Die Angst vor Pizarro

Bremen - (flü/mr) · Seit dem 25. Februar 2010 ist Claudio Pizarro der absolute Twente-Schreck. Im Rückspiel der Europa League (erste K.o.-Runde) traf der Werder-Stürmer beim 4:1 im Weserstadion drei Mal, bereitete das vierte Tor durch Naldo auch noch vor – und schmiss Enschede fast im Alleingang raus.

„Das war nicht schlecht“, schmunzelte Pizarro gestern, fügte aber mit ernster Miene an: „Die Tore sind Geschichte. Und jetzt müssen wir neue Geschichte schreiben. Das Wichtigste ist, dieses Spiel zu gewinnen. Wenn ich dabei wieder treffe – umso schöner.“

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare