportdirektor Klaus Allofs bereits angekündigt hatte, ist nun perfekt: Werder hat den Vertrag mit Sturmtalent John Jairo Mosquera bis 2012 verlängert, leiht den Kolumbianer aber bis 2011 an Zweitligist und DFB-Pokal-Gegner Union Berlin aus. Sollte der Hauptstadtclub jedoch in die dritte Liga absteigen, würde der Ausleihvertrag bereits 2010 enden.
Mosquera – irgendwann soll er für Werder stürmen
Bremen blamiert sich beim letzten Tanz auf dem Tivoli

Bremen blamiert sich beim letzten Tanz auf dem Tivoli

Werder-Bremen - Aus Aachen berichtet Carsten Sander - Der Tivoli bebte ein letztes Mal. Und Werder Bremen wurde dabei kräftig durchgeschüttelt. Im vorletzten Test der Saisonvorbereitung und eine Woche vor dem DFB-Pokalspiel bei Union Berlin verlor der Bundesligist gestern Abend beim Zweitligisten Alemannia Aachen mit 2:3 (0:3).
Bremen blamiert sich beim letzten Tanz auf dem Tivoli
Zengin – der Mini-Özil

Zengin – der Mini-Özil

Werder-Bremen - BREMEN n So ein klein wenig erinnert Serhan Zengin bereits an Mesut Özil. Größe, Statur, feine Ballbehandlung. Freilich ist der 19-Jährige noch längst nicht so weit wie der ein Jahr ältere Werder-Profi. Doch der junge Mittelfeldspieler von Werder II „ist auf einem guten Weg“, wie sein Trainer Thomas Wolter findet.
Zengin – der Mini-Özil
25 000 trotzen dem Regen und feiern die Mannschaft

25 000 trotzen dem Regen und feiern die Mannschaft

Werder-Bremen - BREMEN (flü)  Klaus Allofs war begeistert: „Ich muss vor den Fans den Hut ziehen. Trotz der Witterungsverhältnisse haben sie mit uns ein tolles Fest gefeiert und sich nicht beirren lassen.“
25 000 trotzen dem Regen und feiern die Mannschaft

Bedrohung aus Stuttgart

Werder-Bremen - BREMEN (csa) Die Bedrohung aus Stuttgart wird immer größer. Claudio Pizarro soll bei der Suche nach einem Ersatz für Mario Gomez bei den Schwaben wieder eine größere Rolle spielen. Das ist schlecht für Werder, denn die Stuttgarter haben die mögliche Teilnahme an der Champions League als Lockmittel – Bremen nur die Europa League.
Bedrohung aus Stuttgart
Vereinsseite des SV Werder Bremen

Vereinsseite des SV Werder Bremen

Vereinsseite des SV Werder Bremen

0:0 – Werder II ärgert Favoriten aus Erfurt

Werder-Bremen - BREMEN (flü). Gelungener Saisonauftakt für Werder Bremen II in der Dritten Liga: Die Mannschaft von Trainer Thomas Wolter kam gestern gegen Rot-Weiß Erfurt, einen der Titelkandidaten, zu einem verdienten 0:0. Bei etwas mehr Mut im Spiel nach vorn hätten die Bremer sogar gewinnen können, was Erfurts Trainer Rainer Hörgl später auch einräumte: „Wir können froh sein, diesen Punkt mitzunehmen.
0:0 – Werder II ärgert Favoriten aus Erfurt
Werder-Profis von den Fans wie Popstars gefeiert

Werder-Profis von den Fans wie Popstars gefeiert

BREMEN. Von Arne Flügge - Die Unwetter scheinen Werder Bremen in diesem Sommer zu verfolgen. Zuerst war das Testspiel gegen West Ham United buchstäblich ins Wasser gefallen, am vergangenen Donnerstag dann musste die Live-Übertragung in Frankfurt wegen Blitz, Donner und Starkregen abgebrochen werden – und nun traf’s gestern auch die Bremer Anhänger.
Werder-Profis von den Fans wie Popstars gefeiert
Als Bargfrede traf, lief nur ein Notprogramm . . .

Als Bargfrede traf, lief nur ein Notprogramm . . .

Werder-Bremen - BREMEN (flü/kni) n Ein klein wenig traurig war Philipp Bargfrede schon. Als der 20-jährige Mittelfeldspieler das 2:0 für Werder erzielte, lief im Hessischen Rundfunk ein Notprogramm. Der Sender hatte die Live-Übertragung vom Spiel der Bremer beim FSV Frankfurt wegen des heftigen Unwetters abgebrochen.
Als Bargfrede traf, lief nur ein Notprogramm . . .
Dienstantritt mit Dauergrinsen

Dienstantritt mit Dauergrinsen

WERDER-BREMEN. Von Arne Flügge - Eine Zahnpasta-Werbung ist nichts dagegen: Tim Borowski hatte gestern Mittag bei seiner offiziellen Vorstellung in Bremen ein Dauergrinsen aufgelegt, so sehr freute er sich über seine Rückkehr zu Werder Bremen. Und die Freude soll noch viel größer werden, Borowski über den Club den Weg zurück in die Nationalmannschaft finden.
Dienstantritt mit Dauergrinsen
Frings: „Für mich ist es mehr als nur ein Testspiel“

Frings: „Für mich ist es mehr als nur ein Testspiel“

Werder-Bremen - AACHEN/BREMEN (kni/flü) n Nach der Stadioneinweihung am Donnerstag in Frankfurt ist Werder diesmal als Gast bei einem Abschied gefragt: Zum letzten Spiel auf dem berühmten Tivoli hat Alemannia Aachen den Bundesligisten aus dem Norden eingeladen. Und ein Bremer freut sich ganz besonders auf die morgige Partie (19.00 Uhr/live im DSF): Torsten Frings.
Frings: „Für mich ist es mehr als nur ein Testspiel“

Kein Risiko bei Marin

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Die Fußverletzung, die Marko Marin seit der U 21-EM mit sich herumschleppt, lässt ein Mannschaftstraining weiterhin nicht zu. Werders Neuzugang absolviert derzeit nur individuelle Einheiten. Wann der 20-Jährige wieder voll einsteigen kann, darüber wollte Bremens Sportchef Klaus Allofs keine Prognose abgeben. „Wir werden auf keinen Fall etwas überstürzen.
Kein Risiko bei Marin

Sechs Kilo weg – Almeida leichtfüßig wie noch nie

Werder-Bremen - BREMEN (flü/kni) n Das Lob kam von höchster Stelle. „Das ist der Hugo Almeida, den wir sehen wollen“, urteilte Werder-Sportchef Klaus Allofs nach dem 2:1 im Testspiel beim FSV Frankfurt über seinen bulligen Stürmer. Der Portugiese hatte nicht nur den Treffer zum 1:0 erzielt, sondern darüber hinaus eine starke Leistung abgeliefert.
Sechs Kilo weg – Almeida leichtfüßig wie noch nie

2:1 und einen Leader gewonnen

Werder-Bremen - Aus Frankfurt berichtetArne FlüggeFRANKFURT (Eig. Ber.) n Er spielt, er spielt nicht, er spielt, er spielt nicht – um Punkt 20.15 Uhr hatte das Gänseblümchenzupfen gestern Abend ein Ende. Nur knapp 30 Stunden nach seiner Verpflichtung vom FC Bayern München stand Tim Borowski schon in der Werder-Startelf. Und der Mittelfeldspieler feierte beim mageren 2:1 (1:0) im Testspiel bei Zweitligist FSV Frankfurt ein gelungenes Debüt über 60 Minuten.
2:1 und einen Leader gewonnen
Borowski beerbt Baumann

Borowski beerbt Baumann

Werder-Bremen - BREMEN (flü) Ein erfahrener Mann ist gegangen. Frank Baumann hat seine Karriere beendet. Dafür ist ein erfahrener Mann zurückgekommen. Tim Borowski hat bei Werder für drei Jahre unterschrieben. Und „Boro“ soll „Baumi“, mit dem er sieben Jahre lang Seite an Seite gespielt hat, nun ersetzen.
Borowski beerbt Baumann
Werder II legt los – und Wolter freut sich drauf

