Trainerstimmen

„Angst und bange“

Holger Stanislawski und Thomas Schaaf

Sinsheim - Das sagten die Trainer nach Werder Bremens 2:1-Sieg gegen TSG 1899 Hoffenheim:

Holger Stanislawski (1899 Hoffenheim): „Das waren heute zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten von uns, nach acht Minuten hatten wir bereits drei 100-prozentige Torchancen, aber wir haben uns nicht mit Toren belohnt. In der zweiten Halbzeit haben wir dann alles vermissen lassen und kein Selbstvertrauen mehr. Deshalb war es auch eine verdiente Niederlage.“

Werder gegen Hoffenheim

Die Joker stechen erneut

Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © nordphoto, dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © dpa
Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel ist Werder Bremen auf den zweiten Rang der Fußball-Bundesliga vorgerückt. Bei der TSG 1899 Hoffenheim gewannen die Bremer nach Toren von Marko Arnautovic und Markus Rosenberg mit 2:1 - Verlierer des Spiels: Die Bremer "Fans" - Ein Teil von ihnen lieferte sich eine wilde Schlägerei mit den Ordnern. © dpa

Thomas Schaaf (Werder Bremen): „Das war ein sehr unterhaltsames Spiel. Allerdings ist mir nach den ersten 15 Minuten an der Seitenlinie angst und bange geworden. Da sind wir mächtig unter Druck geraten. In der zweiten Halbzeit haben wir aber dann viel mehr Ruhe ins Spiel gebracht und dann glücklicherweise auch noch die entscheidenden Tore erzielt.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Werder-Stürmer Niclas Füllkrug und sein kroatisches Geheimnis

Werder-Stürmer Niclas Füllkrug und sein kroatisches Geheimnis

Werder-Stürmer Niclas Füllkrug und sein kroatisches Geheimnis
Ein Kuss sagt alles: Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch sind bei Werder Bremen zur Einheit verschmolzen

Ein Kuss sagt alles: Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch sind bei Werder Bremen zur Einheit verschmolzen

Ein Kuss sagt alles: Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch sind bei Werder Bremen zur Einheit verschmolzen
Junger Trainer setzt auf Erfahrung: Ole Werner startet bei Werder Bremen mit Altersrekord

Junger Trainer setzt auf Erfahrung: Ole Werner startet bei Werder Bremen mit Altersrekord

Junger Trainer setzt auf Erfahrung: Ole Werner startet bei Werder Bremen mit Altersrekord
„Norddeutsch-nüchtern“ - so macht Ole Werner Werder Bremen flott

„Norddeutsch-nüchtern“ - so macht Ole Werner Werder Bremen flott

„Norddeutsch-nüchtern“ - so macht Ole Werner Werder Bremen flott

Kommentare