Ressortarchiv: Werder

Wer ist die wahre Nummer eins?

Werder-Bremen - BREMEN n Besser hätten es die Terminplaner der Bundesliga gar nicht machen können: Direkt nach den Länderspielen stehen sich am Sonntag (17.00 Uhr) ausgerechnet Tim Wiese und Robert Enke gegenüber. Auf der einen Seite der Bremer, der von seiner Reservistenrolle im DFB-Team ziemlich enttäuscht ist. Auf der anderen Seite der Hannoveraner, der nach seinen beiden Einsätzen in der Nationalelf richtig zufrieden ist. Jetzt kommt’s im Weserstadion zum Duell – und dieses Aufeinandertreffen bietet vor allem dem Werder-Keeper die große Chance, mit einer herausragenden Leistung Boden gut zu machen.
Wer ist die wahre Nummer eins?

„Hier überrascht mich gar nichts“

Werder-Bremen - BREMEN (kni) Leuchtend rosafarbenes T-Shirt, die Haare zum Zopf gebunden und fröhlich ein Lied summend: Claudio Pizarro kam gestern bestens gelaunt zum Training – das sommerliche Wetter hatte ganze Arbeit geleistet. Denn eigentlich war der Werder-Star gar nicht so gut drauf.
„Hier überrascht mich gar nichts“

ManU-Star adelt Naldo

Werder-Bremen - BREMEN (kni) Große Ehre für Naldo: Der Werder-Profi wurde in einem „kicker-Interview“ von Nemanja Vidic geadelt. Und das ist nicht irgendwer – der Serbe in Diensten von Manchester United zählt derzeit zu den besten Innenverteidigern der Welt.
ManU-Star adelt Naldo
„Pizarros Image wird ihm nicht gerecht“

„Pizarros Image wird ihm nicht gerecht“

Werder-Bremen - BREMEN (csa) Die Personalie Claudio Pizarro – sie erregt nicht erst seit gestern die Bremer Gemüter. Passt er, der Tore am Fließband schießt, der aber auch dem Verdacht der Steuerhinterziehung und anderer Finanzdelikte ausgesetzt ist, zum Werder-Image des „sauberen“ Clubs?
„Pizarros Image wird ihm nicht gerecht“

Jähes Ende der gerade erst gestarteten Aufholjagd?

Werder-Bremen - BREMEN (csa) Dieser Gegner kommt zur Unzeit: Mit einem 3:1 über Kickers Offenbach hat Werder Bremen II in der Dritten Liga gerade die Aufholjagd eingeleitet, da droht selbiger schon wieder ein jähes Ende. Denn die Bremer müssen heute (19.30 Uhr) bei Spitzenreiter Union Berlin antreten.
Jähes Ende der gerade erst gestarteten Aufholjagd?