Werder II legt los – und Wolter freut sich drauf

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Die harte Vorbereitung ist vorbei – jetzt wird’s für Werder Bremen II wieder ernst. Mit einem Heimspiel morgen (14.00 Uhr/Platz „11“) startet die Mannschaft von Trainer Thomas Wolter in die neue Saison der dritten Liga. Und zum Auftakt erwartet Werder gleich ein harter Brocken. In Rot-Weiß Erfurt kommt einer der Titelkandidaten an die Weser. „Und danach geht’s gleich gegen Osnabrück.
Werder II legt los – und Wolter freut sich drauf
„Tag der Fans“ diesmal auf der „Werderweide“

„Tag der Fans“ diesmal auf der „Werderweide“

Werder-Bremen - BREMEN n Die Bürgerweide wird morgen zur „Werderweide“. Denn: Der „Tag der Fans“ findet in diesem Jahr nicht rund ums Weserstadion statt (die laufenden Bauarbeiten lassen das nicht zu), sondern auf dem Gelände am Bremer Hauptbahnhof sowie im AWD-Dome. Um 10.00 Uhr geht’s los – dann bieten Werder Bremen und seine Partner jede Menge grün-weiße Unterhaltung.
„Tag der Fans“ diesmal auf der „Werderweide“

Niemeyer geschont

Werder-Bremen - FRANKFURT (flü) n Peter Niemeyer trat gestern nicht die Reise nach Frankfurt an. Bremens Mittelfeldspieler hatte sich in der Partie beim VfL Wolfsburg am Montag eine Sprunggelenksverletzung zugezogen, die einen Einsatz gestern unmöglich machte. Bei einem Band am linken Knöchel sind einige Fasern gerissen.
Niemeyer geschont
Allofs: „Das war nicht die feine Art“

Allofs: „Das war nicht die feine Art“

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Der Machtkampf im Werder-Aufsichtsrat zwischen Willi Lemke und Hans Schulz sowie die Witze des ehemaligen Werder-Bosses Jürgen L. Born über Lemke auf dem Schützenfest in Twistringen haben hohe Wellen geschlagen. Wie geht die Werder-Geschäftsführung damit um?
Allofs: „Das war nicht die feine Art“
Almeida fit für Partie in Frankfurt

Almeida fit für Partie in Frankfurt

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Hugo Almeida ist erleichtert. Wegen anhaltender Probleme im Leistenbereich war der Werder-Stürmer sogar zu einem Spezialisten nach Berlin gefahren, um sich dort behandeln zu lassen. „Ich hatte wegen der starken Schmerzen Angst, dass etwas Schlimmeres passiert ist“, sagt der Portugiese.
Almeida fit für Partie in Frankfurt
Perfekt: Borowski wieder da

Perfekt: Borowski wieder da

Werder-Bremen - BREMEN (Eig. Ber.) n Der verlorene Sohn ist wieder zurück! Tim Borowski wechselt mit sofortiger Wirkung von Bayern München zu Werder Bremen und erhält dort einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2012 mit einer Option auf ein weiteres Jahr. Bereits heute stößt der 29-jährige Mittelfeldspieler in Frankfurt zur Mannschaft und steht am Abend im Testspiel gegen Zweitligist FSV Frankfurt im Kader. Über die Ablösesumme für Borowski vereinbarten die Clubs Stillschweigen. Dem Vernehmen nach sollen die Bremer aber rund 1,5 Millionen Euro bezahlen. Borowski, der somit in München nur ein einjähriges Gastspiel absolvierte, besaß bei den Bayern noch einen Vertrag bis 2011. Doch bereits vor einigen Wochen war ihm mitgeteilt worden, dass der deutsche Rekordmeister nicht mehr mit ihm plant.
Perfekt: Borowski wieder da
„Ich weiß, es passt einfach“

„Ich weiß, es passt einfach“

Werder-Bremen - MÜNCHEN (Eig. Ber.) Tim Borowski saß gestern Abend in München schon auf gepackten Koffern. Heute fliegt er nach Frankfurt, um sich Werder – seiner alten und neuen Mannschaft – anzuschließen. Vorher gab’s noch eine Menge zu erledigen: Vertragsauflösung bei den Bayern, Formalitäten und eben Koffer packen. Dennoch nahm sich der 29-jährige Mittelfeldspieler viel Zeit für ein Interview.
„Ich weiß, es passt einfach“

Mosquera bleibt – und geht

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Der bis 2010 datierte Vertrag von Stürmer John Jairo Mosquera wird von Werder vorzeitig bis zum 30. Juni 2012 verlängert. Doch Hoffnungen, in Bremen zu bleiben, darf sich der junge Kolumbianer nicht machen. Praktisch in einem Atemzug wird Mosquera jetzt an Zweitliga-Aufsteiger Union Berlin ausgeliehen.
Mosquera bleibt – und geht
Werder will mit Schaaf schnell verlängern

Werder will mit Schaaf schnell verlängern

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Seit zehn Jahren ist Thomas Schaaf nun Werder-Trainer – und geht’s nach Klaus Allofs, so dürfte das Engagement des 48-Jährigen an der Weser ruhig noch ein paar Jahre länger dauern. „Wir brauchen nicht nur eine gute Mannschaft, sondern auch einen guten Trainer. Und Thomas ist genau der Richtige für Werder“, sagte Allofs gestern: „Wir arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen.
Werder will mit Schaaf schnell verlängern
Stippvisite in Bremen: Köpke besucht Wiese

Stippvisite in Bremen: Köpke besucht Wiese

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Hoher Besuch gestern in Bremen: Bundestorwarttrainer Andreas Köpke schaute am Morgen beim Werder-Training zu. Ganz klar, dass er dabei Tim Wiese besonders in Augenschein nahm. Der Werder-Keeper ist einer der Kandidaten für die Nationalmannschaft bei der WM im kommenden Jahr in Südafrika. „Ich bin aber nicht offiziell hier. Es ist ein privater Besuch.
Stippvisite in Bremen: Köpke besucht Wiese

0:2 – verpatzte Generalprobe

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Am Samstag startet Werder II mit einem Heimspiel gegen Rot-Weiß Erfurt in die neue Saison – die Generalprobe allerdings ging gründlich daneben.
0:2 – verpatzte Generalprobe

Husejinovic und Vranjes fehlten

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Nanu, da fehlten doch zwei? Jurica Vranjes und Said Husejinovic waren gestern Morgen nicht beim Training. Trainer Thomas Schaaf klärte später aber auf: „Beide haben sich dem obligatorischen Medizincheck unterzogen.“ Den musste auch Dusko Tosic über sich ergehen lassen. Daher durfte der Serbe das Training vorzeitig beenden. Peter Niemeyer konnte gestern nur eingeschränkt trainieren.
Husejinovic und Vranjes fehlten
Borowski kehrt nach Bremen zurück

Borowski kehrt nach Bremen zurück

München - Tim Borowski hat das für ihn enttäuschende Kapitel FC Bayern München nach nur einer Saison beendet und kehrt “nach Hause“ zum SV Werder Bremen zurück.
Borowski kehrt nach Bremen zurück

Es läuft besser als geplant

Werder-Bremen - BREMEN (csa) Als er den Ball zur Führung gegen den VfL Wolfsburg über die Linie gespitzelt hatte, jubelte Per Mertesacker wie nach einem Bundesliga-Treffer. Dabei war’s nur der „Supercup“ gegen Meister VfL Wolfsburg, ein Testspiel eben. „Aber ein gutes, da darf man sich dann schon mal freuen“, meinte „Merte“: „Es muss ja nicht immer alles im Schweigen passieren.“
Es läuft besser als geplant

Entwarnung für Almeida

Werder-Bremen - BREMEN (csa) Hugo Almeida kann aufatmen. Die Leistenprobleme, wegen denen er am Montag extra nach Berlin gereist war, um sich von einem Spezialisten untersuchen zu lassen, haben offenbar keine ernste Ursache. Schon am Abend tauchte der Spieler in Wolfsburg auf – mit einem Taxi aus Berlin angereist. Gestern trainierte Almeida bereits wieder ganz normal mit der Mannschaft.
Entwarnung für Almeida